Decent DE1 Erfahrungsaustausch

Diskutiere Decent DE1 Erfahrungsaustausch im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Aber, die Pläne, das Ganze in ein Forum zu überführen, laufen ja bereits. Ach echt? Das ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Aber Basecamp als...

  1. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Ach echt? Das ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Aber Basecamp als Forum nervt auch ;)
     
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.498
    Deswegen, weil Basecamp für die Menge an unbedarften Nutzern einfach komplett ungeeignet ist.
     
  3. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Was ist aus Johns “Wir bleiben bei Basecamp bis ich Zeit habe, selbst eine alternative Forensoftware zu schreiben” (also nie) geworden? :D
     
  4. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.498
    Wie einige andere Dinge, die zum Glück verändert wurden oder jetzt in der Hand der Community sind.
     
    Silas gefällt das.
  5. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1.428
    ich hab ja nun die alte decent (v1.0) vom denis. und nachdem kritik im decent thread ja eher schnell plattgebügelt wird, schreib ich es mal hier rein, eher erst mal unsortiert, so wie es mir jetzt in den kopf kommt. vielleicht lesen andere interessierte ja mit.
    die v1.0 hat ja noch einen größeren headspace als die nachfolgenden versionen. bei mir war bereits ein (ich glaube 3.6er) spacer verbaut, um den headspace zu reduzieren. das hat mir initial nicht gereicht: die shots waren alle tot und leer, leblos. das haben auch freunde gesagt, die blind verkostet hatten: völlig leer, hohl. erst ein kleineres IMS b70 sieb war die lösung um den puck höher zu kriegen. damit habe ich nun einen guten kompromiss aus sehr clean und dennoch einer spürbaren lebendigkeit. die zusätzlich bestellten höheren spacer konnte ich noch nicht einbauen.
    mit diesem setup hatte ich jetzt mehrere godshots, die so auch mit der nadelventil ascaso nicht möglich waren/sind (ich teile immer die päckchen halbe halbe, an der arbeit steht die ascaso, auch mit einer EK ssphu. am anfang habe ich noch ziemlich genau "buch geführt", mittlerweile ist die lage klar: wenn die decent shots auf 100% definiert werden, landet die ascaso idR zwischen 75-90% davon (mit nadel).

    die programmierung der maschine gelingt mir mittlerweile flüssig, ich arbeite nur mit selbst entwickelten profilen, die meisten der üblichen verdächtigen für light roast finde ich schlechter für meinen geschmackshorizont, grade die easy blooming oder nuskool sachen: verstehe ich nicht warum die meisten so drauf abfahren, die shots sind oft unausgewogener bzw generischer. aber gut, das muss jeder selbst wissen.

    sehr enttäuschend finde ich aber die konzeption der software entwicklung. john propagiert ganz explizit ein bazar model vs eines cathedral ansatzes (also viele kleine baustellen/leute die sich einbringen vs eines übergeordneten, ich sag jetzt mal "zentralistischen" konzepts. aus meiner sicht führt das zu flickschusterei und einer benutzeroberfläche und bedienführung die antiquiert sind und an allen ecken und enden nerven. das ganze hat einen beta charakter. die foren sind auch voll von problemberichten. ich hatte auch anfängliche probleme, die sich zum glück lösen ließen. aber die meisten resultierten aus einer extension, in der ein fehler war. man wird dan drauf hingewiesen, dass man die doch nicht nutzen solle, wenn man möchte, dass es auch problemlos funktioniert: toller bazar...

    ich ganz persönlich würde es bevorzugen, wenn noch ein programmierer eingestellt würde, der sich um eine weiterentwicklung kümmern würde, john hat einfach zu viel um die ohren. und am ende scheint es mir eben doch nicht völlig offen zu sein, sondern eben nur scheinbar offen.(wenn du willst, dass es wirklich glatt läuft: extensions aus - aber ohne die fehlen bestimmte kernfunktionionen oder sind nur fummelig umzusetzen).
    die vielen leute, die sich unglaublich kompetent einbringen (john ist auch unglaublich kompetent, nicht falsch verstehen) bewundere ich und bin ihnen sehr dankbar. aber für den preisi der maschine würde ich etwas erwarten, was etwas mehr aus einem guss ist. john will das nicht, aber das muss man eben nicht gut finden.
    ich finde denis hat in seiner kritik schon recht: das ganze ist beta. und es ist auch so gewollt.

    und ich glaube nicht, dass das geiz ist oder sowas, john scheint ein guter mensch zu sein. eher ideologie. zwang zur offenheit.

    manche finden das gut, mich nervt es. auch bascamp als forum ist eine katastrophe. von grundsätzlichen datenschutzproblemen (alle emails in klarsicht möglich) über die katastrophale suche und die vermischung von inhaltsorientiertem austausch und support bei bugs. insgesamt passiert aus meiner persönlichen sicht auch nicht so viel spannendes...ein paar machen "forschung" mit winzigen "datensätzen" und kaprizieren sich bei details, werden dann gefeiert von der großen mehrheit, die auf für mich unangenehme weise amerikanisch höflich ist...

    aber bestimmte grundlegende fragen (aus meiner sicht), von denen ich erwartet hatte, dass sie schon lange theoretisch oder zumindest praktisch abgefrühstückt sind, werden kaum angesprochen (zB spezifische profile für spezifische bohnen/geschmackscharakteristika...indikatives profiling sozusagen....nur als beispiel...vielleicht habe ich aufgrund der schrecklichen suche entsprechende sachen noch nicht gefunden...aber ich glaube es ist eher mau).

    wenn ich es richtig sehe, hat ein user ein eigenes forum "gegründet", das ähnelt von der struktur dem kaffee-netz, ist auch übersichtlicher, zT auch interessanter, aber auch da wenig beteiligung. etwa die hälfte der nutzer gibt in einer umfrage an, eine niche zu nutzen...entschuldigung. aber das ist ein 60er jahre käfer motor in nen porsche pacamara reingeschraubt. um einen wahrscheinlich völlig unpassenden vergleich zu geben. auch da scheint mir das indikative niveau eher mau. was soll auch rauskommen, wenn mehr als die hälfte konische mühlen nutzt.

    der discord server ist lustiger, aber es findet wenig diskussion in die tiefe statt, eher so klein klein. lustig zu lesen. da ist übrigens der denis hängengeblieben : )
    aber mehr auch nicht.

    die decent als maschine begeistert mich wirklich. ich kann damit sachen machen, die ich machen will und es schmeckt richtig geil. die software bzw der konzeptionelle ansatz, den sie verfolgt nervt mich. ich finde es wird hier viel auf die schultern freiwilliger "abgewälzt" (das ist jetzt moralisch formuliert - so ist es nicht, wie oben erwähnt).
    aber so flickschusterig wie das ist, kauf ich mir erst mal keine zweite und lebe an der arbeit mit 1400,- die meine ascaso mit nadelmod gekostet hat bei im schnitt sagen wir 85% der decent, die zu hause steht.

    was den service angeht: da scheint mir decent als firma und john als person wahnsinnig engagiert und professionell, da fühle ich mich in guten händen. krasses engagement.
    insgesamt also eine gemischte erfahrung bisher.
     
    phaad, Gjdakin, Jetza und 9 anderen gefällt das.
  6. #26 rebecmeer, 17.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    1.436
    @Zuvca

    Danke für Deinen detaillierten Bericht aus Deinem Blickwinkel.
    Hoffentlich finden sich hier noch mehr Decent Besitzer, die sich hier rege beteiligen.

    Da ich keine Decent besitze, fällt es mir in spezifischen Punkten schwer zu folgen.
    Persönlich mache ich mir selbst keine hellen shots. Dazu besitze ich nicht die passende Maschine mit meiner La Cimbali M32 Bistro.

    Allerdings habe och über einen netten Kollegen hier aus dem Forum schon mal Zugang zu helleren Röstungen in Verbindung mit brauchbarem Equipment.

    Mühlen

    Was Du zur Niche schreibst finde ich absolut nachvollziehbar. Sie ist zwar fürs Geld durchaus eine brauchbare Mühle, aber definitiv kein Burner für helle Röstungen.
    Sie wird wohl oft mit der Decent genutzt, da sie auch von John als passable Mühle eingestuft wird. Aber es wurden auch andere empfohlen oder selbst direkt verkauft, wo ich den Grund nicht nachvollziehen kann.
    Für helle Röstungen würde ich die EK 43 mit Aligement als Referenz bezeichnen. Vielleicht gibt es eine Hand voll Mühlen die ebenbürtig oder etwas besser sind.
    Mir wäre es wichtig , wenn der Hersteller grundsätzlich mit einer Referenz arbeitet und damit die Möglichkeiten seines Siebträgers erklärt.
    Vermute mal dass es eine Empfehlung für die Niche gibt, damit sich die Decent besser verkaufen läßt, da das Gesamtbudget für das Eqipment nicht so hoch ausfällt.

    Maschine

    Mein Kollege hat die Dalla Corte Studio und dazu die EK 43.
    Die Studio hat er erst 2 Monate. Mit der Kombination gefallen mir erstmals auch helle Röstungen. Fein gefächerte Geschmacksnoten in der Tasse verbunden mit einer angenehmen Süße. Die Säure ist je nach Fruchtaromen mehr oder weniger stark ausgeprägt, aber nie unangenehm.
    Wir sind zu dem Schluss gekommen, daß es für ein gutes Ergebnis in der Tasse im wesentlichen auf Temperaturkonstanz ankommt. Bei der DC Studio, kommt noch der höher bauende Puck, bei geringerem Siebdurchmesser hinzu, was die Extraktion nochmals verbessert.

    Mir ist klar, dass durch verschiedene Flussraten und bei Variablen Druck, die Ergebnisse anders sein können.
    Sind sie so signifikant besser im Vergleich zu einem herkömmlichen Bezug?
    Da ich dazu keinen direkten Vergleich habe, stelle ich die Frage.

    Was mich an der Decent stört, ist wohl die Steuerung über die Software. Es gibt so viele Variablen und man wird wohl schlicht überfordert sein damit umzugehen. Einen normalen DB sollte vielleicht als Referenz vorhanden sein um einen Ausgangspunkt zu haben.

    was ich prinzipiell gut finde, ist die Steuerung über ein ‚Tablett‘.
    Andere Hersteller meinen alles in eine Handy-App packen zu müssen , was ich nervig finde.
    Allerdings würde ich mir wünschen das Decent die Software fürs iPad zur Verfügung stellt und man die Decent dann ohne Tablet ordern kann.

    Allerdings ist der Betacharakter nach so langer Zeit nicht sehr lustig. Die Softwaresteuerung ist ein maßgebliches Feature und sollte auch mit der entsprechenden Priorität vorangetrieben werden.
    Einfach und intuitiv bedienbare Software.
    Sie sollte auch so gestaltet sein, dass auch ein Anfänger mit der Maschine klar kommt und dafür weder gute EDV Kenntnisse haben muß, noch ein ausgebildeter Barista sein muß.
    Vielleicht etwas überzogen meine Einschätzung.

    Was mir noch etwas mißfällt ist die technische Umsetzung als Thermoblocknaschine. Aus dem Bauch heraus bin ich ein Verfechter vom klassischen Kessel/Boiler, was mittlerweile auch energiesparend umsetzbar ist.
    Die Dampfleistung halte ich für eine professionelle Espressomaschine (XL/XXL) für unterirdisch. Wer damit Geld verdienen will ist eher aufgeschmissen. Ja, mir ist bekannt, dass man an einer Verbesserung arbeitet. Was dabei wirklich rauskommt bleibt abzuwarten.

    Es wäre schön, von den Decent Besitzern mehr detaillierte Erfahrungen zu bekommen. Danke!

    Falls ich mich etwas unglücklich ausgedrückt haben sollte, so bitte ich dies zu entschuldigen.
    Persönlich versuche ich meinen Erfahrungsschatz ständig zu erweitern und versuche mithilfe der Erfahrungen anderer User mir ein Bild zu machen.
    Selbstverständlich bemühe ich mich, soweit sich Gelegenheiten ergeben, mich mit Equipment und anderen Kaffeeverrückten persönlich auszutauschen. Nur in der Praxis kann man seine Einschätzungen mit Erfahrungen prüfen.

    Falls Jemand im Köln/Bonner Raum Lust hat mir seine Decent vorzuführen würde ich mich freuen.
    Vielleicht wischt diese Möglichkeit einige meiner Vorbehalte weg.
     
  7. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Nur ums durch eine weitere Option noch ein bisschen zu verkomplizieren ;) Du könntest auch noch ein IMS SI200 Duschsieb statt deines jetzigen probieren. Damit bin ich mit meiner 1.3 ohne Spacer ziemlich zufrieden.

    Magst du da vielleicht mal ein, zwei teilen und was zu sagen? :) Würde mich freuen, insb. wenn sie differenzierter als Nu Skool et al. sind.

    Ja, ich auch. Allerdings eher, um den Basar ein bisschen zu ordnen und zu moderieren, sowie zur Qualitätssicherung. Ich bin schon großer Open Source- und Dezentralisierungsfan — aber das heißt ja nicht, dass der Ansatz frei von Nachteilen ist, die man adressieren kann/sollte ;)

    Oh ja.

    Würde ich auch gerne lesen. Andererseits: ich mache mir selbst ja auch nicht die Mühe, was in die Richtung zu starten. Und das, was in Basecamp da ist, ist immer noch mehr als in den meisten anderen Foren, die ich kenne.
    Danke für den Tipp, muss ich mal reinlesen.
    Volle Zustimmung :)
     
    Lancer, braindumped und Zuvca gefällt das.
  8. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Sorry, aber: Ok Boomer.
    Kennst du denn die XXL? Sagtest du nicht du, du bekämst gern mal eine vorgeführt? (Was nicht heißt, dass ich Erfahrung mit ihr oder mit Gastro allgemein hätte)
     
    bobedikt, utzb_, Lancer und 2 anderen gefällt das.
  9. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.498
    Den hättest du dir sparen können, der war nur von 2010 bis 2012 lustig.
    Ansonsten, ja pflichte ich dir bei, viel Licht, aber auch einiges an Schatten, da gibt es genug zu tun, ich verfass später auch noch ein paar Zeilen dazu, den Faden hatte ich vergessen.
     
    marzemino und rebecmeer gefällt das.
  10. Orang

    Orang Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    58
    Wie ist denn die Erfahrung mit dem Dampf der Decent? Ich habe gerade das Video von Shin zum neuen internen 4ml/s Dampfmodus der XXL gesehen, bei dem aber knapp 25% Wasser in die Milch kommt. Ich dachte eigentlich, dass der Dampf der Decent recht trocken sein soll, aber bei meinem ZK komme ich auf ca 10% Wasseranteil.
    Mit welchen Settings benutzt ihr den Dampf und wie stark wird die Milch verwässert?
     
  11. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Die Anlehnung an ein Jugendwort aus dem letzten Jahrzehnt sollte nicht lustig sein, sondern war einfach die kürzeste/prägnanteste Formulierung für meine gedankliche Reaktion auf “ich will aber Boiler”.

    @Orang die meisten nutzen wohl 0.8-1.2ml/s für Dampf, finde aber gerade keine Zahlen zur Verdünnung der Milch. Pi mal Daumen sollten es dann auch um die 10% sein.
     
    cbr-ps, Orang und Lancer gefällt das.
  12. #32 Zuvca, 17.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2021
    Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1.428
    @Silas
    leider weis ich nicht, wie man im KN dateien hochladen kann, die keine medien sind. ich hab deswegen einfach mal einen thread im decentforum eröffnet und das zeug da rein geschmissen:

    Decent Forum

    also differenzierter sind sie sicher nicht : ) aber anders. ich mahle immer so grob wie möglich, dh damit mein ansatz (für mich) funktioniert, muss ich mit niedrigen drücken und eher niedrigem flow unterwegs sein. das goto flow spektrum für 98mmssphu ist laut joeD ja eher so über 4mils. das funktioniert für mich nicht. das getränk das bei mir entsteht ist eher teepresso. aber eben sehr clean. die meisten profile wie nuskool oder easy bloom sind mir noch zu sehr "unter druck" bzw zielen auf höheren flow.
    ich copypaste jetzt mal, was ich da geschrieben hab (natürlich ohne funktionierende links).
    ich hab da auch ein paar gedanken zu indikativem profiling geschrieben, vielleicht findet das ja jemand interessant und steuert eigene erfahrungen bei. wäre cool, wenn da ein bisschen was ins rollen käme.
    leider hat mich in den letzten wochen corona geschmacksmäßig zurückgeworfen, so dass ich das, was ich eigentlich entwickeln wollte, sensorisch grad nicht ausreichend differenzieren kann...

    hi there, i have been asked for the profiles i use for my coarse grind approach, so i thought it might be a good idea to upload the stuff i have been working with so far. it is not sophisticated or so, just a bit different. all of this is for VERY light filter roast with sspHU(98).

    these two produce a very smooth drink. quite sweet. a good starting point:
    Ascaso_3g_18.tcl (1.8 KB)
    Ascaso.tcl (1.8 KB)

    this one highlights the darker, more towards dry distillation oriented aromas, and gives the high tones as well, without beeing as desintegrated as i feel NuSkool to be:
    crazy_frog.tcl (3.2 KB)

    this one gives a bit of mouthfeel, you have to manually next step the PI phase:
    MOVE_ON_17_905_6b.tcl (2.9 KB)

    these are my to go profiles, they move on after 3g. cleaner then the move on profile above, with increasing flow during the shot:
    next_step_3g_infuse_2b_27_ramp_6off.tcl (2.4 KB)

    next_step_3g_infuse_25b_29_ramp_66off.tcl (2.4 KB)

    i am quite new to the decent (have worked with a needle machine before) and i am quite astonished that i do not find much about something i would maybe call “indicative profiles”, that is profiles that are orientated on specifics of the bean. to give an example: to me, most ethiopians with floral notes tend to give these away with a bit of “higher” pressure (that would be 6-7b for me). but since higher pressures tend to mute other flavours and produce noise alltogether, i would expect to be a profile useful, that peaks a bit higher for a shorter time, but falls back quite quick and then has lower flow with still some puck resistance and a shorter BR (say 1:2.2).

    for many columbians i have the feeling, that really low pressure (say around 4) and quite fast flow (for me 2.5-2.8) does the trick with higher BR (1:2.5-2.8).

    Rwanda is still a mystery to me, but i would approach it with a steady flow profile and higehr puck resistance, maybe a bit shorter BR, as with the ethiopians.
     
    phaad, braindumped und Silas gefällt das.
  13. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Sau cool, danke! Schaue ich mir an :)
     
    Zuvca gefällt das.
  14. #34 basti_k, 17.10.2021
    basti_k

    basti_k Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    134
    Keine Ahnung, was du für einen ZK hast, aber der Dampf der Decent ist deutlich trockener als der anderer Maschinen die ich bisher hatte.
    Man kann damit auf jeden Fall nicht den Lappen anfeuchten den man zum Abwischen von der Dampflanze benötigt.

    Die Software ist mit Sicherheit nicht „Beta“. Es funktioniert alles einwandfrei. Natürlich muss man sich damit befassen. Die Software ist nicht für „DAUs“ gemacht.
    Vielleicht kann man sagen, dass sie langsam „legacy“ ist und es Zeit wird mal eine neue Version auszuspielen.

    Dampfleistung ist sehr gut und es wird dort weiterentwickelt. Die Dampfstärke kann schnell und einfach variiert werden, je nachdem welchen Pitcher man verwendet.
     
  15. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1.428
    najanajanaja....da reicht mir ein blick in meine erste woche und ein weiterer ins base camp: bluetooth scheisse hier, firmware problem da, extension erzeugt bugs dort, kalibrierung plötzlich off......und 1000 andere sachen. und dann sagt john mir, dass ja nicht decent "to blame" sei, wenn eine extension bugs erzeugt (d-flow). ich solle sie doch einfach nicht benutzen.
    das ist nicht stabil und das hat auch nix mit dem DAU zu tun. vielleicht ist sie bei DIR stabil. bei mir mittlerweile (bis zum nächsten update?) auch.
     
  16. #36 basti_k, 19.10.2021
    basti_k

    basti_k Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    134
    Bei einer Veränderung der Hauptsoftware kann es natürlich passieren, dass Erweiterungen evtl. Anpassungen vornehmen müssen. Wenn die Entwickler der Extension das Verpennen dann funktioniert diese nicht mehr. Das ist einleuchtend.
    Dafür gibt es Alpha und Beta Versionen der Decent Software um das Gegenzutesten.
    Ok, ich gebe zu, Bluetooth Probleme mit meiner Acaia Lunar hatte ich auch schon. Aber 90% der Zeit läuft es doch ohne Probleme. Ich benutze nur Visualizr und DYE als Extension.
     
    phaad gefällt das.
  17. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1.428
    so, ich pack das mal hier rein, falls @Sylvan das gefühl hat, ich kapere seinen thread, bitte einfach melden/auslagern. ich würde gerne versuchen, eine wenigstens schleppende diskussion um indikative profile anzustossen. und um ganz ehrlich zu ein - ich mein das jetzt nicht blöd, auch wenn es so klingt - ist mir das niveau in den beiden decent foren zu flach.
    also, ich starte einfach mal: vielleicht wollen ja andere ihre erfahrungen auch schildern mit entsprechenden profilen.
    van gülpen hambela filter. sicher nicht der hellste kaffee der welt, aber halt der, der heute morgen frisch aufgemacht worden ist.

    Decent Espresso Shot Visualizer

    mit dem crazy frog profil. (das ja in richtung bloom geht, aber bestimmte geschmackliche probleme des selben etwas kleiner hält):
    die jasminnote kommt recht stark, aber es ist auch ein harscher ton dabei, dunkel und spitz, der mir bei den bloom/nuskool sachen noch deutlicher auffällt. ist für mich noch zu viel dry distillation, rauchig.
    eine aprikose ist auch da, eher hell. das ganze zerfällt für mich in zwei teile, nicht gut integriert.

    Decent Espresso Shot Visualizer
    gleicher mahlgrad, move on profil. kaum noch jasminnote. dafür ist die aprikose deutlicher und minimal reifer. etwas blumiger als der crazy frog. aus meiner sicht im vergleich der bohne angemessener.

    Decent Espresso Shot Visualizer
    es war klar, wenn die aprikose reifer werden soll, muss der mahlgrad feiner. diesmal mit dem ascaso 1.8 profil. deutliche, angenehme, reife aprikose, leichte jasminnote, aber sehr leicht. wahnsinnig balanciert. bisher das beste, liegt aber am mahlgrad. etwas weniger blumig. tritt morgen gegen move on an. welches schafft die reife aprikose und die blume am besten?
     
    phaad, braindumped, Silas und 2 anderen gefällt das.
  18. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    719
    @Zuvca
    Kannst du mir sagen warum im letzten Profil die Flowrate so sehr verfehlt wurde (also nach dem ersten Step), obwohl der Druck so niedrig war? Ist das "typisch"?
    Oder ist das ein Darstellungsproblem und das Profil ist komplizierter als es aussieht?
     
  19. #39 yoshi005, 20.10.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.977
    Zustimmungen:
    3.042
    @Zuvca Danke für Deine objektiv formulierte Kritik und den weiterführenden Ansatz zu den Profilen. Für mich als Nicht-Decent-Besitzer stellt sich die Frage, wie Du bei diesem Finetuning die natürlichen Schwankungen des Geschmackseindrucks zwischen einzelnen Shots, die ich auch bei konstanten Parametern regelmäßig feststelle, von Auswirkungen der Profile unterscheidest.

    Nach meiner Wahrnehmung müsste man sehr viele Shots ziehen, um da verlässliche Aussagen zu treffen.
     
    Silas gefällt das.
  20. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.858
    Vielleicht ein Druck-Limit? Der fein-gezackte Druckverlauf spräche dafür. Dass der Druck insgesamt abfällt aber eher nicht.
     
Thema:

Decent DE1 Erfahrungsaustausch

Die Seite wird geladen...

Decent DE1 Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Decent 10g Sieb

    Decent 10g Sieb: Hallo zusammen, ich verkaufe hier mein Decent 10g Sieb. Es wurde 20-25 mal genutzt/ausprobiert, ist aber mit meinem Flair 58 Espressomaker leider...
  2. [Erledigt] Decent Espresso DE1+ schwarz 220V v1.4

    Decent Espresso DE1+ schwarz 220V v1.4: Hallo zusammen, Ich verkaufe meine Decent Maschine. Die Maschine ist ca. 1 Jahr alt. Die Rechnung kann ich gerne dazu geben. Zugang für das Decent...
  3. [Zubehör] Suche 10gr Decent Espresso Sieb

    Suche 10gr Decent Espresso Sieb: Hallo, ich suche ein 10gr Decent Espresso Sieb. Falls jemand eines bei sich übrig hat, freue ich mich über Angebote. Liebe Grüße, Torben
  4. [Maschinen] Decent Espresso DE1 Pro v1.4 (nur noch Spring Clean für 300€ verfügbar)

    Decent Espresso DE1 Pro v1.4 (nur noch Spring Clean für 300€ verfügbar): Hallo zusammen, nach vielen Jahren Espresso-Liebhaberei habe ich schweren Herzens beschlossen, mich wieder auf Pour Over zu konzentrieren und...
  5. [Maschinen] Suche Decent Espresso DE1

    Suche Decent Espresso DE1: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Decent Espresso DE1 (Pro, XL oder XXL) und würde mich freuen wenn mir jemand seine Maschine zum...