Computerspezialisten

Diskutiere Computerspezialisten im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Gibt es hier Leute, die sich gut mit Computer auskennen? Ich habe folgendes Problem: ich habe Anfang September bei Amazon.com etwas bestellt....

  1. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Gibt es hier Leute, die sich gut mit Computer auskennen?
    Ich habe folgendes Problem: ich habe Anfang September bei Amazon.com etwas bestellt. Anfangs war noch alles okay, aber nach ein paar Tagen hat sich in meinem Bestelldetails das Bild geändert. Wenn man dann auf das Bild klickt wird man ja gleich auf die Produktseite geleitet. Da war noch alles, wie ich es bestellt habe. Sicherheitshalber habe ich ein Screenshot gemacht. Leider war ich da mit dem Handy unterwegs und so habe ich es versäumt von der gesamten Webseite ein Bild zu machen. Zwar sieht man auf dem Bild alle Teile (war ein Bundle), aber eben nicht den Text. Das ist ärgerlich, weil das dann noch eindeutiger gewesen wäre. Es kam, wie es kommen musste, ein Teil fehlt.
    Ich habe den Verkäufer kontaktiert, der tat erst auf unschuldig, das Angebot, wie ich es beschrieben habe, hätte so nie existiert. Dann habe ich ihn den Screenshot geschickt und es kam nur zurück, dass er das auch nicht verstünde, denn so ein Angebot gab es nie. Er empfahl mir Amazon direkt zu kontaktieren. Das tat ich auch, mit bitte um Aufklärung. Ich erklärte auch, dass ich den Verkäufer kontaktiert habe und er das ganze nicht verstehe, denn es hätte angeblich nie das Angebot so gegeben. In einer zweiten Mail schickte ich dann auch den Screenshot und fragte, ob ich irgendwas missverstanden hätte und wie man das Problem lösen könne. Ich meinte, dass zurückschicken für mich keine Option wäre, da ich die Ware ja schon gern behalten möchte, Ein Gutschein macht wenig Sinn, da der nur auf Amazon.com, nicht aber auf Amazon.de gültig wäre, also eigentlich nur eine Preisreduzierung Sinn machen würde.
    Die Antwort vom Amazon kam schnell, sie haben mir den kompletten Betrag zurück überwiesen und ich könnte die Ware dennoch behalten. Da war ich doch etwas baff, denn so wollte ich das ja nun auch nicht.
    Nun habe ich eine wütende Mail von dem Verkäufer bekommen, wo er mich des Betrugs bezichtigt.

    So und nun zur eigentlichen Frage. Legt der Browser nicht auch Bilder ab? Also gibt es irgendwo einen Ordner auf dem Rechner, der nach Datum quasi kleine jpgs ablegt?

    Aso, Browser ist Opera 63 und Betriebssystem ist Windows 7. Ich habe Google schon wund gesucht, aber da geht es immer nur um Cache löschen. Ich will ja nicht löschen, sondern quasi wiederherstellen...
     
  2. #2 Adjacent, 19.09.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    614
    Ich verstehe das Problem jetzt nicht so ganz. Amazon hat doch (wie in fast allen mir bekannten Fällen) sehr kundenfreundlich zu Deinen Gunsten entschieden. Der Verkäufer war an keiner einvernehmlichen direkten Lösung interessiert und hat Dich an Amazon verwiesen. Genau das würde ich jetzt auch tun. Das kann der Verkäufer ja jetzt mit Amazon ausdiskutieren.
    Wenn der Verkäufer Dich des Betrugs beschuldigt hat, dann ist das übrigens eine Straftat nach $ 187 StGB. Darauf würde ich den Verkäufer auch hinweisen und ihm sagen, dass Du diese Straftat anzeigen und zusätzlich einen Strafantrag stellen würdest, sollte er die Behauptung aufrecht erhalten. Der Strafantrag ist wichtig, weil Verleumdung nach deutschem Recht ein Antragsdelikt ist.
     
    CasuaL gefällt das.
  3. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Ja... das stimmt schon... aber eben anders, als ich es erwartet und gewollt hätte. Ich hatte ein Bundle aus 3 Teilen bestellt, zwei sind angekommen. Verkäufer kontaktiert, der behauptet, dass es so ein Angebot angeblich nie gab. Daraufhin den Screenshot geschickt, wo aber nur das Bild zu sehen ist und das ich das am 4.9. gekauft habe. Leider fehlt der Text darunter und auch wer der Verkäufer war. Ich bilde mir nämlich ein, dass ich erst einen anderen Verkäufername da hatte bei dem ich bestellt habe. Wie, wann und warum es zur Änderung kam ist halt nicht mehr ersichtlich.
    Und er gab ja dann die Rat, Amazon zu kontaktieren. Das habe ich ja auch getan, mit Bitte um Aufklärung. Ich hätte halt gern noch den Beweis der ganzen Webseite. Daher meine Frage.
    Natürlich ist das kundenfreundlich, aber ich habe ja Ware erhalten und für die, die ich erhalten habe möchte auch bezahlen, aber eben um dem Wert reduziert, von dem Teil was fehlt. Amazon hat aber den kompletten Betrag erstattet und wir reden hier von 100,- € - finde ich ehrlich gesagt nicht gut. Weil ich weiß auch nicht, wie das abläuft. Holen die sich das Geld von dem Verkäufer, wenn die so entscheiden?
    Mit dem StGB brauch ich bei amazon.com glaube ich nicht kommen, die werden sich auf US Recht berufen.
     
  4. CasuaL

    CasuaL Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2019
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    83
    Hast du eine Bestellbestätigung per Mail bekommen? Da müsste normalerweise ein Bild und die Artikelbezeichnung enthalten sein.

    Persönliche Meinung: ich würde das jetzt auf sich beruhen lassen. Der Verkäufer wollte dich entweder abzocken oder ist zu blöd, um Geschäfte zu machen. Beides nicht dein Problem.
     
    espressionistin und Adjacent gefällt das.
  5. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Leider nicht, nur ein Link zu Amazon und da sehe ich wieder die veränderte Seite.
    Ein wenig halte ich mittlerweile den Verkäufer auch nicht für ganz koscher, aber die Bewertungen waren durchweg gut. Ich hätte halt gern das Bild aus dem Cache, für den letzten Rest Sicherheit
     
  6. #6 S.Bresseau, 19.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.741
    Zustimmungen:
    5.545
  7. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    77
    Oh je ....mat76 hat Ware und Geld und soll mit Strafanzeige drohen !?! Realsatire ?
    Es ist wohl eher so, daß mat76 Eingehungsbetrug begeht wenn er die Ware nicht retour sendet. Oder sich mit dem Verkäufer einigt.
     
  8. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Wie ich sagte, da es amazon.com und nicht.de ist macht es mit der Anzeige meines Erachtens keinen Sinn. Eingehungsbetrug ist es aber auch nicht, da ich weder Geld zurückgebucht habe, noch dies verlangt habe. Das ist allein durch amazon.com erfolgt und in der Mail steht eindeutig, dass ich die Ware nicht zurücksenden muss, sondern behalten darf oder vernichten soll.
     
    S.Bresseau und Adjacent gefällt das.
  9. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    77
    Im Moment ist es natürlich noch kein Betrug. Es fehlt ja am Vorsatz. Wir glauben Deiner Darstellung ja.
    Aber was Amazon schreibt ist rechtlich unerheblich. Amazon ist kein Gericht.
    Wenn Du nicht einigen kannst und nicht retour sendest, könntest Du zunächst zivilrechtlich verklagt werden.
    Wo sitzt denn der Verkäufer ?
     
  10. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Soweit ich weiß USA... Das komische ist, ich war - um es genauer zu sagen - auf der Amazon Seite und ich kenne es von amazon.de, dass man beim Händler auch den Kontakt mit Adresse findet. In diesem Fall aber nicht...

    Edith: und wenn ich ihn google, finde ich ihn nur bei Amazon.com, die anderen Ergebnisse sind Kleiderläden, nicht Spielzeug. Sehr komisch
     
  11. #11 S.Bresseau, 20.09.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.741
    Zustimmungen:
    5.545
    Wie schon per PM mit Mathias geklärt:

    Im normalen Google Website Cache findet man auf der Amazon Produktseite leider keinen Hinweis. Aber:
    Das Produktbild von Mathias' Screenshot wird im Google Image Cache gefunden, weil es auf einer Produktseite von az365.co.kr, einer Art koreanischem Frontend für Amazon und Ebay, angezeigt wurde. Die Seite selbst ist leider nicht im Cache und das Bild ist dort nicht mehr zu sehen, aber es wird genau die passende ASIN (Amazon Produkt ID) und der Verkäufername angezeigt.

    Dank Google Bildercache ist es für mich also so gut wie sicher, dass der Verkäufer nicht die Wahrheit sagt. Und vor allem: Das Bild liegt aktuell immer noch auf einem Amazon Bilderserver!

    Ich würde wegen des Betrugsvorwurfs seitens des Verkäufers Amazon bitten, anhand der Bildadresse nachzusehen, ob und wann das Bild auf der Produktseite zu sehen war. Keine Ahnung ob die das machen, ich selbst würde auf jeden Fall nachfragen. Wenn dem so ist, wovon ich ausgehe, läge imho Verleumdung vor, aber das erklären uns die hier anwesenden Voll(blut)juristen sicher besser :)
     
    CasuaL gefällt das.
  12. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    77
    Das EU-Gedöns wie Impressum, Widerufsrecht etc. ist natürlich in Drittländern nicht relevant:)
    Sofern der Verkäufer großen Wert auf Anonymität legt, kannste Dich in der Tat entspannt zurücklehnen.

    In unserem Ländle wäre es anders.
     
  13. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Ich werde heute abend Amazon eine Mail schreiben, dass der Sachverhalt leider noch nicht geklärt ist, ich eine Mail vom Verkäufer bekommen habe und nachfragen, ob amazon mir mitteilen kann, wann und ob das Bild geändert wurde.
     
  14. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    47
    Ich würde den Verkäufer bitten, das eventuell falsch angezeigte Bild parallel mit Amazon Seller Support zu klären.

    "amazon wrong picture displayed in shop"
    Who's responsible for incorrect product pictures?
    Incorrect product images
    Image changed from correct to incorrect - WHY?

    "amazon picture does not match product"
    Image in Amazon catalogue doesn't match the description
    What's the point of reporting wrong images on product pages

    Das war mir neu
    https://www.buzzfeednews.com/article/nicolenguyen/amazon-review-reuse-fraud
     
    S.Bresseau und whereiscrumble gefällt das.
  15. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    1.432
    Tja, gern würde ich ja einen Abschluss posten...
    Ich habe euren Rat befolgt und hatte am 20. Amazon nochmal eine Mail geschrieben mit der Frage zu dem Bild. Darauf habe ich leider bis heute keine Antwort erhalten. Da ich auf die anderen Mails immer innerhalb von 24 Std eine bekam finde ich das etwas schwach.
     
Thema:

Computerspezialisten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden