Daterra sweet blue SAUER

Diskutiere Daterra sweet blue SAUER im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Habe mich mal an den Daterra Sweet Blue gemacht und ihn mit dem Gene geröstet. Auf Empfehlung hin so 220g CR bis CR+. (7MIn 190Grad, dann ca. 8-9...

  1. #1 blaubar, 04.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    Habe mich mal an den Daterra Sweet Blue gemacht und ihn mit dem Gene geröstet. Auf Empfehlung hin so 220g CR bis CR+. (7MIn 190Grad, dann ca. 8-9 Minuten 230Grad), Ich habe ihn vor ca. 48h geröstet und probiert. (Ich konnte nicht mehr warten:-|). Crema und Farbe tiptop, ABER: Als Espresso sauer, dass es einem die Zehennägel rollt. Ich bin etwas schockiert.

    Frage an Sweet Blue-Erfahrene:

    -Muss ich nur länger warten mit dem Konsum (in der Regel finde ich Kaffees nach ca. einer Woche ideal..., dachte aber, dass er schon jetzt halbwegs schmecken müsste)

    -Muss ich doch länger/anders rösten, FC bis FC+ (hätte ich gefühlsmässig so gemacht, wenn ich keine Empfehlung gehabt hätte)

    Sonst bin ich mit vielen Kaffees sehr gut zurechtgekommen, auch mit Brasilianern (allerdings eher mit FC+...)
     
  2. #2 silverhour, 04.09.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    6.646
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Ohne den Daterra Sweet Blue zu kennen ...
    ... noch ein paar Tage liegen lassen und noch mal probieren, schaden kann es nicht, nur würde ich keine 180°-Wende erwarten.
    ... wenn "City" sauer schmeckt, dann wundert mich das erstmal wenig. Für Espresso würde ich auch ehr bis +/- 2. Crack rösten.

    Grüße, Olli
     
  3. #3 silverhour, 04.09.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    6.646
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Ohne den Daterra Sweet Blue zu kennen ...
    ... noch ein paar Tage liegen lassen und noch mal probieren, schaden kann es nicht, nur würde ich keine 180°-Wende erwarten.
    ... wenn "City" sauer schmeckt, dann wundert mich das erstmal wenig. Für Espresso würde ich auch ehr bis +/- 2. Crack rösten.

    Grüße, Olli
     
  4. #4 Svizzero, 04.09.2012
    Svizzero

    Svizzero Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    10
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Sobald das erste Knistern des 2.Crack beginnt, sofort abbrechen...wenn du ihn in den 2.Crack hineinröstest verliert er viel an Geschmack!
    3 Wochen liegenlassen und geniessen! :lol:
    2 Tage sind eindeutig zu früh, dann kommt nur seine Säure und ein gasiger Geschmack in die Tasse. Ich braue die besten Espressos zwischen der dritten und vierten Woche nach dem Rösten.
     
  5. #5 baumkaffee, 04.09.2012
    baumkaffee

    baumkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Ok, damit kann nicht viel anfangen...

    bei einem Trommelröster mit Temperaturmessung in der Bohnenmasse sind 218-221 Grad nach ca 14:30 optimal. Der erste Crack ist bei ca 197 zu erwarten. Die Röstung ist dann knapp vor dem 2nd Crack (FC) . Vielleicht hilft das weiter. Nach dem Rösten rund 5 Tage liegen lassen. Es ergibt einen wunderbaren Espresso, der definitiv nicht sauer schmeckt.

    Im Zweifelsfall RadS fragen...

    Hubert
     
  6. #6 blaubar, 04.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Habe heute mal (wieder wie ich es gefühlsmässig eigentlich schon vorher gemacht hätte) bis FC geröstet. Beim Kühlen waren grad einzelne 2nd Cracks zu hören. Die Bohnen sehen ganz anders aus, sie sind deutlich grösser als bei City+. Ich hatte die Empfehlung von Roger-aus-der-Schweiz befolgt mit dem City+, mit dem Gene ist es wohl aber etwas anders als mit dem grossen Röster...
    Bei mir dauern die Röstungen etwas länger als 14.30 (so an die 16:00). M.E. nach schmeckt mir der Kaffee besser (weniger Säuren), wenn ich mit 190 Grad anfange und nicht vorheize, und erst danach hochfahre auf 230 bis 240...
    Ich bin mir jetzt recht sicher, dass sie einfach zu kurz geröstet waren. Dass das Aroma erst nach mehr als zwei Tagen wirklich hervortritt, weiss ich natürlich schon auch, allerdings dachte ich, dass er auch schon nach zwei-drei Tagen trinkbar hätte sein müssen... Man muss wohl einfach ein Gefühl für jede Sorte mit dem jeweiligen Röstgerät bekommen.
    Danke für die Rückmeldungen.
     
  7. #7 baumkaffee, 04.09.2012
    baumkaffee

    baumkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Ok, dann scheint die Welt ja wieder in Ordnung zu sein... nur schade, dass die Überschrift des Threads erst einmal auf schlechte Kaffeebohnen schließen läßt, obwohl das Problem wohl offensichtlich nur der Röster war...
     
  8. #8 blaubar, 04.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Probiert habe ich die neue Röstung noch nicht... ich hoffe sie schmeckt. Interessant fand ich, dass die Bohnen erst gegen den 2. Crack hin ihre volle Grösse erreichen. Das war bei den anderen Sorten, die ich bisher geröstet hatte irgendwie nicht so.

    Ich gehe mal stark davon aus, dass die Bohnen selber unschuldig sind.
     
  9. #9 Bluemountain2, 04.09.2012
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    81
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Hm, ich gehöre zwar zu denen, welche die Bohnen fertig geschmiedet kaufen, aber Säure ist beim Daterra das Letzte, was mir dazu einfällt. Die Bohne ist die qualitative Allzweck-Waffee schlecht hin und überzeugt sogar meine Frau restlos (und das will was heissen ;-) ).

    Frage: wie schmeckt die Röstung gebrüht? Und stimmt die Füllhöhe im Siebträger, resp. ist genug Zwischenraum zur Dusche? Letzteres kann schon mal deftig varieren...

    Gruss
    BM
     
  10. #10 baumkaffee, 04.09.2012
    baumkaffee

    baumkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    8
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    DANKE - Gut dass es noch mehr gibt die über diese TOP-Bohne nichts kommen lassen !!!
     
  11. #11 espressionistin, 04.09.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.404
    Zustimmungen:
    6.548
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Hallo Blaubar!

    Hab dir hier mal meine Notizen zum DSB kopiert:

    "200g Daterra Sweet Blue
    Vorheizen auf 180 grad
    16 min bei 240 Grad, Beginn Crack nach ca 11 min
    Nach 15 min runter auf 220 Grad


    Geschmack: nach 24 h etwas sauer bei 93 Grad, Nachgeschmack eher bitter
    Nach längerer Lagerung sehr lecker, schokoladig"

    Sind Daten aus dem Winter (offenes Küchenfenster), bei warmen Umgebungstemperaturen röste ich tendenziell 1,2 Minuten weniger. Ich finde, der Gene ist da recht empfindlich.

    Die Daten passen auf alle Fälle deutlich besser zu deiner neuen Röstung, kannst also hoffen :-D.
     
  12. #12 blaubar, 04.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Danke! Ich schaue jetzt mal, wie die aktuelle Röstung schmeckt.
    Espressionistin: Offensichtlich bist du mit deinen Angaben auch bei FC rum, was den Verdacht auf zu kurze Röstdauer unterstützen würde, anders kann ich mir die Säure nicht erklären (ausser zu früh konsumiert). Mit dem Daterra Bruzzi war ich jedenfalls sehr erfolgreich (mit FC)

    Wir hatten es zwar schon mal, aber: Warum rösten die meisten vorgeheizt bei relativ hohen Temperaturen. Z.B. beim Sidamo (aber eigentlich bei allen bisher) fand ich sanftes Hinaufziehen der Temp deutlich besser.
     
  13. #13 mbabst, 05.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2012
    mbabst

    mbabst Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    139
    AW: Daterra sweet blue SAUER


    Hallo blaubar, habe auch den Sweet Blue gerade geröstet, allerdings mit dem Behmor. Ich röste ihn ebenfalls langsam und breche ihn ein paar Sekunden vor dem 2nd Crack - also C+ - ab. Ich habe nach 3 Tagen Ruhezeit kaum Säure drin, das ist für mich mit Abstand der beste Brasilianer den ich kenne, schön schokoladig, nussig und mild. Top!

    Roger aus der Schweiz hat schon recht, es ist halt eine Definitionsfrage der Röstgrade.

    Hier ein Auszug der Definition aus Sweetmarias:
    FC ist halt wirklich auf den Punkt auf den Beginn des 2nd Crack abgebrochen. Und das ist gerade dann, wenn die Bohnen durch das Öl etwas glänzend werden.

    Ein paar Sekunden (bei mir vlt. 15-20) vor dem 2nd Crack ist laut dieser Definition C+, wenn die Bohnen bereits soft und rund sind, aber noch nicht glänzen.

    Mir hats beim Behmor am Anfang geholfen, dass ich mir bei gleichem Röstprofil die Dauer zwischen dem wirklich ersten Crack und dem Beginn des 2nd Crack notiert habe. Dieses Intervall ist ziemlich konstant. Nur der Beginn des 1st Crack variiert bei mir je nach Bohne, Aussentemperatur usw. stark.
     
  14. #14 espressionistin, 05.09.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.404
    Zustimmungen:
    6.548
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Das mit dem Vorheizen mache ich deswegen, um bei mehreren Chargen nacheinander einigermaßen identische Bedingungen zu haben.
    Die hohen Temperaturen wähle ich widerum immer rein aus Faulheit. Am Anfang hab ich relativ viel rumexperimentiert, das hat aber dazu geführt, dass ich oft ein Kilo Bohnen durchgejagt hab, ohne dass was nennenswert trinkbares dabei rauskam.
    Irgendwann hab ich mal eine Anleitung von blu rausgefischt (http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...et-ihr-denn-so-mit-dem-gene-6.html#post143118) und danach röste ich im Prinzip alles. Und seitdem ist alles gut bis sehr gut trinkbar. Klar variiere ich mal um ein paar Minuten (nach Auge), die Temperaturen lasse ich aber einfach so, zumal mir im Einzelfall nicht klar ist, wie und ob es sich auf den Geschmack auswirkt, wenn ich sagen wir mal 20 Grad kühler röste und dafür 10 Minuten länger.
    Also reiner Pragmatismus, auch wenn ich dadurch vielleicht nicht aus allen Bohnen 100% raushole :).
     
  15. #15 blaubar, 06.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Frage: wie schmeckt die Röstung gebrüht? Und stimmt die Füllhöhe im Siebträger, resp. ist genug Zwischenraum zur Dusche?

    Gruss
    BM[/QUOTE]

    Die Bohnen sind bereits auf dem Kompost, deshalb kann ich das nicht mehr ausprobieren. Die Bohnen waren definitiv zu kurz geöstet. In meinem Tresterbehälter sieht man sehr deutlich, wie viel zu hell die Pucks im Vergleich zu den alten sind. Deshalb kann ich wohl auch die Dusche ausschliessen...
    Offensichtlich darf ich nicht nur nach Knack und Farbe gehen sondern besonders auch nach Grösse. Sprich: Die Bohnen werden wohl erst trinkbar, wenn sie im Volumen aufgegangen sind. Wie Brötchen backen. Und das scheint offensichtlich sehr unterschiedlich schnell zu gehen. Bestimmt auch in Abhängigkeit der Temp.
     
  16. mbabst

    mbabst Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    139
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Also ich röste kaum nach Grösse der Bohnen! Farbe, Geruch, Cracks und Stopuhr reichen da völlig aus. Röste doch einfach mal eine billige Bohne deutlich in den 2ten Crack, dann merkst du schon den akustischen Unterschied zwischen den beiden Cracks und wie sich der Geruch entwickelt. Und führe Buch! Notiere dir die wichtigen Daten, also Bohneneigenschaften, Beginn der Cracks, Röstprofil etc.
     
  17. #17 blaubar, 07.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Beim Gene ist das mit den Cracks hören leider etwas schwieriger. Den zweiten Crack kenne ich sehr gut beim Gene, nicht zu überhören, nur ist es dann schon zu spät für C+... Ich meine, ich hatte den Sweet Blue noch nie geröstet, jetzt kenne ich ihn und meine, dass er sich etwas anders verhält als die anderen, die ich bereits hatte (Malabar, Sidamo, Blue Batak, Mandheling, Finca Tesoro, Daterra Bruzzi).
     
  18. #18 blaubar, 12.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    So, ich habe nun die korrigierte Röstung probiert. War etwas besser, aber noch nicht ok, immer noch zu viele Säuren, wähhhh. Nun habe ich heute die Röstung von Espressionistin (16min 240 Grad) nachgeröstet. Die war nun deutlich dunkler. Bin gespannt, ob es das nun bringt!
    In der Zwischenzeit habe ich noch einen Columbia Finca Tesoro geröstet, auch deutlich dunkler (FC). Der wurde eine Sensation! Finca Tesoro ist sehr unbekannt und ebenso speziell (damit wurde einer Barista-Schweizermeister, Roger aus der Schweiz).

    Mein genereller Verdacht: Die Temperaturen vom Gene entsprechen überhaupt nicht jenen, die ich mit Heissluftpistole und BBA gefahren war. 220 Grad (mit Backofenthermometer in den Bohnen gemessen) beim BBA entsprechen ganz und gar nicht 220 Grad beim Gene. Beim Gene muss ich deutlich höher gehen für das gleiche Röstgefühl, mindestens 240 Grad, deshalb waren auch meine 7Min mit 180 Grad beim Gene deutlich zu wenig als Startphase.

    Mich würde unglaublich interessieren, welche Temperaturen eigentlich stimmen?
    Ih glaube, beim Gene muss man mindestens mit 230-240 Grad fahren, um befriedigende Ergebnisse zu bekommen. Bei BBA und HLP waren es zwischen 180 und 220 Grad.
     
  19. #19 blaubar, 17.09.2012
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Zum Schluss: Jetzt ist die Röstung perfekt. Der Espresso st umwerfend lecker geworden, der sweet blue gehört zu meinen Favoriten in dieser Geschmacksrichtung! 16 Min mit 240 Grad bis FC! Auffallend ist noch, dass man mit 240 Grad den ersten und auch den zweiten Crack deulich hört, ganz im Gegensatz zu niedrigeren Temperaturen (180, dann mit 220 Grad). Meine Einsicht ist ganz klar: Beim Gene kann man zwar soft einsteigen , dann muss man aber schon auf 240 rauf, sonst wird das nichts!
     
  20. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1.001
    AW: Daterra sweet blue SAUER

    Jepp ....233-237 sind meine Werte
     
Thema:

Daterra sweet blue SAUER

Die Seite wird geladen...

Daterra sweet blue SAUER - Ähnliche Themen

  1. Espresso zu sauer

    Espresso zu sauer: Hallo liebe Community! Habe seit gestern einen appartamento Siebträger. Und bin etwas hin und hergerissen...... Leider bin wohl ICH, nicht in der...
  2. Beginn einer monatelangen Odyssee: Espresso immer sauer

    Beginn einer monatelangen Odyssee: Espresso immer sauer: Hallo Forumsmitglieder und Maschinenexperten, nachdem ich bereits monatelang(!) auf der Suche nach der Ursache bin, bin ich im Moment richtig...
  3. Kaffee sehr sauer

    Kaffee sehr sauer: Hallo miteinander, da ich neu hier bin, möchte ich mich erst mal vorstellen. Ich heiße David, bin Ende 30 und möchte mich gerade mit der Welt der...
  4. Quijote Dulcinea wird sauer

    Quijote Dulcinea wird sauer: Hi, ich habe gerade den Dulcinea mit Röstdatum 05.12.19 in der Mühle, der ja quasi dem Harvey entspricht (oder?). Aber ich bekomme den Dulcinea...
  5. Espresso-Neuling: Problem den Sweet-Spot (30g nach 30s) zu finden.

    Espresso-Neuling: Problem den Sweet-Spot (30g nach 30s) zu finden.: Vorweg: Ich wusste nicht so genau in welches Uterforum es passt, da ich selbst noch nicht so genau weiß wie mein Problem genau gelagert ist. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden