Demoka 203 vs saeco lux - Welche soll ich kaufen?

Diskutiere Demoka 203 vs saeco lux - Welche soll ich kaufen? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo alle, erstma: tolles Forum hier! (daumen hoch) Dann: ich will mir so eine Bohnenknatter kaufen und habe die Demoka 203 (bei...

  1. #1 99-1035587973, 26.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    Hallo alle,

    erstma: tolles Forum hier! (daumen hoch)

    Dann: ich will mir so eine Bohnenknatter kaufen und habe die Demoka 203 (bei Kaffeezentrale.de 149€) und die Saeco Lux (Geschäft um die Ecke 159€) in die engere Wahl genommen. Die 10€ Preisunterschied spielen keine maßgebliche Rolle.

    Über die Demoka hört man ja eigentlich nur gutes. Wie sieht es mit der Saeco Lux aus? Hat jemand Erfahrung mit der gemacht und kann was darüber sagen?

    Wie ich sehe, hat die Saeco Lux ein Kegelmalwerk. Die Demoka hat ein Scheibenmalwerk. Wo ist da der Unterschied? Bzw. wo kommt der bessere Kaffee raus?

    Die Saeco Lux hat ein Fassungsvermögen für die Bohnen von 200g. Die Demoka hat 500g. Ist das wichtig oder egal?

    Außerdem würde mich interessieren wie es mit der Lautstärke beider Maschinen aussieht. Die Saeco hab ich im Geschäft gehört. Wenn ich mir die kaufe, weiß die ganze Straße, wann ich Kaffee trinke - soviel steht fest. Aber hat jemand mal beide nebeneinander gehört?

    Besen Dank im Vorraus

    --
    cafeschintze
     
  2. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    [quote:post_uid0]Hallo alle,

    erstma: tolles Forum hier! (daumen hoch)
    [/quote:post_uid0]

    hallo und herzlich willkommen

    [quote:post_uid0]Über die Demoka hört man ja eigentlich nur gutes. Wie sieht es mit der Saeco Lux aus? Hat jemand Erfahrung mit der gemacht und kann was darüber sagen?
    [/quote:post_uid0]

    ich habe von jemanden auf carpenet gelesen das die lux nicht fein genug mahlt, und man kann sie nachträglich angeblich nicht feiner stellen (tunen).

    [quote:post_uid0]Wie ich sehe, hat die Saeco Lux ein Kegelmalwerk. Die Demoka hat ein Scheibenmalwerk. Wo ist da der Unterschied? Bzw. wo kommt der bessere Kaffee raus?
    [/quote:post_uid0]

    also die profi mühlen sind soweit ich weiss alle mit scheibenmahlwerk ausgestattet... beantwortet das die frage?

    [quote:post_uid0]Die Saeco Lux hat ein Fassungsvermögen für die Bohnen von 200g. Die Demoka hat 500g. Ist das wichtig oder egal?
    [/quote:post_uid0]

    als bei meiner gehen so an die 2kg rein, aber das würde ich nicht als indiz für besseren kaffee deuten. ;)

    [quote:post_uid0][Außerdem würde mich interessieren wie es mit der Lautstärke beider Maschinen aussieht. Die Saeco hab ich im Geschäft gehört. Wenn ich mir die kaufe, weiß die ganze Straße, wann ich Kaffee trinke - soviel steht fest. Aber hat jemand mal beide nebeneinander gehört?
    [/quote:post_uid0]

    die demoka soll recht laut sein, aber das wär mir egal. vielleicht findest du auf coffeegeek.com soundclips von den mühlen (von meiner gabs dort zumindest einen).


    gruss joscha :)
     
  3. #3 tasskaff, 26.10.2002
    tasskaff

    tasskaff Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe die beiden Mühlen mal im Kaufhof nebeneinander gesehen (zumindest eine der Lux Baugleiche):
    Von der Wertigkeit in meinen Augen kein Vergleich.
    Die Demoka ist schwerer und machte einen viel solideren Eindruck. Außerdem hat die Lux ein Kegelmahlwerk. Bei den angegebenen Preise in meinen Augen also keine Frage. Aber: schau Dir die vor dem Kauf doch mal live an.
    Zu den Bohnenbehältern: imo reicht der kleine auch völlig.
     
  4. #4 99-1035587973, 26.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    So, ich war heute nochmal unterwegs.
    Die Demoka hab ich in einem Kaffeefachgeschäft gefunden. Dort wurde sie für 229,-€ angeboten. Ich konnte meinen Augen kaum trauen und mußte gleich dreimal auf das Typenschild gucken. Es war tatsächlich die M203.
    Dabei hatte der Laden sonst die üblichen Preise. Die Saeco Lux kostet dort 152.-€

    Vielen Dank für den Tip mit coffeegeek.com. Dort habe ich einen ausführlichen Bericht über das Vorgägngermodel der Demoka gefunden.

    So wie es aussieht, spricht alles für die Demoka. Weiß jemand von Euch zufällig, was bei einem Scheibenmahlwerk mit dem Kaffee anders passiert, als bei einem Kegelmahlwerk? Würde mich mal interessieren.

    Grüße,

    --
    cafeschintze
     
  5. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der normale Preis für die Demoka. :0

    Warum sie bei Kaffee-Zentrale so billig ist weiss ich nicht, aber überall anders kostet sie um 220,-.
    Als sie neulich als 1 Jahr Gebrauchtgeraet für 170,- bei Ebay wegging, hab ich mir auch schon überlegt, ob mir nicht in Zukunft jeden Monat ne neue Mühle hole und die alte bei ebay versteiger. :D
     
  6. #6 deepblue**, 27.10.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Die Idee ist nicht übel....
    Immer frische Mahlscheiben...
    Im Ernst, ich habe mich auch schon gewundert, dass die gebrauchten Demoka`s zu diesem Preis verkauft werden. Aber Ebay ist, bis jetzt noch, in dieser Hinsicht oft abgedreht. Da wurden doch, wie auch hier im Board schon vermerkt, kaputte Saeco Vollautomaten der unteren Preisklasse für sage und schreibe ca. 240.- € verkauft. Und das mit nur einer ungefähren Aussage a `la `Maschine ist defekt`....
    Die Demoka Preise verstehen sich wohl mehr auf der Informationslücke, was den Preis bei der Kaffeezentrale angeht...

    Gruss---Helmut
    :)
     
  7. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, bei den Vollautomaten hab ich beobachtet, das die kapputen oft von Haendlern gekauft werden. Ich nehme an die lassen sich per Mail den Fehler genau erlaeutern, und schaetzen dann den Reparaturaufwand ab. Haeufig reicht es da wohl schon die Brühgruppe mal neu zu fetten.

    Anschliessend wird die Maschine wieder verkauft, als Gebrauchtgeraet mit neuer Wartung !!!
     
  8. #8 deepblue**, 27.10.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Stimmt, diese Vermutung hatte ich auch schon. Das würde auch so manchen `abgedrehten` Deal erklären...


    Gruss----Helmut
    :)
     
  9. #9 99-1035587973, 27.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    Ich will mal absichtlich provokant sein und behaupten, daß der Preis von 230€ für die Demoka schlicht überteuert ist.
    Neben der Demoka stand die Isomac Gran Macinino für 239€. Die machte auf mich einen um Größen solideren Eindruck. Wo bei der Demoka alles aus gefaltetem Stahl war, hatte die verschraubte Teile. Der Deckel aus echtem Metall, kein Plastik usw..
    Angenommen, man könnte die Demoka bei der Kaffeezentrale nicht so günstig bekommen, was spräche schon dafür, gleich so viele Scheine mehr hinzublättern, statt für 150€ ein Einstiegsmodell, wie eben die Saeco Lux zu kaufen?

    Cheers,
    --
    cafeschintze
     
  10. #10 K.R.ausDO, 27.10.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre ...

    Allerdings gefällt mir der Kunststoffdeckel auf dem Acrylglas vom Material her schon ganz gut. Denn wenn man die harte Kannte eines Metaldeckel unsanft auf die Kante des Bohnenbehälter aufsetzt ...
    ???
     
  11. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Den Vorteil der Gran Macchino sehe ich vor allem darin, das sie durch die verlaengerten Seitenwaende wohl weniger Dreck machen dürfte. :)
    Allerdings halte ich den 100 W Motor für eine Mühle dieser preisklasse für erheblich zu schwach. :0

    Die Gran Macchino kan man wohl auch schon aber 209,- kriegen !!! ;)
     
  12. #12 99-1035587973, 29.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    Freunde der Nacht, gestern hab ich mir die Demoka bestellt. Jaja, ich weiß: erst aufmucken und dann doch alles wieder genauso machen. Herdendrang. Ich kanns schon nicht erwarten, bis endlich die Post kommt. Werde berichten.

    Grüße,
    cafeschintze
     
  13. #13 99-1035587973, 29.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    Wuuaaaaa ich dreh ab!!

    Und eine Minute, nachdem ich das hier schreibe, klingelts an der Tür. Juchei!!!! <freu>

    Nix wie auspacken...
     
  14. #14 99-1035587973, 29.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    Peng!!

    Jetzt steht sie hier. Ein edles Geschöpf. Und ich Hirsch hab keine Bohnen! Das ist echt hart.
    Was mir übrigens gleich auffällt, ist daß der Bohnenbehälter am Ausgang jetzt ein Auffangdingsbums hat. Das hatte die im Laden noch nicht. Damit müsste es eigentlich möglich sein, den vollen Behälter abzuziehen.
    Ausführlicherer Bericht kommt, wenn ich Bohnen habe.

    bye,
    cafeschintze
     
  15. Aki

    Aki Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Mooooment!

    Also, du hast um 11:16 geschrieben, dass du dir gestern die Mühle bestellt hast und um 11:19 ist sie schon da :0 ? ? ?

    Wow - das ging aber fix!

    Jetzt erwarten wir natürlich das du die Details deiner Mahlerei genauso schnell an die informationsbegierige Öffentlichkeit bringst!

    Aki :D
     
  16. #16 99-1035587973, 30.10.2002
    99-1035587973

    99-1035587973 Gast

    Ok, hier ist mein Erfahrungsbericht über die Demoka M-203

    In Stichpunkten
    ---------------

    Positiv: stufenlose Einstellung, gute Verarbeitung, edles Design, leise.

    Negativ: Reste bleiben im Auslass hängen, Abziehen des Behälters nur wenn leer


    Ausfühlicher Bericht
    -------------------

    Am Montag Vormittag habe ich bei kaffeezentrale.de die Demoka 203 bestellt. Am Dienstag war sie Versandkostenfrei bei mir. Ich muß sagen, so eine prompte Lieferung habe ich selten erlebt. Die Lieferung ging so schnell, daß ich nichtmal Zeit hatte, mir ein paar Bohnen zu besorgen. Dafür hatte ich dann genug Zeit, die Mühle aufzustellen und die Anleitung in allen Sprachen zu lesen. In der Anleitung stehen zwei Punkte, die ich etwas verwirrend finde:

    1) Espressokaffee ist keine eigene Kaffeesorte, sondern ein besonderer Aufgußprozeß.

    2) Die verwendung von geröstetem Kaffee wird nicht empfohlen, da er nicht so gesund wie natürlicher Kaffee ist und außerdem die Kaffeemühle verstopfen kann.

    Vielleicht kann jemand zu den zwei Punkten was sagen. Ich glaube, daß 1) falsch ist und 2) keinen Sinn ergibt. Aber gut..

    Die Mühle selber macht einen sehr soliden Eindruck. Die verchromten Teile sind echt schick. Das große Zahnrad, mit dem der Mahlgrad eingestellt wird, wirkt ziemlich professionell.
    Ich habe hier im Forum einen Thread gelesen, in dem über Schalldämmungsmaßnahmen berichtet wird. Ich persönlich finde die Demoka vergleichsweise leise. In einem Geschäft habe ich die Saeko Lux ohne Bohnen gehört. Das war ohrenbetäubend. Die Demoka ist ohne Bohnen ungefähr so laut wie mein Fön auf kleinster Stufe, mit Bohnen in etwa, wie ein mittelgroßer Rasselwecker. Für die 15 Sekunden, die es dauert, einen Siebträger vollzukriegen, lohnt es sich mA. nicht, mit Schalldämpfungsmatten rumzufummeln.

    Der erste Espresso, den ich damit gemacht habe, war eine im wahrsten Sinne des Wortes herbe Enttäuschung. Vermutlich lag es an den etwas unfrischen Bohnen, die ich in der Eile auftreiben konnte. Auch, als ich nach einigem rumprobieren den Mahlgrad herausgefunden habe, bei dem Laufgeschwindigkeit perfekt war, war der Kaffee einfach nur scheußlich (trotz dicker Cremaschicht).

    Ich habe mir dann - in der Erwartung, daß ich demnächst sehr viel Kaffee trinken werde - erst mal eine milde Bohnensorte besorgt. Der Nannini ist zwar nicht billig, aber ich wollte eben mal sehen, ob man mit der Mühle nicht doch einen ordentlichen Kaffee machen kann. Und siehe da: nach einigen Malen rumprobieren, um den richtigen Mahlgrad zu finden, kann ich jetzt einen Kaffee zaubern, der hmmmmmmmmmlecker ist. Das ist schon was ganz anderes, als so ein fertig gemahlenes Pulver!

    Zu den oben erwähnten Negativpunkten kann man nicht viel ergänzen. Wenn der Kaffee morgens wirklich frisch sein soll, muß man halt den ersten "Verschnitt" wegwerfen. Einmal kurz drücken, dann spuckt die Maschine den Rest vom Vortag aus, den man sonst nur herausbekommt, wenn man die ganze Maschine kräftig nach vorne kippt. Das ist ein bisschen Verschwendung - aber hey, wer sagt, daß guter Kaffee billig ist?
    Bevor man den Bohnenbehälter abzieht, sollte man zweimal schaun, ob er wirklich leer, sonst gibts ein Unglück und alles rieselt hinter den Kühlschrank.
    Übrigens ist es praktisch, wenn man eine kleine Schale unter den Auslaß stellt. Dort sammelt sich dann alles, was aus der Maschine kommt, nachdem(!) man den Siebträger entfernt hat.

    Fazit
    -----

    Insgesamt bin ich hochzufrieden mit der Demoka. Und ich bin v.a. froh, daß ich mich nicht für die gleichteuere Saeco lux entschieden habe. Mit der wirklich stufenlosen Einstellung und dem wesentlich leiseren Betrieb ist die Demoka klar im Vorteil.
    Ich würde nur das nächste mal gleich eine Packung Bohnen mitbestellen..

    Grüße,
    cafeschintze
     
  17. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    [quote:post_uid0]1) Espressokaffee ist keine eigene Kaffeesorte, sondern ein besonderer Aufgußprozeß.

    2) Die verwendung von geröstetem Kaffee wird nicht empfohlen, da er nicht so gesund wie natürlicher Kaffee ist und außerdem die Kaffeemühle verstopfen kann[/quote:post_uid0]

    1) naja der aufgussprozess nennt sich sicher nich espressokaffee, sondern eher das endprodukt. die bohnen für espresso sind auch eigentlich keine anderen, sie sind halt nur stärker geröstet. aber trotzdem ne putzige beschreibung ;)

    2) ich könnte mir vorstellen das sie bei der übersetzung was vertauscht haben... gerösteter kaffee neigt durch die trockenheit bestimmt weniger zum verstopfen als rohkaffee. davon abgesehen wäre es völlig sinnlos rohkaffe zu mahlen.

    ansonsten viel spass mit deiner neuen mühle... nen verschluss vom bohnenbehälter kannst du ja noch nachbauen und uns dann ein bild davon zeigen :p
     
Thema:

Demoka 203 vs saeco lux - Welche soll ich kaufen?

Die Seite wird geladen...

Demoka 203 vs saeco lux - Welche soll ich kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Philips Saeco 5335/10

    Philips Saeco 5335/10: Guten Tag, bin Neu hier im Forum. Ich habe einen Kaffeautomaten der Marke Philips Saeco 5335. Seit geraumer Zeit ist der Milchschaum nicht mehr...
  2. Tampermatte vs Tamperstation

    Tampermatte vs Tamperstation: Hallo! Ich möchte mal die Frage in den Raum werfen was ihr bevorzugt und warum. Ich bin gerade dabei mein Kaffeeecke etwas umzugestallten und bin...
  3. Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser

    Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser: Hallo, ich habe gestern bei Freunden an einer Bezzera Magica Milch geschäumt und bin erstaunt, dass es mindestens doppelt so schnell heiss wird...
  4. Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.

    Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.: Hallo! Ich lese und lese und muss jetzt doch posten. Ich habe etwas Erfahrung mit Siebträgern (kleine 500€ Quickmill mit Thermoblock bei der...
  5. Beratung beim Kauf eines Kaffevollautomaten

    Beratung beim Kauf eines Kaffevollautomaten: Moin zusammen! :) Ich würde gerne meiner Mutter zu Weihnachten einen Kaffeevollautomaten schenken. Ich habe mich nun schon etwas informiert und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden