Der Frust-Ablass-Fred

Diskutiere Der Frust-Ablass-Fred im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Beim Bohrhammer würde ich auch auf Akku verzichten. Dafür nutzt man den zu selten. Außer man hat noch andere Geräte aus dem System.

  1. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.278
    Zustimmungen:
    4.281
    Beim Bohrhammer würde ich auch auf Akku verzichten. Dafür nutzt man den zu selten. Außer man hat noch andere Geräte aus dem System.
     
  2. #15702 Augschburger, 25.09.2022
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    18.223
    Zustimmungen:
    17.071
    Wenn ich meinen Makita-Akkuschrauber mal zum falschen Zeitpunkt leer genudelt hab und gezwungenermaßen auf die 230 V Bohrmaschine wechseln muss: Holla, die Waldfee!
    Niemals würde ich Akkus in Leistungsmaschinen wollen… So‘n Grasdackel oder Staubsaugerroboter – von mir aus. Aber wenn’s ernst wird, dann nur mit Kabel!
     
    wurzelwaerk gefällt das.
  3. #15703 braindumped, 25.09.2022
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    1.239
    wenn der Rechner überwiegend am Strom-Kabel hängt, unbedingt das Ladelimit auf 70-80% begrenzen (gibts Software für, der kann man dann auch sagen, dass man 100% haben will, wenn man dann wirklich Akku-Zeit braucht).
    ständig die Ladung auf 100% halten macht den Akku schneller kaputt.
     
  4. #15704 wiegehtlasanmarco, 25.09.2022
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    504
    Also mein Bauschlosser arbeitet mit Bosch Professional Akkugeräten, das ist fast wie aus der Steckdose. Mal eben 16 Löcher für Schwerlastdübel von oben ins Betonflachdach bohren - ja und. Trotzdem bleibe ich beim Kleinkram lieber bei Makita (ich verdiene ja kein Geld damit)
     
  5. #15705 Largomops, 25.09.2022
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    9.997
  6. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.516
    Danke, das wusste ich nicht. Muss ich mal suchen was für Programne es von Ubuntu dafür gibt.
    Was mir auch nicht bewusst war, das Laptop lädt den Akku nur, wenn es in Betrieb ist. Heruntergefahren bleibt die Akkuladung stehen.
     
  7. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.689
    Zustimmungen:
    8.292
    Für die paar Löcher, die ich in den letzten 10-15 Jahren in unsere Decken und die von ein paar Freunden bohren musste, genügt mir das nur wenig Eindruck schindende Gerät vom Discounter. Ich mag ja gute Werkzeuge. Aber Makita, Hilti und Co. 364 Tage im Jahr im Keller aufzubewahren: Ne, echt nicht...wenn das Billig- Ding nicht ausreichen sollte, würde ich mir Profi-Equipment ausleihen.
     
    Wispr, Augschburger und turriga gefällt das.
  8. #15708 Augschburger, 25.09.2022
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    18.223
    Zustimmungen:
    17.071
    Naja, das ist ja auch dem Werdegang geschuldet. Mein Vater hat mir in den 80ern eine Metabo Schlagbohrmaschine geschenkt. 1988 bin ich dann in den 14. Stock eines Betonbunkers gezogen. Schlagbohrmaschine? WTF?!
    Beim lokalen Eisen-Karl hab ich mir dann recht zügig einen AEG-Bohrhammer geholt, Hersteller war Atlas Copco, AEG hat nur sein Emblem draufgebappt. Wiegt nicht viel mehr als die Schlagbohrmaschine, aber das Regal mit +10 Dübeln hing in Nullkommanix. Genauso wie die Küchenschränke, das Hochbett, alles.

    Jetzt, im knapp hundert Jahre alten Haus meiner Großeltern, mit Massivziegeln im EG und Stampfbeton im Keller, ist das auch nicht mehr das Mittel der Wahl. Da willst ein 8 mm Loch für den Dübel in die Wand drehen, und unten wie oben kommt Dir alles entgegen. Im Keller wegen der Kiesel, im EG wegen der Sandfugen. :eek:

    Alles hat seine Zeit... :rolleyes:
     
    langbein gefällt das.
  9. mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    817
    Klar, hier werden überall tolle Profigeräte genannt, wir sind ja schließlich in einem High End Geräte Forum ;-). Beim Espresso darfs bei mir nicht unter La Marzocco sein, aber beim Werkzeug reichen mir als Heimwerker die „grünen“ von Bosch. Vor 7 Jahren sind wir in einen Neubau gezogen, wo Decke u alle Aussenwände natürlich auch Beton sind. Hatte mir den Bosch Uneo Max gekauft, der alle Löcher ganz locker gebohrt hat, zB für zahlreiche Lampen und die Küchenzeile auf 90qm. Das Gerät doppelt als Akkuschrauber. 7 Jahre später macht er das noch immer, ergänzt um den grünen Winkelschleifer für Arbeiten am Stahlboot. Klar, ist kein Profizeug, aber ich hab das Gefühl, dass die Geräte länger durchhalten werden als ich. Ich mach das ja nicht beruflich…
     
    Barista und langbein gefällt das.
  10. Svente

    Svente Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    7.061
    Verstehe dich vollkommen:D In 10 Jahren wird du anders darüber denken. Ging mir auch so. :cool:
     
    Augschburger, wurzelwaerk und NoroChips gefällt das.
  11. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    3.201
    ... willkommen in 2022 ;)
    GBH 18V-45 C Akku-Bohrhammer BITURBO mit SDS max | Bosch Professional

    die maschine ist in zwei unserer tiefbaukollonnen im einsatz, das ding steckt locker alte kabelmaschinen in die tasche
    natürlich hat die akkutechnik ihre grenzen, wer mit som ding den ganzen tag stemmen möchte wird wohl nicht 100% glücklich, für alles andere aber echt top

    zu hause nutze ich seit drei jahren die hier :
    GBH 18V-45 C Akku-Bohrhammer BITURBO mit SDS max | Bosch Professional
    ... würde ich sofort wieder kaufen, geniale maschine die richtig was schafft und sehr robust ist

    genau so wichtig sind aus meiner sicht anständige bohrer, ich bin da bei den vier-schneidigen von Hilti angekommen, die gehen überall durch
    https://www.amazon.de/HILTI-Origina...6IjIuMTYifQ==&sprefix=hilti+sds,aps,89&sr=8-3


    Grüße
     
    esojma gefällt das.
  12. herr k

    herr k Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    3.472
    Das ist zweimal der selbe Link?

    Bei den Bohrern bin ich deiner Meinung, die zu kaufen lohnt sich .
    Bei den Maschinen sind die richtig guten Akkugeräte halt nochmal deutlich teurer.
     
  13. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.278
    Zustimmungen:
    4.281
    Wenn ich sehe, wie selten ich letztlich wirklich mal einen Dübel setzen muss, würde ich mir als Bohrhammer ein Kabelgerät holen. Im und am Haus ist eine Steckdose ja auch oft nicht weit weg. Die 1.100€ für den oben verlinkten Bosch-Hammer sind halt schon eine Ansage.
    Außer man hat bereits ein Akkusystem zuhause, dann sind die Geräte ohne Akkus oft recht günstig.
    Bei der normalen Bohrmaschine, die man auch zum Schrauben nutzt, bin ich aber auf jeden Fall mit dem Akku dabei.
     
  14. #15714 Augschburger, 27.09.2022
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    18.223
    Zustimmungen:
    17.071
    Wenn man eine vergleichbare Kabelmaschine anschaut, nimmt die um die 1.000 W auf.
    D.h. beim 18 V Akku fließen 55,56 A. Der 12 Ah Akku ist also nach nichtmal 15 Minute komlett leer, falls die maximale Leistung von 1 kW gefordert wird. Bei 50% Leistung entsprechend ≈ 30 Minuten. Ob der Zweitakku genauso schnell geladen ist?

    Auch 2022 lässt sich die Physik immer noch nicht austricksen. ;)
     
    fueld gefällt das.
  15. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.698
    Zustimmungen:
    14.111
    Wenn ich dieses Monster in einer halben Stunde leer gebohrt habe, brauche ich erstmal 14 Tage Pause. Bis dahin sind die Akkus wieder voll. :)
     
    Barista gefällt das.
  16. #15716 Augschburger, 27.09.2022
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    18.223
    Zustimmungen:
    17.071
    Glaub's mir, beim Hausumbau mit neuen Leerrohren für Kabel etc. meiselst Du länger an irgendwelchen Wandschlitzen und Durchbrüchen herum, als Dir und dem Akku lieb ist. BTDT.
    Den Vorteil im Akku sehe ich an Orten, wo's keinen Elektroanschluss nicht gibt, wie z.B. in Mopsens Garage oder in irgendeinem Schrebergarten. Aber vor ich im Haus oder Garten schweres Gerät mit Akku betreibe, kauf ich mir lieber noch eine Kabeltrommel.
     
  17. #15717 Largomops, 14.10.2022
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    9.997
    Die schlechte Nachricht

    7198C63C-BBA7-49B5-8F2F-B6B957B1EFAB.jpeg
     
    Lancer gefällt das.
  18. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    14.698
    Zustimmungen:
    14.111
    Zuviel von der guten Nachricht?
     
  19. #15719 Largomops, 14.10.2022
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    9.997
    Meine Frau hatte das Auto und beteuert ihre Unschuld diesbezüglich. Bissl rote Farbe ist dran. Mein Lackierer wird es wohl richten.

    …..Hauptsache meinem Kärntner Freund gefällt es.
     
    Augschburger gefällt das.
  20. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.304
    Zustimmungen:
    8.976
    Gibt doch keinen "OOOOOH"
     
    Largomops gefällt das.
Thema:

Der Frust-Ablass-Fred