Cunill - "el cafe tranquilo" - Vorteile im vergleich demoka?

Diskutiere Cunill - "el cafe tranquilo" - Vorteile im vergleich demoka? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hat jemand Erfahrung mit dieser Mühle ? Bin eigentlich relativ zufriedener Demoka-Nutzer. Wegen des bekannten "Kaffeestreuproblems" würde ich...

  1. #1 colnago, 01.11.2004
    colnago

    colnago Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrung mit dieser Mühle ? Bin eigentlich relativ zufriedener Demoka-Nutzer. Wegen des bekannten "Kaffeestreuproblems" würde ich eventuell "upgraden". Bietet sich diese Mühle dafür an ? Weitere Vorteile ?

    Gruss, Hans
     
  2. #2 deepblue**, 02.11.2004
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Erfahrung nicht, eher theoretischer Natur...
    Sie wurde mal in diesem Thread von mir vorgestellt-->
    click cunil
    Im Grunde ist sie eine preisgünstige Alternative zur Mazzer Mini E.
    Auch sie arbeitet mit Timer und Direktdosierung in den Siebträger. Allerdings hat sie nicht die zwei Schalter für Eintassen/Zweitassen Menge wie die Mazzer..soviel ich weiss.
    Aber das ist auch kein grosser Umstand..man mahlt dann eben zweimal, oder stellt den Timer auf die Zeit für die Zweitassenmenge..
    Salü---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on 1110642863
     
  3. #3 SibylleM, 12.03.2005
    SibylleM

    SibylleM Gast

    [quote:post_uid0="hdelijanis"]man mahlt dann eben zweimal, oder stellt den Timer auf die Zeit für die Zweitassenmenge..[/quote:post_uid0]
    hi,

    hoffentlich bin ich noch nicht zu spaet... der Timer der Cunill laesst sich nur zwischen ca. 5 und ca. 12 g einstellen. Haengt natuerlich auch vom Mahlgrad ab, bei grober Mahlung (geht schneller) kommt nach meiner Erfahrung mehr. Jedenfalls haette man da Schwierigkeiten, die doppelte Menge auf einfachen knopfdruck rauszubekommen. Ist aber kein Problem, drueckt man eben 2 x aufs Knoepfchen. Empfind ich eher als Vorteil, weil man dann die erste Ladung durch kurzes Schuetteln schon mal im Siebtraeger verteilen kann. Sonst entsteht da naemlich ein riesen Haufen Kaffee. Man haelt den Siebtraeger relativ weit vom "Ausgabeschacht" entfernt. Macht aber recht wenig Dreck, wenn man bei der Bedienung etwas achtsam ist.

    Eine Schoenheit ist die Cunill nicht, eher so robuster Industriestyle. Aber mir gefaellt sie, auch in der Bedienung. Einziger Nachteil (find ich): der Ausgabeschacht ist innen sehr kantig gearbeitet. Wenn man ihn von Kaffemehl-Resten befreien will, muss man da mit einem groben Borstenpinsel (so mach ichs) ziemlich rumfuhrwerken. Ich weiss nicht, wie das in anderen Muehlen ist.

    Gruss: Sib.
     
  4. #4 deepblue**, 12.03.2005
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    [quote:post_uid0="SibylleM"]Eine Schoenheit ist die Cunill nicht, eher so robuster Industriestyle.[/quote:post_uid0]
    Genau das ist ein wenig das Manko...wäre sie im Design a la` Mazzer mit ein wenig Chrom, wär sie garantiert bei weitem verbreiteter...man kauft halt auch mit den Augen...
    Allerdings wurde sie auch verhältnismässig spät im Gegensatzt zur USA in D eingeführt...
    Salü---Helmut
    :)
     
  5. #5 SibylleM, 12.03.2005
    SibylleM

    SibylleM Gast

    [quote:post_uid0="hdelijanis"]Genau das ist ein wenig das Manko...wäre sie im Design a la` Mazzer mit ein wenig Chrom, wär sie garantiert bei weitem verbreiteter.[/quote:post_uid0]
    Naja, es gibt ja auch pragmatische Espressofreunde - zur Oscar passt sie irgendwie ganz gut (sofern man eine Schwarze hat)... die ist auch keine Schoenheit, aber hat Seele und innere Werte... Ja, Chrom ist ganz huebsch. Aber, ehrlich, ich muss das nicht haben. Manchmal bin ich sogar ganz froh, dass ich nicht staendig mit dem Polierlappen dastehen muss: hauch, wischi-wisch... So ne Maschine will schon eh genug gepflegt werden, wenn man da auch noch permanent das Chassis in Schuss halten muss, kommt man ja zu nichts anderem.

    Sib.
     
  6. #6 Barista, 13.03.2005
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.422
    Zustimmungen:
    2.140
    Ich habe ja an anderer Stelle schon geschrieben, daß ich mit der Cunil sehr zufrieden bin.
    Bei meinem letzten Spanien-Urlaub konnt ich auch feststellen, dass Cunil keine kleine Hinterhofwerkstatt sein kann. Die professionellen Mühlen dieser Firma stehen in sehr vielen Cafes, weshalb das eine recht große Firma sein muß. Bei uns halt nicht so bekannt.
    Mit dem Design habe ich null Probleme (ist ja auch "null" Design, sondern reine Funktionalität). Die Mazzer ist sicher sehr schön, der Preis hat mich halt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Das ist es mir einfach nicht wert.
     
  7. #7 SibylleM, 13.03.2005
    SibylleM

    SibylleM Gast

    @ Barista:

    Ah, schoen, noch jemand mit der Cunil. Ich hab noch einige Probleme mit dem Timer, sehr schwierig, zu entscheiden, ob man da nun was verstellt hat oder nicht. Ein Milimeterbruchteil von Drehung - den man mit dem Schraubenzieher kaum erspuert - kann schon Konsequenzen haben fuer die Kaffeemenge, die gemahlen wird. Wie machst du das?

    Leider ist auch die "Anleitung" nur ein kopiertes A 4 Blatt, wenig aufschlussreich...

    Gruss: Sib
     
  8. #8 Barista, 13.03.2005
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.422
    Zustimmungen:
    2.140
    Auf jeden Fall nicht zu oft verstellen. Die veränderte Menge merkt man so richtig meiner Meinung nach erst nach 2 - 3 Mahlvorgängen, da gewisse Schwankungen immer da sind.
    Wenn man nach der ersten Mahlung noch höher stellt, wirds dann gleich zuviel. Ordentlichen Espresso machen erzieht automatisch zu viel Geduld und Muße.
    Das Problem ist halt das Zusammenspiel von Mahlgrad und Mahldauer. Wenn man den Mahlgrad verstellt, verändert man automatisch auch ein wenig die Menge (je gröber, desto mehr wird in der gleichen Zeit gemahlen). Deswegen muß man sich rantasten und diese beiden Faktoren in Einklang bringen. Dies ist aber bei allen timergesteuerten Mühlen so.
    Für die Feineinstellung des Timers ist auch wichtig, einen Schraubenzieher zu benutzen, dessen Griff einen möglichst großen Durchmesser hat. So hat man das beste Gefühl.
    Laß Dir Zeit und verändere die Einstellungen immer nur ein wenig.



    Edited By Barista on 1110721084
     
  9. #9 la_fusch, 14.03.2005
    la_fusch

    la_fusch Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    In den USA ist die Muehle recht weit verbreitet, einmal als "El Cafe Tranquilo" zum Anderen als "Astra Home Grinder".
    Auf CoffeeGeek gibt es zu beiden Muehlen reichlich Infos. Auf "Search" klicken und den entsprechenden Suchbegriff eingeben

    Gruss,

    Markus
     
  10. #10 SibylleM, 14.03.2005
    SibylleM

    SibylleM Gast

    @ barista.

    > Auf jeden Fall nicht zu oft verstellen. Die veränderte Menge
    > merkt man so richtig meiner Meinung nach erst nach 2 - 3
    > Mahlvorgängen,

    ja, das sowieso!

    > Für die Feineinstellung des Timers ist auch wichtig, einen
    > Schraubenzieher zu benutzen, dessen Griff einen möglichst
    > großen Durchmesser hat. So hat man das beste Gefühl.

    Das ist mal ein guter Tipp! Da werd ich meinen kleinen Phasenpruefer wohl wieder im Wergzeugkasten verstauen und ein Exemplar mit grossem Griff suchen. Danke!

    Heute oder morgen muesste auch meine eBay-Feinwaage ankommen, dann kann ich das ganze zusaetzlich zum geschmack und Konsistenz und Durchlaufverhalten auc noch tatsaechlich nach Gewicht etwas objektiver beurteilen.

    Gracias!

    Sibl.
     
  11. #11 SibylleM, 14.03.2005
    SibylleM

    SibylleM Gast

    [quote:post_uid0="la_fusch"]In den USA ist die Muehle recht weit verbreitet, einmal als "El Cafe Tranquilo" zum Anderen als "Astra Home Grinder".[/quote:post_uid0]
    Danke, wieder was gelernt. Aspra Home Grinder... das wusst ich nicht! [i:post_uid0]per aspera ad astra[/i:post_uid0] - wuerde bei dieser staubigen Materie ja sogar passen...

    Gruesse: Sibl.
     
  12. #12 Matthi_Vorndran, 06.07.2005
    Matthi_Vorndran

    Matthi_Vorndran Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    4
    Kollegen,
    lustig, dass man sich als Espressofan auf dem Weg weg von einer Schrottausstattung hin zu vernünftiger Hardware immer wieder an den gleichen Punkten trifft. Ich liebäugele auch mit einem Mühlen-Upgrade, hab allerdings mit dem Umstieg von Saeco Nero auf Demoka schon eins hinter mir. Der Qualitätsgewinn war mehr als spürbar!
    Jetzt bin ich (kleiner warmer Geldregen sei dank) Neubesitzer einer Grimac La Uno und frage mich, ob die Demoka das Poatential der Maschine auch bedienen kann. Favorisiere gerade die Cunill als Ersatz, weil die Mazzer zumindest in der Timer-Variante einfach nicht mehr bezahlbar ist. Hat jemand mal direkt Mazzer Mini und Cunill Tranquilo vergleichen können?
    Beste Grüße
    Matthias
     
  13. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Matthi_Vorndran"]Hat jemand mal direkt Mazzer Mini und Cunill Tranquilo vergleichen können?[/quote:post_uid0]
    Na, das ist jetzt aber schon eine kleine Beleidigung. (Für welche der Mühlen sage ich jetzt nicht... :;): )

    Gruß,
    herbie
     
  14. #14 Barista, 07.07.2005
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.422
    Zustimmungen:
    2.140
    Die Mazzer ist sicher eine Klasse für sich, was man alleine merkt, wenn die mal in die Hand nimmt. Verarbeitung etc. sind mit Sicherheit hochwertiger als bei der Cunil.
    Ich habe die Cunil seit einem halben Jahr und sie läuft völlig problemlos. Mit dem Mahlergebnis und der Verstellung bin ich völlig zufrieden (wobei ich auch nicht dauernd den Kaffee wechsle). Nicht ganz gelungen ist die Ablage für den Siebträger unter dem Trichter. Legt man den Siebträger während des Mahlvorgangs dort ab, gibts doch etwas Sauerei. Ich halte ihn einfach direkt darunter. Die Verstellung der Mahldauer ist etwas fummelig und ungünstig zugängig, da man seitlich mit einem kleinen Schraubenzieher ran muss. Wenn man das dauernd verstellen will, weil man oft den Kaffee wechselt, kann das nerven.

    Im Hinblick auf den enormen Preisunterschied zur Mazzér kann ich die Cunil auf jeden Fall empfehlen.

    Bei EspressoXXL gibts aber mittlerweile noch eine andere Mühle mit Timer. Die ist (zumindest auf den ersten Blick) vom Konzept her noch näher an der Mazzer dran. Vielleicht auch eine Möglichkeit.
     
  15. larsp

    larsp Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin bei meiner Mühlensuche jetzt auch bei der Cunill gelandet. Eine Frage: kann man auch eine kleine Menge Kaffee nachmahlen oder hat man nur den Timer und muß die ganze Portion mahlen?

    Gruß Lars
     
Thema:

Cunill - "el cafe tranquilo" - Vorteile im vergleich demoka?

Die Seite wird geladen...

Cunill - "el cafe tranquilo" - Vorteile im vergleich demoka? - Ähnliche Themen

  1. Suche Gene cafe cbr 101 Röster

    Suche Gene cafe cbr 101 Röster: Liebe alle, nachdem gerade erst ein Gene den Besitzer gewechselt hat - gibt es noch jemanden, der vor Weihnachten umsteigen will auf ein grösseres...
  2. Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One

    Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One: Der Sprung war groß, besser als gedacht! Dank eines sehr netten Foristen könnte ich zu einem guten Kurs die Mythos One ergattern. Noch mal...
  3. Gene Cafe Large Chaff Collector

    Gene Cafe Large Chaff Collector: Guten Abend ich benötige ein Ersatzteil für mein Gene Cafe CBR 101 leider ist mein Gene Cafe CBR 101Large Chaff Collector defekt [ATTACH] wer...
  4. Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch"

    Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch": Hi, nach langer Zeit habe ich mich entschieden meine alte "Tchibo Espresso Comfort" durch eine QuickMill Orione 3000 in Kombi mit einer Eureka...
  5. [Erledigt] Suche Gene cafe cbr 101

    Suche Gene cafe cbr 101: Hallo liebe Rösterkollegen/innen, ich bin auf der Suche nach einem Gene cafe cbr 101, falls einer von Euch diesen Röster aufgrund von Umstieg...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden