Crowdfunding für tollen Cold Brew Kaffee

Diskutiere Crowdfunding für tollen Cold Brew Kaffee im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Liebe Kaffee-Freunde! Wir sind ein kleines Start-Up mit Sitz in Stuttgart und Mainaschaff, die sich darum bemühen, mehr Qualität und...

  1. #1 KARACHOcoldbrew, 09.09.2016
    KARACHOcoldbrew

    KARACHOcoldbrew Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kaffee-Freunde!
    Wir sind ein kleines Start-Up mit Sitz in Stuttgart und Mainaschaff, die sich darum bemühen, mehr Qualität und Nachhaltigkeit auf den Kaffeemarkt zu bringen.
    Mit unserer Crowdfunding-Kampagne bei Startnext haben wir nur noch wenige Tage Zeit, um unser Ziel zu erreichen. Wir gehen also noch mal mit Karacho an die Sache und brauchen Eure Unterstützung dabei!
    Bitte helft uns, damit wir Euch in Zukunft mit großkonzernfreiem, nachhaltigem, leckerem, Bio-Cold Brew Kaffee zum Mitnehmen versorgen können: https://www.startnext.com/karacho-cold-brew
    Koffeinhaltige Grüße!
    Euer KARACHO-Team
     
  2. #2 Aeropress, 09.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.624
    Zustimmungen:
    4.866
    Schonmal ein schlechter Start ein kommerzielles Projekt im falschen Unterforum zu bewerben. Und wir sind auch eh eher die falsche Zielgruppe, wir machen das lieber selber statt in Dosen zu kaufen.

    edit:wurde ins richtige Forum verschoben
     
  3. #3 domimü, 09.09.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.920
    Zustimmungen:
    3.022
    Wie viele Threads braucht ihr denn noch? Oder gehört karacho nicht zum KARACHO - Team?
     
  4. #4 KARACHOcoldbrew, 09.09.2016
    KARACHOcoldbrew

    KARACHOcoldbrew Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Aeropress & Domimü,
    danke für Eure Hinweise! Es sind nur noch wenige Tage Zeit, da hatten wir gehofft, die Forenmitglieder noch einmal an die Spendenkampagne erinnern zu dürfen.
    Und wir können es total verstehen: Kaffee selbst zu machen ist ebenso unsere Leidenschaft, deswegen haben wir es zu unserem Beruf gemacht :) Falls die Kaffeemaschine aber mal nicht dabei ist, dachten wir, KARACHO wäre ganz praktisch für unterwegs.
    Wir freuen uns immer über Euer Feedback!
    Grüße
    Ann-Sophie
     
  5. #5 secheffe, 09.09.2016
    secheffe

    secheffe Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    22
    Versteh jetzt auch nicht ganz, ist doch nichts neues.... Gibt es doch schon einige wie zB der Cold Brew der röstmanufaktur und Hornig oder Black Jack, um hier nur ein paar zu nennen... Noch dazu füllen die in Flaschen ab, find ich bei weitem besser als Dose.
     
  6. #6 malbrecht, 09.09.2016
    malbrecht

    malbrecht Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2016
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    348
    Moin,

    ich bin Startup-Fan.

    Ich habe mit Kraut-Fun-Ding gute und miese Erfahrungen gemacht. Die guten haben mich überrascht, weil sie immer "übergeliefert" haben (irgendwie funktioniert das Wort in Englisch besser). Die miesen (ca. 80%) hatten alle eine Eigenschaft gemein: Es fehlte vorab an echten Informationen, sodass ich in die Werbung Dinge hineininterpretiert habe, die entweder gar nicht angesprochen oder nur gestreift oder "irgendwie dann doch anders" behauptet wurden.
    Heißt: Meine Schuld. Meine Frau hat Recht (tm).

    Ich habe mir eure Kampagnen-Seite eben angesehen - und möchte das Projekt nicht unterstützen. Weil ich aber kein Fan von destruktiven "meh"-Meldungen bin, biete ich euch eine Rückmeldung an, warum ihr mich nicht erreicht habt:

    Die Info-Seite auf der Investitionsplattform läuft über mit ... (hier habe ich mich selbst zensiert und das ursprünglich verwendete Wort ersetzt durch) "Werbeblabla". Da ist von "Qualität" die Rede und von "Bio". von "Nachhaltigkeit" und von "umweltschonend". Kein einziger dieser Begriffe wird jedoch mit Inhalt gefüllt - und wer die aktuelle Nachrichtenlage verfolgt, weiß, dass z.B. "Bio" (um nur ein Beispiel herauszugreifen), wenn man (ebenfalls als Beispiel) das europäische Siegel betrachtet, ein alberner Witz ist.
    Ich bin Bio-Fan.
    Darum kaufe ich beim Schlachter, der auf Bio-Siegel verzichtet, weil er das Geld, das für die Agentur draufginge, lieber in seine Tierhaltung und seinen Schlachtbetrieb steckt - und ich dafür die Tiere VORHER und HINTERHER sehen kann.
    Was ihr unter "Bio" versteht, bleibt unklar.
    Wichtiger: Was ihr unter "Qualität" versteht, ist unklar.
    Leider noch wichtiger: Was ihr unter "Nachhaltigkeit" versteht, ist gefährlich unklar. "Die da oben" (tm) verstehen darunter ja in der Regel, dass Steuern anfallen, die Renten und Bezüge von "denen da oben" (tm) gesichert werden (nachhaltig) und ansonsten unsere Kinder den Dreck wegräumen müssen, den die Nachhaltigkeit nach Schema "die da oben" erzeugt hat.
    Ich bin Nachhaltig-Fan.
    Für mich heißt Nachhaltigkeit aber, dass - alles-in-allem - die Herstellung eines Produkts den Gesamtwertschöpfungskreislauf nicht belastet. Im Idealfall ist "nachhaltig hergestellter Kaffee" also wassersparend(!), umweltneutral, transportarm, alle Bestandteile des Produkts werden definitiv recycled (bei Karton-Getränkepackungen habe ich da erhebliche Zweifel, weil Müllverbrenner dieses Material lieben). Der Wasser"fußabdruck" von Kaffeeproduktion ist nicht ohne - da mit Nachhaltigkeit zu werben, ist, s.o., wenigstens "schwierig".
    Ich bin Kaffee-Fan.
    Das ist mir wichtiger als ein kaum erreichbares Nachhaltigkeits-Siegel - daher lege ich keinen Wert auf (nicht einlösbare) Versprechen. Wer mit solchen Worten wirbt, muss mir dann aber sehr handfest nachweisen, dass er die allerhöchsten Erwartungen mindestens erfüllt. Sonst gehören solche Bullshitbingo-Begriffe nicht in die Werbung (sorry, jetzt habe ich's doch geschrieben, wollte ich doch nicht!)

    Was an kaltem Kaffee "faszinierend" ist, erklärt eure Seite übrigens auch nicht.

    Mir ist klar, dass ihr diesen Kommentar als negativ/destruktiv empfindet. Ich *meine* ihn als Rückmeldung und Erklärung, warum ihr mich nicht erreicht und sogar meine intensive Ablehnung gewonnen habt: Zu viele Werbe-Blabla-Begriffe, überhaupt gar keine Information (ich will bei einem Kraut-Ding nicht erst umständlich irgendwelche Webseiten durchforsten, ich will die Infos JETZT SOFORT). Und bei den Werbebegriffen dann auch noch Triggerworte, die bei mir den Dampfkessel anwerfen.

    Trotzdem: Viel Erfolg. Denn unterm Strich:
    Bin ich Startup-Fan.


    Marc
     
    korbinian, Eltaubs, burnt und 13 anderen gefällt das.
  7. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.275
    Ihr nutzt Startnetxt als Shopsystem und das Forum hier als billige Werbeplattform mit vielen Lesern der erhofften Zielgruppe, einbringen ins Forum tut ihr Euch nicht, keine Zeit/Lust/, kein Interesse...
    Zum Informationsgehalt der Startnext-Kampagner hat mein Vorschreiber schon alles geschrieben.
    Doofe Sache das Ganze, zumindest fuer das Forum.
     
    kailash und osugi gefällt das.
  8. #8 espressionistin, 09.09.2016
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.591
    Zustimmungen:
    5.007
    Räusper.. Schön, dass die wieder da bist, @helges, aber für dich wie auch alle anderen gilt: im Marktplatz darf sich jeder vorstellen, wenn es inhaltliche Kritik gibt, gern, aber bitte nicht immer dieses reflexartige losballern. Ich wüsste nicht, dass euch jemand zwingt, da euer Geld reinzustecken..;)
     
  9. #9 kaizerzoze, 10.09.2016
    kaizerzoze

    kaizerzoze Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    233
    Helges hat doch vollkommen Recht. Er schreibt sehr kurz, treffend und meiner Meinung nach sehr höflich, dass was hier bestimmt viele denken. Besser als wenn es unkommentiert bleibt oder ein paar Kaffeefreunde der Firma ein paar positive Kommentare schreiben.

    Die angesprochene Crowdfunding Seite quillt über vor Phrasen und es wird nicht klar, was mit dem Geld gemacht werden soll. Man weiß eben nur, dass "schonend" und "traditionell" geröstet werden soll.
    Und dann gibt es Kaffee "nachhaltig" und ohne Schnickschnack; mit Kokoswasser und Agavendicksaft.

    Woher kommt der Kaffee? Washed oder Natural? ...keine Ahnung. Aber auf jeden Fall "hochwertig".

    Wenn man hier im Forum wirbt, wird man mit anderen Marktteilnehmern verglichen. Und bei denen gibt es weitaus mehr Tranparenz und ich wage zu behaupten weitaus mehr Qualität. Kaffee in Dosen ist eher was für den Supermarkt und nicht für informierte Konsumenten.
     
    kailash, gröJ, domimü und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Crowdfunding für tollen Cold Brew Kaffee

Die Seite wird geladen...

Crowdfunding für tollen Cold Brew Kaffee - Ähnliche Themen

  1. Ein sehr schöner Artikel auf Coffeeness zu Kaffees aus dem Supermarkt

    Ein sehr schöner Artikel auf Coffeeness zu Kaffees aus dem Supermarkt: Da habe ich mich gefreut.....hier findet ihr ihn
  2. Import aus Italien nach Deutschland.

    Import aus Italien nach Deutschland.: Hallo, meine Geschäftspartner und ich möchten den Kaffee aus Sizilien, hier in Deutschland bekannter machen und einen Vertrieb aufbauen. Deshalb...
  3. Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?

    Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?: Hier
  4. Geschmacksunterschied Kaffee

    Geschmacksunterschied Kaffee: Hallo, mich würde folgendes interessieren..... Ich habe eine French Press. Gleichzeit tu ich den Kaffee aber manchmal nur in die Tasse,schütte...
  5. Eine einfache Tasse Kaffee fürs Büro?

    Eine einfache Tasse Kaffee fürs Büro?: Könnte mir jemand Mal einen Tipp zum Thema Ausrüstung geben? Ich möchte "auf Arbeit" einfach eine Tasse Kaffee haben. Ich trinke den Kaffee recht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden