Conti Empress Manometer defekt

Diskutiere Conti Empress Manometer defekt im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Der heutige Tag hatte was schönes: Die Conti hat wieder Strom, heizt, ist weitgehend dicht, bissl nachziehen noch. Nicht ganz so schön: das echt...

  1. #1 caferacer1980, 26.02.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    Der heutige Tag hatte was schönes: Die Conti hat wieder Strom, heizt, ist weitgehend dicht, bissl nachziehen noch.
    Nicht ganz so schön: das echt toll erhaltene Manometer bewegt sich kein Stück : (
    Die Leitung ist durchgängig, der Sirai Presso der mit dranhängt schaltet, aber es passiert nichts.
    Hatte jemand schon mal das Conti Manometer auseinander?
    Wäre echt schade drum.

    Danke
     
  2. #2 Sansibar99, 26.02.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.284
    Zustimmungen:
    3.702
    Hi, wie hast Du denn das Deckelproblem gelöst? Neuen Deckel auf dem Kessel?

    Mein Manometer hatte ich nicht zerlegt... hast Du Bilder?
    @Ski_Andi hat einen alten Thread mit Tips zur Manometer-Reparatur.
     
  3. #3 caferacer1980, 26.02.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    Deckelproblemlösung: Andere Conti gekauft : )
    Danke Dir. Bilder gibt es morgen mal.
     
  4. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    228
    Was hat es denn mit dem Deckelproblem auf sich? Das ist mir entgangen. Ich habe auch ein Deckelproblem bei einer Empress, nämlich keinen Kesseldeckel...
     
  5. #5 Cappu_Tom, 27.02.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    1.991
    Wenn ich das richtig interpretiere, dann haben sich da zwei 'Deckelavatare' getroffen? :D
     
    caferacer1980, vectis und kafin gefällt das.
  6. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    228
    Es sieht danach aus. Mein Avatar stammt aber nicht von einer Empress, sondern von einer Prestina, also auch Conti.
     
    caferacer1980 und Cappu_Tom gefällt das.
  7. #7 caferacer1980, 27.02.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    Interessant das so viele Deckel abhanden kommen^^
    Sowas kann man nachbauen oder bauen lassen, ist ein relativ einfaches Teil, ich wollt's aber Original haben und da Ersatzteile schwer bis unmöglich zu bekommen sind hab ich ne andere gekauft.
     
  8. #8 caferacer1980, 27.02.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    So, das Manometer funktioniert wieder. Hab es mit Amidosulfonsäure und Spritze gespült, ein paar mal bis Anschlag Skala bewegt, die Schnecke so hingebogen das der Zeiger wieder auf Null steht und verbaut.
    Ich werde aber mal ein anderes Manometer noch dranhängen um zu schauen ob es wirklich anzeigt was es soll.

    Nächste Frage, ich bin jetzt dabei die Maschine zu spülen.
    Ist es normal das jede Menge Dampf mitkommt aus der Brühgruppe wenn man den Hebel zieht?
    Der Pressostat ist so eingestellt das ich jetzt am Manometer genau mittig vom Soll bin, 1,4 kg/cm2.
    Die Dampfpower ist beträchtlich, ist aber mein erster dipper.
    Passt das so mit der Brühgruppe?
     
  9. #9 Sansibar99, 27.02.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.284
    Zustimmungen:
    3.702
    Ne, zu heiß.
    Die Conti neigt zum Überhitzen. Ich hatte eine dicke Iso-Scheibe zwischen BG und Kessel, und die Maschine bei <0.9bar betrieben.

    Ist dein Dipperrohr tief genug im Kessel, passt der Wasserstand?
     
  10. #10 caferacer1980, 27.02.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    Als Dichtung habe ich das selbe Material genommen wie für den Deckel, 3-4mm dick, das sollte auch isolieren.
    Das Dipperrohr hat Originallänge, Wasserstand war mittig.
    Dann drehe ich mal den Pressostat runter : )
     
  11. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    228
    Vielleicht verhökern manche solchen massiven Messingteile beim Altmetallhändler. Ich habe keine Ahnung, was das einbringt. Aber das Rohmaterial für einen neuen Deckel hätte 60 EUR gekostet, wenn ich mich recht erinnere.

    Das habe ich auch vor und ich hatte mich vor einiger Zeit auch schon mal nach Preisen erkundigt. Aber diese Maschine steht nicht besonders weit vorne auf der ToDo-Liste. Eine zweite (oder eigentlich erste) Empress inkl. Kesseldeckel steht weiter vorne...
     
  12. #12 caferacer1980, 28.02.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    Heute mal die ersten shots gezogen, ich muss viel viel feiner mahlen als für die E61...Sieb ist das selbe. Die Dampfleistung ist auch mit 0,9bar echt heftig...im Ernst,, ich hätte nicht gedacht das man auch mal Zuviel Dampfleistung haben kann^^
    Mit meiner 0,5l Motta komme ich gerade auf keinen grünen Zweig, Die Milch würde fast komplett aus dem Kännchen fliegen.
    Wie sind denn dahingehend die Erfahrungen anderer Empress-Besitzer?
     
  13. #13 Sansibar99, 28.02.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.284
    Zustimmungen:
    3.702
    Das Kippventil vorsichtig öffnen :D
     
  14. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    228
    An der Princess, die zwar größer ansonsten technisch recht ähnlich ist, klappt dies mit einer Tidaka 3-Loch-Düse gut. Die ursprünglich verbaute 4-Lochdüse (ebenfalls Tidaka) war mir zu heftig, zumindest mit dem 0,35 l Kännchen, welches ich meist nutze. Die Originaldüse besitze ich nicht. Bei mir läuft die Maschine mit 1,1 bis 1,2 bar. Vielleicht sollte ich den Druck auch mal reduzieren. Wenn es nur nicht so aufwändig wäre, das Gehäuse zu öffnen.
     
    caferacer1980 gefällt das.
  15. abocgn

    abocgn Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    25
    Ich benutze die Originaldüse. Aber ich habe von den 4 Löchern auch 3 zugenietet. Und dann muss man immer noch das Ventiel sehr vorsichtig bedienen - sonst fliegt mir die Milch auch um die Ohren.
     
    caferacer1980 gefällt das.
  16. #16 caferacer1980, 02.03.2020
    caferacer1980

    caferacer1980 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    133
    Also ist das einfach so das die Conti in Sachen Dampf einfach zulangt^^...dachte schon XD
    Ich wünschte meine E61 hätte so nen Bums, da ist es mir manchmal fast zu wenig.
    Weiß gerade jemand auswendig was das für ein Gewinde ist an der Dampfdüse? 10x1 oder was spezielles?
     
Thema:

Conti Empress Manometer defekt

Die Seite wird geladen...

Conti Empress Manometer defekt - Ähnliche Themen

  1. Heizung defekt? Silvia

    Heizung defekt? Silvia: Woran erkenne ich, ob meine Heizung defekt ist? Oben ist etwas schmieriges um die Mutter. Beim Einschalten hat es puff gemacht und der FI Schalter...
  2. Jura X9 - kein Kaffee mehr - System spülen/ füllen - Kaffeepulver trocken im Terester

    Jura X9 - kein Kaffee mehr - System spülen/ füllen - Kaffeepulver trocken im Terester: Guten Morgen, schöner kann ein sonniger Coronamorgen kaum starten. Folgendes Problem besteht: - Jura X9 angeschaltet + gespült - Kaffee...
  3. BFC Perfetta nach entkalken defekt

    BFC Perfetta nach entkalken defekt: Hallo zusammen, bis vorgestern lief meine 9 Jahre alte Pefetta einwandfrei, lediglich das “Betriebslämpchen“ unterlag seit einiger Zeit einem...
  4. Rocket Giotto Type V Shot Timer - Brühdruck mit Blindsieb

    Rocket Giotto Type V Shot Timer - Brühdruck mit Blindsieb: Hallo Kaffeefans, Ich habe eine neue Rocket Giotto Type V mit Shot Timer und würde gerne wissen ob der Brühdruck richtig eingestellt ist. Wenn...
  5. Rocket Cellini: Manometer läuft mit Wasser voll

    Rocket Cellini: Manometer läuft mit Wasser voll: Liebe Kaffeefreunde, da ich bisher nichts hilfreiches dazu Googeln konnte, hier meine Frage: Nach Jahren des einwandfreien Betriebs läuft mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden