Decent Espresso Maschinenbesprechung

Diskutiere Decent Espresso Maschinenbesprechung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Geht es um die Rücknahme und fachgerechte Entsorgung alter Geräte? Und falls ja: Wenn das — so wie ich es verstanden habe — über einen...

  1. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    272
    Geht es um die Rücknahme und fachgerechte Entsorgung alter Geräte? Und falls ja: Wenn das — so wie ich es verstanden habe — über einen Dienstleister abgewickelt wird, warum ist das ein Problem?
     
  2. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.241
    Ja.

    Wird ja nicht wie man sieht. Weil man so klein ist. Und weil die Gesetzte so kompliziert sind. Und weil man ja eigentlich in England ein Reparaturzentrum aufmachen wollte und nun plötzlich der Brexit dazwischenkommt.

    Aber als Argument und Begründung für Sonstwas wird es trotzdem genutzt. Klingt einfach gut.

    Weißt du, das mit dem Dienstleister ist völlig ok und geht auch nicht anders. Machen wir auch und das kostet uns rund 2000 Euro. Muss man halt bereit sein auszugeben.
     
  3. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    272
    Ich hatte
    (und auch den englischen Originaltext) so verstanden, dass ein Dienstleister genutzt wird. Und im folgenden dann, dass das Reparaturcenter zukünftig hätte ertüchtigt werden sollen, das stattdessen selbst zu erledigen (was aber nun auf Eis ist).

    Ich würde mich aber auch über eine Klarstellung freuen. Spontan hätte ich gesagt, dass die Entsorgungskosten im Verhältnis zu Personalkosten, aber auch zum Verkaufspreis einer gehobenen Espressomaschine, doch so gering sind, dass doch niemand auf die Idee kommen sollte, hier irgendwelche Grauzonen zu nutzen (oder schlimmeres) — aber das ist wahrscheinlich auch ziemlich naiv von mir :(
     
    Iskanda gefällt das.
  4. #1084 decent_espresso, 03.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Ich habe bereits erwähnt, dass wir vor kurzem ein Reparaturzentrum in Deutschland, nahe der Schweizer Grenze, eröffnet haben. Dorthin gehen jetzt alle kaputten EU-Maschinen, um repariert zu werden.

    Wir bieten auch einen Rückkaufkredit in Höhe von 1000 USD für jede alte Maschine an, und wir bezahlen den Versand. Dann überholen wir die Maschine und verkaufen sie wieder.

    Für mich ist die Wiederverwendung, die Reparatur besser als das Recycling, und das ist der Ansatz, den wir gewählt haben.

    Ich weiß, dass unsere Espressomaschinen ziemlich teuer sind. Deshalb bemühe ich mich, kaputte Maschinen zurückzuholen, sie zu reparieren und dann zu einem viel günstigeren Preis zu verkaufen.

    Früher hatten wir etwa 25 Maschinen von Kunden, die repariert, gereinigt oder überholt werden mussten, die in unserem "Krankenhaus" saßen:
    preview-lightbox-B-lYLuAoQ4+1qOJSuwaz1Q.jpg

    Seit gestern sind es nur noch 3.

    preview-lightbox-image.png

    Wir verschwenden nicht viel. Ich habe niemals die Absicht, dass die Recycling-Richtlinie auf das anwendbar ist, was wir tun, denn das wäre eine Verschwendung von ansonsten guten Teilen.

    -john


    I have mentioned previously that we recently opened a repair center in Germany, near the Swiss border. That is where all broken EU machines now go, to be repaired.

    We also offer a USD$1000 buy-back credit for any old machine, and we pay the shipping. We then refurbish the machine and sell it again.

    For me, reuse, repair is better than recycling, and that's the approach we've taken.

    I know that our espresso machines are quite expensive. That's why I try hard to get any broken machines back, fix them, and then sell them at a much cheaper price.

    We used to have about 25 machines from customers, to be repaired, cleaned or refurbished, sitting in our "hospital" :

    As of yesterday, there are only 3. We don't waste much. I never intend to have the recycling directive be applicable to what we do, because that would be a waste of otherwise good parts.

    -jon
     
  5. #1085 decent_espresso, 03.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Im Gegensatz zu den meisten Unternehmen, die nur "perfekte" Objekte verkaufen und dann die unvollkommenen ausrangieren (oder "recyceln"), verkaufen wir unsere unvollkommenen Teile mit starken Rabatten.

    Die "hässlichen" Gehäuse unserer Espressomaschine können bis zu 70% Rabatt erhalten, für Leute, die sie neu lackieren wollen:
    Zubehör


    Screen Shot 2020-04-03 at 1.01.31 PM.jpg

    Dasselbe gilt für unser Kaffeezubehör. Die hässlichen werden verkauft, nicht weggeworfen und mit einem Rabatt versehen:
    Sonderverkauf bei Decent Espresso

    Screen Shot 2020-04-03 at 1.03.16 PM.jpg

    Ich bemühe mich, eine Espressomaschine herzustellen, die viele, viele Jahre hält, indem ich langlebige Materialien wie Keramik und Metall verwende und Kunststoff vermeide, da er sich schnell zersetzt. Und wir machen sie sehr reparierbar, indem wir alle Teile verkaufen, aber auch CAD-Zeichnungen und Videos mit Anleitungen zur Reparatur veröffentlichen.

    Wir versuchen, so ökologisch wie möglich zu sein. Wenn Sie Ideen haben, wie wir uns verbessern können, sagen Sie es mir bitte.

    -john


    Unlike most companies, who only sell "perfect" objects, and then discard (or "recycle") the imperfect ones, we sell our imperfect parts at steep discounts.

    The "ugly" chassis to our espresso machine can be bought up to 70% off, for people who want to repaint them:
    https://de.decentespresso.com/accessories

    the same thing applies to our coffee accessories. Ugly ones are sold, not thrown away, and at a discount:
    Sonderverkauf bei Decent Espresso

    I do try hard to make an espresso machine that will last many, many years, by using long lived materials such as ceramic and metal, and avoiding plastic since it degrades quickly. And we make it very repairable, by selling all the parts, but also publishing CAD drawings, and how-to-fix videos.

    We try to be as ecological as we can be. If you have ideas for how we can improve, please tell me.
     
    Silas gefällt das.
  6. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.241
    Darum geht es nicht aber das weißt du schon ganz lange.

    Es geht um ein wichtiges geltendes Gesetz zum Schutz der Umwelt in der Zukunft, dass dir sehr wohl bekannt ist und das du marketingwirksam vorgibst einzuhalten und dann einfach mit Worten und Bildern von eurem "Krankenhaus" wegdiskutieren willst.

    Ganz wirklich: Ich verstehe euch nicht. Überlege dir mal was deine Argumentation bedeutet, wenn sich diese Freiheiten und Ausreden jeder rausnimmt.

    Und an dieser Stelle höre ich auf. Ich ändere die Welt und die Menschen nicht.
     
  7. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    272
    Für mich liest sich das schon etwas wie aneinander vorbei reden. Natürlich ist Reparieren und weiter Verwenden immer besser als Recycling. Und natürlich gilt das auch für die Verwendung von Teilen mit Schönheitsfehlern.

    Aber die Frage, die ich auch interessant finde, war ja was mit Geräten passiert, die nicht repariert oder weiter verkauft werden können. Werden die fachgerecht entsorgt?

    Edit: Und die Verpflichtung zur Rücknahme und Entsorgung in Deutschland (und vermutlich auch in Europa) gilt ja auch für defekte Geräte anderer Hersteller. Jedenfalls ab einer gewissen Betriebsgröße (400m2 Lager?!).
     
  8. #1088 Iskanda, 03.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.241
    Es geht um die Finanzierung der Altgeräteentsorgung. Das ist eine von der EU beschlossene Sache die 200x bindend wurde. Die wird - wie in der EU üblich - in nationales Recht umgewandelt. Je nach Land ist das etwas anders geregelt. Alle Ländern gemein ist aber, dass die 'Inverkehrbringer' in dieses System einzahlen. Wie in eine Krankenversicherung. In diesem Topf landet das Geld für Geräte, die eines Tages auf dem Müll landen werden. Espressomaschinen können Jahrzehnte halten, aber eines Tages wirft jemand das Gerät weg. Und auch wenn die Entsorgung und die damit verbundenen Kosten in der Zukunft anfallen wird das Geld heute schon genutzt, um die Entsorgung zu regeln.

    Kaufst du zum Beispiel in China 100 Kugelschreiber mit einer LED, dann musst du dafür ein paar Euro einzahlen. Hier kommen dann leider die von John angesprochenen Mindestmengen zu Geltung - jedoch anders als behauptet. Obwohl du nur 500 Gramm zukünftigen Schrott in Umlauf bringst, musst du für ... 1 Tonne .. bezahlen (das variiert). Die Tonne wird vll. nur mit 5 Euro angesetzt aber drum herum gibt es noch haufenweise Posten, so dass dich die Kugelschreiber ein paar 100 Euro kosten.
    Bei uns ist das zum Beispiel in Österreich so vor 2 Jahren gewesen. Die paar Maschinen, die wir dahin liefern, sind weit unter der Mindestmenge und wir müssen trotzdem einen recht hohen Betrag zahlen, so wir von Jahr für jedes Land neu Jahr überlegen, ob sich das lohnt.

    Ja, wir reden aneinander zunehmend vorbei, denn es wird versucht das jetzt unangehme Thema mit Bilder und Worten über Reparatur und Qualität etc zu wandeln.

    Jedes Gerät wird fachgerecht entsorgt. In der Praxis hat das System Löcher, aber so soll es sein. Es werden auch die alten Geräte von vor 50 Jahren entsorgt, für die niemals Geld eingezahlt wurde. Und die Geräte der Trittbrettfahrer, die defakto die anderen für sich mitbezahlen lassen. Das Geld muss ja in der Summe aufgebracht werden. Wenn also John sich die ...sagen wir 5000 Euro für alle Länder der EU spart... dann zahlen wir die, Espresso Perfetto, Angelo von Imprezza, etc etc.
    In der Konsequenz heisst das: Finanzierung von Umweltschutz machen die anderen. Ich tue aber so also ob...weil man das im durchaus in Industriestaaten zu schätzen weiß. Davon gibt es viele und wer erwischt wird, zahl drakonische Strafen.

    Verpflichtung zur Annahme. Damit muss man auf dem Land u U nicht in die nächste Kreisstadt fahren, um sein Gerät loszuwerden. Die Entsorgung wird dann wie erklärt finanziert und erledigt.

    Es ist gut dass es ein System gibt, auch wenn das System ausgeprochen ungerecht für kleine Firmen ist, weil es fast egal ist, ob du 500 Gramm oder 5000 Tonnen in Umlauf bringst. Phillips oder Siemens zahlen die Gebühren aus der Portokasse. Wir nicht so ganz.
    Deswegen aber nicht mitzumachen ist unsozial und zeugt nicht von Verantwortung. Wenn einem das zuviel ist, dann soll man auch nicht verkaufen und schon garnicht damit werben.

    Man könnte übrigens auch noch über Verpackungen und deren Entsorgung sprechen, wenn das interessant ist ;)
     
    andruscha, sky und Silas gefällt das.
  9. #1089 SebOber, 03.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2020
    SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35
    Löblicher Ansatz - nach wie vor wäre eine Maschine die „refurbished“ wäre auch etwas, das ich ernsthaft in Betracht ziehen würde. Ich habe jedoch noch nie ein Angebot über eine solche von Decent gesehen. Wo werden diese Angeboten?

    Grüße,
    Sebastian
     
  10. #1090 decent_espresso, 04.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Ich stimme zu, dass die Recycling-Richtlinie eine gute Idee ist, vor allem für das ordnungsgemäße Wegwerfen von Gegenständen, die keinen Nutzen haben. Das ist jedoch für uns derzeit nicht der Fall, und ich hoffe sehr, dass es nie der Fall sein wird.

    Wir nehmen jedes Gerät zurück, auch solche, die defekt oder nicht reparierbar sind. Wir nehmen dann Teile von diesen toten Maschinen zurück, um andere Maschinen zu reparieren. Wir haben noch nie eine Maschine entsorgt (weggeworfen).

    Im schlimmsten Fall, was zweimal passiert ist, wenn eine Maschine innen so verschmutzt ist, dass sie nicht repariert werden kann, habe ich sie an Leute geschickt, die keine funktionierende Maschine brauchen. Eine Person hat Kaffee in den Wassertank getan, weil sie dachte, dass er auf diese Weise extra starken Kaffee machen würde. Leider wurden die meisten Einbauten dadurch dauerhaft zerstört.

    Aber lassen Sie mich über die beiden toten Maschinen sprechen:

    Der eine Fall ist der Espresso-Kustomisator/Holzarbeiter Dave Stephens, der seine tote Maschine als Schaufensterpuppe benutzt, um Holzersatzteile zu modellieren. Hier ist ein typisches Foto von ihm:

    preview-lightbox-20200229_125355.jpg

    Eine weitere tote Maschine wurde nach Italien geschickt, wo ein Espresso-Ingenieur an einem maßgeschneiderten Gehäuse für die Decent Espresso-Maschine arbeitet. Er brauchte die Maschine nicht in Betrieb zu nehmen, da er nur die physischen Teile benötigt.

    Was die Koffer betrifft, wenn sie beim Versand beschädigt wurden und daher nicht neu verkauft werden können:
    1) Wenn wir eine zu 30 % ermäßigte, überholte Maschine verkaufen, kann es sein, dass Sie sie in einem leicht beschädigten Koffer erhalten, z.B. mit einer Ecke, die vom Fallenlassen eingeschlagen wurde.
    2) wenn der Koffer stark beschädigt ist, benutzen wir sie selbst, einfach wie einen Koffer, um Waren zu Messen zu transportieren und um mit ihnen zu reisen.

    Wir haben noch nie einen Koffer weggeworfen. Es gibt immer Mitarbeiter, die sich gerne kostenlos übernehmen.

    Ein Grund dafür, dass wir eine Beziehung mit https://www.happysenders.de/ aufgebaut haben, um Maschinen zur Reparatur zu erhalten, ist, dass es für uns extrem kostengünstig ist, kaputte Maschinen nach Hongkong zurückzuschicken. Die Boote und Flugzeuge sind voll, die von Asien in die EU fahren, aber sie sind leer, wenn sie zurückkommen. Es kostet uns nur 130 €, eine Palette mit Waren von der EU nach Hongkong zurückzuschicken. Und der Versand innerhalb der EU mit dem DHL-Paket zu unserem Reparaturzentrum ist unglaublich günstig (unter 20 €). Das ist ein Grund dafür, dass wir unsere Maschinen sammeln und dann wiederverwenden können.

    -john



    I
    agree that the recycling directive is a good idea, especially for properly throwing away items that have no use. However, that is not the case presently for us, and I hope very much it will never be.

    We take back every machine, even those that are defective or not repairable. We then take parts from those dead machines, to repair other machines. We have never disposed of (thrown away) any machine.

    In the worst case, which has happened twice, when a machine is so dirty inside that it cannot be repaired, I have sent it to people who do not need a functioning machine. One person put coffee in the water tank because he thought it would make extra-strong coffee that way. Unfortunately, most of the internals were permanently destroyed by this.

    But let me talk about the two dead machines:

    One case is the espresso-customizer/woodworker Dave Stephens, who uses his dead machine as a mannequin, to model wood replacement parts. Here is a typical photo from him:

    Another dead machine was sent to Italy, where a espresso engineer is working on a custom case for the Decent Espresso machine. He did not need the machine working, since he only needs the physical parts.

    As to the suitcases, when they are damaged in shipping, and thus cannot be sold new:
    1) if we sell a 30% discounted, refurbished machine, you might get it shipped to you in a slightly damaged suitcase, such as with a corner bashed in from being dropped.
    2) if the suitcase is badly damaged, we use them ourselves, simply as as suitcases to transport goods to trade shows, and to travel with.

    We have never thrown away a suitcase. There are always employees who are happy to take one themselves for free.

    One reason we set up a relationship with https://www.happysenders.de/ to receive machines to repair, is that it is extremely inexpensive for us to send broken machines back to Hong Kong. Boats and airplanes are full, going from Asia to the EU, but they are empty coming back. It only costs us €130 to send a pallet of goods back from EU to Hong Kong. And shipping inside EU, with DHL Paket, to our repair center, is incredibly low cost (under €20). That's one reason we're able to gather, and then re-purpose our machines.

    -john
     
    swimmer gefällt das.
  11. #1091 decent_espresso, 04.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Es gibt eine Warteliste von Personen, die eine überholte Maschine haben möchten. Bisher ist die Nachfrage viel größer als das Angebot. Ich schätze, dass auf diese Weise etwa 10 Maschinen pro Monat verfügbar sind.

    Wenn Sie benachrichtigt werden möchten, wenn eine gebrauchte oder überholte Maschine verfügbar ist, senden Sie bitte (auf Deutsch) eine E-Mail an [email protected] und teilen Sie ihr mit, welches Modell (DE1+/DE1PRO/DE1XL) Sie möchten, welche Versionen (v1.0 v1.1 v1.3) und welche Spannung (wahrscheinlich 220V). Sie wird Ihnen eine E-Mail schicken, sobald eine solche verfügbar ist. Derzeit sind etwa 50 Personen in der Schlange. Schätzen Sie also eine Wartezeit von etwa 6 Monaten.

    -john

    There is a waiting list of people who would like a refurbished machine. So far, much more demand than supply. About 10 machines per month are available this way, I estimate.

    If you would like to be notified when a used or refurbished machine is available please email (in German) [email protected] and let her know the model (DE1+/DE1PRO/DE1XL) you would like, what versions (v1.0 v1.1 v1.3) and voltage (probably 220V). She will email you when one is available. There are about 50 people currently in line. Thus, estimate about a 6 month wait.
     
  12. SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35
    Gibt es eine Preisspanne in welcher solche Maschinen üblicherweise angeboten werden?

    Grüße
     
  13. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.612
    Zustimmungen:
    10.241
    Ich glaube du hast dich dran gewöhnt, dass du erzählen und machen kannst, was du willst. Und auch daran dass du über dem Gesetz stehst, weil du denkst dass du viel bessere oder billigere Lösungen hast.

    Und das mag alles bei euch in China oder Hongkong funktionieren.

    Hier gibt es aber Gesetze und Vorgaben an die man sich zu halten hat. Nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten.

    Weißt du, ich verstehe dass ihr nicht vor der 1. verkauften Maschine losrennt und euch registriert und die Gebühren entrichtet. Aber wenn ihr im Markt teilnehmen wollte, der euch freundlicherweise ohne Schranken offen steht, dann könnt ihr nicht nur den Gewinn abschöpfen und für den Rest eigene Regeln nach Gutsherrenart machen. Und nochmal gesagt: Es geht bei dem Thema um die Zukunft von Menschen, die eines Tages hier leben wollen/müssen. Da liegst du und ich schon lange unter der Erde.

    Soviel Starrsinn und Egoismus habe ich selten erlebt.
     
    NiTo gefällt das.
  14. #1094 andruscha, 05.04.2020
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    2.794
    Bei uns wurde dieser Thread vorhin gemeldet, weil die Diskussion etwas ausuferte.
    Soweit ich mir das durchgelesen habe, läßt sich die Diskussion leicht mit einem "Ja" oder "Nein" klären und damit auch beenden:

    Nimmt @decent_espresso am deutschen Recycling-System durch das Zahlen der entsprechenden Gebühr teil?
    Damit wäre die Frage auch für alle Käufer geklärt.
    Danke.
    (PS.: Farbige Schrift, auch zartes Lila, bitte nur bei Moderationsansagen)
     
    Silas gefällt das.
  15. #1095 decent_espresso, 05.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Nein, wir zahlen als ausländisches Unternehmen keine Gebühren, da wir in Deutschland einen Vertreter haben, der als Recycling-Agent fungiert. Zu recycelnde Maschinen gehen an sie.

    Ich bin gerne bereit, nicht mehr über dieses Thema zu sprechen :D

    No we do not pay fees as a foreign company, because we have a agent in Germany who serves as our recycling agent. Machines to be recycled go to them.

    I am quite happy to stop talking about this topic :D
     
  16. #1096 decent_espresso, 05.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Wenn jemand eine ältere Maschine kaufen möchte, hier sind die Rabatte.
    - neu v1.1, perfekter Zustand: kein Rabatt. Aber der Preis ist bereits 300 US$ weniger als v1.3
    - neue v1.1, aber unvollkommen: 10% Rabatt auf den Preis von v1.1
    - gebrauchte v1.1: 20% Rabatt auf den v1.1-Preis
    - gebraucht v1.0: 30% Rabatt auf den Preis von v1.1
    - gebrauchte v1.3: 20% Rabatt auf den Preis von v1.3

    Alle Maschinen (neu und gebraucht) haben eine 2-jährige "Glücksgarantie".

    -john


    ⁣If someone wants to buy an older machines, here are the discounts:⁣
    ⁣- new v1.1, perfect condition: no discount. But price is US$300 less than v1.3 already⁣
    ⁣- new v1.1, but imperfect: 10% discount off v1.1 price⁣
    ⁣- used v1.1: 20% discount off v1.1 price⁣
    ⁣- used v1.0: 30% discount off v1.1 price⁣
    ⁣- used v1.3: 20% discount off v1.3 price⁣

    All machines (new and used) have a 2 year “happiness guaranteed” warranty.⁣
     
    Silas gefällt das.
  17. #1097 SebOber, 05.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2020
    SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35
    Würde eine gebrauchte Maschine aus Deutschland (dem Repair Center) oder von eurem Headquarter versendet? Das ist ja eine wichtige Fragestellung bezüglich Versandkosten und anfallenden Steuern - letztendlich damit für den Endpreis - bzw. eigentlich ist die Frage, auf welchen Betrag stellt ihr dann die Mehrwertsteuer in Rechnung? Denn es wäre ja ein gewerblicher Verkauf in der EU?

    Mehrwertsteuersatz des Landes auf die selben 500$ wie bei der Neuware?

    Ebenfalls Interessant - wie läuft der Verkauf von Gebrauchtgeräten ab - seid ihr transparent hinsichtlich eventueller Gebrauchsspuren / hat man die Möglichkeit diese evtl. vorher via Foto zu sehen?

    Grüße,
    Sebastian
     
  18. #1098 decent_espresso, 05.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Seit Januar schicken wir alle zu reparierenden Maschinen aus der EU (und der Schweiz) in unser Logistikzentrum in Deutschland. Dort befinden sich jetzt 12 defekte Maschinen.

    Sie sind noch nicht repariert worden. Der Plan sieht vor, dass meine Frau und ich im Juni wieder in Frankreich sind und sie alle auf einmal reparieren. Wir würden sie dann innerhalb der EU verkaufen. Wir leben die Hälfte des Jahres in Frankreich. Es ist meine Muttersprache, da ich in Paris aufgewachsen bin.

    Der Versand und die Mehrwertsteuer auf diese überholten Maschinen wird als EU-Verkauf der Hardware erfolgen, wobei die Software aus dem Internet heruntergeladen wird.

    Also ja, die 500-Dollar-Erklärung für die Hardware wäre immer noch der Fall.

    Ich entschuldige mich für die lange Erklärung, um zur Antwort zu gelangen :D


    Eine Randbemerkung zu unseren Plänen für EU-Reparaturen:


    Für das Jahr 2020 wollten wir die EU-Reparaturen selbst durchführen (meine Frau und ich). Auf diese Weise können wir das, was wir gelernt haben, in das Design einfließen lassen, um die nächste Version der Espressomaschine reparaturfähiger zu machen.

    Unsere Absicht für das nächste Jahr ist es, unsere Reparaturen in Mailand, Italien, durchführen zu lassen. Ich habe vor einigen Monaten einen Espresso-Ingenieur mit Sitz in Mailand eingestellt, damit er die Reparaturen beaufsichtigen kann. Und er kennt viele Handwerker, die er einstellen kann.

    Wir wollten im Juli dieses Jahres mit Scott Rao nach Deutschland und in die Schweiz kommen, aber diese Pläne haben sich wegen des Coronavirus vorerst verzögert.

    Wir hoffen, dass wir Sie im Herbst besuchen können.

    -john

    Starting in January, we have been sending all EU (and Swiss) machines to be repaired to our logistics center in Germany. There are 12 broken machines there now.

    They have not been repaired yet. The plan is for my wife and I to be back in France in June, and to repair them all at once. We would then sell them inside EU. We live half the year in France. It's my mother tongue, as I was raised in Paris.

    Shipping and VAT on these refurbished machines will be as an EU sale of the hardware, with the software downloaded off the Internet.

    So yes, the USD$500 declaration on the hardware would still be the case.

    My apologies for the long explanation to get to the answer. :D


    A side note about our plans for EU repairs:

    For the year 2020, we wanted to do EU repairs ourselves (my wife and I). That way we can feed back what we learn into the design, to make the next version of the espresso machine more repairable.

    Our intention for next year is to have our repairs done in Milan, Italy. I hired an espresso engineer a few months ago, based in Milan, so he can oversee the repairs. And he knows many repairman he can hire.

    Our intention was to come to Germany and Switzerland this July, with Scott Rao, but those plans are delayed for now, due to coronavirus.

    Hopefully we'll be able to come visit you in the Autumn.

    -john
     
  19. SebOber

    SebOber Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    35
    @decent_espresso
    John, can you comment on this one?
     
  20. #1100 decent_espresso, 06.04.2020
    decent_espresso

    decent_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    474
    Absolut ja. Jedes Kundenproblem verursacht ein weltweites Gespräch zwischen dem technischen Support-Mitarbeiter, den Ingenieuren und allen anderen Beteiligten.

    Ich werde mit Ihnen das Gespräch über die neueste Maschine, die als überholte Maschine zum Verkauf angeboten wurde, mit Ihnen teilen.
    http://magnatune.com/p/sample_repair_knetz.pdf

    Screen Shot 2020-04-05 at 3.58.49 PM.jpg

    Das ist alles in Englisch (sorry!), da dies die Sprache ist, die wir unter allen unseren Mitarbeitern verwenden. Ich kann keine PDF in dieses Forum hochladen, also bitte

    Hierin werden Sie sehen:
    - der Kunde (Ben) hatte ein Problem ("merkwürdiges Verhalten bei Wasserdruck").
    - Charles (mein Techniker in New York) bot an, das Teil an den Kunden zu schicken und ihm per Video-Chat zu zeigen, wie es installiert wird.
    - der Kunde es vorzog, die Reparatur nicht durchzuführen
    - also schickten wir dem Kunden eine versandfertig überholte Maschine. Mirjam (meine Kundendienstmitarbeiterin in Montreal) schickte Ben ein PDF eines UPS-Rücksendeaufklebers, damit wir das Gerät zur Reparatur zurückerhalten konnten.
    - Teddy (Techniker in Hongkong) wurde gebeten, den Versand dieser Maschine von HK aus zu genehmigen.
    - Perry (Geschäftsadministrator in Hongkong) protokollierte die Ankunft der defekten Maschine in HK.
    - Teddy hat Fotos des Zubehörs beigefügt
    - Parry (Reparaturingenieur in HK) fotografierte das Innere der Maschine und stellte zwei Probleme fest. In diesem Fall war es (1) eine gebogene Wasserleitung und (2) ein undichter O-Ring. Vielleicht (1) verursacht (2).
    - Parry nahm dann Videos von Espresso und Dämpfen auf und kalibrierte sie neu.
    - Parry fotografierte dann die Maschine von allen Seiten
    - Teddy machte weitere Fotos von kosmetischen Defekten, die er beobachtete.

    Wir teilen dieses Protokoll mit ihm:
    - dem ursprünglichen Kunden, der das Problem hatte, damit er erfährt, was mit seiner Maschine nicht in Ordnung war
    - der neue Kunde, der am Kauf der Maschine interessiert ist

    Unser Ziel ist es, dass der Kunde niemals eine überholte Maschine erhält und enttäuscht wird. Es ist zu teuer, Maschinen zurückzuschicken, und schlimmer noch, einen neuen Kunden unzufrieden zu machen.

    -john

    Absolutely yes. Every customer problem causes a worldwide conversation between the tech support employee, the engineers, and anyone else involved.

    I will share with you the conversation around the most recent machine that was made for sale, as a refurbished machine.
    http://magnatune.com/p/sample_repair_knetz.pdf

    This is all in English (sorry!) as that our the language we use among all our employees. I cannot upload a PDF to this forum, so please

    In this you will see:
    - the customer (Ben) had a problem ("odd behavior with water pressure").
    - Charles (my technician, in New york) offered to send the part to the customer, and via video chat show him how to install it
    - the customer preferred to not do the repair
    - so we sent the customer a ready-to-send refurbished machine. Mirjam (my customer support employee, in Montreal) send Ben a PDF of a UPS return label, so that we could receive the machine back to repair
    - Teddy (technician in Hong Kong) was asked to approve sending a this machine from HK.
    - Perry (business administrator in Hong Kong) logged arrival of the broken machine in HK
    - Teddy attached photos of the accessories
    - Parry (repair engineer in HK) took photos of the inside of the machine and noted two problems. In this case, it was a (1) bent water line, and (2) leaking o-ring. Maybe (1) caused (2).
    - Parry then took videos of espresso and steaming, and recalibrated.
    - Parry then took photos of the machine from all sides
    - Teddy took more photos, of cosmetic defects he observed.

    We share this log with:
    - the original customer who had the problem, so that they learn what was wrong with their machine
    - the new customer who is interested in buying the machine

    Our goal is never have the customer receive a refurbished machine and be disappointed. It's too expensive to ship machines back and worse to have a new customer be displeased.

    -john
     
Thema:

Decent Espresso Maschinenbesprechung

Die Seite wird geladen...

Decent Espresso Maschinenbesprechung - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung Siebträger f. Einsteiger ; 1 koffeinarmer/freier Espresso&Cappucino pro Tag

    Kaufempfehlung Siebträger f. Einsteiger ; 1 koffeinarmer/freier Espresso&Cappucino pro Tag: Hallo zusammen, ich komme von einem DeLonghi Vollautomaten (ECAM 25.120.B) und möchte nebenbei noch "gescheiten" Espresso und Flat white inkl....
  2. Espresso süditalienischen Stils - Moreno Top Espresso

    Espresso süditalienischen Stils - Moreno Top Espresso: Zugegeben: solche Superlative wie "Top Espresso" schrecken mich normalerweise von einem Kauf grundsätzlich ab. ;-) Aber hier scheint halt ein...
  3. [Verkaufe] Frisch geröstet !!!

    Frisch geröstet !!!: Hallo zusammen, Für alle exotischen Espresso Liebhaber ! Wir haben unseren Flora Coffee Vulcano Blend jetzt wieder frisch aus der Rösterei. Wir...
  4. Zu viel Espresso - bitte helft mir :)

    Zu viel Espresso - bitte helft mir :): Ich habe viel Kaffee und Espresso bestellt und dann auch noch ein Paket geschenkt bekommen und weiß jetzt schon, dass viele gar nicht frisch...
  5. Espresso gelingt nicht seid dem ich den kessel isoliert habe

    Espresso gelingt nicht seid dem ich den kessel isoliert habe: Hallo zusammen, Ich habe mich neulich entschieden bei meiner ecm t4 den kessel zu isolieren.. was auch super geklappt hat. Die Maschine ist 3x...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden