DeLonghi Magnifica Dauerproblem: "Zu fein gemahlen..."

Diskutiere DeLonghi Magnifica Dauerproblem: "Zu fein gemahlen..." im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich besitze etwas länger wie zwei Jahre eine DeLonghi Magnifica. Diese hat seit Anfang an das Problem, dass sie immer wieder die...

  1. #1 jeremy_74, 15.10.2014
    jeremy_74

    jeremy_74 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich besitze etwas länger wie zwei Jahre eine DeLonghi Magnifica. Diese hat seit Anfang an das Problem, dass sie immer wieder die Meldung: "Zu fein gemahlen Mahlwerk einstellen und Wasserlauf einsetzen und ok drücken" bringt. Während ihrer Garantiezeit war sie deswegen im 3 Monatsabstand in der Reparatur. Dort wurde Pumpe, Drucksensor, Schläuche und beim letzten mal "einfach alles" (original wortwahl des Mechanikers) getauscht. Das ändert leider nichts daran, dass nach ca. 3-4 Wochen wieder das Spiel von vorne beginnt. Die Auswahl der Kaffeebohne ist natürlich immer "Vollautomaten geeignet" - auch wenn es dass im ersten halben Jahr nicht war. Jetzt ist die Garantiezeit abgelaufen und ich hab keine Böcke, für 3 Wochen Kaffeee eine Reparatur zu bezahlen. Hat jemand eine Idee, wie ich dem Problem bei kommen könnte? Bin auch für Tuning diverser Komponenten zu haben. Ihr seid meine letzte große Hoffnung, sonst fliegt das Ding zur Nervenschonung in Müll.

    Schönen Dank schon mal und ich freu mich auf Eure Tipps!
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.336
    Zustimmungen:
    2.866
    Hi "jeremy_74",

    willkommen im Forum!
    Ein guter Plan ;)
     
    kaffeesuperman gefällt das.
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.789
    Zustimmungen:
    914
    finde ich auch.
     
  4. #4 Michael2, 15.10.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Du hättest in der Garantiezeit auf eine Wandlung bestehen sollen.
    Wenn bereits "alles" getauscht wurde ist hier schlecht anzusetzen.

    Beschreib mal genau wann der Fehler auftaucht und was dann passiert.
    Wird das gemahlene Pulver trocken in den Tresterbehälter geworfen?
    Welches Modell genau? Steht auf dem Unterboden.
     
  5. #5 jeremy_74, 15.10.2014
    jeremy_74

    jeremy_74 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael2, das Modell ist ESAM3500 S (danke für den Tipp, wo ich dass genau finde). Der Automat mahlt immer selber die Bohnen, Pulver nutze ich nie, Milch nutze ich nicht, es scheint so ca. bei jeder 2. Tasse aufzutreten (eher häufiger), ich konnte noch keine Abhängigkeit zu der Tassengröße (klein, mittel, groß) oder dem Aroma (sehr mild, mild, normal, stark, sehr stark) erkennen. Manchmal tritt der Fehler sogar bei der Reinigung zum Start des Tages auf.
     
  6. #6 Michael2, 15.10.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Wenn das Mahlwerk von alleine losläuft, sollte die Bedienteilplatine gewechselt werden.
    Es könnte auch ein Taster auf dieser defekt sein, was ja günstiger und einfach zu wechseln wäre. Da müsstest Du aber durchtesten.
     
  7. #7 jeremy_74, 16.10.2014
    jeremy_74

    jeremy_74 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Oh sorry- meine Fehlerbeschreibung war doch etwas missverständlicher, wie ich gedacht habe: Also der Fehler tritt immer bei einem Durchlauf des Wassers durch die Brüheinheit auf (entweder bei einer Reinigung oder dem Kaffee kochen). Am Beispiel Kaffe kochen:
    - Kaffee wird angefordert,
    - Mühle mahlt die richtige Portion Kaffee und füllt diese auch korrekt in die Brüheinheit ein.
    - Wasser wird durchgepresst und es kommt unten auch Kaffee raus
    - dann bricht dieser Prozess mit der genannten Fehlermeldung ab
    - nach dem man Wasser durch den Heißwasserauslauf anfordert, wird der Fehler wieder zurückgesetzt und man kann erneut einen Kaffee anfordern. (Auf diese Art erbettel ich mir dann Schrittweise meinen Kaffee ;-)

    Es kann also nach meinem technischen Verständnis nur am Druck liegen, weil der Automat denkt er wäre verstopft. Meines Erachtens kann das nur drei Fehlerquellen geben:
    1.) Der Druck ist zu niedrig (Pumpe defekt - die ist aber getauscht)
    2.) Der Druck wird falsch gemessen (Sensor - wurde ebenfalls schon zwei mal getauscht)
    3.) Der Weg ist leicht verstopft (ich glaube deswegen geht es nach einer Reparatur immer für drei Wochen, weil da ja auch immer eine intensive Reinigung vorgenommen wird)

    Da der Fehler immer wieder auftritt, hatte ich gehoft, dass es eine bekannte Fehlkonstruktion ist, konnte dazu aber leider noch nirgends etwas finden.
     
  8. #8 jeremy_74, 16.10.2014
    jeremy_74

    jeremy_74 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hinterher ist man immer schlauer. Vielleicht finde ich in diesem Forum ja noch Empfehlungen für einen guten und erschwinglichen Vollautomaten ;-)
     
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.789
    Zustimmungen:
    914
  10. #10 Michael2, 16.10.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Nimm den schwarzen Gummischlauch der seitlich am oberen Brühkolben sitzt ab und puste rein. Der muss frei sein. Wenn nicht, diesen und dessen Ablauf reinigen.
    Kennst Du das Entkalken des oberen Brühkolbens? Falls nicht, Google danach.
    Was meinst Du mit "2.) Drucksensor?"
     
  11. #11 jeremy_74, 20.10.2014
    jeremy_74

    jeremy_74 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael2: Danke für den Tipp, ich hab die Brüheinheit rausgenommen, dort gibt es aber keinen Gummischlauch, allerdings einen Auslaß aus Plastik. Dieser ist frei. Ich hab dabei gleichmal alles auseinandergeschraubt und gereinigt. Da gab es aber keine großartigen Ablagerungen oder so und danach bekam ich zwar einen Kaffee anstandslos (nur zum schüren der Hoffnung) und danach war das Verhalten wieder gleich...

    Mit 2,) Drucksensor meine ich, dass da irgendwo der Druck gemessen und daran eine Verstopfung erkannt wird. Ich glaube, dass das beim ersten mal als defekt genannt und getauscht wurde.

    Hast Du noch eine weitere Idee?
     
  12. #12 Michael2, 20.10.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Deine Brüheinheit ist die Brühgruppe. Ich meinte den oberen Brühkolben. Der ist unter dem Thermoblock angeschraubt.
    Also, alle Verkleidungen abschrauben. Auch den Deckel. Dann siehst du den schwarzen Gummischlauch links am oberen Brühkolben angesteckt. Abziehen, reinpusten.

    Einen Drucksensor in einer ESAM Maschine kenne ich nicht.
     
  13. #13 Zaphod42B, 20.10.2014
    Zaphod42B

    Zaphod42B Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    5
    Hi Jeremy,
    ich kenne mich zwar nicht mit DeLonghi aus, bin mir dennoch sehr sicher, daß Dein Drucksensor ein einfaches Zeitfenster vom Flowmeterimpuls ist. Wenn sich das Rädchen im Flowmeter zu langsam bewegt geht die Maschine auf Störung. Nur statt der landläufigen Fehlermeldung: "entlüften" wird hier als Fehlerquelle zu fein gemahlenes Pulver interpretiert. Die Ursache könnte also auch ein verschmutzes Flowmeter sein, wenn der Kaffee weiterhin in der übliche Geschindigkeit aus der Brühgruppe läuft. Flowmeter öffnen und auf Fremdkörper kontrollieren. Ich hatte mal ein Haar gefunden, das sich um die Achse, auf der das Wasserrad sitzt, gewickelt hat. War nicht zu sehen nur das Wasserrädchen wurde viel zu schnell gebremst als ich es anschnippte.
     
  14. #14 jeremy_74, 21.10.2014
    jeremy_74

    jeremy_74 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Michael2: Man lernt nie aus und im Moment lerne ich viel über das Innenleben meines Automaten ;-)
    Ok ich hab den Schlauch gefunden und der lässt sich leicht durchpusten (das Ende scheint auch mit dem Wasserauslauf verbunden zu sein, über den man immer den Fehler zurücksetzen kann) - Hier kommt ja auch immer Wasser raus. Dabei hab ich glaich mal alles gereinigt was so sichtbar war (Metallsieb etc.) das sah aber alles gut aus (bewertet mit meinem nicht vorhandenen Fachwissen).
    @Zaphod42B: Ich hab ein Teil gesehen, was zu Deinen Beschreibungen passt (sitzt am Boden befestigt, es geht ein Schlauch direkt vom Wassertank dran und einer zu einem Bauteil, von dem ich behaupten würde es ist die Pumpe + drei kleine Drähtchen). Leider konnte ich nicht sehen, wie es befestigt ist.

    @All: Bin für weitere Tipps dankbar.
     
  15. #15 Michael2, 21.10.2014
    Michael2

    Michael2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2012
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Welchen Entkalker hast Du bisher verwendet?
    Hast Du die Entkalkerlösung auch über den Kaffeeauslauf laufen lassen?
    Wird der Kaffeestrahl am Auslauf während dem Bezug immer dünner?
     
  16. #16 Zaphod42B, 21.10.2014
    Zaphod42B

    Zaphod42B Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    5
    ... zwischen Tank und Pumpe und mit 3 Drähten, genau das ist das Flowmeter.
    hab gerade nach dem Flowmeter gegurgelt, ist das gleiche, das auch bei Jura und Saeco verbaut wird. Der Deckel läßt sich durch drehen gegen die Uhr abnehmen, Du kannst noch wegen Wasser einen Lappen um das Flowmeter legen und unbedingt den Tank vorher von der Maschine nehmen. Dann nimmst Du das Wasserrad heraus, und inspizierst den Innenraum, reibst ihn mit einem Zewa aus. Am besten noch die beiden Schläuche abziehen, dann kannst Du den Zu- und Ablauf auf Verschmutzung untersuchen. Sollten die beiden Magnete an der Oberfläche rostig/korrodiert sein, die lockeren Stellen bitte abreiben. Dann das Wasserrad zurück setzen, prüfen, daß es sich ohne Widerstand drehen läßt und den Deckel wieder drauf setzen, dabei beachten, daß der Oring sauber sitzt und nicht gequetscht wird.
    Das ganze Macht aber nur Sinn, wenn der Kaffee normal heraus läuft. Wenn er gequält langsam läuft, läuft auch das Flowmeter zu langsam.
     
  17. #17 Buzzyboy, 19.11.2016
    Buzzyboy

    Buzzyboy Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige fur meinem Deutsch. Ich komme aus Holland und ich bin neu auf diesen Forum. Dank diesen website habe ich meinen 6600 wieder läufen. Das Problem war am ende die verbinding zwischen das Flowmeter und die Plantine. Irgendwo war einen bruch im kabel. Störung ist jetzt weg!
     
Thema:

DeLonghi Magnifica Dauerproblem: "Zu fein gemahlen..."

Die Seite wird geladen...

DeLonghi Magnifica Dauerproblem: "Zu fein gemahlen..." - Ähnliche Themen

  1. Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale

    Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale: Hallo, ich habe eine gebrauchte Delonghi ec 850.m geschenkt bekommen, diese stand beim Vorbesitzer nun schon längere Zeit einfach nur rum. Ich...
  2. [Zubehör] [SUCHE] Graef 145722 einwandige Siebeinsätze für DeLonghi EC685

    [SUCHE] Graef 145722 einwandige Siebeinsätze für DeLonghi EC685: Hallo zusammen, ich bin mit meiner DeLonghi EC685 soweit eigentlich ganz zufrieden und modifiziere sie nach und nach ein bisschen. Damit das...
  3. Probleme mit feinem Mehl

    Probleme mit feinem Mehl: Hallo Zusammen, ich habe eine Graef-Mühle mit folgendem Phänomen: Ab Mahlgrad 10/9 kommt kein Kaffeemehl mehr aus der Maschine. Wenn ich einen...
  4. Baratza Sette 270W - Mahlgrad muss immer feiner gestellt werden

    Baratza Sette 270W - Mahlgrad muss immer feiner gestellt werden: Hallo zusammen, seit etwa zwei Jahren betreibe ich nun die Kombination Xenia Siebträger + Baratza Sette 270W befüllt mit dem Fausto Monaco....
  5. Kaffeemenge für Espresso - Fein genug gemahlen ?

    Kaffeemenge für Espresso - Fein genug gemahlen ?: Moin moin Mädels und Jungens :-) vielleicht weiß ja jemand hier eine Lösung zu meinen Espressoproblemchen. Das Ergebnis ist selten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden