Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

Diskutiere Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin, Ich habe mich die letzten Tage mit dem Kauf einer Mühle beschäftigt und bin dabei von einer Gastroback mittlerweile bei den folgenden...

  1. #1 Naironus, 22.08.2013
    Naironus

    Naironus Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Ich habe mich die letzten Tage mit dem Kauf einer Mühle beschäftigt und bin dabei von einer Gastroback mittlerweile bei den folgenden beiden Modellen gelandet:
    - Mahlkönig Vario Home
    - Compak K-3 Touch Advanced

    Einiges konnte ich schon zu den beiden Maschinen lesen, mich würde aber interessieren, wie eure Erfahrungen mit den Maschinen sind.[​IMG]

    Wichtig ist vielleicht noch anzumerken, dass ich die Mühle zwar im Schwerpunkt für die Espressozubereitung nutzen möchte, aber ebenso für meine Stempelkanne.
    Derzeit tendiere ich aufgrund des verschließbaren Bohnenbehälters und der angeblich geringeren Verschmutzung durch ausgeworfenes Pulver zur Compak K-3.

    Besten Dank schon im Voraus für die Antworten :)
     
  2. #2 Pietpresso, 22.08.2013
    Pietpresso

    Pietpresso Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    7
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Moin moin,

    hast Du die Suchfunktion (google-Suche rechts über dem Werbebalken) schon genutzt? Es gibt schon einige Threads über die Mühlen und speziell auch über den Vergleich. Schau mal z.B. hier oder auch hier. Wobei es bei diesen Vergleichen wohl nicht im Speziellen um die Advancend Touch geht.
     
  3. #3 Naironus, 22.08.2013
    Naironus

    Naironus Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Ah ok, die Beiträge habe ich nicht gefunden, aber habe die google-Suche auch nicht genutzt, bzw. jetzt auch erst gesehen :-D

    Dann möchte ich hier einmal etwas konkreter werden.
    Ich möchte mir in der nächsten Zeit eine La Pavoni Professional zulegen und halt vorher eine Kaffeemühle kaufen.
    Da die Compak K-3 die Mahlzeit für ein Doppelsieb einfach nur verdoppelt, würde mich interessieren, wie das bei der La Pavoni aussieht.
    fasst das Doppelsieb die doppelte Menge an Pulver oder werde ich da dann an der Compak ständig rumschrauben müssen??

    Auch bei dieser Frage hoffe ich, dass ich nicht irgendwelche Threads übersehen habe, die das Thema schon beackert haben :lol:
     
  4. #4 HHarlekin, 22.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Du kannst in ein Pavoni-2er-Sieb das Doppelte des Einsers reinpacken,
    aber das ist nicht der Punkt. Wieviel ins Sieb muß hat vor allem mit der verwendeten Bohne zu tun,
    aber auch mit dem persönlichen Geschmack.
    Beispiel: Wenn ins 1er 8, 9 oder 10 g müssen, damit es mundet, heißt das noch lange nicht,
    daß dann automatisch ins 2er 16, 18 oder 20 g müssen.
    Persönlicher Geschmack spielt auch eine Rolle. Dem einen schmeckt eine Sorte normal, dem anderen höherdosiert, eine Sorte braucht mehr, eine andere weniger Pulver.
    Wie das Ganze mit der Mühle, deren Timer, deiner Maschine und dir in Einklang zu bringen ist, wirst du für jede Bohne neu herausfinden müssen, d. h., das neue Einstellen bleibt dir ebensowenig erspart, wie evtl. Nachmahlen z. B. bei Siebwechsel, von Veränderungen der Bohnen, wenn sie z. B. mehrere Tage im Hopper liegen, rede ich noch garnicht. All das erspart dir auch ein Timer nicht.
    Das sind alles Gründe warum z. B. ich auf eine Timermühle verzichte, und mich nach anderen Meßmöglichkeiten richte.
    Eine andere Variante wäre eine timerlose Mühle plus Fototimer.

    Empfehlenswert zum Thema Pavoni:

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...1-praxistippsammlung-la-pavoni-handhebel.html

    Lies dich da mal rein.


    Gründe
     
  5. #5 Augschburger, 22.08.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.508
    Zustimmungen:
    7.627
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Möchte noch anmerken, dass Angelo von Imprezza letztens eine K3 mit Timerverstellung an der Front vorgestellt hat, da muss man nicht mehr die Mühle kippen.
    Ansonsten: Ich habe die K3 touch und die Vario Home II. Nachdem mich die Vario nervt, weil ich Probleme mit der Mahlgradverstellung habe (dauert ewig, bis die Änderung an der Kaffeemaschine angekommen ist), tendiere ich derzeit eher wieder in Richtung Direktverstellung am Mahlscheibenträger, so wie bei der K3. Eigentlich wollte ich die Vario für schnelle Wechsel zwischen Mahlgraden nutzen, aber irgendwie bin ich wohl zu blöd.
     
  6. #6 S.Bresseau, 22.08.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.882
    Zustimmungen:
    5.680
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Wenn es nur der Timer ist: Man kann auch externe Fototimer verwenden - wenn man den Platz hat und mit der Optik klarkommt.

    @Hans-Jörg ich kann mir nicht vorstellen, dass es an Dir liegt. Haben die Hebel Spiel? man liest ja öfter mal von Stress mit dem Verstellmechanismus. Hattest Du die Probleme von Anfang an?

    Der solide klassische Schraubmechanismus aus Metall der K3 ist jedenfalls für mich um Welten vertrauenserweckender als all diese Plastikmechanismen, wie sie z.B. in den Graefs oder Baratzas verbaut werden (ich hatte kurz die Preciso). Da kann schon mal gerne ein Näschen abbrechen. Neulich hat jemand aus diesem Grund einen Graef Mahlkranzträger gebraucht gesucht, weil er neu 50 (!) Euro kostet, also fast die Hälfte einer neuen Mühle. Nur zum Vergleich: Der Mahlkranzträger und die Motorabdeckung (= Mahlkammer) der Lux/Challenge etc., ebenfalls aus Plastik, kosten jeweils 12 Euro.
     
  7. #7 Augschburger, 22.08.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.508
    Zustimmungen:
    7.627
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Ich bin der dritte Besitzer, und ja, mir dauerte das Warten auf Verbesserung schon immer zu lange, auch wenn ich links nur um eine Raste verstellt habe. Vielleicht mal die K3 aus dem Büro mit heimnehmen und die Vario zerlegen...
     
  8. #8 Naironus, 22.08.2013
    Naironus

    Naironus Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Ich habe gerade gelesen das bei der Compaq das wiederfinden der Mahleinstellung schwierig ist. Wie exakt lässt sich denn sowas einstellen und funktioniert es wenn ich mir gefundene Einstellungen mit net angeklebt Faden oder so markiere?
    Möchte die Mühle ja am liebsten auch für meine Stempelkanne nutzen. Zwar nicht im Schwerpunkt, schön wäre es aber schon:D.
     
  9. #9 Augschburger, 22.08.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.508
    Zustimmungen:
    7.627
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Das "schwer Finden" bezieht sich imho nur darauf, dass Du keine Zahlen hast zum merken und wiederfinden. Mit Faden, Edding, Dremel ist das kein Problem.
    Wenn der Gnubbel da steht, wo er vorher irgendwann mal stand, ist der Mahlgrad exakt derselbe.
    Allerdings ist Dein Kaffee dann anders, das ist halt ein Naturprodukt und der Kaffeerösterbediener ist ein Mensch. ;-)

    Das größere Problem dürfte sein, die Mischung/Röstung zu finden, die im Siebträger und French Press schmeckt. Ansonsten musst Du immer die Bohnen wechseln und die 2 Portionen, die nach dem Verschließen des Hoppers im Mahlwerk bleiben, entweder geplant vorher trinken oder wegschmeißen.
     
  10. #10 Naironus, 23.08.2013
    Naironus

    Naironus Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Ok, das ist ja mal ne gute Nachricht :)
    Was den Kaffee angeht, werden es schon zwei Sorten sein. Die Bohnen für die French Press werde ich wohl abwiegen und dann komplette Portionen mahlen, damit nichts zurück bleibt und auch die Menge des Espressos werde ich grob planen :) Reste werden dann vorher halt getrunken.
     
  11. #11 Pietpresso, 23.08.2013
    Pietpresso

    Pietpresso Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    7
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    Moin moin Naironus,

    der Trend geht hier ganz klar in Richtung Zweitmühle ;-).

    Es geht selbstverständlich auch mit einer, aber mir ist das ehrlich gesagt zu nervig. Kannst ja mal auf dem Gebrauchtmarkt hier schauen, ob es nicht irgendwann eine günstige kleine Mühle gibt. Gerade für French Press braucht es ja nicht den feinen Mahlgrad wie bei Espressobohnen. Momentan wird hier eine Nemox Lux z.B. angeboten für um die 80 €. Ob das jetzt ein Schnäppchen ist, kann ich Dir auch nicht sagen. Aber so eine würde ja reichen. Und das wäre es mir - langfristig gesehen - wert.

    Aber der Nervtoleranzfaktor ist ja bei jedem Menschen anders, nicht wahr ;-)?

    Viele Grüße,
    Peter
     
  12. #12 Naironus, 23.08.2013
    Naironus

    Naironus Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

    In der Tat ist das wohl die beste Lösung :)
    Leider ist meine Küche nicht so groß, dass ich mir einen so großen Maschinenpark mal eben in so hinstellen kann :lol:. Zumal ich relativ ambitioniert koche und den mir eigentlich jetzt schon der Platz nicht mehr reicht :-? Wenn das Platzproblem gelöst ist und ich meine Pavoni habe, werde ich sicher darüber nachdenken eine kleine Zweitmühle zu kaufen.
    Und ob mich der Bohnenwechsel nerven wird, muss ich ja auch erst herausfinden. Meine Freundin nutzt eine Philips HD 7753, wenn ich also mal keine Lust auf Bohnenwechsel habe, dann klau ich mir bei ihr eine Tasse ;-)

    Meine Kaufentscheidung ist damit auch auf die Compak K-3 gefallen und danke an der Stelle für die hilfreiche Beratung :)
     
Thema:

Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home

Die Seite wird geladen...

Compak K-3 vs. Mahlkönig Vario Home - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Quickmill Siebträger 3 Flügel

    Quickmill Siebträger 3 Flügel: Hallo zusammen, Hat zufällig jemand einen Quickmill Siebträger mit 3 Flügeln rumliegen den er nicht mehr braucht? Da es ein test wird, ob er in...
  2. Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch

    Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch: Hallo zusammen, mein Name ist Benedikt, ca. 30 Jahre alt und wohnhaft im Ländle im Süden der Republik. Ich bin, wie der Titel schon sagt,...
  3. [Vorstellung] Café Concordia, Bremen [HB]

    Café Concordia, Bremen [HB]: Moin, hejsan und Hallo zusammen, wo früher das alte Theater Concordia stand, in »Q17« in der Schwachhauser Heerstraße in Bremen, entsteht gerade...
  4. [Erledigt] Tidaka 3-Loch Dampfdüse mit Multi 10 Innengewinde

    Tidaka 3-Loch Dampfdüse mit Multi 10 Innengewinde: Hallo, ich verkaufe eine Tidaka 3-Loch Dampfdüse mit Multi 10 Innengewinde 15€ inklusive Versand
  5. [Verkaufe] Verkaufe Mahlkönig VTA6

    Verkaufe Mahlkönig VTA6: Verkaufe die leistungsstärkste Kaffeemühle der Welt Mahlkönig VTA6 mit 380 Volt Anschluss und gebrauchten Mahlscheiben für 700 Euro und mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden