delonghi 685 Durchlaufzeit Definition?

Diskutiere delonghi 685 Durchlaufzeit Definition? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag zusammen, Das Intro ich bin - wie so viele - mit der delonghi 685 in die Welt der Siebträger eingestiegen. Prinzipiell läuft alles gut,...

  1. #1 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    Das Intro
    ich bin - wie so viele - mit der delonghi 685 in die Welt der Siebträger eingestiegen. Prinzipiell läuft alles gut, ich habe bisher den Plastikeinsatz aus dem Siebträger entfernt und das Sieb durch das zweier Sieb von Gräfe ersetzt. Ich mahle derzeit Espressobohnen (frisch) direkt vor dem Brühen in einer GVX242 von Krups. Ich bin kein Gourmet und mein Kaffee schmeckt, doch leider nicht mit der entsprechenden Brühzeit. Damit zu meiner Frage:

    Die Frage
    Ab wann beginnt die Extraktionszeit? Zählt das Vorbrühen schon dazu?

    Der Hintergrund
    Ich experimentiere derzeit mit dem Mahlgrad und habe das Problem, dass ich es nicht hinbekomme die Extraktionszeit mit der Ausgabemenge in Einklang zu bringen. Bisher rechne ich die E-Zeit abzüglich der Zeit für das Vorbrühen. Das Problem dabei ist , dass ich entweder eine deutlich zu kurze E-Zeit habe (ca. 12 sec) und ca 5cl in der Tasse, oder ~25 sec Zeit , aber nur 2 cl in der Tasse. Die Maschine hört sich dabei auch nicht gesund an.

    Vielen Dank im Voraus schonmal für alle Atworten
     
  2. #2 Wrestler, 17.05.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.831
    Zustimmungen:
    2.228
    Die krups Mühle ist keine Espresso Mühle, zumindest vermute ich das.
    Es handelt sich vermutlich um eine sogenannte Messerschlagmühle.
    Die zerschlägt lediglich den Kaffee, anstatt ihn zu mahlen.

    Ohne vernünftige Mühle wirst Du daran nichts ändern können.
    Desweiteren wird frisch gerösteter Kaffee benötigt.
    Vorzugsweise von einem lokalen Röster in der Nähe und nicht älter als bis zu 3 Monate nach Röstdatum.
    Ansonsten funktioniert das mit Widerstand im Puck nicht.
    Mit den kg Packungen aus dem Supermarkt, kommst Du nicht weiter.
    Der ist in der Regel zu alt und ab dem öffnen der Packung altert er ebenfalls.
    MHD ist bei den Industrie Röstungen 2 Jahre, also 2 Jahre zurück rechnen, das wäre das Röstdatum.
    Selten gibt's frische Bohnen in diesen Packungen, MHD müsste jetzt also 02/2022 bis 04/2022 sein.
    Selbst wenn Du die Packung immer wieder verschließt und nur Deine Tages Ration entnimmst.
    Nach spätestens 3 Wochen ist damit ebenfalls nichts mehr möglich.
    Der Kaffee oxidiert und verliert dadurch seine für die Extraktion nötigen Eigenschaften.

    Also, neue Espresso Mühle und frisch gerösteten Kaffee besorgen.
     
  3. #3 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi Wrestler,

    Es ist keine spezielle Espressomühle. Aber sie ist kein "Hechsler", sondern hat Mahlscheiben. (siehe Bild)
    Der Kaffee wurde am Donnerstag im FairTrade-Shop gekauft. Die rösten selber und die Röstung ist von Mittwoch. :D (Espressokaffee)

    Ich wollte hier erstmal klären was alles zur Zeit gehört. Da die Delonghi eine kleine Menge Wasser als "Vorbrühung" ausgibt stellte sich mit dabei die Frage, ob ich diese Zeit zur Extraktionszeit dazu rechnen muss.

    VG
     
  4. #4 benötigt, 17.05.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    1.454
    Zwei Sachen...
    Mittwoch geröstet wäre zu frisch zur Verwendung. Mittwoch zum Verkauf freigegeben, wäre okay.
    Die PI-Zeit wird gewöhnlich nicht als Extraktionszeit gerechnet. Insofern scheint der Espresso zu schnell durchzulaufen. Ursache kann Mahlgrad sein. Qualität des Mahlgutes bei der verwendeten Mühle. Oder eben die Bohnen.
     
  5. #5 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @benötigt
    Vielleicht bin ich da etwas vorgeprescht. Die Röstung ist auf jeden Fall frisch genug um nicht die Ursache zu sein.

    Meine Frage ist auf jeden Fall beantwortet - Danke dafür. Jetzt weiß ich was meine Beobachtungsbasis ist.

    VG
    BrühBirne
     
  6. #6 benötigt, 17.05.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    1.454
    Mein Verdacht war auch, ob evtl. zu frisch. Denn nach dem Rösten brauchen die Bohnen ca. 14 Tage um für die Zubereitung geeignet zu sein. Also könnte "Mittwoch geröstet" auf zu frühe Verwendung schliessen lassen. Das haben wir noch nicht ganz ausgeräumt.
     
  7. #7 yoshi005, 17.05.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    1.919
  8. #8 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja das meinte ich. Ich habe beim Kauf gefragt von wann die Bohnen sind und die Antwort war: "Von Mittwoch. " Ich unterstelle dem MA mal, dass er das Richtige meint.


    @yoshi005
    Danke. Ich werde mich mal informieren. Erstmal experimentiere ich jetzt herum.
     
  9. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    1.001
    Du wirst mit der
    • Krups GVX242 Kaffeemühle
    • zum mahlen von Röstkaffee
    nicht auf einen grünen Zweig kommen. Mühlen für Espresso haben eine andere Mahlscheibengeometrie und sind feiner einzustelllen. Fast alle die hier mit einer Graef aufschlagen, verzweifeln schon an der und die ist doppelt so teuer wie deine.
    Empfehlenswert wäre eine gebrauchte Handmühle (commandante, feldgrind) die neu um die 200 Euro kosten oder eine elektrische so ab (neu) 300 Euro. Dazu kannst du dich hier vor einem Kauf einlesen.
     
  10. #10 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Sekem
    das heißt die Graef cm800 ista nicht zu empfehlen? Die Commandante ist ja auch nicht gerade ein Schnapper.

    So langsam überlege ich mir die ganze Aktion. Ich wollte eigentlich eine neue Welt zum Ausprobieren haben, aber es fühlt sich an, als ob ich ein Barista-Zentrum eröffnen will...
     
  11. #11 benötigt, 17.05.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    1.454
    Ist aber leider tatsächlich so - wenn Du nicht mit vernünftigen Grundlagen probierst, kann einfach nichts Gutes bei rauskommen.
    Bohnen und Mühle sind essentiell.
    Bei Maschine kann man auch einfach loslegen.
    Der Rest ist Übung.

    Ohne ein bisschen Investition in die Erstausstattung werden die Resultate unbefriedigend bleiben und Du kannst keinen Spass an der Sache entwickeln.
    Das Gute ist allerdings beim Kauf von vernünftigen Sachen, dass sie sich auch weiterverkaufen lassen.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.808
    Zustimmungen:
    14.986
    Die Graef geht schon, aber Du musst möglicherweise etwas mit der Menge variieren um die Stufung des Mahlwerks auszugleichen, wenn der eigentlich richtige Mahlgrad zwischen zwei Stufen liegt.
    Handmühlen werden hier immer mal wieder gebrauchte Feldgrind um einen Hunderter angeboten. Die ist aus meiner Sicht absolut empfehlenswert, wenn eine Handmühle für dich infrage kommt.

    Der größte Kostenfaktor sind aber letztendlich die Bohnen, auch wenn die Ausgaben für eine gute Mühle längst vergessen sind...
     
  13. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    1.001
    Meine Sette-Mühle hat vor zwei Jahren (neu) 350 oder so gekostet. Die feldgrind (gebraucht) 105 Euro
    Meine Quickmill Maschine dagegen gebraucht 150 Euro. Die ist von '95 und läuft wie ein VW.

    Damit kann man schon einiges anfangen im Bereich der dunklen italienischen Röstungen. Für helles, fruchtiges wäre sie wohl weniger geeignet, aber da bin ich (noch?) nicht. Dafür investiere ich in tolle Bohnen, wo mir ein Kilo (natürlich bio) auch mal 35 Euro kostet. Das reicht aber keinen Monat. Im Verhältnis sind also die Maschinenkosten Peanuts.
     
  14. #14 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich vor einigen Jahren auf die "Pour over"-Methode eingelassen und hier viel herumexperimentiert. Seitdem gebe ich pro kg Kaffee eh schon meine 25-25€ aus. Ich finde das lohnt sich und jetzt war eben der Schritt zum Experimentieren mit der Zubereitungsmethode gekommen.

    Ich mache mich mal auf die Suche nach einer Mühle, die auf mich passt. Handmühle ist nicht komplett ausgeschlossen - die Empfehlungen Commandante und Feldgrind werde ich mir natürlich anschauen.


    -> Nebenbei bemerkt: Ich habe mit der Krups inzwischen einen Mahlgrad gefunden, der zumindest knappe 20 sec Extraktionszeit zulässt :)
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.808
    Zustimmungen:
    14.986
    Comandante ist perfekt für Kombinutzung mit Brühkaffee und dürfte dich da geschmacklich auch noch weiter bringen.
     
  16. #16 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @cbr-ps
    Danke, die Feldgrind ist irgendiwe eh nicht zu bekommen. Ich werde mal nach der Commandate Ausschau halten. Wenn es mit nicht gefällt kann man die sich er auch wieder weiterverkaufen.
     
  17. #17 BrühBirne, 17.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ...hab ich übersehen...s.o. :D
     
  18. #18 crayzee, 18.05.2020
    crayzee

    crayzee Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Moin BrühBirne,

    ist die Frage beanwtortet, wie lautet die Antwort? :) Ich stehe nämlich vor genau der selben Frage.
    Ich würde es sogar noch genauer spezifizieren: welcher Zeitraum gilt zudem als Vorbrühen?

    Ich habe mir folgende Marker gesetzt:
    1. Start des Bezugs (= Bezugstaste wird gedrückt = Pumpe läuft das erste Mal an = Start Pre-Infusion)
    2. erster Pumpenstopp
    3. (kurze Pause in der die Pumpe nicht läuft)
    4. Pumpe läut wieder an
    5. erster Tropfen landet in der Tasse
    6. zweiter Pumpenstopp
    7. die letzten Tropfen landen in der Tasse
    Von wann bis wann läuft die Pre-Infusion (1.-4.?), was ist die Extraktionszeit (1.-6. / 1.-7. / 4.-6. / 4.-7. / ... ?) ?

    Für meine Beobachtung ist das relativ entscheidend, denn vom 1. bis 5. vergehen ca. 9 Sekunden (ziemlich konstant über verschiedene Bezüge) und von 1. bis 9 ca. 30 Sekunden. Beim der "Zielzeit" für die Extraktion von 25-30 Sekunden wäre die genaue Definition der Extraktion nun wichtig.

    Gruß
     
  19. #19 cbr-ps, 18.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.808
    Zustimmungen:
    14.986
    Das Szenario ist aus meiner Sicht im Rahmen für eine solide Ausgangsbasis. „Exakte“ Werte sind nicht entscheidend, letztendlich muss der Verlauf zur Bohne und zum Ergebnis in der Tasse passen. Bei manchen Bohnen habe ich eine doppelt so lange Bezugszeit, weil‘s besser schmeckt. Die Zeit ist aus meiner Sicht der Parameter mit der größten Varianz.
     
  20. #20 BrühBirne, 18.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2020
    BrühBirne

    BrühBirne Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ich rechne ab 2. Pumpenstart (edit:) bis ich die Tasse wegnehme (also wenn es nicht mehr schnell tropt - ich warte also nicht bis zum allerletzten Tropfen)

    edti: ich denke für mich ist da die ein oder andere Sekunde nicht soooo entscheidend, aber die PI - Zeit ist dann doch recht lang,
     
Thema:

delonghi 685 Durchlaufzeit Definition?

Die Seite wird geladen...

delonghi 685 Durchlaufzeit Definition? - Ähnliche Themen

  1. Problem NESPRESSO Delonghi EN520 Wasser läuft in Kapselauffangbehälter

    Problem NESPRESSO Delonghi EN520 Wasser läuft in Kapselauffangbehälter: Sehr geehrte Community, [MEDIA] vielleicht gibt es einen unter euch, der dieses Problem kennt und weiß, welches Ersatzteil ich bräuchte damit das...
  2. Delonghi Dedica 685 & Rancillio Silvia Dampflanze

    Delonghi Dedica 685 & Rancillio Silvia Dampflanze: Moin Moin liebe Leute, mich würde interessieren, ob die Leute mit der Delonghi Dedica 685 und dem Umbau auf die Silvia Dampflanze ähnliche...
  3. Kaffee will einfach nicht gut schmecken - Anfänger

    Kaffee will einfach nicht gut schmecken - Anfänger: Hallo liebes Forum, ich habe vor kurzem, auf Empfehlung und Probieren, eine Kaffeemaschine erstanden. Den Kaffee, weswegen ich eine...
  4. DeLonghi La Specialista

    DeLonghi La Specialista: Liebe Forum-Gemeinschaft, nachdem wir aufs Land gezogen sind und ich meinen morgendlichen Cappuccino nicht mehr bei unserem Italiener trinken...
  5. Delonghi Magnifica esam 03.120.s Brühgruppe ohne Funktion

    Delonghi Magnifica esam 03.120.s Brühgruppe ohne Funktion: Hallo, habe folgendes Problem: Bei der Maschine ist die Spule auf der Leistungplatine verbrannt. Nun habe ich eine neue Platine und eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden