Delonghi ESAM 4200S knarzt (inkl. Soundfile) - woran liegt das?

Diskutiere Delonghi ESAM 4200S knarzt (inkl. Soundfile) - woran liegt das? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi liebe Kaffee-Netz Community, meine ESAM 4200S macht mir zur Zeit ein bisschen Sorgen, zur Vorgeschichte: Ich habe gerade das Bedienpanel (also...

  1. #1 coffeebreak69, 09.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebe Kaffee-Netz Community,

    meine ESAM 4200S macht mir zur Zeit ein bisschen Sorgen, zur Vorgeschichte: Ich habe gerade das Bedienpanel (also die elektronischen Bauteile hinter den Knöpfen) ausgetauscht und im Zuge dessen die Brühgruppe komplett gewartet nach einer Anleitung aus dem Internet. Hat alles gut geklappt, der Kaffee aus der Maschine gefällt mir jetzt wieder gut. Vorher hatte ich das Problem, dass die Maschine immer gleich wenig Kaffee gemahlen hat.

    Nun macht die Maschine komische knarzende Geräusche, die ich mir nicht erklären kann. Die Brühgruppe habe ich schon einmal nachgefettet und sie ist nun einigermaßen leichtgängig, das Geräusch ist aber geblieben und scheint aus dem hinteren Bereich der Maschine zu kommen. Vor der Revision der Brühgruppe hatte ich die Geräuscht nicht, aber wie gesagt hat ein Nachfetten auch nichts gebracht.

    Hier das Soundfile:
    http://vocaroo.com/i/s195Av9EMn0S

    Vielleicht hat jemand eine Idee?

    Danke und viele Grüße
     
  2. #2 coffeebreak69, 09.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Edit: In Sek. 25 hört man das Knarzen und bei 1:06min.
     
  3. #3 Michael2, 09.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Antriebswelle oder das Messinggegenstück verschlissen. Eventuell fehlt auch nur etwas Silikonfett auf der Welle.
    Hast Du den O-Ring vom oberen Brühkolben auch etwas gefettet?
    Den Laufweg der Brühgruppe am Chassis leicht gefettet?
     
  4. #4 coffeebreak69, 09.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe die Brühgruppe komplett auseinandergebaut und den "Laufweg" der Brühgruppe gefettet. Die Dichtungen habe ich getauscht gegen neue und diese auch gefettet (das meinst du mit O-Ring, oder?).

    Mesinggegenstück und Welle weiß ich leider nicht, welche Teile das sind. Auffällig ist jedenfalls, dass das Geräusch vorm revidieren der Brühgruppe nicht da war (dachte ich zumindest).
     
  5. #5 Michael2, 09.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Alle 3 großen O-Ringe gewechselt?
    Ich meinte den Laufweg der Brühgruppe AM CHASSIS.
    Die Antriebswelle liegt hinter der Brühgruppe. Das Messingstück ist in der Brühgruppenaufnahme. Wenn das trocken läuft macht das Geräusche. Wenn es länger trocken und schwer läuft, leiert das aus.
     
  6. #6 coffeebreak69, 09.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
  7. #7 Michael2, 09.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Du schreibst 2 Stück. Vorhanden sind 3 Stück. Der 3. gehört auf den oberen Brühkolben.
     
  8. #8 coffeebreak69, 09.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das habe ich jetzt gesehen. Werde ich morgen wechseln, die Dichtung sieht aber noch gut aus.
     
  9. #9 coffeebreak69, 12.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt mal die Halterung der Brühgruppe rausgenommen und dort alles gesäubert. Darunter lagen einige Plastikteile, die vielleicht zum Antrieb gehören. Ist da etwas abgebrochen (bei dem Teil mit den zwei Schrauben an der Führungsschiene)?

    Hier ein Bild: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2457ep17bvhlcj.jpg

    Lohnt es sich überhaupt noch, das zu reparieren? Habe langsam keine Lust mehr.
     
  10. #10 Michael2, 12.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Ich kann das Bild nicht öffnen.
     
  11. #11 coffeebreak69, 12.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mmm, bei mir geht's auf allen Geräten. Ich versuche es sonst morgen bei einem anderen Host.
     
  12. #12 Michael2, 13.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Bild konnte ich jetzt oeffnen. Erkennen kann ich leider nichts.
     
  13. #13 coffeebreak69, 14.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte bei der Fläche oben (an dem Teil mit den zwei Schrauben) ist etwas abgebrochen. Ist aber nicht. Die knarzenden Geräusche sind trotz aller Wartungsmaßnahmen noch genauso laut wie vorher. Kann ich beim Zusammenbau der Brühgruppe etwas falsch gemacht haben? Vor der Wartung waren die Geräusche nicht da.
     
  14. #14 Michael2, 14.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Falscher Zusammenbau könnte auch sein.
     
  15. #15 coffeebreak69, 14.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also an der Brühgruppe kann es kaum liegen, oder? Ich habe mal ein Video hochgeladen, dort kann man es ziemlich gut hören, nur sehen kann man ich da nicht viel. Vielleicht kann man aber etwas ausschließen?

    Seitenverhältnis wurde leider gekillt, aber vom Prinzip her kann man ja sehen, worauf es ankommt:
    Video
     
  16. #16 Michael2, 14.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Nimm einen Klecks Silikonfett und schmiere es auf die Welle hinter der Brühgruppe.
     
    coffeebreak69 gefällt das.
  17. #17 coffeebreak69, 14.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das war's! Herzlichen Dank!
     
  18. #18 Michael2, 15.11.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Das hätte nach der ersten Antwort erledigt sein können.
    Auch in Deiner Schmieranleitung, die Du ja gemacht hast, ist das schmieren der Antriebswelle aufgeführt.

    Naja, Hauptsache es funktionier wieder alles.
     
    coffeebreak69 gefällt das.
  19. #19 coffeebreak69, 17.11.2014
    coffeebreak69

    coffeebreak69 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das hab ich jetzt auch festgestellt. Danke!

    Dass ich das nicht gleich gemacht habe, liegt einfach daran, dass ich (1) gar nicht wusste, was genau die "Welle" ist und wie ich da ran komme, (2) gewisse Hemmungen hatte, einfach alles auseinanderzunehmen und (3) es für mich auch keinen Sinn machte, dass ich die Brühgruppe warte und dann auf einmal ein anderes Teil quietscht. Aber die Delonghi Vollautomaten sind ja wirklich recht wartungsfreundlich, hatte ich echt nicht erwartet, dass man da so viel selbst machen kann mit null technischem Vorwissen.
     
  20. Bodo21

    Bodo21 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir hat das fetten des Antriebes nichts mehr gebracht. Qietschte immer noch. Messingmutter bestellt und gewechselt. Alles wieder i.O. Kostet im Netz 7,20€, mit Versand. Ebay Kleinanzeigen
    Ganz wichtig! Ihr müsst das Gewinde der Spindel nachschneiden, bedingt durch den Verschleiß der Mutter. Jedenfalls bei mir war es so, dass ich die neue Mutter nicht fluffig auf die Spindel drehen konnte. Schneideisen M9x1,25 8€
    Neuer Antrieb mit allem kostet ~80€+ Lohn, dann kommt man auf 170€.
    Viele Späße beim basteln.
     
Thema:

Delonghi ESAM 4200S knarzt (inkl. Soundfile) - woran liegt das?

Die Seite wird geladen...

Delonghi ESAM 4200S knarzt (inkl. Soundfile) - woran liegt das? - Ähnliche Themen

  1. Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale

    Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale: Hallo, ich habe eine gebrauchte Delonghi ec 850.m geschenkt bekommen, diese stand beim Vorbesitzer nun schon längere Zeit einfach nur rum. Ich...
  2. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  3. [Zubehör] [SUCHE] Graef 145722 einwandige Siebeinsätze für DeLonghi EC685

    [SUCHE] Graef 145722 einwandige Siebeinsätze für DeLonghi EC685: Hallo zusammen, ich bin mit meiner DeLonghi EC685 soweit eigentlich ganz zufrieden und modifiziere sie nach und nach ein bisschen. Damit das...
  4. Delonghi Magnifica stottert/pumpt leise

    Delonghi Magnifica stottert/pumpt leise: Hallo zusammen, ich habe eine Delonghi Magnifica (ich glaube) ESAM 3000 b. So genau weiß ich das korrekte Modell nicht, da ich sie damals...
  5. Anti-Tropf-Ventil DeLonghi Dedica EC680

    Anti-Tropf-Ventil DeLonghi Dedica EC680: Hallo, ich habe mal eine kurze technische Frage an Euch. Bin leider über google nicht schlauer geworden, jetzt hoffe ich auf Euer Wissen. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden