Demoka m-205 verarbeitungsqualität - Gehäuse unter aller s..

Diskutiere Demoka m-205 verarbeitungsqualität - Gehäuse unter aller s.. im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, jetzt habe ich sie endlich, die Demoka M-205. Sie mahlt wirklich gut. Allerdings war ich nach dem Auspacken erst mal enttäuscht. Der...

  1. #1 Beebroxx, 28.01.2003
    Beebroxx

    Beebroxx Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt habe ich sie endlich, die Demoka M-205. Sie mahlt wirklich gut.

    Allerdings war ich nach dem Auspacken erst mal enttäuscht.
    Der hintere Gehäuseteil der Mühle war gegenüber dem vorderen etwas verschoben und musste mit mäßiger Kraft gerichtet werden. Das mag ja ein Transportschaden gewesen sein.
    Das Gerät habe ich aus der Verpackung auf den Tisch gestellt und habe mir dadurch erst mal einen ordentlichen Kratzer in die Tischplatte gemacht, weil die Kanten des Gehäuses überhaupt nicht entgratet sind und die Gummifüße so klein sind, dass sie nicht mal einen Millimeter unter dem Gehäuse hervorgucken. Wenn man die Mühle nicht ganz gerade auf den Tisch absenkt oder sie gar auf dem Tisch verschiebt ohne sie anzuheben, gibt's gleich Kratzer auf dem Tisch.
    Die Auffangschale lässt sich zwar montieren, führt aber dazu, dass sich die Mühle beim Einschalten ein Stück nach links dreht und außerdem das Motorengeräusch ohne Dämpfung an die Tischplatte weitergegeben wird. Die Mühle wird dadurch sehr laut.
    Sehr 'schön' ist auch der Auswurf verarbeitet. Er besteht aus zwei Kunststoff-Halbschalen, die grobmotorisch von ihren Anspritzresten befreit wurden.

    Für mich Maschinenbauer ist der Anblick eine einzige Beleidigung. Ich hoffe nur, dass man aus der Gehäuseverarbeitungsqualität keine Rückschlüsse auf das Innenleben ziehen kann (bei Gelegenheit gucke ich mal rein).

    Habe ich einfach Pech gehabt, oder sehen eure Mühlen auch so aus?

    Gruß
    Christof

    PS:
    Die Bedienungsanleitung ist wirklich 'gut' ins Deutsche übersetzt. Aber das finde ich eher amüsant :D
    Nur was soll "Die Verwendung von geröstetem Kaffee wird nicht empfohlen, da er nicht so gesund wie natürlicher Kaffee ist und außerdem die Kaffeemühle verstopften kann (weil dieser teigig ist), deren Mahlscheiben dann extra gereinigt werden müssten" bedeuten?
    Naja, wer trinkt schon gerösteten Kaffee? :laugh:
     
  2. #2 Luciano, 28.01.2003
    Luciano

    Luciano Gast

    [quote:post_uid0="Beebroxx"]PS:
    Die Bedienungsanleitung ist wirklich 'gut' ins Deutsche übersetzt. Aber das finde ich eher amüsant :D
    Nur was soll "Die Verwendung von geröstetem Kaffee wird nicht empfohlen, da er nicht so gesund wie natürlicher Kaffee ist und außerdem die Kaffeemühle verstopften kann (weil dieser teigig ist), deren Mahlscheiben dann extra gereinigt werden müssten" bedeuten?[/quote:post_uid0]
    Die schlechte Verarbeitung ist leider keine Seltenheit.
    Das Innenleben ist dafür besser.

    In der Übersetzung ist das im spanischen mit 'torrefat' (gemeint ist die Röstung unter Zugabe von Zucker..), was sich dann als 'gerösteter Kaffee' 1:1 ins deutsche übersetzen lässt, aber der Sinn natürlich verfehlt ist.
    Die Übersetzung ist schon in der 3.ten Auflage und wird immer wieder falsch beschrieben.
    L.
     
  3. #3 deepblue**, 28.01.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Christof,

    amüsant Dein Bericht.. Kann ich gut nachvollziehen.
    Die Demoka lebt in der Tat davon, dass es wenig günstige Modelle mit Direktmahlung in den Siebträger bis dato gibt.
    Es ist halt wie immer, ein wenig Chrom und fast keine Alternativen in dieser Preisklasse und schon ist es eben ein ´Erfolgsmodell`, dass immer wieder weiterempfohlen wird..

    Ich hatte die Demoka auch schon demontiert wegen Sicherungswechsel und prompt einen Kratzer ins Gehäuse gemacht, durch die scharfen Kanten. Das Blech ist tatsächlich dünne und es wundert natürlich nicht, dass das Gehäuse dadurch beim Mahlen fast schon als Resonanzkörper dient.
    Es nützt alles nichts, solang es in dieser Preisklasse keine wirklich gute Alternative gibt, wird die Demoka weiterhin sich als Einsteigermodell behaupten können...zumal sie bis vor kurzem noch für 149.- € zu kaufen war...

    Gruss---Helmut
    :)

    p.s. noch was, die beschreibung der mahlgradeinstellung fein/grob bei meinem modell bj. 99 wurde vertauscht. eventuell ist das heute noch so..



    Edited By hdelijanis on 1043780572
     
  4. huckl

    huckl Gast

    Hallo Zusammen

    [quote:post_uid0]...zumal sie bis vor kurzem noch für 149.- € zu kaufen war...[/quote:post_uid0]

    Ich hab mich in den letzten Tagen mal im Internet umgesehen, was die demoka so kostet, allerdings für 159.- hab ich sie nirgends gefunden. Habt ihr da vielleicht einen Tip?

    Meine Solis mahlt leider, trotz Tuning, nicht fein genug für die BZ02, oder gibt es weitere Möglichkeiten des Tunings?

    grüsse
    Uli
     
  5. #5 Beebroxx, 29.01.2003
    Beebroxx

    Beebroxx Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @ Luciano
    Danke für die Aufklärung. Jetzt kann ich endlich wieder gerösteten Kaffee trinken. Den Ungerösteten bin ich nämlich wirklich leid... :D

    @ Helmut
    Na dann habe ich ja kein besonders schlechtes Gerät erwischt, wenn alle so sind. Übrigens habe ich inzwischen festgestellt, dass die verchromten Teil teilweise nicht durchgänig verchromt sind, sondern große Fehlstellen aufweisen.
    Die Mühle sieht zwar bemitleidenswert aus, bisher bin ich mit der Funktion aber wirklich zufrieden. Hoffentlich bleibts so.
    Die Mahlgradverstellung ist inzwischen (mehr oder weniger) richtig beschrieben: "wenn das Kaffeepulver gröber sein soll, drehen Sie im umgekehrten. Wenn das Kaffeepulver feiner sein soll, drehen Sie im Uhrzeigersinn."

    @ huckl
    Habe auch etwas länger gesucht und bin nicht unter 179 EUR gekommen.

    Gruß
    Christof
     
  6. #6 deepblue**, 29.01.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Die Kaffeezentrale hat den Preis seit Dez/Jan von 149.- € auf 179.- € erhöht....

    Gruss---Helmut
    :)
     
  7. #7 K.R.ausDO, 29.01.2003
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="huckl"]Meine Solis mahlt leider, trotz Tuning, nicht fein genug für die BZ02, oder gibt es weitere Möglichkeiten des Tunings?[/quote:post_uid0]
    Hallo Uli,

    Das ist ja spannend mit dem nicht ausreichendem Solis-Tuing!

    Die Anleitung hab' ich geschrieben, nach dem die Solis für meine (damals neue) Livia (bauähnlich zur BZ02) nicht fein genung gemahlen hat. Aber dann, nach dem Tuning war das Mehl fein genug. Wieviele Kilo hat den Deine Solis schon hinter sich gebracht? War sie evtl. ganz neu? Das wäre dann ja ein Hinweis darauf, das sich die Mühle erst etwas einfahren / einmahlen muß. Und das es bei einem erneuten Versuch ja vielleicht jetzt doch noch ein Zacken weiter zu tunen geht.

    Ansonsten gibt's noch drei Tipps, die allerdings Mühlenunabhängig sind:

    1. Frisch geröstete Bohnen müßen weniger frein gemahlen werden. Kennst Du unseren Sulawesi? Den gibt's jeweils am 05. und am 20. frisch von Langen.
    2. Das "Andampfen" des Mehl's nach dem tampern läst den Kaffee schon etwas aufquellen und erhöht so den Widerstand und damit die Extrationszeit.
    3. Dieser Tipp ist noch in der Testphase bei mir: Das Mitmahlen von Kakaobohnen erhöht auf Grund des hohen Fettgehaltes auf jeden Fall auch die Zeit.

    Aber ich glaube für dieses alternative Mühlentuning sollte wir dann ein neues Thema aufmachen ...

    :)
     
  8. huckl

    huckl Gast

    Hallo Klaus

    Nein, meine Solis ist nicht neu (etwa 3 Jahre alt). Ich habe sie vorher in der Verbinung mit einer Saeco Magic Cappucino verwendet. Da war der feinste Mahlgrad (ohne Tuning) ausreichend, was sicherlich an diesem Cremasiebträger lag.

    Ich bin beim Tuning voll auf Anschlag, eine feinere Einstellung lässt schon das Kegelgewinde nicht zu. (Im übrigen, super Anleitung)
    Kann es sein, dass der Mahlkegel einfach abgenutzt ist? Ich verbrauche ungefähr 2 Kilo (+) im Monat was einer gemahlenen Menge von ca 70-80 Kilo entsprechen würde.

    grüsse
    Uli
     
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Also ganz so schnell verschleißen auch Kegelmahlwerke nicht - geh mal von einer Lebensdauer von mindestens 250kg aus. Diesbezügliche Herstellerangaben findet man leider nicht immer oder nur auf Anfrage, üblicherweise schwanken diese Angaben dann je nach Mahlwerk und Drehzahl des Mahlwerks zwischen 250 und 500kg. :;):

    Gruß
    Stefan
     
  10. #10 65-1043370799, 30.01.2003
    65-1043370799

    65-1043370799 Gast

    Hallo zusammen,

    ich hatte eigentlich demnächst vor, mir eine M 205 zu bestellen, Eure Erfahrungen bringen mich allerdings schon zum
    Nachdenken.

    Gibt es denn Eurer Erfahrung nach besser verarbeitete Alternativen in diesem Preissegment bzw bis 200 Euro, wenn es kein Chrom sein muss ?

    Vielen Dank für Euer Feedback,
    Al
     
  11. #11 deepblue**, 30.01.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    [img:post_uid0]http://194.195.226.14/bilder/84018923%2Dthb.jpg[/img:post_uid0]
    Innova Direktvermahlung mit Timer.Preis 229.-€
    50mm Mahlscheiben, Alu Spritzguss Gehäuse

    [img:post_uid0]http://194.195.226.14/bilder/84018044%2Dthb.jpg[/img:post_uid0]
    Grinta Direktvermahlung. Preis 215.- €
    50mm Mahlscheiben, ABS Kunststoff Gehäuse
    Beide Angebote von espressoshop.de

    Mögliche Alternativen zur Demoka.
    Wobei ich die Qualität dieser Mühlen nicht kenne. Die Mahlscheiben der Demoka sind kleiner (ich glaube 43mm), somit wäre bei diesen Mühlen der höhere Preis unter Berücksichtigung der Grösse der Mahlscheiben nicht übel.
    Letztlich ist aber immer die Qualität im Gesamten entscheident...und manche Sachen entdeckt oder erfährt man meistens erst wenn man die Mühle in Gebrauch hat...

    Gruss---Helmut
    :)
     
  12. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    0
    Zur Innova kann ich nach einigen Monaten jetz sagen, Hut ab - Top Mühle.

    Das Mehl ist absolut gleichmässig, der Mahlgrad lässt sich extrem feintunen.
    Die Geschwindigkeit ist für meine Zwecke OK, vielleicht ist es keine Flüstermühle aber für mich auch nicht störend - aber Mühlen machen nun mal etwas Lärm.

    Würde ich jederzeit ohne Bedenken wieder kaufen.

    regards Michael
     
  13. #13 65-1043370799, 01.02.2003
    65-1043370799

    65-1043370799 Gast

    Hallo Helmut & Michael,

    vielen Dank für Eure Tipps ! :) Die Innova macht echt ein gutes Bild.

    So wie es aussieht, führen bisher wenige Händler diese Marke in D und auf der webpage (www.innovaequipment.com)
    konnte ich keine Händlerinfos finden - wird wohl eine online-Bestellung werden müssen. Auf der Page kann man sich allerdings einmal en detail anschauen, wie konische & plane Mahlwerke aussehen...

    (Preis für die verchromte Version der I-1 liegt übrigens anscheinend bei um die 250,-)


    Grüsse,
    Al



    Edited By AlPacino on 1044133837
     
  14. #14 deepblue**, 05.02.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Ich persönlich würde, mit Vorbehalt, eher der Innova Mühle der Vortritt geben.
    Aus folgenden Gründen:
    Spritzgussgehäuse anstatt Plastik wie bei der Grinda.
    Minimal stärkerer Motor 250 W Innova zu 220 W Grinda, sowie 700 Umdrehungen bei der Innova zu 800 bei der Grinda.
    Dazu kommt, dass Schraubverbindungen bei Spritzguss bei der Innova eher stabil, als bei Plastik der Grinda sein können.
    Ebenso ist die Standfläche der Innova grösser als die der Grinda, was eine gewisse Standstabilität während des Betriebes mit dem Siebträger beinhalten kann.
    Und zuguterletzt wiegt die Innova 4,2 kg im Gegensatz zur Grinda mit 3,6 kg.
    Mit Vorbehalt meine ich, dass ich die Mühlen nicht kenne und so nur nach den technischen Daten sowie dem äusseren Anschein ein Urteil mit Vorbehalt abgebe...


    Gruss---Helmut
    :)
     
  15. #15 65-1043370799, 11.02.2003
    65-1043370799

    65-1043370799 Gast

    Hallo Helmut,

    vielen Dank fuer die zusaetzlichen Infos ! Die Muehle ist schon so gut wie bestellt :)

    Gruesse,
    Al
     
  16. #16 hörmann, 12.02.2003
    hörmann

    hörmann Gast

    [quote:post_uid0="AlPacino"]Hallo Helmut,

    vielen Dank fuer die zusaetzlichen Infos ! Die Muehle ist schon so gut wie bestellt :)

    Gruesse,
    Al[/quote:post_uid0]
    Hallo,
    ich suche auch nach einem Lieferanten für die Innova Mühle.
    Vielleicht ist jemand so nett und schickt mir die Adresse.

    Gruß und Danke im voraus
     
  17. #17 espressofan222, 12.02.2003
    espressofan222

    espressofan222 Gast

    Die Inova gibts hier
    und auch hier
    Gruß Espressofans
    Ute, Schnute, Kasimir



    Edited By espressofan222 on 1045088757
     
  18. #18 65-1043370799, 13.02.2003
    65-1043370799

    65-1043370799 Gast

    Wäre interessant, zu erfahren, ob es solche Angebote noch gibt...


    Geschrieben: Sep. 10 2002,13:28 von Craig
    Im Juni gab es, zumindest in Europa, folgendes Angebot dirket vom Hersteller:

    Zitat

    Dear Sir/Madam,
    We have already been one year manufacturing our professional mini grinder innova. Its success had already been a reality.
    In order to give you the opportunity of knowing better the product, we are offering you a special promotion of prices.
    Product Special offer Price (Euros)
    Innova’s grinder I1(Nozzle) 92,69
    Innova's grinder I1 (Nozzle + Timer) 104,35
    Innova’s grinder I1(Dosimeter) 104,35
    Innova’s grinder I2 (Nozzle) 69,95
    Innova's grinder I2 (Nozzle + Timer) 78,70
    Innova’s grinder I2(Dosimeter) 81,03
    Metal Colours 5,83
    Chromed Finish 14,58
     
  19. EricMu

    EricMu Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    [color=#000000:post_uid14]Zu dem Preis würde ich sie mir sofort kaufen!!
    Ich hab sie jetzt erst ein mal in einem Laden gesehen. Sah nicht schlecht aus. Wenn man das obere Gehäuseteil ab nimmt und in die Maschine rein schaut, sieht sie der Demoka schon recht ähnlich, so mit der Spindel und so.

    Vielleicht sollten wir eine Sammelbestellung bei Innova machen?[/color:post_uid14]
     
  20. #20 Ingo H., 14.02.2003
    Ingo H.

    Ingo H. Gast

    Wenn (man xor frau) die technischen Daten der Demoka und Innova vergleicht, so kommen sich die Mühlen noch näher.
    Sowohl Drehzahl als auch Watt sind gleich.

    Könnte das Innenleben identisch sein?

    Viel Spaß Ingo H.
     
Thema:

Demoka m-205 verarbeitungsqualität - Gehäuse unter aller s..

Die Seite wird geladen...

Demoka m-205 verarbeitungsqualität - Gehäuse unter aller s.. - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der ECM S-Automatik 64

    Probleme mit der ECM S-Automatik 64: Hallo Zusammen, habe letzte Woche meine ECM Mühle bekommen. Am Anfang war alles noch gut und die Mühle konnte noch automatisch mahlen bzw...
  2. Anfim Haus: Mahlscheibenträger will nicht mehr ins Gehäuse

    Anfim Haus: Mahlscheibenträger will nicht mehr ins Gehäuse: Hallo Leute, nach dem Motto „erst hatte er kein Glück – und dann kam noch Pech dazu“ hatte ich heute im Büro (bin für den Kaffee-Service...
  3. Suche ECM S-Automatik 64 oder Mazzer Mini a

    Suche ECM S-Automatik 64 oder Mazzer Mini a: Hallo Zusammen, Bin auf der Suche nach einer Mühle, entweder ECM Automatik 64 oder Mazzer Mini a Vielen Dank Lg
  4. Rancilio Silvia, Kondenswasser im Gehäuse

    Rancilio Silvia, Kondenswasser im Gehäuse: Hi, habe gerade festgestellt, dass sich zwischen dem Wassertank und der Gehäuserückwand meiner Rancilio Kondenswasser bildet. Habt ihr...
  5. Delonghi EC9335.M La Specialista

    Delonghi EC9335.M La Specialista: Hallo, nach vielem hin und her (vielem Lesen hier) steht bei uns jetzt die Wahl zwischen Sage (Breville, Gastro.) Barista Express und der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden