Crack hören beim Gene

Diskutiere Crack hören beim Gene im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ich lese immer wieder, dass die Cracks beim Gene schlecht zu hören sind, das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen die ich mit dem Gene gemacht...

  1. #1 oldie828, 14.11.2014
    oldie828

    oldie828 Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ich lese immer wieder, dass die Cracks beim Gene schlecht zu hören sind, das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen die ich mit dem Gene gemacht habe (habe jetzt einen Quest). Deshalb mal ein Tipp wie ich es wesentlich verbessern konnte und es funktioniert recht gut.
    2 Pappröhren aus einer leeren Küchenpapierrolle ineinander stecken und als Hörrohr benutzen. Am besten oberhalb oder seitlich an den Chaffbehälter anlegen, dort hört man den Crack am besten. Da der 1. Crack meist so zwischen 8 und 10 Minuten einsetzt, muß man auch nicht die ganze Zeit mit dem Rohr vor dem Gene sitzen.

    Viele Grüße
    Günther
     
    martin gefällt das.
  2. #2 plempel, 14.11.2014
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.525
    Zustimmungen:
    4.814
    Ich bin zwar kein Röster, aber Crack hören ist sicher gesünder als Crack rauchen! :D

    Bin schon weg ...
     
    martin und Gioia gefällt das.
  3. #3 kailash, 14.11.2014
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.419
    Zustimmungen:
    566
    Hörtest ?
     
  4. amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
    Das Problem habe ich auch!
    Ein Hörtest hilft da wohl nicht weiter, Scherzkeks;)
    Eher wohl ein Hörgerät, der hier angebotene Tip wäre ja sowas in einfacher Ausführung, werde ich beim nächsten Rösten mal ausprobieren.
    Danke für den Tip

    Gruß
    amigo
     
  5. amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
    @kailash

    Man macht keine Scherze über Altersgebrechen, pfui ;)
    Außerdem, solange man noch keinen Hörtest gemacht hat, kann man es doch noch wunderbar als Gerätedefizit deklarieren :p

    Gruß
    amigo
     
  6. #6 amigo, 17.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2014
    amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
    @oldie828

    Hab gerade meine sonntagabendliche Röstorgie hinter mir und deinen Tip mal ausprobiert.

    Nützt bei mir leider gar nix :(

    Hörtest habe ich schon lange hinter mir, war katastrophal :(

    Muß mir über kurz oder lang wohl doch mal ein Hörgerät zulegen (dauernd ein Papprohr am Ohr sieht ja auch irgendwie bescheuert aus) ;)

    Bis dahin muß ich mich wohl beim Rösten wie bisher an der Bohnenfarbe, Häutchenflug und Geruch orientieren, geht auch irgendwie ;)

    Gruß
    amigo
     
  7. amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
  8. #8 UriStefan, 17.11.2014
    UriStefan

    UriStefan Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    36
    Das liegt mitunter auch am Rohmaterial. Manche Bohne crackt nicht so doll. Ich habe welche, da hört man wenn überhaupt nur ein paar Knackser und andere Knallen wie ein Feuerwerk. Wichtiger ist noch der 2. Crack. Den darf man nicht verpassen.

    Gruß

    Stefan
     
  9. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    Hi,
    das Problem beim Gene ist, dass man durch das ständige Lärmen der kullernden Bohnen so eingelullt wird, dass man den deutlichen Geräuschunterschied zum FC gar nicht mehr wahrnimmt. Hört sich komisch an, war aber bei mir so. Nachdem ich einmal auf dem Boardtreff in MG bei @Walter_ das Zuhören gelernt hatte habe ich nie wieder Probleme gehabt den FC zu hören. Dennoch gibt es wirklich Bohnen, bei denen es schwieriger ist.
    Ergo: Wenn du jemanden ums Eck hast ...
    Viel Erfolg,
    LG blu
     
  10. #10 nacktKULTUR, 17.11.2014
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    Full ACK. Es geht darum, das Kullergeräusch wegzublenden. Das ist so ähnlich, wie wenn Du an einer Tischrunde sitzt, wo jemand zwar weiter entfernt sitzt, aber umso lauter Dummlall von sich gibt, und Du möchtest der Person direkt neben Dir aufmerksam zuhören.

    Kurz gesagt, Ich habe für meine Röstorgien (ca. 5-6 Chargen nacheinander) den Röster in der Küche auf dem Ceranfeld, unter der Ablufthaube aufgebaut. Mein Büro befindet sich über den Gang etwa 15m entfernt. Bei offenen Türen höre ich im Büro sehr gut, wenn der FC beginnt. Erst dann begebe ich mich zum Röster - von da an wird's interessant. Wenn der FC voll eingesetzt hat, regle ich die Lufttemperatur in 2 Schritten um 10°C runter, was einer geringeren Energiezufuhr entspricht. Die eigentliche Geschmacksentwicklung findet jetzt statt, deshalb darf man diese Phase ruhig verlängern.

    Sobald die gewünschte Farbe erreicht ist, oder wenn der SC einsetzt usw. wird das Rösten gestoppt (Temp-Knopf lange drücken), die Trommel fährt in die Entnahmeposition, die Trommel sofort in das bereitgestellte Backbleck leeren, und etwas umrühren, bis die Bohnen abgekühlt sind.

    Soviel zu meinem Vorgehen - das Cracken höre ich also noch in 15m Entfernung!

    nK
     
    blu gefällt das.
  11. amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
    @blu
    @nacktKULTUR

    Dank euch für eure Erklärungen.

    nK, wenn du die Cracks noch in 15m Entfernung hörst und der Hinweis auf das "Tischgespräch" bringen mich auf eine andere Mögkichkeit: vielleicht sitze ich einfach zu nah davor.
    Ich röste immer am Eßtisch, sitze während des ganzen Vorgangs direkt davor, wahrscheinlich aus Angst, was zu verpassen, heisst ich konzentriere mich auf das was ich sehe und rieche. Werde mal bei der nächsten Ladung einfach ein Stück Abstand halten.

    Unterschiedliche Bohnen, unterschiedlich laute Cracks war mir schon klar, aber bis jetzt hab ich ja noch nichts gehört :(
    Gestern hatte ich Brazil St.Maria, Äthiopien Sidamo Shakisso Farm und Costa Rica Tarrazu, sind ja schon mal drei Bohnen, die sich auch im Röstverhalten unterscheiden, da hätte ich ja schon was hören müssen, denke ich.

    Mal sehen, vielleicht komm ich ja mit dem Abstand weiter

    Gruß
    amigo
     
  12. #12 UriStefan, 18.11.2014
    UriStefan

    UriStefan Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    36
    Kann auch noch am Profil liegen. Wenn man z.B. ganz langsam in den ersten Crack röstet, knackt es auch nicht so. Mit etwas Steigung auf der Temperaturkurve knackst es besser.
    Santa Maria ist so ein Kandidat, der kaum crackt, dafür hört man das Knistern des 2. Cracks gut.

    Gruß

    Stefan
     
  13. #13 amigo, 18.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2014
    amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
    Hi Stefan

    Hatte am (späten) Sonntag abend nicht mehr so viel Lust und habe deshalb nach dem Vorheizen mit Temperaturvorwahl 235° alle drei Röstungen hintereinander bis zum Ende - ohne noch mal was zu verstellen - durchgefahren.

    St. Maria war bis in den 2.C., die andern beiden habe ich vorm 2.C abgebrochen.

    Viel steiler geht glaube ich nicht beim Gene, bin bisher allerdings noch nie über 235° gegangen.

    Es ist, glaube ich, außerdem recht schwer, bei einem unmodifizierten Gene verlässliche Ausagen über das Röstprofil zu machen (erst recht, wenn man den FC nicht hört :()

    Trotzdem Danke für deinen Hinweis

    Gruß
    amigo
     
Thema:

Crack hören beim Gene

Die Seite wird geladen...

Crack hören beim Gene - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  2. Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar

    Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar: Euch allen einen schönen Sonntag, ich hätte eine Frage in die Runde. Bei meiner FB 80 steigt der Druck im Brühboiler in der Aufheizphase über die...
  3. Bezzera Unica PID - Geräusche beim Aufheizen

    Bezzera Unica PID - Geräusche beim Aufheizen: Hallo, ich beobachte bei meiner 2 Jahre alten Bezzera Unica seit einigen Wochen folgendes: direkt nach dem Anschalten (nach 3 sec) am Morgen...
  4. Bezzera Medea Druckaufbau beim Aufheizen.

    Bezzera Medea Druckaufbau beim Aufheizen.: Hm,... nun habe ich endlich meine Maschine gefunden. Es ist eine Bezzera Medea. Ich habe sie erst für eine ECM Mechanika III gehalten, Embleme...
  5. Konstantes Tropfen, Fehler beim Wasserhahn, Feature beim Cold Dripper

    Konstantes Tropfen, Fehler beim Wasserhahn, Feature beim Cold Dripper: Mein erster Eindruck über das Angebot und Schlüsse zu Problemen mit einem sehr kurzen Physikexkurs. Meine nächste Kaffee Anschaffung soll ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden