Delonghi 680 - zu niedriger Druck?

Diskutiere Delonghi 680 - zu niedriger Druck? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe mir eine gebrauchte Delonghi 680 gekauft. Aus diesem Grund kann ich mir leider nicht vorstellen, wie der richtige Druck...

  1. #1 bka24141, 25.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2021
    bka24141

    bka24141 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe mir eine gebrauchte Delonghi 680 gekauft. Aus diesem Grund kann ich mir leider nicht vorstellen, wie der richtige Druck in Höhe von 15 Bar sein müsste. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Maschine nicht genug Druck aufbringen kann. Ich habe heute ein neues, einwandiges Sieb gekauft. Ich habe einmal Wasser durchlaufen lassen, zwar ohne Kaffee. Als die Maschine fertig war, war noch ne Menge Wasser im Sieb. Ist es normal? Oder wie kann ich feststellen, ob die Maschine genug Druck aufbauen kann?
    Ich danke euch im Voraus
    VG
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    22.389
    Geh davon aus, dass die Maschine in Ordnung ist und genug Druck aufbauen kann, wenn der Puck genug Widerstand bietet.
    Was bat Du für Bohnen, wann geröstet? Was hast Du für eine Mühle?
     
  3. #3 bka24141, 25.02.2021
    bka24141

    bka24141 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, danke für die schnelle Antwort. Ich habe Espresso-Bohnen, habe im Supermarkt gekauft. Wann sie gerostet wurden, leider habe ich keine Ahnung. Ich habe CM80 von Graef, habe extra eine Unterlegscheibe eingebaut (insgesamt 3), damit die Bohne fein genug gemahlt werden. Mahlgrad war der niedrigste.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    22.389
    OK, da haben wir vermutlich die Ursache. Alte Industriebohnen und eine verhältnismässig schwache Mühle, keine gute Kombination.
    Versuch es mal mit ca. zwei Wochen alten Bohnen von einem guten Röster.
     
  5. #5 bka24141, 25.02.2021
    bka24141

    bka24141 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, das mit der Mühle verstehe ich. Sie kann die Bohnen nicht fein genug mahlen. Aber warum stellen alte Bohnen ein Problem dar? Vor allem, der Test war ohne Kaffee im Sieb. Ich habe ein "Shot" mit Sieb im Siebträger, aber ohne Kaffee drinnen.
     
  6. #6 cbr-ps, 25.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.356
    Zustimmungen:
    22.389
    Die Diskussion gibt es alle paar Tage auf‘s neue, such bitte einfach mal ein bisschen durch‘s Forum.
    Willst Du Billigbohnen nutzen, vergiss das einwandige Sieb, mit dem doppelwandigen könnte es vielleicht irgendwie gehen. Wird sicher nicht gut, aber läuft dann wenigstens irgendwie passabel.

    Das ist völlig ohne Bedeutung.
     
  7. #7 ChrisGM, 26.02.2021
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    67
    Das ist normal,die 15 bar sind nicht der Druck, mit dem das Wasser in das Sieb gepupmpt wird. Erst durch den Widerstand des Cafés wird der Druck aufgebaut, 15 bar sind der maximale Druck, den die verbaute Pumpe aufbauen könnte (bzw. falls vorhanden das Überdruckventil zulassen würde). Stell das Sieb ins Waschbecken und gieße ein Glas Wasser hinen, auch da wird ein gewisser Rest Wasser im Sieb verbleiben, weil es nicht so schnell durch die kleinen Löcher abfließen kann.


    Wenn Du das messen willst, müßtest Du dir einen speziellen Siebträger mit Manometer kaufen (wobei ich noch nicht mal weiß, ob es für die Dedica einen passenden geben würde).

    Ich würde auch erstmal davon ausgehen, daß genügend Druck augebaut wird, sobald sie mit Café betrieben wird. Sollte dies nicht der Fall sein, kann ein Reset auf Fabrikeinstellungen helfen (steht in der Bedienungsanleitung, wie man das machen kann). Wenn ich mich richtig erinnere, hatten ein paar Dedica-User ein Problem mit dem Druck und konnten das damit wieder beheben.
     
    Mitch Buchannon und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Delonghi 680 - zu niedriger Druck?

Die Seite wird geladen...

Delonghi 680 - zu niedriger Druck? - Ähnliche Themen

  1. DeLonghi ECAM 23.420.SB bei 2. Milchschaum kein Dampf mehr

    DeLonghi ECAM 23.420.SB bei 2. Milchschaum kein Dampf mehr: Wir trinken unseren Kaffee immer mit einer guten Portion Milchschaum, d.h. Kaffe 1: eine große Portion Milschaum und darauf einen doppelten...
  2. Lautes Knacken / lauter Knall in DeLonghi Dinamica Plus ECAM370.95.T

    Lautes Knacken / lauter Knall in DeLonghi Dinamica Plus ECAM370.95.T: Liebes Forum, ich habe heute die Brüheinheit meiner DeLonghi Dinamica Plus ECAM370.95.T auseinandergebaut, gefettet, zusammengebaut und nun ist...
  3. DeLonghi ECAM 26.455.M - PrimaDonna S Kaffeeauslauf undicht

    DeLonghi ECAM 26.455.M - PrimaDonna S Kaffeeauslauf undicht: Hallo, bei meiner PrimaDona S ist der Kaffeeauslauf undicht. Der Kaffee lauft am Gehäuse runter. Ich bekomme alles soweit geöffnet nur an der...
  4. Umstieg auf Kaffee von Rösterei - Delonghi EC685

    Umstieg auf Kaffee von Rösterei - Delonghi EC685: Hallo liebe Community, bin seit längerem Mitleser hier im Forum und habe mich im November letzten Jahres dazu entschlossen, in die Welt der...
  5. DeLonghi Magnifica Brühgruppenführung abgebrochen

    DeLonghi Magnifica Brühgruppenführung abgebrochen: Hallo, wie schon im Titel geschrieben ist heute die Brühgruppenführung oder Brühgruppenhebel abgebrochen jedoch funktioniert die Maschine...