Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

Diskutiere Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Halloechen zusammen, nachdem ich nun ja mein Kellerzimmer stolzerweise mit einer einwandfrei funktionierenden Faema Star gepflastert habe...

  1. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    Halloechen zusammen,

    nachdem ich nun ja mein Kellerzimmer stolzerweise mit einer einwandfrei funktionierenden Faema Star gepflastert habe faengt meine Upgradeitis an auf andere Bereiche ueberzugreifen - so langsam nervt mich meine Demoka ;P.

    Was mich vorallem stoert ist dass ich - nun da ich eine Weile mit Waage gearbeitet habe - nicht wirklich in den Siebtraeger mahlen kann. Ab einer ca. 4/5 Befuellung geht fast alles daneben. Die 14g kriegt die Demoka erst garnich in das Sieb, sondern nur daneben.

    Ansonsten natuerlich das Uebliche: Kluempchen, man muss durchruehren - das waere ja auchnoch OK.

    Was mich aber vorallem stoert - und das ist der Punkt bei dem mich auch die meisten anderen Muehlen nicht wirklich ueberzeugen koennen: Wenn man den Mahlgrad aendert oder eine neue Bohne reinwirft (was ja wenn man Selbstroester ist und immer frisch die kleine Gene-batches hat recht haeufig vorkommt) immer entweder eine ordentliche Portion Kaffee durchjagen muss um die Mahlkammer zu leeren oder aber die Nase runtermachen (habe mittlerweile die Schraube durch ein "Nagel" den man einfach rausziehen kann getauscht) und mit einem "Backpinsel-Besen" durchfegen muss. Das kanns doch nicht sein ;P.

    Was schoen waere ist eine Muehle bei der man durch "leermahlen" die Mahlkammer leerbekommen koennte, und bei der nicht sonstwo "Pulverstau" auftritt. Wuenschenswert waere auch dass man wenn man den Mahlgrad aendert nur wenig Pulver durchjagen muss bis "der neue Mahlgrad" unten ankommt. Dass das nicht sofort gehen kann ist mir klar ;P.

    Ich meine bei der KFE in Landau mal eine Anfim(?), recht klein (lies: niedrig) gesehen zu haben, die man "leermahlen" kann. Wird dort verwendet um jeden Bezug eine andere Sorte zu ziehen, da wuerde das auch Sinn ergeben, dass Sie dieses Kriterium erfuellt.

    Wie auch immer, einige Tipps waeren wirklich super ;P.

    Gruesse
    - Dario
     
  2. #2 meister eder, 16.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    meine neue fiorenzato würde ganz gut passen. ist zwar ein bischen groß, aber ws nicht unpassend zur faema.
    - klumpen hab ich keine mehr, dank dosierer und ein paar drähten (=eigenau) im schacht
    - der schacht ist verdammt schmal, schmaler als bei meiner rocky. bleibt auf jeden fall weniger als eine portion "totvolumen"
    - dosierung geschieht mittels digitaltimer (oder fototimer) und manuellem taster, wenn ich am einstellen bin
    - geht NIX daneben :)
    die mühle hab ich für 50 euro ersteigert und mit neuen scheiben ausgerüstet, ein neuer dosierbehälter musste auch noch dran.
    der einzige nachteil ist die mahlgradabstufung. hab ich aber bisher noch keine probleme mit gehabt. ist feiner als bei meiner sm90.
    gruß, max
    ps: willkommen im klub der kellerespressionisten :lol:!!!
     
  3. Charis

    Charis Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Da schließe ich mich doch mal an...

    wäre wirklich super, wenn es (zumindest einigermaßen) bezahlbare alternativen gäbe.
    Meine Pingeligkeit geht beim Kaffeewechsel schon dazu über, das komplette Mahlwerk auseinander zu nehmen und mit dem Borstenpinsel bestimmt noch mehr als eine ganze Portion rauszuholen.

    Hat noch niemand versucht, die Treppenstufe vor der Nase irgendwie abzuschrägen und somit wenigstens die "Nasenportion" Altlast vom Vortag zu vermeiden?

    Das mit dem Deckel ist sicher eine gute Idee aber ich hab etwas Angst um meinen Glasbehälter. Das Klas ist dünner als jedes Sektglas (gefühlt ztumindest) Ich tu mir beim Abspülen schon schwer, das Teil nicht mit dem Schwamm zu zerdrücken.

    Liebe Grüße, Caris
     
  4. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Die Anfim House hat unten am Bohnenbehälter einen Metallschieber, mit dem du die Bohnenzufuhr absperren kannst. Die Maschine mahlt dann den Rest Bohnen und wirft das Mehl fast komplett aus. Der Bohnenbehälter kann dann abgenommen, entleert und mit neuen Bohnen befüllt werden. Der Metallrüssel mit einer relativ kleinen Öffnung endet ca. 2 cm über dem Siebträger, so dass praktisch nichts daneben fallen kann. Zudem ist die Maschine extrem leise. Vielleicht kommt diese Maschine deinen Vorstellungen nahe.:-D
    Gruß
    Arni
     
  5. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Halloechen zusammen,

    vielen dank ersteinmal an alle fuer die Tipps.

    Zur Fiorenzato: Ich habe ein wenig gesucht, aber weder eine auf der Bucht noch sonstwo sinnvolle Informationen und/oder Kaufmoeglichkeiten gefunden. Villeicht bin ich blind, villeicht muss ich auch nur auf eine auf der Bucht warten ;P.

    Das mit dem Deckel als "Druckerzeuger" habe ich vorhin ausprobiert. Funktioniert bei mir nur mittelmaessig, mehr als die Haelfte bleibt noch haengen :/.

    Die Anfim House war auch das Anfim Modell, das ich nach Bild-Erinnerung-Vergleichen als das bei der KFE identifiziert hatte. Allerdings finde ich wenndann nur etwas ueber die Anfim House Self, und das auch nur spaerlich.

    Wieauchimmer, die ECM Casa Manuale sollte die gleiche/selbe sein, wenn ich das richtig gelesen habe. Kannst du das bestaetigen? Mit 297Eur waere die Muehle sogar noch im Budget, und die Hoffnung auf einen Fang auf der Bucht steigt Minuetlich ;P. Die Sache mit dem Absperren klingt fuer mich sehr gut, hast du noch naehere Informationen zu dem Teil?

    Danke und Gruss
    - Dario
     
  6. #6 matmike, 16.12.2007
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    12
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Bei meiner Roma bleibt auch recht wenig Restpulver in der Mühle - leermahlen funktioniert problemlos und es kommt alles raus, was sich noch staut.
    Dementsprechend kommt auch die Mahlgradänderung sehr flott unten an.
    Wenn ich leergemahlen habe und dann neue Bohnen einfülle, kommt bereits nach deutlich weniger als einem Viertel der Mahlzeit, die ich für eine 8gr.-Portion benötige, wieder Pulver/Mehl. Also kein bzw. nur sehr geringes Totvolumen.
    Ich habe bisher auch noch nicht beobachtet, dass sich der Mahlgrad bei einem niedrigen Bohnenstand derart stark ändert, dass sich das Fließverhalten mit ändert. Das wurde bei anderen Mühlen wohl schon beobachtet.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  7. #7 mcblubb, 17.12.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.511
    Zustimmungen:
    1.171
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?


    Versalab - home of Versalab Espresso & Photographic & Heiland products -- the M3 Espresso System the ultimate high-end machines for espresso - the Print Washer - the Parallel - the Splitgrade

    Das könnte Deine Referenz sein....

    :cool:

    Zumindestens das Problem mit den Mahlgutresten haben die perfekt gelöst.

    Gruß

    Gerd
     
  8. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    137
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    reste in der demoka? staubsauger an die nase halten, fertig. mache ich so bei einer großreinigung oder wenn ich gerade sauge :D
     
  9. #9 meister eder, 17.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    einen sperrschieber haben eigentlich alle gastromühlen, zumindest meine beiden. ne fiorenzato steht im moment wirklich nicht drin, normal gibt's immer mindestens eine.....
    die obel morgen abend könnte interessant sein, blu hat(te) glaub ich mal so eine. und ne konische sm ist auch da, sieht aber fies aus und hat ws genau den gleichen großen schacht wie meine...
    gruß, max
     
  10. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Halloechen zusammen,

    ja, das mit dem Staubsauger ... mache ich auch immer wenn der mal in die Ecke dort kommt. Nur passiert dass leider nicht jeden Tag - und wenn man mit dem Gene immer 220g Batches (nach Einbrand noch 180g) hat, und auch gerne jedes "einzeln" einstellen und nicht durchmischen moechte, dann hat man es sehr schwer mit dem Staubsauger. Manchmal muesste ich den taeglich zweimal rausholen.

    So ein kleiner Tischstaubsauger haette wohl was. Nur loest der z.B. auch das Klumpenproblem eher nicht ;P.

    Zur Versalab muss ich ehrlich sagen: Die sieht aus wie gebastelt - und fuer Gebastel gebe ich keine 1500Eur aus. Auch wenn das Ding spitze mahlt, beim besten Willen - nein ;P.

    Roma, wenn ich richtig ergoogelt "Obel Bregant Roma", oder? Von deiner Beschreibung her hoert es sich sehr interessant an, nur bin ich entweder blind, oder man findet absolut nichts ueber die Muehle - inklusive bzw. eher exklusive eines Haendlers. Hast du mir eventuell ein paar Details, eventuell einen groben preis-Fingerzeig und villeicht sogar noch ein Tipp wo man die hernehmen koennte?

    Gastromuehlen, ja ... aber eigentlic dachte ich bisher, dass mir ein Dosierer mehr Aerger bereitet (noch groesseres "Totvolumen") als Nutzen bringt. Ich lasse mich natuerlich gerne vom Gegenteil ueberzeugen - wie ist das, wie gut funktioniert es nur eine kleine Menge in den Dosierer zu mahlen - wie vollstaendig bekommt man das dort wieder raus? Wie steht es mit dem "Nachmahlen" nur kleiner Mengen? Und vorallem: bleibt bei der "Zufuehrung" zum Dosierer aehnlich beim Auswurfruessel auch recht viel haengen?

    Die paar interessanten Gastros auf EBay hatte ich schon gesichtet, kenne aber bei den meisten weder Details noch Namen. Obel sagt mir jetzt so nix, welche der "Namenlosen" ist das? Die Bezerra morgen ja wohl nicht.

    Eine SM habe ich auch gefunden - ob konisch oder nicht, gut durch schaut das Ding aus. Aber je nach Preis eine Ueberlegung wert?


    Eine Idee ist mir da gestern noch gekommen als ich meine Demoka mal genauer betrachtet habe. Kanns sein dass das Mahlgut nur so klumpig ist weil die Muehle in der doch recht grossen Kammer nach den Scheiben das Mahlgut sehr stark komprimiert um es "herausschieben" zu koennen? Eine Loesung waere doch etwas von dem der Mahlkammer (ist ja quasi ein massives Metall "U" mit einem Deckel obendrauf) wegzuflexen, nach unten am Gehaeuse ein wenig Platz zu machen und dann eine "Rutsche" z.B. aus Alublech dort hinzusetzen, die dann das Mahlgut quasi von direkt hinter den Scheiben nach unten befoerdert. So haette man drei Fliegen (aufladung, klumpen, totvolumen) mit einer Klappe geschlagen?

    Wieauchimmer, danke soweit an alle auf jedenfall mal ;P
    - Dario
     
  11. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    @ Nebuk
    Die ECM-Mühle sieht zumindest äußerlich gleich aus wie die Anfim. Von daher ist das Innere wahrscheinlich auch identisch. Da könnte also eine Baugleichheit vorliegen. Das gibt es ja bei vielen Haushaltsgeräten, wie Waschmaschinen, Kühlschränke etc. Baugleiche Geräte werden unter verschiedenen Namen vertrieben mit untersch. Preisen.
    Gruß
    arni
     
  12. #12 mcblubb, 18.12.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.511
    Zustimmungen:
    1.171
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Klar sieht die aus wie gebastelt, hat aber das Problem mit dem alten Pulver auf ein Minimum reduziert. Es bleiben auch keine Bohnen im Trichter, die vor sich hin altern. Das Teil ist für Geeks konzipiert.

    Geh aber mal davon aus, dass in ausnahmslos allen anderen Mühlen Reste verbleiben. Bei Konischen Mahlwerken kann ich mir vorstellen, dass bauartbedingt etwas weniger altes Zeug liegen bleibt. Dort bleibt dann zu untersuchen, wie viel Totraum nach dem Mahlwerk kommt.

    Tendentiell gehe ich davon aus, dass größere Gastromühlen mehr Totraum haben, was eigentlich nichts usmacht, da der Durchsatz normalerweise groß genug ist und der kundige Barista jeden Abend die Mühle reinigt.;-)

    Fürs testen hab ich noch eine 2. Mühle, dort schmeiß ich nur soviele bohnen rein, wie ich für einen Shot brauche. Ein Industriesauger kann auch Hilfestellung sein. Wenn ich aber einen Abend gewerkelt habe, trinke ich die nächsten Tage "normalen" Stoff aus der anderen mühle.

    Gruß

    Gerd
     
  13. #13 meister eder, 18.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    im dosierer selbst bleibt bei mir kaum was liegen, ein paar einzelne krümel vll. das wesentliche totvolumen liegt im schacht, den kann man schnell abchecken. das volumen unter den scheiben kann man schlecht einschätzen, ist aber mw nicht besonders groß und bei den meisten mühlen relativ gleich.
    ich hab an meinem mühlentimer einen zusätzlichen taster dran, mit dem kann ich relativ feinfühlig nachdosieren. mit dem standard-schalter geht unter einem halben gramm nicht viel....
    nochmal zum dosierer: bin schon am überlegen, ihn an die sm90 wieder dranzubauen, obwohl ich es im moment für schümli ohne ihn praktischer finde.
    die anfim ist übrigens bauglich mit der ecm. ecm baut keine eigenen mühlen, das tut kaum ein hersteller.
    gruß, max
     
  14. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Ein Dosierer ist doch nur sinnvoll, wenn ich schnell hintereinander viel gemahlenen kaffee brauche, also für eine Mergruppige Maschine, im Normalfall (für den Hausgebrauch) mahle ich direkt in den Siebträger, denn etwas alter Kaffee bleibt immer im Dosierer hängen, es sei denn ich reinige ihn total und das ist aufwändig. Von daher würde ich eher eine Maschine ohne Dosierer kaufen.
    Gruß
    Arni
     
  15. #15 meister eder, 18.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    man mahlt den dosierer ja nicht voll und benutzt ihn auch nicht zum dosieren. man nutzt ihn nur, um den st nicht ständig unter die mühle halten zu müssen, das pulver etwas zu vermischen und die sauerei zu minimieren. wie gesagt, bei einem guten dosierer bleiben nur einzelne krümel liegen, einmal in der woche sauge ich ihn mindestens aus, das reicht aber.
    die frage ist halt, ob du eine direktmühle in der entsprechenden qualität zu diesem preis findest...
    gruß, max
     
  16. bjp

    bjp Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Da stimme ich zu, bin mittlerweile zum Dosiererfan geworden. Ich fande den in der Handhabung nach ein paar Tagen wesentlich angenehmer als das ständige Kaffeemehlaufwischen bei meiner Demoka.
     
  17. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Bei dem was man hier liest koennte man ja doch in Versuchung kommen ne gastro-dosierer-Muehle mal ausprobieren zu wollen. Genug alte verschrummelte Dinger, die folglich optisch zur STAR passen gibts ja ;P.

    Was ich mich jetzt frage - und ja, in Sachen Muehlenidentifikation bin ich neu und seeehr schlecht ;P - ist: Es gibt ja auf der Bucht wie schon gesagt tonnen von den alten Teilen. Sehen ja alle gross, schwer und massiv aus. Nur wie erkenn ich jetzt welche auch in Sachen vollstaendige Dosiererleerung, Totvolumen und Mahlergebnis (das wird wohl das kleinste Problem sein nehme ich an?) was taugt?

    Paradebeispiel ist dieses Geraetchen, dass wohl unter dem Wiederverkaufswert meiner Demoka rausgeht:
    Kaffemühle bei eBay.de: Kaffee- Bar-Technik (endet 20.12.07 13:01:27 MEZ)

    Falls jemand schnell ist - koennte das Teil was taugen? Falls nicht - wie/wo wuerdet ihr wenn ihr sowas vor der Flinte habt anfangen zu suchen und zu graben was das ist resp. obs was taugt?

    Danke im Vorraus und Gruesse
    - Dario
     
  18. #18 meister eder, 20.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
  19. #19 koffeinschock, 20.12.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    die ecm wird von anfim hergestellt, so wie viele andere hersteller auch ihr label auf mühlen von den wenigen herstellern packen, die noch übrig geblieben sind.

    an der mühle rumflexen könnte einen nachteil mit sich ziehen: die mahlscheiben drehen nicht unbedingt langsam, das mahlgut wird ordentlich beschleunigt. es könnte also sein, daß du zwar keine klumpen mehr hast, dafür alles in der küche rumfliegt...

    zur versalab: wenn schon gebastelt und für geeks, dann richtig. ein zahnriemen im geschlossenen gehäuse wäre doch viel besser gewesen. aber wahrscheinlich waren die teile noch von den plattenspielern übrig - scnr :mrgreen:
     
  20. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    AW: Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

    Halloechen zusammen,

    ich bin jetzt zwar mittelschwer unterbrochen worden (siehe http://www.kaffee-netz.de/grundsaetzliches/16493-ich-weiss-nicht-ich-weiss-nicht-warum.html ), aber insgesammt habt ihr mich davon ueberzeugt, dass ich eine dosierermuehle mit moeglichst wenig totvolumen will - also die bucht abgrasen. Schlimmer als mit der demoka kann das sauberpinseln auch nicht sein - eventuell kann man wenigstens das totvolumen in den (nach oben offenen) dosierer pinseln und dann von dort aus "sauber" nach unten in eine "muell-mehl-tasse" dumpen. somit hat man sich zwar das totvolumen ansich nicht gespart, aber viel dreck ;P.

    danke zusammen - ich werde aber immernoch regelmaessig mit "schautmal, taugt die waaaas?" ankommen, wenns ok waere ;P.

    gruss
    - Dario
     
Thema:

Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische?

Die Seite wird geladen...

Demoka unpraktisch - aber gibt es ueberhaupt praktische? - Ähnliche Themen

  1. Sicherung Demoka M-203

    Sicherung Demoka M-203: Hallo zusammen, seit vielen Jahren (15 Jahre schätze ich) tut hier die oben genannten Mühle guten Dienst. Sie ist nicht übermäßig beansprucht mit...
  2. Motorkohle Demoka M203

    Motorkohle Demoka M203: Hi, leider hat sich eine Kohle komplett verabschiedet. Ich habe auch keinen Plan, wie ich den leeren Kohlenhalter da raus bekomme. Hat das...
  3. Karlsbader Kanne - Wo gibt es sie noch?

    Karlsbader Kanne - Wo gibt es sie noch?: Der Titel sagt es eigentlich schöne: Wo kann ich kurzfristig (morgen noch) eine Karlsbader Kanne kaufen? Gruß Edit: Raum Darmstadt
  4. [Erledigt] Kaffeemühle Espressomühle Demoka Minimoka M203 T gereinigt und mit Umbauten

    Kaffeemühle Espressomühle Demoka Minimoka M203 T gereinigt und mit Umbauten: Besonderheiten / Updates / Umbauten: - verchromter Metall-Auswurf - für deutlich reduzierte Elektrostatik / verteiltes Kaffeemehl - Ein / Aus -...
  5. [Erledigt] Demoka M-590 Captain Expres Bastelobjekt Ausschlachten

    Demoka M-590 Captain Expres Bastelobjekt Ausschlachten: Biete ein Kombigerät von DEMOKA als Bastlergerät, komme selbst nicht dazu. Die Siebträgerdichtung sollte getauscht werden. Zudem ist die Pumpe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden