Dampfaustrit Gaggia TS

Diskutiere Dampfaustrit Gaggia TS im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Zusammen, bei meiner Gaggia TS tritt im eingeschaltetem Zustand laufend Dampf aus dem Schlauch aus, der im Tropfbecken endet. Dies ist...

  1. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Zusammen,

    bei meiner Gaggia TS tritt im eingeschaltetem Zustand laufend Dampf aus dem Schlauch aus, der im Tropfbecken endet. Dies ist glaube ich so eine Art Überlauf. Bisher dachte ich das sei normal, aber da dampft es schon so gegewaltig raus, dass auf längere Sicht die Fenster anlaufen und das kann ja wohl nicht im Sinne des Erfinders sein?
    Kann mir jemand sagen auf was für eine Undichtigkeit das hinweist?

    Gruß & Dank
    jo
     
  2. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1.070
    Na klar :)

    Wenn deine Maschine noch im Originalzustand ist, führt dieser Schlauch zum Sicherheitsventil.

    Möglichkeit 1: Wenn es korrekt arbeitet, müsste dein Boilerdruck zu hoch sein, also größer 1,8bar.
    Möglichkeit 2: Ist der Druck geringer, löst es zu früh aus und arbeitet nicht mehr korrekt.

    Mögliche Ursachen nach meiner Einschätzung:

    Bei Möglichkeit 1: Pressostat defekt und die Heizung schaltet nicht ab. Dann müsste die automatische Boilerfüllung auch öfter anspringen, um das verdunstete Wasser aufzufüllen.

    Bei Möglichkeit 2: Sicherheitsventil defekt (oder verkalkt, was einem Defekt gleich käme, wenn man auf Nummer Sicher gehen will und es austauscht statt zu zerlegen und zu reinigen). Dann löst es unter 1,8bar schon aus.

    Welchen Druck liest am Manometer vorne ab?

    Eventuelle Möglichkeit 3: Wenn die Maschine mal umgebaut wurde, könnte der Schlauch auch einen Abzweig zum Belüftungsventil haben. Dann käme das als möglicher Verursacher mit dazu, wenn es defekt oder verkalkt ist.
     
    joh und Paddo gefällt das.
  3. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Danke schon ml für die erhellenden Worte.

    Da ich die Maschine gebraucht gekauft hebe, weiß ich nicht wer da schon alles seine Finger drin hatte.
    Der Druck ist jedenfalls laut Manometer eher zu niedrig, also meist bei knapp einem Bar.
    Also käme Deine zweite Theorie in Betracht: Ventil defekt.
    Die automatische Befüllung springt aber übrigens auch öfter kurz an. Also immer mal wieder alle 5-10 Minuten (grob geschätzt). Ich dachte das wäre normal? Naja, durch das undichte Ventil hat sie ja auch einen gewissen Wasserverlust...

    Ich werde die Maschine mal dieser Tage öffnen und nachschauen, ob da ein Abzweig eingebaut wurde, aber momentan sieht's wohl eher so aus, als wenn das Ventil nicht korrekt arbeitet.

    Gruß,
    jo
     
  4. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1.070
    Das siehst du ziemlich schnell, wenn du die obere Abdeckung der Maschine öffnest. Der Schlauch ist normal nur mit dem Sicherheitsventil verbunden und das Belüftungsventil ist offen.

    Das ist wahrscheinlich. Das Manometer könnte noch defekt sein und einen zu niedrigen Druck anzeigen, aber dann wäre die Maschine immer deutlich zu heiß, das würde denke ich auffallen. Ein Manometer, das zu wenig anzeigt ist aber denke ich unwahrscheinlicher, als dass das Ventil defekt ist...

    Wenn der Wasserstand im Boiler ständig sinkt, ist das so korrekt. Das passiert aber normal nicht, wenn man Espresso zubereitet (wegen des Zweikreissystems).
    Dann weißt du jetzt aber, dass deine Füllautomatik noch funktioniert :D
     
    joh gefällt das.
  5. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Ok, danke. Dann sehe ich mir das die Tage mal an und lasse hören.

    Besten Gruß,
    jo
     
    P72 gefällt das.
  6. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Hello Again!

    So, nun habe ich endlich Zeit gefunden das Maschinchen mal zu öffnen.
    Und da ist tatsächlich ein T-Stück im Schlauch. Das eine Ende führt zum Überdruckventil (das ist doch wohl das große Messingteil?) und das andere Ende führt zu einem elektrischen Bauteil, das oben am Brühkopf sitzt.
    Wie sollte ich nun weiter vorgehen?

    Dank&Gruß
    jo
     

    Anhänge:

  7. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1.070
    Das ist das Magnetventil der Brühgruppe. Hier wird über den Schlauch Wasser abgeführt, wenn beim Ausschalten des Brühvorgangs oder Rückspülen der Druck abgebaut wird.

    Meiner Meinung nach, genau so wie oben beschrieben.

    Da das Magnetventil nur beim Kaffeebezug angesteuert wird, gehe ich davon aus, dass es nicht der Verursacher ist. Wenn doch, wäre es undicht und es würde sich mit der Zeit dein Wärmetauscher leeren, da das Wasser darin verdampft und über das undichte Ventil und den Schlauch in die Tropfschale gelangt. Dann würde aber die Boilerfüllung nicht reagieren und wenn du keinen Kaffee beziehst, wäre der Wärmetauscher irgendwann leer und es würde kein Dampf mehr entstehen. Das passt nicht zu deiner Beschreibung.

    Ich würde also das Sicherheitsventil demontieren und es entweder auseinanderbauen, reinigen, fetten und wieder zusammenbauen, prüfen und ggf. einstellen oder gegen ein neues tauschen. Je nachdem was du dir zutraust und was sich für dich sicherer anfühlt. Das Originalteil ist glaube ich ziemlich teuer (>100€), aber es gibt günstigere Alternativen, die zu dem Gewinde passen. Auslösedruck ist glaube ich 1,8bar.
     
  8. #8 joh, 27.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2021
    joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Hab's jetzt mal zerlegt und die Dichtung, die da in diesem Stempel steckt, sieht nicht mehr wirklich gut aus.
    Leider finde ich diese Dichtung bei den mir bekannten Teilhändlern nicht zu kaufen. Gibt's sowas nicht einzeln?
    Auf den Explosionszeichnungen, die ich gefunden habe ist nur das komplette Ventil abgebildet.

    Das ist ja eigentlich nur eine kleine Gummischeibe von 12mm Durchmesser. Ist mir beim Ausbau gerade zerbröselt...
    Tja, wo kriegt man sowas nun blos her?
     

    Anhänge:

  9. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1.070
    In der Sanitärabteilung des Baumarkts oder im Sanitär-Fachhandel. Das ist eine Hahnscheibe. Die Maße kannst du dir von der alten Dichtung holen oder wenn sie komplett zerstört ist von der Aufnahme der Dichtung ableiten.
    Wenn es keine genau passende gibt, hab ich es bisher so gemacht, dass ich eine größere Hahnscheibe genommen habe (13mm ist glaube ich ein Sanitärstandard), diese auf einen Sechskantbit im Akkuschrauber gesteckt und dann am Umfang Schleifpapier dran gehalten habe und drehen lassen bis der Durchmesser passt. Einfetten, einbauen, fertig :)
     
    joh gefällt das.
  10. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Super! Danke!
     
  11. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    So, melde Vollzug.
    Ich hatte zunächst Bedenken solch eine Hahnscheibe einzusetzten, da diese ja ein Loch in der Mitte hat und ich nicht sicher war ob das dann dicht wird.
    Die 13er hat bestens rein gepasst und nachdem ich die Maschine nun aufgeheizt habe, kommt auch nix mehr aus besagtem Schlauch.
    Der Druck ist immernoch relativ niedrig (ca 0,9 Bar laut Manom.), aber das war er vorher auch und der Kaffee war gut.

    Unterschied zu vorher: Beim Einschalten pumpt die Maschine nun kein Wasser mehr, was vorher der Fall war. Und auch zwischendrin habe ich die Pumpe bisher nicht laufen gehört (Außer wenn man Wasser anfordert natürlich). Das ist dann normal? Die Maschine hat seit ich sie gekauft hatte immer nach dem Einschalten und auch zwischendrin immer mal wieder von alleine Wasser nachgepumpt. Ich dachte das ist ganz normal.

    Wenn's das jetzt war bin ich happy und danke herzlich für die Hilfe!
    jo
     
  12. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Jetzt muss ich doch nochmal nachhaken:
    Wenn ich wasser vom Siebträger anfordere, sehe ich wie der Wasserpegel im Tank sinkt. Ganz normal denke ich?
    Wenn ich aber heißes Wasser vom linken Heißwasserhahn anfordere, wird keine neuse Wasser gepumpt und der Kessel leert sich bis irgendwann nur noch Dampf kommt. Eigentlich müsste doch dann die Pumpe anspringen, oder?
     
  13. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1.070
    Korrekt.

    Korrekt. Tut sie es nicht, ist entweder deine Steuerung für die automatische Boilerfüllung hinüber oder die Sonde wird nicht erkannt bzw. hat keinen Kontakt mehr.
    Das erste ist recht unwahrscheinlich, da du ja geschrieben hast, dass mit dem undichten Sicherheitsventil immer wieder Wasser gepumpt wurde, da hat deine Füllautomatik wohl noch funktioniert. Sie müsste also gerade jetzt kaputt gegangen sein.
    Oder du hast versehentlich das Kabel von der Sonde gelöst, als du das Sicherheitsventil ausgebaut hast. Die Sonde ist das Teil direkt daneben mit dem abgewinkelten Flachstecker.
    Vielleicht ist auch ein Kabelbruch in der Zuleitung...
     
  14. joh

    joh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Ja, das war's! Der Stecker von der Sonde hatte keinen Kontakt. Sieht zwar gut aus und saß auch einigermaßen fest, aber irgendwie ging nix durch. Nun sitzt er noch strammer und die Pumpe pumpt!

    Cheers!
    jo
     
    P72 gefällt das.
Thema:

Dampfaustrit Gaggia TS

Die Seite wird geladen...

Dampfaustrit Gaggia TS - Ähnliche Themen

  1. Gaggia CC Ständiger Dampfaustritt aus Brühgruppe

    Gaggia CC Ständiger Dampfaustritt aus Brühgruppe: Hallo, Ich habe hier im Forum eine Gaggia CC erworben und bin gerade dabei, sie ausgiebig zu testen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ab ein paar...
  2. Dampfaustritt Rocket Evo. V2

    Dampfaustritt Rocket Evo. V2: Hallo zusammen, Bei meiner Rocket Evo. V2 tritt plötzlich im Ruhezustand sehr laut und durchgehend Dampf aus dem „Expansion Auslassstutzen“. Das...
  3. Mitica Top MN Dampfaustritt, Wartung Kippventil

    Mitica Top MN Dampfaustritt, Wartung Kippventil: Hallo Zusammen bei meiner Maschine tritt dauerhaft Dampf aus, anscheinend sind die Dichtungen durch. Ich hatte mir auf Vorrat bereits Dichtungen...
  4. Ständiger Dampfaustritt bei Viva

    Ständiger Dampfaustritt bei Viva: Hallo in die Runde. Wir haben von Schwiegermutter eine Viva geerbt. Leider nicht sehr gepflegt. Die Reinigungs-Programme habe ich durchgeführt und...
  5. ständiger Dampfaustritt ECM Synchronika

    ständiger Dampfaustritt ECM Synchronika: Hallo Freunde der ECM Ich habe plötzlich an meiner ECM Synchronika einen ständigen Dampfaustritt am Ventil unter der Brühgruppe. Es handelt sich...