Der Einstieg... einige fragen...

Diskutiere Der Einstieg... einige fragen... im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; AW: Der Einstieg... einige fragen... was bringt mir ein shotglas, wenn die menge an mahlgut nicht bestimmbar bzw. reproduzierbar ist? Und was...

  1. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    497
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Und was bringen mit 14,000g zu grob gemahlene Bohnen die dazu führt, dass ich in 25s 80ml Kaffee beziehe?
    Die Menge ist dann repruduzierbar, wenn ich das selbe Sieb immer bis zum selben Grad (hier oberer Rand) fülle.
    Und immer die selbe Masse bekomme ich mit meiner Mühle sehr gut hin und ich mache nur dann Anpassungen bzgl. der Mahldauer, wenn ich den Mahlgrad ändere.
    Wechselt man nicht ständige die Siebe, so genügt es mir meist die Menge und den daraus resultierenden Füllgrad im Sieb ein paar mal zu bestimmen (hier ist eine Feinwaage natürlich nützlich und ich habe ja auch eine). Ändere ich den Mahlgrad (was bei mir immer nur ein paar Rasten rauf oder runder sind), so ist die Mahldauer und die Wassermenge am Flowmeter anzupassen und für beides ist ein Shotglas zur Kontrolle von Nutzen.
     
  2. Zsk

    Zsk Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    5
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    ....du mußt die Milch immer in Bewegung halten....also Kännchen bis kurz vor dem Eingießen immer schwenken .....(aber für einen Latte Macciato etwas ruhen lassen)
     
  3. #43 Panscher, 21.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Ich bräuchte nochmal einen Tipp bezüglich der Siebe.

    Mit dem zweier Sieb welches der BZ10 beilag komme ich soweit schon recht gut klar, mit dem 1er hingegen klappt irgendwie garnichts. Jetzt habe ich öfter gelesen das der Mahlgrad dem 1er Sieb angepasst werden muss wenn ich vorher nur mit dem 2er gearbeitet habe. Ist das bei jeder 1er/2er Siebkombi so?

    Morgens beziehe ich meist nen einzelnen Espresso und nachmittags meist zwei, jedes mal an der Mühle rumdrehen ist nervig und produziert mehr "ausschussmehl" als eigentlich in der Maschine verbraucht wird.

    Kann mir jemand ein 1er Sieb empfehlen das ich ohne verstellung der Mühle zu meinem Bezzera 2er Sieb benutzen kann? Wenns da nichts gibt bin ich auch für eine neue 1er/2er Kombi offen.
     
  4. Zsk

    Zsk Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    5
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Das "Einersieb" von Bezzera funktioniert normalerweise auch ohne Mahlgradverstellung gegenüber dem 2er alledings braucht es 12-13g Kaffeemehl,damit du mit dem 58 Tamper einen guten Puck gepresst bekommst...
    Alternative ein LM 1 Sieb (es reicht 7-8g Mehl auch ohne Mahlgradverstellung)... allerdings benötigst du dafür einen 41mm Tamper

    :arrow:
    http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/71185-die-7g-frage-2.html#post846406
     
  5. #45 Panscher, 21.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Hey,

    Ah ok dann werde ich das nochmal mit mehr mehl probieren und schauen was bei raus kommt.

    Dein link verwirrt mich etwas, kann es sein das du sich da vertan hast?
     
  6. #46 ElPresso, 21.05.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Such hier mal nach LM1. Du findest Unmengen an Beiträgen, die die Probleme mit dem BZ-1er bestätigen. Liegt nicht an dir. Das LM1er dagegen ist idiotensicher, IMO.
     
  7. #47 Zsk, 21.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2013
    Zsk

    Zsk Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    5
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    nöö... war nur die Gegenüberstellung von Standard zu LM1 Sieb ...wie du im Standardsieb sehen kannst reicht die gleiche Menge wie nicht aus um zu tampern, da der Tamper am Rand des Einzuges aufsetzt, ausser dem drückst du den Puck durch die "rundkonische" Form des Siebes auseinander beim LM1 hast du eine zylindrische Form und kannst den Puck richtig pressen;-)
    PS lies dir mal den ganzen Thread durch
     
  8. #48 Panscher, 24.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Hey,

    heute ist irgendwie so nen richtiger frusttag, wer hat lust nochmal zu helfen?

    Heut morgen hat erstmal garnichts geklappt, alles wie immer gemacht un der Druck am Manometer hat gezappelt wie nen Ochsenschwanz und die Pumpe wurde lauter und leiser... beim zweiten Bezug genau das gleiche, beim dritten keine Besserung. Also erstmal mit Reinigungsmittel zurück gespült und alles war wieder gut. Trotzdem hat irgendwie nichts geschmeckt.

    Da meine Waage heute angekommen ist konnte ich mal schauen wieviel Mehl ich eigentlich im Sieb habe. Die Waage zeigte ziemlich genau 14 g an. Habe die BB005 mit Timer und da bin ich bei der "2 Tassen Skala" schon am ende.

    Irgendwie habe ich jetzt ein Knoten im Kopf was den Zusammenhang "Mahlgrad-Volumen-Gewicht" beim Mahlvorgang angeht. Mein 2er Sieb ist beim jetztigen Mahlgrad vor dem Tampern voll und es sind 14 g Mehl drin. Oft lese ich das andere 16 oder 17 g benutzen. Die würde ich bei meiner jetzigen Mahlgrad Einstellung garnicht ins Sieb bekommen, da würd alles daneben gehen. Müsste ich jetzt gröber mahlen um mehr Gewicht bei gleichem Volumen zu bekommen oder eher feiner?

    Mein zweites problem ist, das in der linken Tasse IMMER mehr landet als in der rechten und die linke ist dadurch auch dunkler in der Crema. Ich kann noch so grade Tampen wie ich will, links läuft immer mehr als rechts. Hat da einer ne Idee?
     
  9. #49 ElPresso, 24.05.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Streifst Du das Sieb mit dem Finger ab, so dass der Kaffee bis zum Rand geht und vor dem Tampern schon eine ebene, flache Oberfläche bildet? Oder mahlst Du einen Berg hinein und tamperst den dann?
     
  10. #50 Panscher, 24.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Nein, ich streiche den Berg schon glatt... am rand ist dann allerdings immer noch ein wenig platz, quasi ein Berg ohne Spitze. Kannst du auch was zu meiner "Mahlgrad-Volumen-Gewicht" frage sagen?
     
  11. #51 ElPresso, 24.05.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Versuche mal, bis zum Rand ganz glatt zu streichen. Evtl. pfeift Dir sonst das Wasser am Rand durch (Channeling), weil da weniger Widerstand ist.

    Mahlgrad-Volumen-Gewicht... ich sehe das so: Volumen und Gewicht sind zwei separate Kriterien, die Du als erstes willkürlich festlegst. D.h., Du entscheidest Dich *entweder* für ein Volumen (z.B. "2er Sieb bis zum Rand abstreichen") *oder* für ein Gewicht (z.B. 1er mit 7g füllen). Das ist dann fest und bleibt so. Wenn Du nach Volumen gehst, ignorierst Du das Gewicht und umgekehrt. Welches davon Du auswählst, ist Deiner Vorliebe überlassen, der eine mags so, der andere anders.

    Mit dem Mahlgrad regelst Du dann die Durchlaufzeit (also 25s/25g oder 25s/50g beim 2er).

    Das ist so die Standardmethode, die auch im Wiki und sonstwo steht. Mit der Zeit (ein paar Monate) bekommst Du das ins Gefühl, dann "siehst" Du am Rieseln des Mahlgutes schon, ob Du ein bisschen mehr oder weniger mahlen musst, und drehst dann wegen leichter Luftdruckschwankungen nicht mehr gleich am Mahlgrad. War zumindest bei mir so. :)
     
  12. #52 Panscher, 24.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Alles klar, werde beim nächsten mal das Pulver noch gleichmässiger verteilen bevor ich den Tamper ansetze.

    Okay, entweder Volumen oder Gewicht. Sagen wir mal ich will nach Gewicht gehen, dann hätte ich jetzt trotzdem das Problem das ich bei meinem jetzigen Mahlgrad das Sieb voll habe und 14 Gramm drin sind. Mehr als 14 g bekomme ich auch nicht rein, da alles was dann noch aus der Mühle kommt neben den Siebträger fällt da das Sieb schon sehr voll ist. Deswegen kam ich auf die Frage ob ich gröber oder feiner Mahlen muss um mehr Gewicht bei weniger Volumen in den Siebträger zu bekommen.
     
  13. #53 ElPresso, 25.05.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Wenn Du genau die 14g erreichen willst, mahl es voll, schüttel ein wenig, tampere *ganz leicht* und mahl noch was hinterher.
     
  14. #54 Panscher, 25.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Heut habe ich alles so gut verteilt das es danach schon fast aussah wie getampert, dann wirklich getampert mit dem Ergebnis das Links wieder mehr lief als rechts. Das ist doch zum Mäuse melken... :roll:

    Das mit dem nachmahlen ist irgendwie blöde da die Mühle nen Timer hat und die kleinste möglichkeit nachzumahlen sind 2 Sek. In das Sieb müssen doch auch auf anhieb mehr als 14 g passen...?
     
  15. #55 Matthias J, 25.05.2013
    Matthias J

    Matthias J Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Hast dunes schon einmal mit einem leeren Sieb probiert? Vielleicht liegt es am Siebträger, dass rechts und links nicht die selbe Menge ankommt?
     
  16. #56 Panscher, 25.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Wenn ich Wasser durch das leere Sieb laufen lasse dann sind die Tassen gleich voll!

    Nachtrag:

    Ich habe für mich herausgefunden das das Ergebnis besser wird wenn ich auf die Tamperstation die ich dabei bekommen habe verzichte und den Siebträger an der Kante der Arbeitsplatte aufsetze. So habe ich jetzt bereits zwei recht gleiche Ergebnisse hintereinander erzielen können.
     
  17. #57 Panscher, 31.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Edit: hat sich erledigt
     
  18. #58 Iskanda, 31.05.2013
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.565
    Zustimmungen:
    8.554
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Hast du aufgegeben? Das ist ja schade. Deine Maschinen gehören sicher nicht zu den schlechtesten. Ich würde es schon noch einmal versuchen bevor ich die Maschinen verkaufe.
     
  19. #59 Panscher, 31.05.2013
    Panscher

    Panscher Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Hey,

    Ja irgendwie schon.

    Muss mir eingestehen das das ganze irgendwie unüberlegt war. Jeder espresso schmeckt anders, jedesmal stimmt was nicht und ganz allgemein vermisse ich meinenen "ollen pott kaffee".

    Ich werde wohl mal schauen das ich mir ne kleine handmühle zum vorhandenen handfilter besorge und mir dann mit frischen bohnen meine grosse tasse aufgiesse!

    Trotzdem danke ich eich für eure ganzen tipps und hilfestellungen.

    Panscher
     
  20. #60 ElPresso, 31.05.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Der Einstieg... einige fragen...

    Au, das ist bitter. :(

    Ich kann ein wenig verstehen, wo das Problem ist, ich hatte auch am Anfang eine kurze Zeit, wo ich mich in den A**** getreten habe, so viel Geld für etwas auszugeben, was man vorher mit einem Pott gemacht hat. Das Gefühl ist aber vergangen (und die konsistenten Bezüge gekommen...).
     
Thema:

Der Einstieg... einige fragen...

Die Seite wird geladen...

Der Einstieg... einige fragen... - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Gaggia Orione/Tell

    Fragen zu Gaggia Orione/Tell: Hallo zusammen, ich interessiere mich für oben genannte Maschinen. Vielleicht kann mir jemand ein paar Infos geben. 1. Wie groß sind die Kessel...
  2. Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung

    Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung: Liebes Forum! Wie in dem von mir eröffneten Thread "Mühle für Ascaso Steel PID uno" erwähnt bin ich, nach tollster Beratung hier im Forum!, seit...
  3. Ergebnisse & Fragen nach einem Espresso Tasting

    Ergebnisse & Fragen nach einem Espresso Tasting: Hallo Liebes KN'ler, ich habe gerade in Sammellaune das Glück einige Mühlen zu Hause nebeneinander stehen zu haben und wollte herausfinden welche...
  4. Bestellung ist raus - kurze Frage zum Zubehör

    Bestellung ist raus - kurze Frage zum Zubehör: Hallo, habe mir die Quickmill Orione und die Eureka Specialita bestellt. Nun die Frage welches Werkzeug ihr drumrum für notwendig bzw. sinnvoll...
  5. Gaggia Coffee Verständnis Frage(n)

    Gaggia Coffee Verständnis Frage(n): Hallo, könnte mir bitte hier jemand helfen? Ich verstehe leider meine Kaffeemaschine nicht. ;-( Besitze, seit ein paar Tagen eine Gaggia Coffee...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden