Cremina SL spring lever

Diskutiere Cremina SL spring lever im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Olympia stellt heute einen Federhebler vor: Olympia Express Uiuiuiuiui. Nach gefühlt 100 Jahren sind auch die Schweizer aufgewacht und haben...

  1. #1 vanderalm, 15.06.2020
    vanderalm

    vanderalm Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    60
    Olympia stellt heute einen Federhebler vor: Olympia Express

    Uiuiuiuiui. Nach gefühlt 100 Jahren sind auch die Schweizer aufgewacht und haben offensichtlich gemerkt, dass ein Update fällig ist. Ich bin gespannt, ob sie mit den großen Brühgruppen mithalten kann…
     
    Piezo und dergitarrist gefällt das.
  2. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    398
    Ein zartes *Jodeln* kommt da endlich von Olympia. Ich habe das auch eher zufällig mitbekommen und freue mich. Anscheinend soll die Feder 6 bar produzieren, was für helle Röstungen ziemlich optimal sein kann und selten ist (z.b. la Peppina oder die cma-Gruppe mit einer Feder). Wenn jetzt die Brühgruppe noch seperat zu erwerben und an die bisherige cremina montierbar wäre, würde ich noch einen zaghaften Luftsprung hinlegen. Wobei open boiler noch geiler wäre, aber so etwas Verrücktes, was alles auf den Kopf stellen würde, kann man nun wirklich noch nicht erwarten.
     
  3. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    925
    Was ist der Vorteil von Open Boiler?
     
  4. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    398
    Schneller und unkomplizierter auf Temperatur, die zudem besser kontrollierbar wäre.. man müsste jedoch den kompletten Aufbau verändern, da das Wasser durch den Weg in die Brühgruppe nicht zu stark abkühlen sollte.
    Ich trinke ungefähr einmal im halben Jahr einen Cappuccino und bräuchte eigentlich gar keinen Dampf.
     
    Silas gefällt das.
  5. #5 Gelöschte Mitglieder 84672, 15.06.2020
    Gelöschte Mitglieder 84672

    Gelöschte Mitglieder 84672 Gast

    Sie wird "nur" etwa 3800 CHF/3500 Euro kosten.

    Jemand sollte ihnen eine E-Mail schicken und sagen, dass es 2020 und nicht 2000 ist.
     
    braindumped gefällt das.
  6. #6 vanderalm, 15.06.2020
    vanderalm

    vanderalm Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    60
    !Schluck!

    Für das Geld müssten dann tatsächlich beste Temp.-Stabilität, Direktwasseranschluss und ausreichend Dampfdruck drin sein…
     
  7. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    944
    Woher hast du die Information?
     
  8. konrd

    konrd Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    13
    Falls es noch nicht gepostet wurde, auf der Facebook-Seite von Olympia gibt es jetzt ein kurzes Video mir der Cremina SL zu sehen: Olympia Express
     
  9. #9 Cafillo, 15.06.2020
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    848
    oder die hauseigene Club.
     
  10. #10 DaBougi, 15.06.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    3.484
    Hm...ich hab das schon mal öfter gelesen dass das gut sein soll, aber abseits dessen:
    Arbeiten nicht alle kleinen Federhebler in dem Druckbereich? Zacchoni, Elektra Mcal, Peppina...
     
  11. #11 vectis, 16.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2020
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    2.496
    Im Prinzip ja sagt Radio Eriwan.:D

    Im Ernst, wegen meiner Sammlung solcher kleineren Handhebelmaschinen kann ich auf tatsächliche Erfahrungswerte zurückgreifen.
    Je nach verbauter Feder bzw. deren "Kraft" oder Stärke, insbesondere in Verbindung mit dem Durchmesser der jeweiligen Brühgruppe bzw. des darin befindlichen Kolbens kann das schon etwas anders ausfallen.
    Die spanischen Campeona-Modelle haben z.B. extrem starke Federn, die bei deren "schmalen" Brühgruppen schon mehr als 6 Bar Druck bewerkstelligen. Sehr ähnlich ist es bei der Kim Express des nicht mehr existenten Herstellers Pedretti.
    Danach kommt die Brühgruppe in den Sama Export bzw. Lusso-Modellen, wie sie nach wie vor von Pontevecchio verbaut wird; von manchen auch als Zacconi-Brühgruppe bezeichnet. Vermutlich weil sie in der Zacconi Riviera verwendet wurde.
    (ohne dass jemand belegbar zu beweisen in der Lage zu sein scheint, dass Zacconi diesen Typ tatsächlich entwickelt hat. Mich interessiert aktuell mal wieder die zeitliche Reihenfolge der Entwicklung und Fertigung und auch vermutliche Zusammenarbeit von Achille Decarli, Marino Salvatori - SAMA und Gaudenzio Zacconi. Aber man bekommt nichts heraus nach so langer Zeit. Pontevecchio gibt keine Informationen aus dem durchaus vorhandenen Archiv preis und der aktuelle Inhaber von Zacconi meint nichts so Genaues über die Anfänge der Firma zu wissen. Sorry fürs OT;))

    Grundsätzlich hängt es natürlich auch davon ab wie "ausgeleiert" manche Feder ist.
    Die Olympia Club hat mich deswegen nie wirklich überzeugt und ich habe sie wieder verkauft, weil nachrüstbare und dann passende - wenn komprimiert - Federn lange Zeit kaum zu finden waren. Gabor hat mal Versuche unternommen und Migg Frei bietet welche an, aber für mich zu spät.

    Insofern finde ich die aktuelle Cremina SL sehr interessant, vor allem ob es da Modifikationen im Vergleich zu der alten Feder-Brühgruppe der Club gibt, oder ob man sich nur daran erinnert und auf Archivunterlagen zur damaligen Fertigung zurückgegriffen hat.

    Zwei Bruni Brunella in meinem Bestand verhalten sich da auch unterschiedlich, weil eben die Feder bei dem einen Exemplar nutzungsbedingt schlapper geworden ist.
    Ähnliche Effekte gibt's wohl auch bei älteren Elektra MCAL, wobei dort im Lauf der Zeit eine Modifikation der Brühgruppe, einhergehend mit einen längeren und ggf. auch stärkeren Feder erfolgt zu sein scheint.
    Eine unlängst überarbeitete Gaggia Gilda 54 weist eine 20cm lange Feder auf, deren Wiedermontage wegen des Zusammenfrickelns mit drei Bolzen für die Kolbenstange und die beiden Hebelarme und dann wegen der Federkraft eine echte Aufgabe war.
    Und dann gibt's da noch die Zerowatt-Versionen mit deutlich strammerer Feder als z.B. in der Microcimbali.
    La Peppina und Conti Comocafé sind auch hinsichtlich der Federstärke weitestgehend gleich, die eher schwächer ausfällt, also nicht mehr als 5 Bar bewerkstelligen dürfte. Die Faema Faemina überzeugt mich immer wieder und liegt auch bei 5-6 Bar, je nach Zustand.

    Will sagen: Es gibt deutliche und auch "schmeckbare" Unterschiede, aber der erörterte Druckbereich um die 6 Bar dürfte meistens zutreffend sein; Tendenz eher geringer, was hinsichtlich des Geschmacks des Bezuges nicht abträglich sein muss.
     
    infusione, orangette, Senftl und 4 anderen gefällt das.
  12. #12 benötigt, 16.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.988
    Hatten wir schon hier thematisiert: Praxissammlung Olympia Express
    (Sorry, wenn ich da auf einen eigenen Post verweise...)

    CHF 3.815 ist der von Olympia Vertretern genannte Preis.
     
  13. #13 Cafillo, 16.06.2020
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    848
    An dieser Stelle muss ich noch die Mini Gaggia von Aplimont erwähnen.
    Federhandhebler mit Open Boiler. -> @clucle
    Glaube 58mm hat die.

    Federverstärkung gibts Dank tollen Forenmitglieder hier im KN.

    sehr kompakt.

    Der originale Thermostat hatte bei meinem Model ca. 10grad Hysterese.
    Geschmacklich von daher eher von der Temperatur als vom Federdruck beeinflusst.

    Für Nachrüstung auf PID hatte ich keine Lust/Motivation.
    Deshalb seit längerem wieder veräussert.
     
  14. #14 Gelöschte Mitglieder 84672, 16.06.2020
    Gelöschte Mitglieder 84672

    Gelöschte Mitglieder 84672 Gast

    58 mm ist bei aggressiver Federströmung nicht in Ordnung. Wenn zu viel Kraft in einen Puck mit großem Durchmesser eindringt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Puck kanalisiert wird, stark an. In Zukunft werden wir 49/50-mm Siebe haben, die zu den 58-mm-Maschinen passen, und das wird dazu beitragen, die Extraktion um ein Vielfaches zu erhöhen.

    Nun spielen einige Freunde und Leute mit 7g-Einzelkörben in hohen Durchflussprofilen, und die Zahlen sind etwas schwer zu glauben.

    27-32% Extraktionsausbeute.

    Offene Kessel sind gut, weil sich im Inneren keine Ablagerungen bilden, was zu keinem Druck und niedriger Temperatur führt. Aber es gibt auch keinen Dampf für Milch. Einige Hersteller kommen mit Dampfeinheiten, die von der Espressomaschine getrennt sind.

    Der Hauptvorteil einer Federhebelmaschine ist, dass sie bei jedem Schuss das gleiche Profil liefert, die einzige Abweichung ist die Puck-Zubereitung und der Mahlgrad. Sie nimmt also eine Variabilität aus der Gleichung heraus.
     
    ReiAdo58 gefällt das.
  15. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    2.496
    Entschuldigung,
    aber wie erklärt es sich dann Deiner Meinung nach, dass jahrzehntelang renommierte Hersteller wie Faema, Astoria u.a Gastro-Handhebelmaschinen mit Federgruppe so dimensioniert haben?

    (siehe u.a. hier: Kategorie:Handhebelmaschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee)

    Woher hast Du diese Information, oder ist es nur eine Hypothese Deinerseits?

    Diese Fragen sollen nicht provozieren, sondern sind aus tatsächlichem Interesse erhoben.
     
    DaBougi gefällt das.
  16. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    2.496
    Auch diese Aussage erschließt sich mir nicht ganz.
    (Kalk-)Ablagerungen können sich durchaus bilden, können aber aus einem offenen Kessel leichter entfernt werden.
    Aber weshalb sollte dieser Umstand zu keinem Druck und niedriger Temperatur führen?

    Es ist doch ein logischer Aspekt. dass bei einem open-Boiler kein Druck entsteht.
     
  17. #17 Gelöschte Mitglieder 84672, 16.06.2020
    Gelöschte Mitglieder 84672

    Gelöschte Mitglieder 84672 Gast

    Denn je höher die Temperatur, desto mehr (Kalk-)Ablagerungen haben Sie.

    Wenn Sie den Druck erhöhen, erhöhen Sie die Temperatur, sie sind proportional. Selbst wenn Sie einen HX-Doppelkessel haben, wie auch immer, wenn Sie die Pumpe einschalten, erzeugen Sie Druck im Kessel oder im System. Das bedeutet, dass Sie mehr Ablagerungen erzeugen.

    Nehmen wir zum Beispiel einen Wasserkocher aus Edelstahl. Wenn Sie ihn täglich nur für Wasser mit einer Temperatur von 92/93 C verwenden, gibt es nur geringe oder fast keine Ablagerungen, je nachdem, welches Wasser Sie verwenden. Ich verwende 70-100ppm Wasser/30 ppm Kalzium.

    Wenn ich denselben Wasserkocher mit 96/98C verwende, habe ich viel mehr Ablagerungen. Ein Dampfkessel in einer Espressomaschine, die mit 125/140°C arbeitet, wird mehr Ablagerungen verursachen als ein Brühkessel mit 93°C. Auch die Materialzusammensetzung hat einen großen Einfluss.
     
  18. #18 vectis, 16.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2020
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    2.496
    puhh…
    Mange tak for ingenting - Diese Ausführungen sind doch eher Allgemeinplätze.


    zurück zur Cremina SL, denn darum geht es ja ursprünglich in diesem Thread.

    Deutlich interessantere Diskussion zur dieser Maschine auch bei Home Barista:
    Olympia Cremina SL - Announcement
     
    Dale B. Cooper und Cappu_Tom gefällt das.
  19. #19 benötigt, 16.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.988
    Interessanter Weise aber auch mit viel Emotionalität, Rechtfertigungen, Gegendarstellungen. ;)
    Ist wohl ein generelles Foren-Ding, dass es schnell von Fakten weggeht und bei Meinungen endet. Denen dann aber auch Gleichwertigkeit zu Fakten beigemessen wird. Nur so meine Beobachtung und sicher bin ich auch nicht frei davon.
     
    ok592 gefällt das.
  20. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    925
    Decent zumindest experimentiert mit 53mm-Sieben: Decent Espresso Maschinenbesprechung
     
    infusione gefällt das.
Thema:

Cremina SL spring lever

Die Seite wird geladen...

Cremina SL spring lever - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Olympia Express Cremina

    Suche Olympia Express Cremina: Hallo liebe Forumsgemeinschaft, ich bin auf der Suche nach einer sehr gut erhaltenen Olympia Express Cremina aus der aktuellen Serie...
  2. [Verkaufe] Olympia Express Cremina

    Olympia Express Cremina: Verkaufe eine Olympia Cremina in gutem Zustand - Aktuelles Modell - Biete eine gut erhaltene Olympia Cremina an. Die Maschine ist 8 Jahre alt und...
  3. Suche Olympia Cremina schwarz o. Weiss

    Suche Olympia Cremina schwarz o. Weiss: Hallo zusammen, ich suche Olympia Cremina, je neuer je besser. Gerne auch gewerbliche Angebote mit interessanten Preisen. VG Sebastian
  4. [Erledigt] Olympia Express Cremina

    Olympia Express Cremina: Verkauft wird eine Olympia Express Cremina in hervorragendem Zustand - Aktuelles Modell - Die Maschine ist 7 Jahre alt und ist technisch und...
  5. Probleme Olympia Cremina '75

    Probleme Olympia Cremina '75: Guten Tag, ich war lange Jahre nicht mehr im Forum aktiv. Ich habe viele diverse Kaffeebrühmethoden ausprobiert. Ich hatte eine Olympia Cremina,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden