Cormorant CR 600

Diskutiere Cormorant CR 600 im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, nach langer Überlegung (Huky, Quest, Bullet, etc.) habe ich - nachdem mein 10 Jahre alter IMex CR 100 so langsam auseinanderbröselt) bei...

  1. #1 CremaChris, 28.03.2020
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    nach langer Überlegung (Huky, Quest, Bullet, etc.) habe ich - nachdem mein 10 Jahre alter IMex CR 100 so langsam auseinanderbröselt) bei Johan einen Cormorant CR 600 in stainless steel bestellt. Lieferung im September (Puuh, noch rechtzeitig vor Ende des Übergangszeitraums).

    [​IMG]

    Der aktuell schwache Pfund Kurs bringt den Röster für ca. 1.800 Euronen zu mir nach Hause.
    Der Röster hat seit Markteinführung einige Verbesserungen erfahren. Er wird jetzt mit einem 50 mbar Druckminderer, größerem Gasbrenner und 3/8 Zoll Fitting ausgeliefert.

    Johan baut 3mm K-Probes für BT und ET ein. Zur Positionierung ET gibt es verschiedene Optionen, die alle mit Fittings verbaut werden. Siehe Auszug aus meiner Kommunikation mit Johan unten.

    Hat jemand von Euch den CR 600 im Einsatz? Für Tips für Einbrennen, Betrieb und Wartung bin ich sehr dankbar (bin schon Mitglied in der FB Gruppe).

    Hat jemand eine Empfehlung für einen 2-Kanal Data Logger mit USB für Artisan? Oder lieber ein Phidget oder Yoctopuce nehmen?

    Vielen Dank!

    Beste Grüße

    Christopher



    The new version of the roaster now come standard with a 50 mbar regulator. This give the roaster additional top end heat power for profiling.
    We recommend fitting your propane cylinder with an adjustable high pressure regulator (0-2bar). This is a good practice safety measure.
    Setting the outlet pressure at 1 bar on first stage regulator then connecting to the roaster. So external input pressure at attachment is +- 1 bar.

    The new version has 3 option for placement of the ET probe:
    1. Top bolt of the Tilt Handle - This place the probe between the drum and cover.
    2. Lower bolt of chimney chute - Probe center of drum just above drum shaft.
    3. New ET placement - to the left and slightly up of chimney chute. This puts the probe out of bean strike zone.

    Our probe are included with the roaster, built by us. We use Ø3mm thin wall SS tubing (wall = 0.25mm) Thermocouple wire is triple insulated. The construction is ungrounded.
    BT probe is 30mm long the place the reading zone in the bean mass for high and low loading capacities.
    ET probe 50mm long to read temp inside drum just above bean mass.
     
    silverhour gefällt das.
  2. #2 silverhour, 29.03.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.214
    Zustimmungen:
    7.792
    Der Punkt ist ja unabhängig vom Röster.... Ich nutze einen Center 301, er müsste baugleich mit der Voltcraft K200er Reihe sein. Bei der Modellauswahl reicht eine einfache Ausführung mit zwei Kanälen, Möglichkeiten zum Zwischenspeichern der Daten sind nicht nötig, da das Thermometer ohnehin direkt an den PC angschlossen wird. Dazu wird ein Adapter RS232-USB bzw. Kabel benötigt.
    Angesicht des Preises und der bedingten Handlichkeit des recht großen Thermometers würde ich jetzt zu einem Phidget greifen.

    Ansonsten: Ich bin auf weitere Infos, Erfahrungsberichte und Bilder gespannt!
     
    CremaChris gefällt das.
  3. #3 CremaChris, 31.03.2020
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank für Deine Antwort. Leider bin ich auf der Warteliste für September - Johan baut nur 80 davon im Jahr in echter Handarbeit. Aber dann gibt es auf jeden Fall Erfahrungsberichte und weitere Bilder!

    Bezüglich des Thermometers hatte ich gedacht, dass eine separate Temperaturanzeige ggf. von Vorteil sein kann (wenn der Notebook mal nicht funktionieren sollte).

    Würdest Du bei Phidgets auf die VINT Devices (Hub + Modul - da kann man dann noch weitere Sensoren anschließen wie Umgebungstemperatur) oder das klassische 1048 4-Kanal Device zurückgreifen?
    Alternativ ggf. ein Yoctopuce PT100?

    Beste Grüße

    Christopher
     
  4. #4 CrissGonzales, 31.03.2020
    CrissGonzales

    CrissGonzales Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Hey Christopher,

    ich hab meinen damals im August bestellt und sollte im April mit dem CR600 beliefert werden.
    Eigentlich schon im März, aber es gibt/gab wohl Lieferengpässe mit einigen Teilen.

    Da ich aber grad in der Sanierung meines Hauses stecke komme ich wohl die nächsten sechs Monate nicht dazu, das Teil auszupacken oder gar zu testen.

    Finde es aber gut dass hier mal ein ordentlicher Thread aufgemacht wird. Bin zwar auch in der FB Gruppe, aber alles nur in englisch ist auch mühsam.

    Grüße
    Criss
     
  5. #5 Yoku-San, 03.04.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    350
    Ein Arduino Nano mit Max31855 und kleinem Breadboard kostet bei Aliexpress nicht mal zehn Euro. Ich kann Dir einen Sketch schicken, mit dem Du über Artisan die Temperaturen auslesen kannst. Falls Dich die Lösung interessiert.
     
  6. #6 CremaChris, 17.05.2020
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Yoku-San, sorry, war Corona bedingt länger nicht hier unterwegs.
    Wäre top, wenn Du mir einen Sketch senden könntest!
    BG
    Christopher
     
  7. #7 Yoku-San, 17.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    350
    Code:
    // Kaffee-Netz Thread: https://www.kaffee-netz.de/threads/roester-eigenbau-wie-artisan-verwenden.119706
    #include <max6675.h>
    
    int pinGND = 2;
    int pinVCC = 3;
    int pinSCK = 4;
    int pinCS = 5;
    int pinSO = 6;
    
    int pinGND2 = 8;
    int pinVCC2 = 9;
    int pinSCK2 = 10;
    int pinCS2 = 11;
    int pinSO2 = 12;
    
    MAX6675 thermocouple(pinSCK, pinCS, pinSO);
    MAX6675 thermocouple2(pinSCK2, pinCS2, pinSO2);
    
    void setup() {
      Serial.begin(19200);
    
      pinMode(pinVCC, OUTPUT);
      pinMode(pinGND, OUTPUT);
      pinMode(pinVCC2, OUTPUT);
      pinMode(pinGND2, OUTPUT);
    
      digitalWrite(pinVCC, HIGH);
      digitalWrite(pinGND, LOW);
      digitalWrite(pinVCC2, HIGH);
      digitalWrite(pinGND2, LOW);
    
      delay(500);
    }
    void loop() {
      if(Serial.available()) {
        String command = Serial.readStringUntil('\n');
       
        if (command.startsWith("CHAN") || command.startsWith("UNIT") || command.startsWith("FILT")) {
            Serial.println("#");
            Serial.flush();
            return;  
        }
        else if(command == "READ") {
          double cet = thermocouple.readCelsius();
          double cbt = thermocouple2.readCelsius();
          Serial.println("0,"+ String(cet) +"," + String(cbt));
          Serial.flush();
        }
      }
      delay(100);
    }
    Und so sollte eigentlich der Anschluss sein in Artisan.

    Anschluss TwoThermocouples MAX6675 Artisan.jpg

    Der Sketch arbeitet mit zwei MAX6675 Breakoutboards, die mit dem Arduino verbunden werden. An die Breakoutboards werden dann die Thermocouples angeschlossen. Den Sketch habe ich initial von User Coffeewhiskey, aber ich hab noch einen Ignorierbefehl für Artisanbefehle außer READ eingefügt, weil das bei mir in einem anderen Sketch sonst zu Aussetzern geführt hat. Sollte aber so laufen.

    Ich nutze einen Sketch mit nur einem Thermocouple und einem Max6675 Modul für die BT Messung. Falls den jemand haben will, kann ich ihn gerne posten.
     
  8. #8 CrissGonzales, 25.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2020
    CrissGonzales

    CrissGonzales Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Servus,

    mein CR600 ist letzte Woche angekommen.
    Momentan kämpfe ich noch damit, einen passenden Gasschlauch/Adapter für den Anschluss an meine Propanflasche und den Regler zu finden.
    Stehe mit Johan schon via Email in Kontakt, den mitgelieferten Gasschlauch mit Tülle und Schelle will ich auf jeden Fall nicht verbauen...
     
  9. #9 arthouse, 27.05.2020
    arthouse

    arthouse Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hast du mittlerweile einen passenden Schlauch/Adapter gefunden? Habe mir vor ein paar Tagen auch den CR600 bestellt und werde ihn ebenfalls an eine Propanflasche anschließen. Folglich werde ich bald vor demselben Problem stehen..
     
  10. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    2.618
    Hallo,

    gibts hier mittlerweile schon erste nennenswerte Erfahrung?

    Ich hab zwar meinen „automatisierten“ Quest, spiele aber schwer mit dem Gedanken zusätzliches was Neues anzutun.
    Probleme beim Quest:
    • Bin ihn mittlerweile extrem gewohnt und fühle einen gewissen Entwicklungsstop, was meine Röstskills betrifft (ok, da ist eine Automatisierung auch nicht gerade hilfreich :))
    • Ich würde gerne auch mal mit Gas rösten, der Quest ist doch schon träge
    • Ein zweiter Röster mit 500 Gramm wäre schon ganz nett
    Nach dem ich ne Reihe von Röstern in meinen Überlegungen durch hab, blieb eigentlich nur mehr der Huky über oder aber ein professioneller kleiner Shopröster. Und nun kommt der Cormorant und hat mich irgendwie angefixt.

    Folgende Fragen liegen mir zuerst mal auf der Zunge:
    • Wie fühlt sich das Rösten an? Sind die Regler einigermassen feinfühlig zu verwenden, oder ist es ein Rumgeeier, passende Werte zu treffen? (geht aus den Videos nicht wirklich hervor)
    • Wie ist die Verarbeitung?
    • Wie verhält es sich mit der Lautstärke? Im letzten Video gibts doch einiges an Geräusch.
    • Der Röster wird ja quasi als wohnungstauglich beworben. Wie ists denn mit den Abgasen?
    Danke schonmal ...
     
  11. #11 Piezo, 18.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2020
    Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    2.618
    Keine Antwort?

    Egal, ich habe in den letzten Tagen so ziemlich alles über den Cormorant gelesen, was in Netz zu finden war. Besonders „beeindruckt“ wurde ich noch durch Cormorant Revisited - Home Roasting

    Na ja das Ende vom Lied, wie hätte es anders auch sein sollen, ... vermutlich werde ich mir im Dezember selbst ein Bild von diesem Röster machen.
    Doch kein Huky ...

    :D:D
     
  12. #12 CrissGonzales, 24.06.2020
    CrissGonzales

    CrissGonzales Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Sorry, ich finde zur Zeit kaum ein paar ruhige Minuten um hier ausführlich zu antworten.
    Also ich habe jetzt auf dem Hobel zwei Ladung durch und würde am WE vielleicht nochmal 400-500Gr durchlassen.

    Leider habe ich keinen Vergleich zu anderen Geräten, kann somit also das Handling an sich nicht vergleichen.

    Trommeldrehzahl hat zwei Geschwindigkeiten, verstellbar mit Wahlschalter.
    Temperatur muss man über den Schieberegler anpassen, hat dazu den Druck in mbar (analoges Manometer) und das geht auch recht feinfühlig imho. Die erste Ladung hab ich aber ordentlich versemmelt und die war dann für die Tonne...
    Lüfterdrehzahl wird über einen Drehregler gesteuert, Anzeige ist in mV. Das war eingangs etwas fummelig, aber mit der Zeit kommt man da sicher auch gut zurecht.
    Verarbeitung ist gut, Vergleiche kann ich aber auch hier nicht anstellen.
    Ich musste mir noch ein paar Adapter besorgen, um meinen Druckregler anzuschließen.
    Geräusche kommen auf (Handy)Videos meistens sehr laut rüber, hab es aber nicht als störend empfunden. Wenn man nur eine Ladung macht ist das eh schnell wieder vorbei.
    Man hört halt den Motor und die Bohnen in der Trommel. Ich schicke dir aber gerne auch mal ein Video.
    Ich habe beide Male auf dem Balkon geröstet. Allerdings kann mit dem Schlauch (und einer evtl. benötigten Verlängerung) auch im Wohnzimmer gegrillt werden, die Abgase werden sauber abgeleitet und die Häutchen aufgefangen. Das Teil steht seitdem bei mir im Wohnzimmer und ich rieche nichts mehr vom Röstvorgang.

    Macht auf jeden Fall ordentlich Laune, noch röste ich komplett analog um ein bisschen reinzukommen.
    Wenn Du aber schon bestellt hast, kann ich dir nur zu der Entscheidung gratulieren.

    Grüße
     
    Piezo gefällt das.
  13. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    2.618
    Dürfte ich wissen warum nicht?
     
  14. #14 silverhour, 03.07.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.214
    Zustimmungen:
    7.792
    Da tust Du auch sehr gut dran! Mein Huky wurde auch mit so einer Tülle ausgeliefert, O-Ton meines GWS-Menschen "ich mache mich strafbar, wenn ich das anschließe".
     
    Piezo und secuspec gefällt das.
  15. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    2.618
    Welche(n) Adapter hast du Dir jetzt besorgt?
     
  16. #16 CrissGonzales, 06.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2020
    CrissGonzales

    CrissGonzales Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    :(
    Zum einen, weil es sich einfach "falsch anfühlt" und ich zum anderen später mal im Kellergeschoss rösten möchte. Propan ist schwerer als Luft und setzt sich daher am Boden ab und könnte nicht in die Kanalisation entweichen. Der Rest ist Physik 5. Klasse :)

    Ich glaube auch irgendwo gelesen zu haben, dass man - zumindest im gewerblichen Bereich - kein Gas mit so einer popeligen Tülle irgendwo anschließen darf.

    Ich habe einen alten 0.7bar Druckregler meiner Propan-Heizkanone verwendet und diesen mit
    -Gewindemuffe Übergangsstück G 3/8 RH IG x G 3/8 RH IG - Muffe
    -Doppelnippel G 3/8 LH x G 3/8 RH Nippel 3/8 x 3/8 g3/8 x g3/8 Doppelgewindenippel Gewindestutzen
    an den Anschluss des Rösters gekoppelt.
    Ich poste später noch Bilder, da diese nicht auf meinem Rechner sind.

    Edit:
    Bilder lassen sich hier leider nur aus dem Netz einstellen. :(
     
    Piezo gefällt das.
  17. #17 silverhour, 06.07.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.214
    Zustimmungen:
    7.792
    Nicht nur im gewerblichen Bereich! Auch daheim darf man nicht alles so anschließen, wie man es gerade will. Daher mein Rat: Lass einen GWS-Menschen drauf schauen.
     
  18. #18 CremaChris, 24.07.2020
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Mein Röster soll im September geliefert werden ...
    In Bezug auf Anschluss hat er folgendes geschrieben:

    The new version of the roaster now come standard with a 50 mbar regulator. This give the roaster additional top end heat power for profiling.
    We recommend fitting your propane cylinder with an adjustable high pressure regulator (0-2bar). This is a good practice safety measure.
    Setting the outlet pressure at 1 bar on first stage regulator then connecting to the roaster. So external input pressure at attachment is +- 1 bar.

    Johan hat mir zu diesem Druckregler geraten. Auf 12 PSI = 1 Bar einstellen.

    Yes, perfect regulator. Once attached you can turn it down to 12 psi. That will work well.
    We fit a 3/8" flared male fitting on the roaster side.

    BG Chris

    https://www.amazon.de/AUNMAS-Propan-Verbindungsschlauch-Einstellbarer-Hochdruckregler-Gas-BBQ-Grill/dp/B07YKXMVDS/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=gas+hochdruckregler&qid=1585180611&sr=8-3
     
  19. #19 CremaChris, 25.10.2020
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Update: Geduld muss man schon mitbringen.

    Nachdem der Röster erst für September, dann für Oktober angekündigt war, ist er jetzt gerade in Produktion gegangen. Scheinbar Corona bedingte Teileversorgungsprobleme. Ich rechne jetzt mit Mitte November - egal, Hauptsache noch vor dem endgültigen Brexit.

    In Bezug auf Gasanschluss wäre ich noch einmal für Feedback dankbar. Nachdem Johan empfohlen hatte, einen 0-2 bar Druckminderer zwischenzuschalten und diesen dann auf 1 bar einzustellen hatte ich den oben angegebenen Druckminderer beschafft.

    Würde allerdings gerne indoor rösten, daher habe ich jetzt diesen hier (mit zusätzlicher Schlauchbruchsicherung) ins Auge gefasst.

    Druckminderer für Innenräume: https://amzn.to/2Tr79vk
    Schlauchbruchsicherung: https://amzn.to/2TqHums

    Da Johann 3/8 Zoll male Fittings verbaut, müsste hier ja noch eine 1/4 Zoll nach 3/8 Zoll Umsetzung stattfinden.

    Hierzu habe ich rausgesucht:

    1 x Reduzierstück 3/8 Zoll female auf 1/4 Zoll male: https://amzn.to/31Y5jXN
    1 x Schlauch 1/4 Zoll female / 1/4 Zoll female 2 m : https://amzn.to/35vNLTH

    Erste Frage: passt das aus Eurer Sicht?

    Zweite Frage: Wenn der Innenraum Druckminderer schon auf 50 mbar heruntermindert, werden dann am Röster noch die vollen 50 mbar erreicht (der in den Röster eingebaute Druckminderer ist ein 50 mbar Minderer).

    Oder alternativ: gibt es für den Inneneinsatz zugelassene Druckminderer, die auf 1Bar herunterregeln? Die konnte ich nicht finden ...

    Vielen Dank!

    BG

    Christopher
     
  20. houxi

    houxi Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Abend Allerseits

    Dachte melde mich einmal an, da mein Cormorant vor 2 Wochen gekommen ist, auch nach einer längeren Wartezeit. Mein Erfahrungsschatz bezüglich rösten ist gleich Null, mein Interesse gross und mir gefällt die Maschine sehr! Konnte schon ab dem 3 Röstvorgang gute Ergebnisse erzielen (für meine Bedürfnisse) und finde das Gerät unglaublich durchdacht (habe sowieso grossen Respekt vor Menschen die solche Geräte herstellen)

    Ich habe mir auch viele Gedanken über den Anschluss gemacht, ging dann aber ziemlich problemlos - bin aus der Schweiz, ging hier in ein Fachgeschäft, kaufte einen 1,5bar Sicherheitsanschluss für die Propanflasche und noch einen Anschluss für den mitgelieferten Schlauch, das wars! Wobei, hier kostete das Sicherheitsventil auch stolze 60Euro!

    Aus meiner Sicht, bin technisch ziemlich unbeholfen, kommt er auf die vollen 50mbar heran - ich röste bisher meistens mit 30mbar zu beginn, reduziere dann auf 5-10mbar.

    Die erste Röstung war Indoor ohne Schlauch, wollte einmal schauen wie so die Rauchentwicklung ist - nun gut, das empfehle ich niemanden! Die ganze Wohnung war voller Rauch, ziemlich übel, aber geschmacklich noch ganz cool! Seither röste ich oft auf dem Balkon oder leite einfach den Rauch nach draussen, dann passt es perfekt.

    LG
    Houxi
     
    Hedonii gefällt das.
Thema:

Cormorant CR 600

Die Seite wird geladen...

Cormorant CR 600 - Ähnliche Themen

  1. Profitec pro 600 beide Kessel gleichzeitig beheizbar?

    Profitec pro 600 beide Kessel gleichzeitig beheizbar?: Kann man im Untermenü auch eine Einstellung vornehmen, dass beide Kessel gleichzeitig heizen? Würde beim Dampfbezug etwas konstanter den Dampf...
  2. Einsteiger-Siebträger bis 600,-

    Einsteiger-Siebträger bis 600,-: Hallo in die Runde, aufgrund nicht enden wollender Home Offiice-Zeit und großer Freude an einem guten Cappuccino, möchte ich mich nun zuhause mit...
  3. Grundeinstellung Profitec Pro 600 Expertenmodus?

    Grundeinstellung Profitec Pro 600 Expertenmodus?: Ich bin gestern versehentlich in das HIntergrundmenü gekommen, bekomme keinen richtigen Espresso mehr raus, allerdings kam ein Bohnenwechsel (...
  4. Profitec Pro600 tropft am Heißwasserventil

    Profitec Pro600 tropft am Heißwasserventil: Hallo Zusammen, ich habe ein Problem mit meiner Profitec Pro600. Es tropft aus dem Heißwasserrohr. Ich habe das Ventil schon auseinander genommen...
  5. Lelit Bianca oder Profitec 600

    Lelit Bianca oder Profitec 600: Liebe Damen und Herren, bitte um eure Erfahrung: ich überlege mir, einen Dualboiler zu kaufen, entweder die Lelit Bianca oder die Profitec 600....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden