Der Heimröster Methoden (-wett)streit

Diskutiere Der Heimröster Methoden (-wett)streit im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Liebe Heimröster, gestern abend hat sich die Berliner Heimröstergemeinde im Kaffeemuseum zusammengefunden. Es wurden Espressoröstungen verkostet,...

  1. #1 muckefuck, 13.06.2009
    muckefuck

    muckefuck Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    15
    Liebe Heimröster,

    gestern abend hat sich die Berliner Heimröstergemeinde im Kaffeemuseum zusammengefunden. Es wurden Espressoröstungen verkostet, die mithilfe verschiedener Methoden geröstet wurden. Vertreten mit einer Röstung waren:

    1. Rolf - Gene Röster
    2. Daniel - Umluftbackofen
    3. Stefan - Roastary
    4. Ludger - modifizierter Hähnchengrill mit Schamotteauskleidung
    5. Bhante - Bhantes Röstgefäss mit Thermofühler
    6. Andreas - Popcorntopf
    (Kann mir bitte jemand die richtige Reihenfolge nennen?!)

    Dank der Spende von Rolf hatte beim letzten Treffen jeder 100 gr. PNG (Papua Neu Guinea Sigri) bekommen. Auf Vorgaben bezüglich des Röstgrads hatten wir uns nicht festgelegt - jeder sollte einen Espresso nach eigenem Gusto rösten.

    Da ich nicht von Anfang an dabei war, überlasse ich die Beurteilung der einzelnen Röstungen den anderen.

    Interessante Ergebnisse waren für mich:

    • Die verschiedenen Methoden führen zu recht unterschiedlichen Geschmackserlebnissen. Die große Frage bleibt, inwieweit wir tatsächlich Methoden vergleichen, da auch das Können von uns Hobby-Röstern und die Röstprofile eine große Rolle spielen. Auf jeden Fall war es interessant, wie unterschiedlich ein Espresso aus dem gleichen Rohkaffee schmecken kann. Die verwendete Methode hat auf den Geschmack mit Sicherheit einen nicht zu unterschätzenden Einfluss, da jede Methode mit bestimmten Parametern daherkommt, die sich mehr oder weniger beeinflussen lassen.

    • Von der Bohnenfarbe lässt sich nur bedingt auf den Röstgrad schließen. Daniels Kaffeebohnen waren von der Farbe eher im mittleren Espressobereich, aber noch sehr säurebetont und damit als sensorisch "helle Röstung" eher für die French Press/Filter geeignet. Bhantes Röstung war extrem Dunkel, ohne sehr rauchig oder gar verbrannt zu schmecken.

    • Somit gibt es kaum einheitlich Parameter, die sich auf alle Methoden anwenden ließen: Bohnenfarbe, Dauer und Temperatur bringen uns nicht weiter. Der Faktor Gewichtsverlust lässt sich beim Rösten nicht messen.

    • Trotz aller Unterschiede war noch schmeckbar, dass wir es mit einer Kaffeesorte zu tun hatten. Allerdings waren wir uns nicht ganz einig, ob geschmacklich die Unterschiede (durch die verschiedenen Röstungen) oder Gemeinsamkeiten (durch die einheitliche Kaffeesorte) überwogen.

    • Im Anschluss haben wir noch einen Malabar Monsooned und einen Mexikanischen Maragogype von Bhante verkostet, die deutlich anders geschmeckt haben als der PNG.
    Damit ist die Diskussion eröffnet: Welche Röstung hat Euch besonders gut geschmeckt und warum? Gibt es einen "Verlierer" oder "Gewinner" (bloß keine falsche Scham - ist alles nicht persönlich gemeint!).

    Schöne Grüße, Andreas
     
  2. #2 gunnar0815, 13.06.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.039
    Zustimmungen:
    838
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    Interessanter Ansatz solltet ihr weiter verfolgen. Ist nur verdammt schwer auf jeden Röstsystem ein ähnliches Ergebnis hin zu bekommen. Vielleicht kauft ihr euch mal zusammen 10-20 KG Kaffee und röstet den zu Hause (jerder 2-4 KG) optimal. Und vergleicht dann. Den Röstgrad solltet ihr aber vorher festlegen.
    Gunnar
     
  3. #3 Joe-die-Hyäne, 14.06.2009
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    15
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    Anscheinend gibts im nachhinein nicht viel zu diskutieren. Wem was besser schmeckt ist eh Geschmackssache, aber es ließ sich aus dem png ein sehr fruchtiger, blumiger Kaffee (prima für Stempelkanne) wie auch ein kräftiger runder Espresso rösten (Bhante u. Rostary). Dabei behielt er trotzdem eine eigene Note (siehe Andreas letzte beiden Punkte).

    Für mich war überraschend, daß man tatsächlich im Backofen etwas tinkbares erzeugen kann - Hut ab Daniel! Auch wenn da anwesende Fruchtaromenverächter die Nase verzogen...

    Ein direkter Röstmethodenvergleich war das sicher nicht, eher mal so ein queerbeetschaun, was da sonst so geht. Ein direkter Ausfall war eigentlich auch nicht dabei, ...bis auf die Zubereitungsschwierigkeiten bei Rolfs Bohnen.

    Ich werde den png bei Gelegenheit weiter rösten, da mir die möglichen Fruchtaromen sehr gefallen. Die Fraktion der Tatico-Liebhaber könnte hier auf ihre Kosten kommen.

    Gruß
    Ludger
     
  4. #4 gunnar0815, 14.06.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.039
    Zustimmungen:
    838
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    Ist schon interessant mit was man alles rösten kann und brauchbare Ergebnisse erzielt. Man bracht eigentlich wirklich nicht viel.
    Gunnar
     
  5. #5 Joe-die-Hyäne, 14.06.2009
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    15
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    offtopic
    Vielleicht noch ein anregendes Buch dazu, so wie das von Fricke. Das hat zumindest mich erst auf die Idee gebracht, es zu versuchen. Ja natürlich, dieses Forum ist auch nicht zu unterschätzen.
     
  6. #6 'Ingo, 14.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2009
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    992
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    Hallo Rolf, bitte erzähl mal wie du mit den PNG in dem Gene geröstet hast, auch ob du vorgeheizt oder in mehreren Stufen geröstet hast.
    edit: *lol*, sehe gerade, dass du mir in meinem Thema vor Wochen bereits geantwortet hattest ;)

    Dann würde mich deine Wertung interessieren, wie ist er für dich gelungen?
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    hier kannst du die normale röstung von mir nachlesen.

    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/22140-berliner-heimr-stertreffen-8.html

    werde morgen meine wertung abgeben..
     
  8. #8 nobbi-4711, 14.06.2009
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    1.301
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    Also ich würde schon mal bis zu 5 Röstungen brauchen, bis ich den Kaffee als auf den Punkt geröstet bezeichnen könnte. Mit einmal 100g Rösten lässt sich da wenig anfangen, um Röstmethoden zu vergleichen.

    Erstaunlich finde ich ja, dass Daniel als bekennender Ionia-Trinker zum "Säuremenschen" mutiert zu sein scheint... ;)

    Greetings \\//

    Marcus
     
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    heute nun meine meinung zu dem versuch, verschiedene heimröstverfahren zu vergleichen.

    Ich fand es interessant, was man aus den verschiedenen röstungen erschmecken konnte. ok, zugegebener maßen waren zwei röstungen zu hell für mich (eher was für french press), aber egal... wir haben nur einen versuch gehabt.
    meine röstung auf dem gene war auch etwas zu hell, obwohl ich sie 28 min. bei 230° hab rösten lassen.

    bei der verkostung hatte ich das pech, das die mühle erst justiert werden mußte, also das richtige mahlergebniss war zu finden, danach ging es relativ unkompliziert.. nur geringe veränderungen.
    die bhanteröstung war die dunkelste und somit auch für mich die für meinen geschmack gelungenste..
    die anderen röstungen waren eher zu vernachlässigen,- aus meiner sicht - alle, auch meine.
    auf jedenfall hab ich wieder für mich rausgefunden, es macht keinen sinn 100 gr. zu rösten, 200 gr. sollten es mindestens sein, eher 250 gr.
    das der PNG auch als FP oder filterkaffee getrunken werden kann, wußte ich schon aus schweden, daher gehört diese bohne ganz klar zu meinen favoriten, aber immer noch nicht zu vergleichen mit dem skybury aus australien.
    klar ist auf jedenfall, man braucht keine teuren geräte um eine röstung, die auch trinkbar ist, zu hause hinzubekommen.
    die auswertung der geschmacksrichtungen überlass ich den anderen, die sich das notiert haben.
    eins war auf jedenfall groß
    der spaßfaktor.
     
  10. #10 ComKaff, 15.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    158
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    werde die Beurteilungen für Dieter und von mir veröffentlichen, bis ich mich von meiner 3-tage im Bettliegen Grippe erholt habe.

    Bis denne,
    Stefan
     
  11. #11 Joe-die-Hyäne, 15.06.2009
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    15
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit


    Jetzt mal aber bitte keine Schweine an die Wand!
    Lässt du dich testen?

    gute Besserung
    Ludger
     
  12. #12 ComKaff, 16.06.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    158
    Röstbilder

    schon mal vorab, die sensorische Beurteilung folgt etwas später. Auf den Zetteln stehen Name, Röster, Röstdatum und -zeit und Gewichtsverlust. Nein, Andreas habe ich nicht vergessen, er war zum Photoshooting nur noch nicht da.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    grüsse, Stefan
     
  13. #13 'Ingo, 16.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2009
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    992
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    OT entfernt *sorry*
     
  14. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    nein, es kommt auf die menge an.. bei 100 gr. sind andere zeiten als bei 250 gr.
     
  15. #15 'Ingo, 16.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2009
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    992
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    OT entfernt *sorry*
     
  16. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    vielleicht kommt es auch auf die bohne an...
    machst du eine trocknung vorher?? werde mal sehen, ob ich das in absehbarer zeit machen.. also vorheizen, dann 100 gr. rein auf 230° 5min, danach 250 gr. und die selbe prozedur... abkühlen lassen, dann normal rösten... bin gespannt.
     
  17. #17 'Ingo, 17.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2009
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    992
    AW: Der Heimröster Methoden (-wett)streit

    OT entfernt *sorry*
     
  18. #18 ComKaff, 18.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    158
    Sensorische Beurteilung der 6 unterschiedlichen Röstungen

    gerösteter Kaffee: Papua Neu Guinea, Sigri

    dies ist meine und anschließend füge ich noch Dieters Berurteilung hinzu.

    Für die Kaffees wurden Nummern vergeben:


    1 Rolf Gene 19% Gewichtsverlust am 11.06. um 9.30 geröstet
    2 Stefan Roastary 20% Gewichtsverlust am 12.06. um 17.00 geröstet
    3 Daniel Backofen 18% Gewichtsverlust am 11.06. um 18.00 geröstet
    4 Banthe Rösttopf 22% Gewichtsverlust am 10.06. um 18.00 geröstet
    5 Ludger Hähnchengrill 15% Gewichtsverlust am ? um ? geröstet
    6 Andreas Popcorntopf 17% Gewichtsverlust am 12.06. um 14.00 geröstet

    Berurteilung des Geruchs und des Bildes der ganzen Bohne

    1 nussig, full city
    2 süsslich, karamel/sahnig, einige Abplatzungen, light french
    3 rauchig (leicht verbrannter Geruch), light french
    4 stark ölig, angenehm milder Geruch dark french heavy
    5 nussig, süsslich Cinnamon
    6 schrumpelige Oberfläche (im Ggs. zu seidig glatt), kleinere Bohne, Cinnamon

    Berurteilung der Tasse

    1 nussig, süsslich, leichte Bitternote
    2 leichte Säure, Bitterschokolade (leicht bitter)
    3 starke, ätzende Säure (sorry, ich weiss nicht wie ich es anders nennen soll), Crema nussig
    4 sehr voller Körper, rund im Geschmack, ein wenig (kaum) verkohlt, eine Überraschung!
    5 mittlere bis viel Säure, wenig Körper, floraler Anklang, süss, viel Aroma
    6 fast scharfe Säure, floral, Aroma, zusammen mit 5 eine sonsorische Überraschung

    Dieters Beurteilung

    1 malzig
    2 mehr Säure
    3 Röstaroma
    4 etwas bitter, etwas Säure
    5 Säure und zimtig
    6 Säure und fruchtig

    Die Beurteilungen sind natürlich subjektiv, das versteht sich ja von selbst.

    Bin schon auf die anderen Beurteilungen gespannt.

    Grüsse, Stefan

    Ergänzung: Es kann sein, dass das Licht auf den Fotos weiter unten (oben) von rechts nach links zunimmt und Ludgers Bohnen eigentlich heller sind. Das ist aber nur Spekulation und ein Versuch, die Fotos mit meiner Erinnerung und den Aufzeichnungen in Einklang zu bringen.
     
Thema:

Der Heimröster Methoden (-wett)streit

Die Seite wird geladen...

Der Heimröster Methoden (-wett)streit - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Basiswissen+ für Heimröster - Kaffeemacher-Blog

    Basiswissen+ für Heimröster - Kaffeemacher-Blog: Hallo zusammen, wir haben einen neuen Blog mit Basiswissen für Heimröster verfasst. Sicher das eine oder andere für wen dabei, Grüsse aus Basel,...
  2. [Verkaufe] Heimröster Fracino - Roastilino"

    Heimröster Fracino - Roastilino": Da ich es nie geschafft habe, mich mit dem Thema 'Rösten' richtig auseinanderzusetzen, ist es bei ein paar Versuchen mit mittelmäßigem Ergebnis...
  3. Heimröster mit Quest in Berlin?

    Heimröster mit Quest in Berlin?: Hallo zusammen, Gibt es hier einen Berliner Heimröster, bei dem ich einen Röster von Quest Mal in Aktion erleben dürfte? Ich röste selbst auf...
  4. [Maschinen] Ikawa Heimröster

    Ikawa Heimröster: Moin, möchte zuuufällig jemand seinen Ikawa Röster für kleines Geld :) verkaufen ? Ich würde auch eine Profiversion von Ikawa nehmen, aber ich...
  5. Ein künftiger Heimröster und alter Leser sagt kurz Hallo

    Ein künftiger Heimröster und alter Leser sagt kurz Hallo: Moin! Ich möchte mich hier kurz vorstellen, da ich demnächst wegen wahrscheinlich akuter Rösthysterie ab und an Beiträge im Forum schreiben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden