Decent Espresso Maschinenbesprechung

Diskutiere Decent Espresso Maschinenbesprechung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Wieviele Maschinen plant man in der zweiten Produktionsphase zu bauen? Beginnt man mit der Produktion schon während der Orderphase oder erst mit...

  1. #441 Neil.Pryde, 12.09.2017
    Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    197
    Wieviele Maschinen plant man in der zweiten Produktionsphase zu bauen?

    Beginnt man mit der Produktion schon während der Orderphase oder erst mit Abschluß dieser?

    Ich würde es begrüßen eine Maschine der zweiten Charge bestellen zu können nachdem die ersten Erfahrungsberichte erscheinen,damit meine ich nicht USA Maschinen mit Feedback auf home-barista sondern explizit Deutschland.

    Vielen Dank
     
  2. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    160
    @Mirjam

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort auf meine Frage.
    Gruß, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  3. #443 helges, 12.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2017
    helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.263
    Zustimmungen:
    1.985
    Das halte ich fuer eine Illusion, die Idee hinter der Maschine finde ich interessant, aber diese Vorgehensweise ist von vorne herein zum Scheitern verurteilt, da er weder die gleichen Bohnen, noch die gleiche Muehle, noch den gleichen Mahlgrad, die gleiche Menge, das gleiche Wasser usw. usf....zuhause hat und diese Parameter haben aus meiner Sicht einen groesseren Einfluss auf das Ergebnis in der Tasse als das Profil, welches ihr da nachzufahren versucht - das funktioniert nur bei exakt gleichen Parametern.

    Alleine eine andere Muehle wird den Geschmack bei gleichem Druck-/Temperatur- und Flowverlauf veraendern, von den anderen Parametern mal ganz abgesehen.

    Mein Fokus waere eher guten Espresso zu machen und die Moeglichkeit den Spielkindern zur Verfuegung zu stellen, an moeglichst vielen Schraeubchen zu drehen um den Geschmack zu variieren, das ist naemlich machbar, eure Fokusierung ein Schuss in den Ofen.

    Bist Du Dir da ganz sicher oder ist das "Marketingsprech"? "Alle anderen"? Da gibt's keine Ausnahmen?

    Bisher habt ihr Euch aus meiner Sicht hier ganz gut praesentiert, so langsam wird es aber unsachlich.
     
    mat76, domimü, Dale B. Cooper und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    5.029
    Zustimmungen:
    669
    Ganz genau so ist es @helges
    Seht es doch einfach als Presets mit Namen... und dann passt das schon. Etwas klappern gehört zum Handwerk. :)
     
  5. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    6.758
    Zustimmungen:
    1.842
    Wird der gegen den Puck wirkende Druck nur durch die Pumpe begrenzt? Kann man denn den Druck bei eurer Maschine gar nicht einstellen? Eine Leichtigkeit für die meisten (in deinen Worten: alle) anderen Maschinen; it's a bug, not a feature.

    Das Original zu folgendem finde ich auf die Schnelle nicht, hier wird Mirjam zitiert:
    Herrliche Bezeichnung unter Berücksichtigung der E61 - Maschinen von LM aus den letzten Jahren. :D
     
  6. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    367
    upload_2017-9-13_8-3-21.jpeg

    Doch, kannst Du (sie Bild)
     
  7. Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    197
    Eine bescheidene Anmerkung dazu,

    nach meinem Verständnis kann man eure Maschine mit verschiedenen Profilen bestücken.

    Warum war es nicht möglich ein Profil zu laden,meinetwegen 7s PI gefolgt von 30s mit 10s 9bar und dann die restlichen 20s abfallend auf 6bar,garantiert bei den meisten Röstungen ein gut trinkbares Ergebnis.

    Dann erkläre ich meinem Vorführpersonal das einzige was es wissen muss,nämlich den Mahlgrad dementsprechend zu justieren damit das Profil in dem gewählten Zeitraum einen Yield von 1:2 ergibt,aus die Maus.

    Das ist eine Angelegenheit von 5 Minuten und mein Personal kann zu meiner Zufriedenheit mein Produkt präsentieren.

    Und damit zum Kernpunkt meiner Anmerkung,es hilft das beste "maschinenspezifische Profil",was es eh nicht gibt,rein gar nichts wenn das "personenspezifische" Anforderungsprofil ungenügend ist.

    Nach was ist es mir denn heute,ach ja,der Slayer Shot Button lacht mich an,wie ist das Profil,20s PI 1ml/s,dann 9bar 25s,ohhh,das rauscht aber durch,egal Hauptsache Slayer.........warum hat mir denn keiner gesagt daß ich dafür viel feiner mahlen muß?
    Also,großes Kopfgeschüttel.....nur mit ein bißchen auf die Knöpfe drücken ist es nicht getan....
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.263
    Zustimmungen:
    1.985
    Hahaha...das sieht man ja taeglich an nicht wenigen 20.000€-Maschine, die von unqualifiziertem bzw. ueberfordertem Personal bedient werden.
    Die Chefs versuchen den Einfluss des Bedieners durch Tamper mit Ausloesung, Muehlen mit Timer, Waagen, Profilen usw. usf. zu minimieren, der Mensch widersetzt sich aber erfolgreich jeglicher Reproduzierbarkeit des Ergebnisses bzw. laesst die Ploerre einfach durchrauschen.

    Das spricht aber nicht gegen die Decent, das Marketinggefasel stoesst mir aber etwas auf. Ich glaube nicht, dass die Decent ihr Geld wert ist, dafuer ist sie mittlerweile zu teuer, als Spielzeug ist sie allerdings sicher ganz nett. Ihre Alltagstauglichkeit und (!) die Servicequalitaet muessen auch noch bewiesen werden.
     
  9. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    5.029
    Zustimmungen:
    669
    "Geld wert" ist eine sehr subjektive Baustelle, die jeder für sich selbst beantworten muss. Alltagstauglichkeit und Servicequalität bei ner Maschine aus einem Startup ist naturgemäß so eine Sache, das vorzuwerfen aber nicht gerade fair.

    Es ist immerhin eine der größten Innovationen aus der Branche, die man nicht vorher kaputtreden muss.

    Wenn die Jungs aus den USA kommen, ist der Marketingtext noch recht dezent. Das gehört DA halt nunmal dazu, was sich mit dem eher trocken deutschen Ingenieursdenken oftmals nicht so gut vereinbaren lässt.. :) Der deutsche Markt ist für decent espresso bestimmt nicht der größte..

    Grüße,
    Dale.
     
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.263
    Zustimmungen:
    1.985
    Marketingkram gehoert in einem (Fach-)Forum als solcher von den Forenmitgliedern klargestellt und genau das passiert hier gerade. Das hat nichts mit Kaputtreden zu tun sondern ist ein Gegenpol zu den Werbespruechen von wegen "Alle anderen Espressomaschinen geben...", das ist unsachlich, unserioes und geht aus meiner Sicht gar nicht.

    Falls ich da falsch liege, kann Mirjam Stellung dazu nehmen, dafuer ist ein Forum da und nicht nur fuer ein "habt Euch alle lieb".
     
  11. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    160
    Ich bin da eher der Auffassung,
    Werde dazu in der Lage ist verschiedene Profile zu bewerten und einzustellen beziehungsweise diese zu benutzen, gehen ist in aller Wahrscheinlichkeit auch klar dass er eventuell etwas an der Malgratsschraube drehen muss. Stellt euch doch nicht dümmer als ihr seid. Der Großteil der Käufer diese Maschine ist garantiert in der Lage die Zusammenhänge bei der Zubereitung von Espresso zu verstehen.
    Ich würde die Voreinstellungen allerdings auch anders benennen, aber das nur am Rande,

    Gruß, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    516
    Es ging da wohl eher um das Unvermögen der in Berlin präsentierenden. Die Erklärung "sind keine Barista, sollten mal aus dem Büro raus" ist schon peinlich für eine von 6 Messen, an denen sie teilnehmen, um ihre Maschine zu promoten.
    Dass zumindest etwas erfahrene Kunden das in den Griff bekommen werden, glaube ich auch. Ob die Maschine dass dann wirklich bringt, muss sich dann noch zeigen. In Berlin konnte sie ihr Potential aus diesen eigenartigen Gründen wohl nicht voll ausspielen.
     
    Germi gefällt das.
  13. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    160
    O. k., da habe ich dann doch etwas falsch verstanden gehabt!
    Ja die Präsentation ist wohl wirklich etwas unglücklich gelaufen, da hätte etwas mehr Planung beziehungsweise Vorbereitung gut getan
    Ich hätte es auch cool gefunden wenn zum Vergleich eine andere Maschine, zum Beispiel GS drei, dagestanden hätte um direkt testen zu können ob die Simulation wirklich geglückt ist.
    Man hätte sich ja nicht dahinter verstecken müssen wenn die Versprechungen alle samt war Sind.
    Auch ein fähiger Barista hätte der Präsentation etwas mehr aussage Kraft verliehen.
    Vor allem, wie du oben geschrieben hattest, sind es ja nur sechs messen.
    Gruß, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  14. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    6.758
    Zustimmungen:
    1.842
    Es wäre eine Kleinigkeit gewesen, mit der GS/3 Parameter zu verwenden, wo der "nachgeahmte" Espresso besser geschmeckt hätte.
    Mich jedenfalls würde es überraschen, wenn die Temperaturkonstanz innerhalb des Shots ähnlich gut wäre wie bei der GS/3 oder anderen nachahmenswerten Maschinen, die Schwankungsbreite ist in #427 ja nach der 2. Sekunde bis Bezugsende bei über 4°.
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. Auchich

    Auchich Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    60
    Aus meiner Sicht macht die ganze Diskussion über das Nachahmen von Maschinencharakteristika erst dann Sinn, wenn die Decent bewiesen hat, dass sie die hier beworbene Genauigkeit auch tatsächlich liefern kann, vor allem in Bezug auf die Temperaturstabilität. Im Moment diskutieren wir hier darüber, ob der Entwickler während der Einstellung der Profile x Shots aus einer Slayer oder sonstwas getrunken hat. Der hier gelieferten Beschreibung nach klingt es eher so, als habe er in einem Cafe ein paar Probeshots getrunken, um danach daheim ein Profil zu erstellen, das auf SEINER Maschine mit SEINER Mühle ein vergleichbares Geschmackserlebnis ergibt. Dass dasselbe Profil bei mir daheim mit MEINER Mühle und anderen Bohnen ähnlich vergleichbare Ergebnisse produziert, möchte ich bezweifeln. Zu vielfältig sind die Einflüsse auf den Geschmack.

    Zurück aber zum eingangs geäußerten Gedanken. Bisher basiert unser "Wissen" um die Fähigkeiten der Decent rein auf den Angaben des Herstellers. Hier sind ja in letzter Zeit zwei sehr innovative Maschinenprojekte vorgestellt worden. Sowohl in der Technologie als auch in der Entwicklung verfolgt die Xenia einen komplett anderen Ansatz. Vor allem gab es zur Xenia von Anfang an sehr umfangreiche Messdaten zu begutachten. Die potentiellen Early Adopter wussten also von Anfang an, was die bekommen würden. Natürlich könnte man dem Hersteller unterstellen, er habe die Messdaten schlicht gefaket. Die transparente und sehr realistisch-kompetente Kommunikation hier lässt das aber unwahrscheinlich erscheinen. Bei der Decent sehe ich bisher weder diese Art der transparenten Kommunikation noch tatsächlich belastbare Fakten. Klar, die bekomme ich bei den etablierten Herstellern ebenfalls nicht, allerdings versuchen die auch nicht, das Rad komplett neu zu erfinden. Anders gesagt: Bevor ich soviel Geld investiere, warte ich, bis da mal jemand ein Scace drangeschraubt und belastbare Fakten geliefert hat. Wenn die Maschine dann tatsächlich die beworbene Leistung bringt, ziehe ich meinen Hut. In dem Fall ist es einem kleinen Startup gelungen, die Espressowelt ein Stück weit zu revolutionieren. Ich halte das nicht für unwahrscheinlich; damit ich es glaube, braucht es aber Fakten. Ob ich die Erklärungen von Decent hier als Marketinggelaber empfinde oder nicht, ist da eher zweitrangig.
     
    Kudikaffee, Germi und Aeropress gefällt das.
  16. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    160
    Prinzipiell ist es mir wurscht ob die Simulationen geglückt sind oder nicht.
    Da ist für mich kein Kaufgrund ist sondern eher eine nette Zusatzfunktion.
    Ich hoffe das belastbar Messwerte irgendwann nachgeliefert werden.
    Holgers Xenia Projekt ist da natürlich eine absolute positive Ausnahme was Transparenz angeht! Da ich ohnehin erst ein Jahr später als andere die Maschine kaufen und benutzen kann habe ich eine Menge benutze Erfahrungen auf welche ich dann zurückgreifen kann.
    Ich dachte die abfallende Temperatur während des Bezuges wäre ein Resultat der Messung beziehungsweise der Messmethode gewesen und wurde aufgeklärt, Allerdings finde ich den Beitrag nicht mehr.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  17. #457 Mirjam_DecentEspresso, 13.09.2017 um 20:14 Uhr
    Mirjam_DecentEspresso

    Mirjam_DecentEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    70
    Hallo Neil,

    Jeder Produktionslauf wird etwa 3 Mal größer sein, als der Vorherige. Wir wollen nicht versuchen, die Produktion schneller als das auszuweiten.

    Die Produktionsläufe sind also wie folgt:

    1. 300 Espressomaschinen (wir arbeiten derzeit an diesen)

    2. 1000 Espressomaschinen (Bestellungen werden ab Dezember angenommen, mit Lieferung im April)

    3. 3000 Espressomaschinen (Bestellungen werden ab April angenommen, mit Lieferung im August)

    4. dann werden wir sehen, wie groß die Nachfrage für mehr ist.
    Bei jedem Produktionslauf warten wir bis zum endgültigen „Stichtag“, und dann bestellen wir genügend Teile, um diese Maschinen produzieren zu können.

    Du kannst also im Dezember eine Maschine bestellen und wirst bereits erste Reviews von amerikanischen Nutzern sehen können. Beim 3. Produktionslauf sollten dann auch Berichte aus Deutschland da sein :)
     
  18. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    135
    Wenn man den Thread hier so liest könnte man zu dem Eindruck kommen dass einige Leute hier weniger die Technik und die Maschine interessiert, sondern viel mehr irgendwo ein Haar in der Suppe zu finden...

    Die Profile nach Geschmack einzustellen halte ich übrigens für hahnebüchenen Unsinn. Die allermeisten Menschen werden es nicht mal hinkriegen reproduzierbar JEDEN Shot mit ein und derselben Maschine absolut gleich schmecken zu lassen, also was erwartet ihr? Wenn man das wirklich machen wollte, und ich weise extra darauf hin, dass Geschmack ein vollkommen subjektives Empfinden ist, dann bräuchte man randomisiert, idealerweise Doppelblinde Studien mit großen Kohorten sowohl bei den Verkostern als auch bei den Baristas und Maschinen, Mühlen, Kaffees etc. Nur so könnte man eventuell subjektiv wahrgenommene Unterschiede hinreichend auf ein Profil der Decent zurückführen. Bisschen viel Aufwand, meint ihr nicht?
    Geht auch total am Sinn und Gedanken von der Maschine vorbei. Der ist doch: Erstmals freie Kontrolle über alle maschinenspezifischen Parameter der Espressoherstellung dem Benutzer an die Hand geben, und zwar direkt mit graphischem Feedback und Aufzeichnung usw. Natürlich ist auch das beste Profil nicht dasselbe wie eine GS3 oder Slayer. Warum? Weils nicht die gleiche Maschine ist. Aber es ist wohl eine verdammt gute Näherung, wenn man den bisherigen Daten glauben kann.
    Ich für meinen Teil würde mich jedenfalls freuen wenn nicht auf soetwas so rumgeritten werden würde.
    Und ja, ein Forum ist auch dazu da Kritik zu äußern und sich nicht nur zu kuscheln. Es gibt aber einen erheblichen Unterschied wie Kritik geäußert wird.
    Just my 2 cents.
     
    embrya und cbr-ps gefällt das.
  19. Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    197
    So so,ich lade dich gerne zu mir ein und du kannst dich mal mit einem waschechten PP Extraktionsgerät spielen,da können wir dann auch über Sinn oder Unsinn von Druck- oder Flussprofilen und deren Auswirkung in der Tasse diskutieren,in der Praxis ;)
     
    Cliff gefällt das.
  20. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    135
    Gerne!
     
Thema:

Decent Espresso Maschinenbesprechung

Die Seite wird geladen...

Decent Espresso Maschinenbesprechung - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] RESERVIERT: Decent Espresso Milchkännchen (350ml / Competition Spout)

    RESERVIERT: Decent Espresso Milchkännchen (350ml / Competition Spout): Hallo allseits, zum Verkauf steht ein Milch-Aufschäumkännchen von Decent Espresso - das Kleine mit 350ml Volumen und dem spitz zulaufenden...
  2. [Erledigt] Milchkännchen von Decent Espresso (350 ml, Latteart, Competition)

    Milchkännchen von Decent Espresso (350 ml, Latteart, Competition): Ich verkaufe ein absolut neuwertiges Milchkännchen von Decent Espresso in der 350 ml Competition Edition und Originalverpackung (Neupreis: €40...
  3. Sammelbestellung Decent Espresso?

    Sammelbestellung Decent Espresso?: Hallo zusammen, ich überlege mir einen dieser formschönen "portafilter stands" von Decent Espresso zuzulegen, weil damit das Wiegen des...
  4. Neue Decent Mühle ein Mix aus verschiedenen Mühlen?

    Neue Decent Mühle ein Mix aus verschiedenen Mühlen?: Hat sich schon mal jemand diese Mühle angeschaut: https://decentespresso.com/pro_grinder Was soll da sein Mahlkönig Motor ("We tried dozens of...
  5. Decentpresso

    Decentpresso: Glaubt jemand / hat jemand News, ob es hier weitergeht?