Delonghi - Erfahrung delongi 3500 pronto cappuccino

Diskutiere Delonghi - Erfahrung delongi 3500 pronto cappuccino im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, für meine alte Dame (86) soll ein Kaffeevollautomat angeschafft werden, weil sie gerne Cappuccino trinkt. Die Schäumerei mit...

  1. babsie

    babsie Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    für meine alte Dame (86) soll ein Kaffeevollautomat angeschafft werden, weil sie gerne Cappuccino trinkt. Die Schäumerei mit einer speziellen Milchdüse und Reinigung ist zu aufwendig und nicht praktikabel (in diesem Fall). Habe mir jetzt die Delonghi Magnifica EAM 3500 mit Pronto Cappuccino vorführen lassen. Ist ein geniales Ding, da wird der Milchbehälter aus dem Kühlschrank genommen, aufgesetzt und schon kommt ein sehr guter Milchschaum. Reinigung durch einen kleinen Hebel, dann gibt die Maschine Dampf durch den Schaumgang, reinigt und desinfiziert gleich. Milchbehälter wandert dann in den Kühlschrank zurück, fertig.
    Hat jemand Erfahrungen mit diesem System, arbeitet es zuverlässig? Delonghi genießt ja einen sehr guten Ruf, und die Maschine ist seit August auf dem Markt.
    Ich weiß natürlich, viele holen jetzt Luft, aber ein Siebträger ist in diesem Fall n i c h t angebracht ...
     
  2. #2 Dompteur9, 22.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also Dauerbelastungstests wirst Du für die Maschine noch nicht bekommen, da sie ja noch recht neu ist. Bis jetzt habe ich eigentlich nur gutes über die Maschine gehört und nutze sie nun auch seit knapp 2 Monaten. Allerdings ist sie bei mir eigentlich nur im Einsatz, wenn ich Besuch habe. Für meinen täglichen Espresso genieße ich die Zeremonie mit meiner Pavoni und auch wenn es ein einzelner Latte sein soll, mache ich es regelmäßig mit Pavoni und Aufschäumquirl: Ich habe mich halt seit gut 5 Jahren an den Pavoni Espresso gewöhnt, mittlerweile bekomme ich da konstant eine tolle Crema hin und vom Geschmack ist er m. E. deutlich schokoladiger, runder als aus der 3500. Die Crema aus dem VA ist aber auch hervorragend und das andere ist Geschmackssache und läßt sich wahrscheinlich mit anderen Bohnen auch korrigieren (bis jetzt habe ich Diemme Misecla Maranello, LuCaffé Classic (rot) und Schreyögg Bio Arabica versucht). Auch der Milchschaum wird mit dem Quirl deutlich fester, als mit dem VA, aber sowohl Capuccino als auch Latte sind sehr ordentlich und wirklich extrem einfach herstellbar. Allerdings gibt es nur eine Taste, um diese Milchmixkaffees zu ziehen. Nun ist es m. E. zwar sehr einfach, die Menge des Getränks und das Verhältnis Milch/Kaffee zu programmieren, allerdings gibt es keine Möglichkeit, eine einmal gefundene Einstellung für das eine Getränk zu speichern, wenn man zwischendurch das andere beziehen möchte. Außerdem könnte ich mir bei einer Dame diesen Alters durchaus vorstellen, daß sie gar kein Interesse daran hat, die Einstellungen zu ändern, vielmehr sollen die Voreinstellungen so vorgenommen werden, daß danach ein Knopfdruck reicht. Insofern müßte man sich entscheiden, ob Latte oder Cappu und außerdem in welches Gefäß.

    Ansonsten hast Du drei Jahre Garantie, das Gerät ist extrem einfach zu reinigen und zu warten und kostet ab ca. 700,-€ - im Vergleich zu anderen VA mit ähnlicher Ausstattung also wirklich ein Schnäppchen.
     
  3. babsie

    babsie Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    na klar stehe ich zur Verfügung, das versteht sich. Die einmal gefundenen Einstellungen bleiben natürlich erhalten, wenn es nur eine Nutzerin gibt.

    Ich habe mir die Maschine im Geschäft vorführen lassen, dort wird angegeben daß die anschließende Reinigung mit der Dampftaste auch den Schaumkanal entsprechend desinfiziert. Kannst Du das von der bisherigen Nutzung bestätigen, daß tatsächlich nichts verbleibt was sauer oder trocken werden kann?

    Aber erst mal danke schön, hilft schon weiter!
     
  4. #4 Dompteur9, 23.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also auseinandergenommen habe ich das Aufschäumgerät noch nicht, aber bis jetzt kann ich nichts riechen, was an sauere Milchsäurebakterien erinnern würde. Ich denke, wenn man ausreichend lange auf die Reinigungstaste drückt, ist die Reinigung ok - bei meiner Pavoni lasse ich ja auch immer Wasserdampf durch den Cappucinatore laufen zur Reinigung und da klappt es auch. Was allerdings äußerliche Verschmutzungen durch Milch betrifft, so muß man schon den einen oder anderen Spritzer manuell wegputzen.
     
  5. jettec

    jettec Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @Dompteur:
    Also wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich nur eine Einstellung für Cappu oder Latte speichern (Programmieren). Wieviel Knöpfe müssen denn gedrückt werden, um eine Latte oder einen Cappu zu erhalten?

    Ich habe in der Beschreibung von DeLonghi gelesen, dass es fünf verschieden voreingestellte Kaffeestärken gibt: extra mild - extra stark. Wird hier die Kaffeemenge erhöht/reduziert (z. B. zw. 7-11gr.), oder wird hier nur der Mahlgrad verändert?
    Des Weiteren gibt es eine Wasserstandsanzeige. Handelt es sich hierbei um einen Schwimmer oder eine LED und bleibt die Maschine autom. stehen wenn das Wasser leer ist?

    Sollte ich aus Versehen einmal die falsche Tassengröße gewählt haben und will während des Brühvorgangs stoppen kann ich das bei dieser Maschine ja nicht mehr über einen Drehregler tun (gibt´s ja nicht). Kann ich den Brühvorgang dann mit der Starttaste wieder stoppen und wie mache ich dies wennn ich zwei Tassen ausgewählt habe?
     
  6. #6 Dompteur9, 24.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also um Latte bzw. Cappu zu produzieren brauche ich nur eine Taste zu drücken, nämlich die Cappu-Taste. Dann schäumt er Dir erst die Milch in Dein Gefäß und schickt den Kaffee hinterher (für mich nicht die typische Zubereitungsreihenfolge für Cappu, aber dafür wird es ein schöner dreischichtiger Latte). Um nun die Menge zu ändern, hältst Du die Taste einfach länger gedrückt, das Gerät geht dann in den Programmiermodus und fängt zunächst an, Milch aufzuschäumen. Er schäumt dann solange auf, bis Du die Taste erneut drückst, dann wird der Kaffee produziert. Auch hier läuft nun solange Wasser durch das Kaffeemehl, bis Du die Taste ein drittes Mal gedrückt hast. Die so gewonnenen Mengen sind dann fürs nächste Mal gespeichert.

    Bei den Kaffeestärken gehe ich stark davon aus, daß die Kaffeemenge erhöht bzw. reduziert wird, ich habe das aber nicht ausgemessen. Jedenfalls bleibt die Menge der Flüssigkeit unabhängig von der eingestellten Stärke konstant und zur Veränderung des Mahlgrades gibt es ein extra Rad, an dem das eingestellt werden kann. Schließlich kann ich ja auch vorgemahlenen Kaffee verwenden und auch da die Kaffeestärke ändern, insofern kann das nicht über den Mahlgrad reguliert werden.

    Um ehrlich zu sein ist mir keine besondere Wasserstandsanzeige bislang aufgefallen, ich denke mal, die wollen damit ausdrücken, daß der Wassertank transparent ist und Du so sehen kannst, wieviel Wasser noch im Tank ist. Die Maschine stoppt jedenfalls, wenn kein Wasser oder Kaffee mehr da ist oder der Restebehälter voll ist. Bis jetzt klappt das zuverlässig, warum habe ich allerdings noch nicht genauer untersucht.

    Durch erneuten Druck auf die entsprechende Starttaste stoppt das Gerät wieder, ja.

    Die Frage bzgl. der 2 Tassen verstehe ich nicht ganz: Die stellst Du ja nebeneinander in die Maschine, insofern läuft es dort genauso, wie bei einer Tasse. Falls sich die Frage auf den Latte bezieht, so kann die Maschine immer nur einen Milchmix zubereiten, Du mußt also für jeden Latte erneut auf die Taste drücken.
     
  7. jettec

    jettec Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Dompteur9"]Die Frage bzgl. der 2 Tassen verstehe ich nicht ganz: Die stellst Du ja nebeneinander in die Maschine, insofern läuft es dort genauso, wie bei einer Tasse. Falls sich die Frage auf den Latte bezieht, so kann die Maschine immer nur einen Milchmix zubereiten, Du mußt also für jeden Latte erneut auf die Taste drücken.[/quote:post_uid0]
    Zunächst mal Danke für deine schnelle und sehr Ausführliche Antwort.

    Nun zum Zitat: zunächst müsste geklärt werden, ob der VA zwei Tassen nacheinander zieht oder gleichzeitig.

    Ich habe derzeit einen Krups-VA. Hier werden die Tassen nacheinander gezogen. Ich stelle hierzu immer zuerst die 1.Tasse unter den Aulauf und nach Ende des 1.Füllvorgangs dann die zweite. Meistens sind die Tassengrößen nämlich unterschiedlich, da meine Frau immer etwas mehr Kaffee (Wasser) bevorzugt. Wenn ich dann während des Befüllens der 1.Tasse auf "Stop" (Starttaste) drücke, dann bricht er den kompletten Vorgang ab und die Kaffeemenge für die zweite Tasse war für Umsonst.

    Kannst du mir noch sagen, ob der Milchbehälter Spülmaschinentauglich ist?

    Ansonsten scheinst du ja sehr Zufrieden mit dem VA zu sein. Kannst du den VA mit der Erfahrung die Du bis jetzt hast uneingeschränkt weiterempfehlen oder hast du noch Kritikpunkte?
     
  8. ewald

    ewald Gast

    Hallo erstmal,

    ist mein erster Beitrag hier.

    Wegen der Spülmaschinen-festigkeit, guck mal auf der Ami-Homepage. unter www.delonghi-espresso.com findest du wesentlich mehr Infos als auf der Deutschen. Da kann man sogar den TV-Spot runterladen, zur Vorfreude :;):

    Oh hab grad gesehen da gibts auch zubereitungstips und rezepte und noch mehr vids. Ist ne gute Seite.



    Edited By ewald on 1132852089
     
  9. #9 Dompteur9, 24.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also der VA kann 2 Tassen gleichzeitig zubereiten. Aus Gewohnheit mit meiner Pavoni bereite ich aber alle Espressi hintereinander zu.

    Für verschiedene Flüssigkeitmengen hast Du drei Tasten, die Du beliebig voneinander getrennt und stufenlos programmieren kannst. Insofern kannst Du eine Taste auf die Menge Deiner Frau und eine Taste auf Deine Menge programmieren und dann hast Du noch eine Taste frei für eine andere Tassengröße und schließlich die Capputaste, mit der Du auch lediglich den Milchschaum ohne Kaffee ziehen kannst. Ich weiß allerdings nicht, ob sich die Menge des alleine gezogenen Milchschaums auch programmieren läßt, dann könnte man so ja quasi doch Cappu und Latte parallel programmieren, für das eine Mischgetränk muß man dann halt 2 Tasten hintereinander drücken.

    Mit der Spülmaschinenfestigkeit habe ich mich nicht befaßt, da ich außer Teller, Tassen und einfachen Gläsern bzw. Besteckteilen aus Prinzip nichts in die Spülmaschine stecke.

    Bis jetzt enttäuscht mich der VA in keinster Weise - für den Preis m. E. ungeschlagen. Wie aber bereits gesagt, schmeckt mir der Espresso aus der Pavoni schon noch eine Spur besser, die Milch ist von Hand aufgeschäumt fester und langlebiger und ein 2. Mahlwerk für entcoffinierten Kaffee bzw. für Schümlibohnen wäre auch nicht schlecht. Außerdem ist es mein erster VA, also habe ich auch keine Vergleichsmöglichkeiten - aber da spielt dann eben der Preis und die Gewährleistungsdauer eine entscheidende Rolle. Ich würde ihn wieder kaufen, aber es ist ein Kompromiß und alles was das Gerät kann, können spezielle Geräte besser, aber die können anderes überhaupt nicht bzw. es bedeutet mit diesen deutlich mehr Arbeit.
     
  10. jettec

    jettec Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Na das hört sich doch gut an.

    Ich habe irgendwo gelesen, dass ein anderes DeLonghi-Modell einen autom. Reinigungsvorgang durchführt, bevor sich die Maschine abschält und man solle einen Behälter unter den Auslauf stellen damit der Wasseraufangbehälter nicht gleich voll läuft. Ist das so oder kann man den Reinigungsvorgang programmieren bzw. abstellen?

    So wie es auf den Bildern aussieht hat der Milchbehälter die Aufschäumdüse integriert. Kann man diese auf verschiedene Tassengrößen verstellen (also ausziehen bzw. verkürzen)?
     
  11. ewald

    ewald Gast

    Ich nochmal,

    Ja, der silberne "Rüssel" am Milchbehälter wo der Schaum rauskommt kann nach oben und unten geschwenkt werden.

    Wie gesagt, schau dir mal ein paar videos von der Amerikanischen Seite an. Hier ist der Link zu dem Zubereitungs Video, da siehst Du auch das mit dem Rüssel.
    http://www.delonghi-espresso.com/perfect_cappuccino_EAM3500.htm



    Edited By ewald on 1132856376
     
  12. #12 Dompteur9, 24.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Auch der 3500 führt jeweils diese automatische Reinigung beim Ausschaltvorgang eine automatische Spülung durch - ich habe nichts gefunden, wo man das programmieren kann, halte so eine Spülung aber auch für sehr sinnvoll, habe also auch nicht ausführlich danach gesucht - soviel Wasser läuft da auch nicht heraus. Ich denke, selbst wenn Du kein Behältnis unter den Auslauf stellst, wird der Auffangbehälter nicht schneller voll, als der Kaffeerestbehälter und zur Reinigung desselben mußt Du den Auffangbehälter auch aus der Maschine ziehen. Das wäre also ein Arbeitsgang, trotzdem stelle ich immer ein Gefäß unter den Auslauf, das ist eigentlich auch kein Problem und mindestens beim Reinigen des Milchaufschäumers brauchst Du das eh.

    Die Milchaufschäumdüse läßt sich zwar schwenken und da sie oben arretiert ist, veränderst Du damit auch die Höhe des Auslasses, da Du aber an die Position des Kaffeeausflusses gebunden bist, zumindest bei Laate und Cappu, bist Du hier ein wenig beschränkt. Latte kannst Du jedenfalls in knapp 12cm hohe Gläser einlaufen lassen, ein Cappu in Tassen mit einem relativ großen Umfang geht auch ziemlich problemlos, wenn Du allerdings einen Espresso Latte machen möchtest, mußt Du schon ein wenig zielen und der eine oder andere Spritzer Milch geht auch einmal daneben - aber das ist kein Weltuntergang, sondern durchaus zu handeln...
     
  13. jettec

    jettec Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @ewald
    Danke für den Tipp. Ist eine wesentlich bessere Seite als die Deutsche.

    @dompteur9
    Na ja, Espresso Latte vielleicht nicht gerade, aber alles andere müsste ja dann klappen.

    Übrigends: alle Teile sind Spülmaschinenfest!
     
  14. jettec

    jettec Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Weiß zufällig jemand, ob in allen DeLonghi Modellen die gleiche Brüheinheit verbaut ist?
     
  15. #15 Dompteur9, 26.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also da laut Delonghi HP bei allen 3000er Geräten die "speziell patentierte" angeblich "kleinste" Brühgruppe der Welt verbaut ist, sollte es auch die gleiche sein, ansonsten wäre der Superlativ zumindest in einem Fall ja eine Lüge...:)

    Ich glaube mich auch zu erinnern, daß mir zumindest ein Verkäufer einmal eine 3400 vorgeführt hat, weil er die offen hatte und er dabei behauptet hat, es sei die gleiche Brühgruppe wie bei der 3500. Rein äußerlich sehen die Brühgruppen jedenfalls völlig identisch aus. Ein Unterschied zwischen den großen und kleinen 3000ern liegt allerdings darin, daß die kleinen nur einen Thermoblock und großen zwei davon haben. 3400 und 3500 unterscheiden sich m. E. aber nur in der Aufschäumfunktion.
     
  16. jettec

    jettec Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich frage deshalb, da ich einen Test gesehen habe, bei dem der Gechmack "sehr gut" sein soll und die Crema "durchschnitt". Allerdings beim 3000er Modell

    Bei gleichen Brüheinheiten dürfte der Kaffeegeschmack und die Crema aller DeLonghi VA's also gleich sein.

    Wobei ich glaube, dass man die Crema bei längerer Durchlaufzeit, als bei kleiner gemahlenen Bohnen, noch dementsprechend hinbekommt. Hoffe ich jedenfalls. Crema soll ja wie oben schon beschrieben "auch hervorragend" sein.

    Ich hab mir mal die Englische Anleitung heruntergeladen. Konnte da allerdings nichts entdecken, ob die Maschine einen Kalkfilter hat. Das wäre bei dem Härtegrad unserer Wasserversorgung angebracht. VA soll ja auch eine Weile halten.

    Am besten werde ich mir den VA mal aus der Nähe anschauen.
     
  17. #17 Dompteur9, 26.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke nicht, daß sie einen Kalkfilter hat, sonst wäre die Entkalkungsautomatik doch überflüssig oder?

    Mit der Crema kann ich zumindest gut leben, in einem durchsichtigen Espressoglas habe ich sie mir allerdings noch nicht angeschaut und mit Zucker bestreue ich meinen Espresso aus Prinzip nicht. Aus Erfahrung mit meiner Pavoni weiß ich aber, daß die Cremaqualität extrem vom Mahlgrad aber auch von der Kaffeesorte abhängig ist.

    Trotzdem, wie gesagt, so ein VA ist immer ein Kompromiß, für die bestmögliche Crema brauchst Du wahrscheinlich einen professionellen zweikreisigen Siebträger.

    Am besten ist tatsächlich, sich das Gerät einfach einmal vorführen zu lassen oder selber auszuprobieren - letzteres ist ja das tolle bei Onlinekäufen, da kannst Du 2 Wochen gefahrlos testen...:)
     
  18. ewald

    ewald Gast

    Hallo,

    na weiß denn keiner was neues zu dem Thema. Bin immer noch am zweifeln. Fast 800,- für die Maschine ist schon viel Geld.

    Tobi
     
  19. #19 Dompteur9, 30.11.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Was willst Du denn neues hören? Ich hatte den Eindruck, die gestellten Fragen waren hinreichend beantwortet.

    Wenn ich mir den Verlauf des Preises allerdings anschaue, kann ich Dir nur dringend davon abraten, vor Weihnachten noch zuzuschlagen - ich habe incl. Versand keine 700,-€ bezahlt und z. Zt. ist es bereits schwierig unter 750,-€ an das Gerät zu kommen. Ich denke, bis Anfang Februar sind die Preise dann wieder entsprechend gefallen und 700,-€ ist für ein Gerät mit Cappu-Automatik unschlagbar, Jura will dafür fast das dreifache und die anderen Firmen trauen sich da erst gar nicht dran.
     
  20. ewald

    ewald Gast

    Naja ich wollt ja nur den ein oder anderen Besitzer motivieren, vielleicht doch noch seine Meinung und Erfahrung zu äußern. ;-)

    Mit dem Preis hast Du allerdings recht. Vor ein paar Wochen war sie noch unter 700,- zu kriegen und jetzt :( :angry: .
    Solle doch nen Weihnachtsgeschenk für mich und meine Freundin werden.
     
Thema:

Delonghi - Erfahrung delongi 3500 pronto cappuccino

Die Seite wird geladen...

Delonghi - Erfahrung delongi 3500 pronto cappuccino - Ähnliche Themen

  1. Siebträger Dedica E685 deLonghi

    Siebträger Dedica E685 deLonghi: Liebe Foristen, ich habe mir ein einwandiges Ersatzsieb in 51mm besorgt und nun habe ich ein Problem mit der Spannfeder. Hat jemand das Sieb...
  2. DeLonghi EC 685 Brühgruppe reinigen

    DeLonghi EC 685 Brühgruppe reinigen: Hallo zusammen, ich hab mich heute mal neu angemeldet, bisher habe ich immer nur gelesen, um mich vor dem Kauf der Maschine zu informieren....
  3. Klimagerät fürs Büro - Erfahrungen?

    Klimagerät fürs Büro - Erfahrungen?: Hallo, 30 Grad im Büro sind einfach zu viel, deswegen will ich eine aktive Kühlung für die tropischen Tage anschaffen. Die Frage ist: Monoblock,...
  4. Mit welchen Röstereien aus dem Internet habt Ihr gute Erfahrungen

    Mit welchen Röstereien aus dem Internet habt Ihr gute Erfahrungen: Hallo zusammen, nachdem ich meine Maschine nun seit einigen Monaten habe, möchte ich natürlich viele Bohnen probieren. Und am einfachsten ist es...
  5. kalter Milchschaum

    kalter Milchschaum: Hi, war gerade im Urlaub und dort gab es "Cappuccino Freddo", quasi verlängerter, kalter Espresso und kalter Milchschaum obendrauf. Dabei war der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden