Decent Espresso Maschinenbesprechung

Diskutiere Decent Espresso Maschinenbesprechung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Frage an alle dir hier bereits eine Decent bestellt und erhalten haben - gab es zusätzliche Kosten zu jenen, welche vorab direkt an Decent gezahlt...

  1. SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35
    Frage an alle dir hier bereits eine Decent bestellt und erhalten haben - gab es zusätzliche Kosten zu jenen, welche vorab direkt an Decent gezahlt wurden? Passt das mit der Abführung der Steuer durch Decent? Oder gab es zusätzliche Gebühren jedweder Art die bei Empfang der Maschine zu entrichten waren?

    Grüße

    Sebastian
     
  2. embrya

    embrya Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2002
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    469
    Bei mir nicht. Allerdings hat UPS angerufen, da für den Zoll ein Zahlungsbeleg von mir verlangt wurde (hab dann Kreditkartenbuchung als Screenshot geschickt und gut war). Danach wurde die Maschine sofort vom Zoll freigegeben. Ich war aber der erste in D...das war Mai 2018 - bald ist die Decent 2 Jahre alt!
    Grüße
    Stefan
     
    Silas gefällt das.
  3. #1063 zauberflo, 02.04.2020
    zauberflo

    zauberflo Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    34
    Hat bei mir in Österreich problemlos geklappt - keine Zusatzkosten.
     
  4. .fbn.

    .fbn. Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    5
    Bei mir sind ebenfalls keine zusätzlichen Kosten angefallen. Auch war kein Zahlungsbeleg von Seiten UPS' erforderlich (Mai 2019).

    Schöne Grüße
     
  5. #1065 decent_espresso, 02.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    suitcase_collage.jpg

    Der Decent Koffer

    Vor zwei Tagen habe ich etwas über einen DE1XL-Koffer erwähnt, aber ich denke, viele Leute wissen nicht:
    • Jede Decent Espressomaschine wird in einem maßgeschneiderten Koffer geliefert. Der hochdichte Schaum wird für jede Komponente gestanzt.

    So können Sie Ihre Espressomaschine problemlos mitnehmen. Wenn wir Ihre Maschine jemals abholen und an unser Reparaturzentrum zurücksenden müssen, ist sie gut geschützt.

    Die Herstellung eines hochwertigen Koffers ist für uns etwas teurer als die Verwendung von Pappe und Styropor. Ich denke jedoch, dass es viel ökologischer ist, etwas Dauerhaftes anstelle von Einwegverpackungen herzustellen.

    In der Vergangenheit passte das größere DE1XL-Modell nicht in den Koffer. Deshalb haben wir unseren Kunden einen DE1PRO und (separat) ein Umrüstkit geliefert. Dies bedeutete, dass sie ihre DE1XL zurück in eine DE1PRO konvertieren mussten, um sie zu transportieren. Das ist nicht ideal.

    Mit unserem Modell v1.3 DE1XL haben wir herausgefunden, wie alles in unseren Koffer passt, aber mit einer anderen Anordnung und einem völlig anderen gestanzten Schaum. Wir waren sehr nervös, dass die kompaktere Verpackung eines Zubehörs dessen Sicherheit beeinträchtigen könnte. Deshalb haben wir die 11 Falltests durchgeführt, die Sie im aktuellen Video sehen können.

    Nachdem das neue Schaumdesign entworfen wurde, können wir das Modell v1.3 DE1XL bald herstellen und in einem eigenen Koffer versenden.

    -John

    The Decent Suitcase

    Two days ago, I mentioned something about a DE1XL suitcase, but I think lots of people don't realize:

    Every Decent Espresso Machine comes in a custom made suitcase. The high density foam is die cut for each component.

    This makes it easy for you to take your espresso machine with you. Also, if we ever need to pick up your machine and ship it back to our repair center, it is well protected.

    It's a bit more expensive for us to make a high quality suitcase, than it is to use cardboard and styrofoam. However, I think it's much more ecological to make something permanent instead of disposable packaging.

    -john
     
    swimmer und Silas gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.058
    Zustimmungen:
    14.071
    Oh-ha, die Übersetzung kommt mal wieder ziemlich schräg mit unangemessen erscheinendem Ton rüber, bitte unbedingt das Original lesen!
     
    decent_espresso gefällt das.
  7. #1067 decent_espresso, 02.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    In den meisten Fällen ist die Espressomaschine problemlos vom Zoll zugelassen.

    In einigen Fällen bittet der Zoll um zusätzliche Unterlagen und lässt diese dann durch.

    In anderen Fällen verlangt der Zoll zusätzliche Unterlagen und beschließt, zusätzliche Gebühren zu erheben.

    Dies hängt vom Zollmitarbeiter ab, der die Unterlagen überprüft.

    Folgendes möchte ich sagen:
    - Sie sollten verstehen, dass Sie möglicherweise 20% Mehrwertsteuer auf den gesamten Kaufpreis zahlen müssen.
    - In den meisten Fällen stimmt der Zoll unserer Aufteilung des Software- / Hardware-Werts zu, und der Zoll berechnet Ihnen keine Gebühren für den Software-Teil der Sendung.
    - aber ich kann nicht versprechen, dass der Zoll zustimmt, und es ist möglich, dass er zusätzliche Gebühren berechnet
    - In diesem Fall erstatten wir Ihnen alle Zollgebühren, die über der möglicherweise fälligen Mehrwertsteuer von 20% liegen.
    - So gab es diesen Monat zum Beispiel einen Kunden, dem 8% Zoll, 20% Mehrwertsteuer und 70 € Bearbeitungsgebühr berechnet wurden. Wir haben ihm die Zollgebühr von 70 € und 8% erstattet.

    Noch etwas: Ich habe kürzlich unsere Unternehmenspolitik geändert. Anstatt Sie mit dem Zoll sprechen zu lassen, werden wir für Sie mit ihnen sprechen. Wir wissen, welche Dokumente sie möchten, und können die meisten davon bereitstellen, mit Ausnahme der Kreditkartenabrechnung, die wir möglicherweise von Ihnen benötigen.

    -John


    In most cases, the espresso machine is approved by customs without problems.

    In some cases, customs asks for additional paperwork, and then lets it through.

    And in other cases, customs asks for additional paperwork, and decided to impose additional fees.

    It depends on the customs employee that reviews the paperwork.

    Here is what I'd like to say:
    - you should understand that you might have to pay 20% VAT on the entire purchase price.
    - most of the time, customs will agree to our software/hardware value split, and customs will not charge you for the software portion of the shipment.
    - but I cannot promise that customs will agree, and it's possible that they will assess additional fees
    - if this happens, we will reimburse you any customs fees above the 20% VAT that could have been due.
    - so for instance, this month there was one customer who was charged 8% customs, 20% VAT, and €70 handling fee. We reimbursed him the €70 and 8% customs fee.

    One more thing : I recently change our corporate policy. Instead of having you talk to customs, we will step in and talk to them for you. We know what documents they want, and can provide most of them, except for the credit card statement, which we might need to get from you.

    -john
     
    swimmer und clucle gefällt das.
  8. #1068 decent_espresso, 02.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Ich habe begonnen, Google, dass „Decent“ sollte Übersetzen sagen nicht übersetzt werden, wenn es im oberen Fall ist, da „anständige“ eine ganz andere Sache ist.

    I have started telling Google Translate that "Decent" should not be translated when it is in upper case, since "anständige" is quite another thing.
     
    Silas und cbr-ps gefällt das.
  9. BigFlow

    BigFlow Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    146
    Danke für den ehrlichen Hinweis mit der Mehrwertsteuer. Damit scheidet die Maschine jetzt leider für mich aus. Ein Unsicherheitsfaktor von ca. 600 Euro nochmal on Top kommt für mich nicht in Frage.
     
    decent_espresso gefällt das.
  10. #1070 decent_espresso, 02.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    In diesem Sommer werden einige überholte Espressomaschinen der Version 1.3 verfügbar sein, die innerhalb der EU (aus Frankreich und Deutschland) verkauft werden. Es wird dann keine Mehrwertsteuerunsicherheit geben und der Preis wird niedriger sein.

    Ich werde die Verfügbarkeit dieser überholten Maschinen hier in diesem Forum bekannt geben. Sie werden voraussichtlich im August verfügbar sein.

    -John

    This summer, we will have some v1.3 refurbished espresso machines available, selling from inside EU (from France and Germany). There won't be any VAT uncertainty then, and the price will be lower.

    I will be announcing the availability of those refurbished machines here on this forum. They will probably start to be available in August.

    -john
     
    Silas gefällt das.
  11. #1071 decent_espresso, 02.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    An der Grenze eingeführte physische Waren unterliegen einer Mehrwertsteuer von 20% zuzüglich Bearbeitungsgebühr zuzüglich 8% Grenzgebühr. Software unterliegt nur der Mehrwertsteuer, da es sich nicht um ein physisches Gut handelt.

    Aus diesem Grund importieren wir die Software separat: Ich sehe keinen Sinn darin, 28% für die Software zu zahlen, da es sich nicht um ein physisches Gut handelt und es nicht erforderlich ist, es an der Grenze zu importieren.

    Aber wie auch immer, wir haben diese Diskussion schon einmal in diesem Forum geführt. Ich bin nicht sicher, ob wir die Diskussion noch einmal führen müssen.

    -John


    Physical goods imported at the border are subject to a 20% VAT, plus handling fee, plus 8% border fee. Software is only subject to VAT, as it is not a physical good.

    This is why we import the software separately: I don't see the point in paying 28% on the software, since it's not a physical good, and not necessary to import it at the border.

    But anyhow, we have had this discussion before on this forum. I am not sure we need to have the discussion again.

    -john
     
  12. #1072 Iskanda, 02.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.240
    Ich dachte das sei immer genau das Gegenteil. Wir verkaufen zum Beispiel nicht in die USA und Kanada, weil unsere Versicherung wegen des dortigen Verbraucherschutzes die Verkäufe nicht absichert.

    Das ist eine Sache, die mich schon immer interessiert hat: wie setzt eine Firma aus dem nicht-europäischen Auslang die teure und irklich kompliziert und schlecht umgesetzte Recyclingrichtlinien der EU um ? Wir bekommen das gerade mal für Mitteleuropa gebacken. Da ich neugierig war habe ich mal gesucht und nichts gefunden. Wie habt ihr euch registriert und führt die Gebühren ab ?
     
  13. #1073 decent_espresso, 02.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Während es in den USA einen sehr schlechten Verbraucherschutz gibt, gibt es sehr großzügige Gesetze für Menschen, die US-Unternehmen verklagen. Es ist nicht ungewöhnlich, Urteile in Höhe von 10 bis 100 Millionen US-Dollar zu sehen.

    Ich vermute, dass für die USA keine Versicherung verfügbar war, da Klagen viel teurer als in der EU und auch viel häufiger sein können.

    Ich habe zwanzig Jahre lang Geschäfte in den USA geführt, und meine Erfahrung ist, dass es selbst für ein kleines Unternehmen normal ist, ein oder zwei Klagen pro Jahr zu erhalten. Unsere Rechts- und Versicherungsrechnungen waren extrem hoch.

    While there are very poor consumer protections in the USA, there are very generous laws for people who choose to sue US companies. It is not unusual to see $10 million to $100 million verdicts.

    My guess is that insurance was not available for the USA, because lawsuits can be much more expensive than they are in the EU, and also much more frequent.

    I have run businesses in the USA for twenty years, and my experience is that receiving one or two lawsuits per year, is normal, for even a small company. Our legal and insurance bills were extremely high.

    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    1) das Geld auf ein Konto bei der EU einzahlen
    2) Verwenden Sie einen EU-Agenten, der für das Recycling verantwortlich ist

    # 2 war unser Ansatz. Mit der Zeit ist es wahrscheinlich, dass wir eine vollständige anständige EU-Gesellschaft haben werden. Unser Reparaturzentrum ist unser erster Schritt.

    Wenn Sie in diesem Forum weit zurücklesen, werden Sie feststellen, dass wir zuvor ein Reparaturzentrum in Großbritannien hatten und dass dies unser EU-Zentrum sein würde. Der Brexit hat uns veranlasst, unsere Pläne zu ändern. Sowohl ich als auch mein Partner sind britische Staatsbürger, daher war es zweckmäßig, Großbritannien dafür zu nutzen.

    There are two options:
    1) put the money in escrow, in an account with EU
    2) use an EU agent, and they become responsible for recycling

    #2 has been our approach. With time, it's likely that we'll have a full Decent-EU corporation. Our repair center is our first step.

    If you read far back in this forum, you'll find that we previously had a repair center in the UK, and that was going to be our EU center. Brexit has caused us to change our plans. Both myself and my partner are UK citizens, so it was convenient to use the UK for this.

    -john
     
  14. SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35
    20% klingt nicht nach Deutschland.

    Gab es nach dem Wissen von Decent bisher schon einmal einen solchen Fall mit dem deutschen Zoll?

    Grüße,
    Sebastian
     
  15. SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35

    Dieser (nachvollziehbaren) Argumentation folgend, wenn die Software also bei Lieferung tatsächlich noch nicht auf dem Tablet ist - erfolgt keine physische Einfuhr und die Steuer müsste im Zweifel ohnehin erst nach dem Download erbracht werden?
     
  16. #1076 decent_espresso, 03.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Ja, das ist das Argument. Ich habe mehrere Telefongespräche mit deutschen Zollbeamten geführt, in denen ich unsere Position erläutert habe. In allen Fällen, in denen ich mit einem Regierungsbeamten telefonieren konnte, haben sie unsere Position akzeptiert.

    Da wir unsere Position besser vertreten können als ein Kunde, habe ich vor kurzem beschlossen, dass es besser wäre, wenn wir für unsere Kunden so viel wie möglich mit dem Zoll sprechen würden.

    Kürzlich habe ich die Erklärung auf dem Gerät in "Kaffee-Computer" geändert, um den Zollbeamten zu helfen, zu verstehen, wie wir unser Gerät sehen.

    Yes, that is the argument. I have had several telephone conversations with German customs officials where I have explained our position. In each case where I have been able to talk on the phone with a government official, they have accepted our position.

    Because we are able to argue our position better than a customer can, I recently decided it would be better if we spoke to customs for our customers, as much as possible.

    Recently I have changed the declaration on the machine to "coffee computer", to help customs officials understand how we view our device.

    Entschuldigung, ich verstehe nicht ganz. Meinten Sie "Die Mehrwertsteuer in Deutschland beträgt nicht 20%"? Wenn ja, dann haben Sie Recht. Ich nehme 20 % als Beispiel für die EU, da die Mehrwertsteuer von Land zu Land unterschiedlich ist. Und auch die Zollgebühren variieren.

    Sorry, I don't exactly understand. Did you mean "VAT in Germany is not 20%". If so, yes, you are right. I use 20% as an example for EU, as VAT varies with each country. And duty varies too.
     
  17. #1077 Iskanda, 03.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.240
    Schade, ich hatte mich schon gefreut und wollte das dem Versicherungsmakler nächste Woche zeigen.

    Ich finde es total anständig, dass ihr über das Recycling nachdenkt und es nicht so macht, wie viele chin. Anbieter auf Amazon und ebay. Das Recycling ist eine wichtige Sache für die kommenden Generationen.

    Aber meine Frage war doch nicht wo ihr repariert und was der schon lange feststehende Brexit bewirkt.

    Deine Aussage war ja, dass man sich der Verantwortung stellt und an dem Recyclingverfahren in der EU teilnimmt:

    Oder ich verstehe es nicht richtig.

    Um an dem Verfahren teilzunehmen, muss man sich in jedem Land mit seiner Marke registrieren. Wie habt ihr euch einmalig für alle genannten Länder registriert ? Seit jeher muss man sich in jedem Land einzeln registrieren und einzeln die Gebühren bezahlen und einzeln die Meldungen machen. Wenn das mit einer Anmeldung gehen würde, wäre das wirklich genial.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.058
    Zustimmungen:
    14.071
    No, not exactly, it‘s „just“ 19%
     
  19. #1079 decent_espresso, 03.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Bis vor kurzem haben wir nicht viele Maschinen in jedem EU-Land verkauft. Das ist für die meisten Länder in der EU immer noch der Fall. Die Recycling-Richtlinie sieht, wenn ich mich recht erinnere, eine Mindestmenge pro Land vor, die verkauft werden muss, bevor die Regelung in Kraft tritt. Meine Absicht war es, den britischen Stützpunkt als Ort für Reparaturen zu nutzen und generell zu versuchen, die EU-Gesetze zu erfüllen.

    Aber Sie haben Recht, es gibt so viele Gesetze und so viele Länder, dass es sehr schwierig ist, alle zu erfüllen, besonders wenn man ein kleines Unternehmen ist, das (noch) nicht so viele Geschäfte mit jedem Land macht. Ich glaube, wir haben bisher zum Beispiel 1 Maschine nach Spanien und 1 Maschine nach Italien verkauft.

    Wenn wir unseren Umsatz steigern, werden wir wahrscheinlich anständige Büros in der EU eröffnen müssen, und dann müssen wir das Geld, das wir zuvor berechnet haben, verwenden, um zu versuchen, alles so gut wie möglich zu erfüllen. Wie Sie wahrscheinlich wissen, ist die EU jedoch so kompliziert und hat so viele Vorschriften, dass alle Unternehmen (insbesondere die kleinen) Schwierigkeiten haben, alle Möglichkeiten zu verstehen, wie sie sich an die Vorschriften halten müssen.

    Natürlich gibt es Dinge, die wir sofort einhalten, wie zum Beispiel die 2-Jahres-Verbraucherschutzgesetze der EU. Wir gehen viel weiter, da die Gesetze den Kunden verpflichten, das Produkt an den Ort zurückzubringen, an dem es gekauft wurde, um in den ersten 2 Jahren eine kostenlose Reparatur zu erhalten. Wir zahlen jedoch für den Versand, was nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Und der Versand von/nach der EU ist etwa doppelt so teuer wie der in die USA.

    Ich hoffe, dass Sie verstehen, dass ich versuche, die Situation ehrlich zu erklären und Ihnen keine marketing-freundliche Antwort zu geben.

    -john

    Until recently, we were not selling many machines in each EU country. That's still mostly the case for most countries in the EU. The recycling directive, if my memory is right, has a minimum quantity sold per country before the rule starts to apply. My intention was to use the UK base as where we did repairs, and in general, attempt to comply with EU laws.

    But you're right, there are so many laws, and so many countries, that it's very difficult to comply with all of them, especially when you're a small company that is not (yet) doing that much business with each country. I think we've sold 1 machine to spain, 1 machine to Italy so far, for example.

    As we grow in sales, we'll likely need to open up Decent offices in EU, and then we'll have to use the money we've charged before, to try to comply with everything as best we can. However, as you likely know, EU is so complicated, and has so many rules, that all businesses (especially small ones) struggle to understand all the ways in which they have to comply.

    Naturally, some things we comply with right away, such as the EU's 2 year consumer protection laws. We go much further, in that the laws require the customer to return the product to where it was bought in order to have a free repair in the first 2 years. We, however, pay for the shipping, which is not a requirement of the law. And shipping from/to EU is about twice as expensive as it is to the USA.

    Hopefully you'll appreciate that I'm trying to honestly explain the situation, and not give you a marketing-friendly answer.

    -john
     
    swimmer und BigFlow gefällt das.
  20. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.240
    Nein. Das stimmt genauso wenig wie diese Aussage:

    Das habe ich heute geprüft, weil das wirklich interessant gewesen wäre. Aber das gibt es überhaupt nicht.

    Seit wann ist das ein hinreichender Grund ? Das wäre doch zu einfach und wirklich jede Firma könnte so jedes Gesetz unterlaufen. Ist Skoda eine kleine Firma ? Im Vergleich zu Tojota schon. Also gelten die Abgasnormen für Skoda nicht? Oder für Mini auch nicht?

    Was hilft das der Umwelt ? Seit wann kann man den einen Fehler gegen ein Goodie tauschen ? OK, wenn man reich genug ist und viel Geld hat geht das sogar in Deutschland (Bernie Ecclestone), aber die Regel ist das nicht.

    Anstatt über Ehrlichkeit zu reden: macht euch lieber ehrlich was die Umwelt angeht und behauptet es nicht nur oder versucht es mit Worten zu beschönigen.

    Im Ernst, wir hinterlassen unseren Kindern und Enkeln einen ziemlich zerstörte Planeten und selbst die aller kleinsten Maßnahmen zum Schutz werden mit fadenscheinigen Argumenten unterlaufen.
     
    NiTo gefällt das.
Thema:

Decent Espresso Maschinenbesprechung

Die Seite wird geladen...

Decent Espresso Maschinenbesprechung - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung Siebträger f. Einsteiger ; 1 koffeinarmer/freier Espresso&Cappucino pro Tag

    Kaufempfehlung Siebträger f. Einsteiger ; 1 koffeinarmer/freier Espresso&Cappucino pro Tag: Hallo zusammen, ich komme von einem DeLonghi Vollautomaten (ECAM 25.120.B) und möchte nebenbei noch "gescheiten" Espresso und Flat white inkl....
  2. Espresso süditalienischen Stils - Moreno Top Espresso

    Espresso süditalienischen Stils - Moreno Top Espresso: Zugegeben: solche Superlative wie "Top Espresso" schrecken mich normalerweise von einem Kauf grundsätzlich ab. ;-) Aber hier scheint halt ein...
  3. [Verkaufe] Frisch geröstet !!!

    Frisch geröstet !!!: Hallo zusammen, Für alle exotischen Espresso Liebhaber ! Wir haben unseren Flora Coffee Vulcano Blend jetzt wieder frisch aus der Rösterei. Wir...
  4. Zu viel Espresso - bitte helft mir :)

    Zu viel Espresso - bitte helft mir :): Ich habe viel Kaffee und Espresso bestellt und dann auch noch ein Paket geschenkt bekommen und weiß jetzt schon, dass viele gar nicht frisch...
  5. Espresso gelingt nicht seid dem ich den kessel isoliert habe

    Espresso gelingt nicht seid dem ich den kessel isoliert habe: Hallo zusammen, Ich habe mich neulich entschieden bei meiner ecm t4 den kessel zu isolieren.. was auch super geklappt hat. Die Maschine ist 3x...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden