Der Kunstmusik-Thread: Referenzaufnahmen, Lieblingskomponisten, Lieblingssolisten

Diskutiere Der Kunstmusik-Thread: Referenzaufnahmen, Lieblingskomponisten, Lieblingssolisten im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Wer Sopranstimmen mag – einfach mal reinhören… [MEDIA] Véronique Gens – Néère Véronique Gens: sopran Susan Manoff: piano Composer: Reynaldo Hahn...

  1. #141 Sebastiano, 27.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    2.734
    Wer Sopranstimmen mag – einfach mal reinhören…


    Véronique Gens – Néère
    Véronique Gens: sopran
    Susan Manoff: piano
    Composer: Reynaldo Hahn (1874-1947)
    Album: Néère (2015) (track 1)



    Joyce DiDonato – Ariodante. Scherza infida
    Joyce DiDonato: sopran
    Les Talens Lyriques, conductor: Christophe Rousset
    Composer: Georg Friedrich Händel
    Album: Händel-Arien Furore (2008) (track 10)


    Susan Bickley – Es sang vor langen Jahren
    Susan Bickley: sopran
    Gidon Kremer, Vladimir Mendelssohn: violin
    Composer: Arvo Pärt, Lyrics: Clemens Maria Brentano
    Album: Arbos (1987) (track 5)



    Zsuzsa Skoff – Songs On Verses By Béla Kondor - II. I Listen
    Zsuzsa Skoff: soprano, electronics
    Agnes Szakaly: cimbalon, electronics
    Istvan Matuz: flute
    Zoltan Gyöngyössy: flute
    Andras Gorn: clarinet
    Akos Acs: bass clarinet
    Marta Zs. Szabo: violin
    Laszlo Kozma: guitar
    Gabor Eckhardt: piano
    Balasz Kantor: cello, electronics
    Laszlo Polgar: bass
    Composer, conductor: Miklos Sugar, Lyrics: Béla Kondor
    Album: After Strom, Luxatio, Miniatures, Songs… (2003) (track 3)


    Gruß, Sebastiano
    .
     
  2. #142 quick-lu, 10.12.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.112
    Zustimmungen:
    10.907
    Ich kann mit dem Begriff "Kunst-Musik" nicht viel anfangen und ich habe von e-Musik absolut keinerlei Ahnung.
    Ich habe mich aber trotzdem gerade verliebt, ich höre das nun seit drei Tagen immer wieder.
     
    Dale B. Cooper und andruscha gefällt das.
  3. #143 Dale B. Cooper, 10.12.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.874
    Zustimmungen:
    2.712
    Die Nocturnes sind genial. Hör aber mal im Vergleich Rubinstein.

    manchmal ist etwas weniger mehr..
     
    andruscha und quick-lu gefällt das.
  4. #144 Sebastiano, 06.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    2.734
    Mit einer bewegenden, recht populären Komposition möchte ich gern an diesen Thread erinnern, der zusehends zu verwaisen droht…
    Wer es noch nicht kennt – bitte nicht täuschen lassen, der 1. Satz beginnt extrem leise und baut die Streicher repetitiv äußerst langsam auf, bis zum Gesangseinsatz bei Minute 13:18…
    Falls jemand nicht genügend Ruhe oder Muße für alle 3 Sätze haben sollte, so könnte der 3. Satz auch isoliert einen recht guten Eindruck verschaffen…


    Symphony No. 3, I. Lento – Sostenuto Tranquillo Ma Cantabile


    Symphony No. 3, II. Lento e Largo – Tranquillissimo


    Symphony No. 3, III. Lento – Cantabile Semplice
    Dawn Upshaw: Sopran
    London Sinfonietta; Dirigent: David Zinman
    Komponist: Henryk Górecki
    Album: Symphony No. 3 (1992) (tracks 1-3/3)

    Henryk Mikołaj Górecki, polnischer Komponist (06.12.1933 -12.11.2010)
    Górecki war der Vorläufer der polnischen Avantgarde der späten fünfziger Jahre und hatte erste Erfolge beim Warschauer Herbstfestival. Nachdem er den Gewerkschaftspreis polnischer Komponisten erhalten hatte, studierte er 1961 und 1963 in Paris, wo er Messiaen, Boulez und Stockhausen kennenlernte.

    1975 wurde er zum Rektor der PWSM ernannt, trat aber aufgrund der politischen Entwicklungen bereits 1979 von diesem Amt zurück. Nach 1989 wurde sein Werk auch im Ausland besser bekannt, und Górecki besuchte zahlreiche Aufführungen in Europa und in den USA.

    Den größten Erfolg hatte er Anfang der neunziger Jahre mit seiner als Auftragswerk des Südwestfunk Baden-Baden geschriebenen 3. Sinfonie, die er aber bereits 1976 komponiert hatte.


    Gruß, Sebastiano
    .
     
    korbinian gefällt das.
  5. #145 Dale B. Cooper, 07.03.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.874
    Zustimmungen:
    2.712
    Das passt ja.. für mich ist das musikalisch eher schwierig. Wenn auch nicht uninteressant.
     
  6. #146 Sebastiano, 10.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    2.734
    Danke für Deine Rückmeldung. Du sprichst Góreckis Kontakt zu Komponisten 'Neuer Musik' an, deren Musik ja eher nicht dem Mainstream entspricht, dennoch andere Komponisten nachhaltig beeinflusst hat.

    Dazu hier einige Gedanken über das 'sich Einlassen‘ dem 'Verstehen‘, dem 'Nachvollziehen‘ von Kompositionen speziell der 'Neueren‘ Musik ’freier Komponisten’ in Abgrenzung zur bekannten Tonalität 'Alter‘ Musiken, die in der Regel ja zielgerichtete Auftragskompositionen herrschender Kreise waren.

    Zu dieser Thematik empfehle ich ein aufschlussreiches Gespräch zwischen Theodor W. Adorno und Karl-Heinz Stockhausen aus dem Jahre 1960. In diesem Gespräch, das durchaus von einiger Bedeutung ist, wird unter anderem trefflich auf ein vermeintliches 'Verstehen‘ - im 'Nicht-Verstehen‘ eingegangen. Stockhausen: .„…manches, was ich schreibe, verstehe ich ja selber nicht…“. oder anders gesagt: einem scheinbar paradox anmutenden .Verstehen durch 'Nicht-Verstehen'…

    Die Grundproblematik der Akzeptanz von 'Neuer‘ Musik stellt sich im Unterschied zum Zeitpunkt des Gesprächs (1960) heute zwar offener dar, die inhaltlichen Aspekte bleiben aber hochaktuell. Speziell ab Minute 13 ff. gehen die beiden intensiver auf das hier von uns thematisierte vermeintlich 'schwierige Verstehen‘ neuerer Musik ein…

    Dabei geht es letztlich nicht allein um das vermeintlich vordergründige rein tonale 'Verstehen‘, sondern vielmehr um die Anregung, ein verinnerlichtes 'zu sich selbst finden‘ – die Schulung des Gehörs und die Schärfung des Blick ins Innere… um so dem Hörer nicht nur altbekannte, vorgefertigte Muster und Szenarien darzubieten, sondern Projektionsflächen für eigene, sehr persönliche Interpretationen – auch mit dem Ziel das kritische Bewusstsein zu schärfen.


    Theodor W. Adorno & Karl-Heinz Stockhausen – Gespräch über 'Neue‘ Musik
    Ein Gespräch zwischen Theodor W. Adorno und Karlheinz Stockhausen für den WDR, gesendet 1960

    Einige Sprungmarken für eventuelles (nicht empfohlenes) selektives Hineinhören:
    • ab Minute 06:37 - über Kompositionen und das 'vermeintliche‘ Verstehen oder 'nicht Verstehen‘ von Musik im jeweiligen Zeitbezug
    • ab Minute 13 ff. - sehr konkret über 'Verstehen'
    • ab Minute 17:08 - Stockhausen: warum wird eigentlich die Frage nach dem 'Verstehen‘ von Musik gestellt
    • ab Minute 25:08 - Stockhausen über ein 'Verstehen‘ durch unterbewusstes, scheinbar paradox anmutendes 'Nicht-Verstehen‘


    Alternativer Link zum online-Hören oder auch herunterladen:
    Adorno & Karlheinz Stockhausen - Gespraech ueber neue Musik (1960) : Free Download & Streaming : Internet Archive

    Auch falls speziell Adornos Sprachduktus spontan etwas 'gewöhnungsbedürftig' erscheinen sollte – halte bis zum Ende durch…;) auch falls beim ersten Hineinhören eventuell noch nicht jeder Gedanke vollends nachvollzogen werden sollte – ich halte dieses Gespräch für ein ertragreiches Lehrbeispiel und hilfreichen Türöffner zum Einstieg und dem Verständnis – nicht nur – vermeintlich 'schwieriger' Musiken, das bei eventuell mehrmaligem Nachhören manche Aspekte auch vermeintlich populärer 'leichter' Musiken besser verständlich machen kann…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    korbinian und horo gefällt das.
  7. #147 Sebastiano, 12.08.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    2.734
    Vielleicht mag sich jemand auf einen spannungsgeladen Streicher-Klangteppich begeben…?


    Charles Ives – The Unanswered Question (Revised Version)


    Charles Ives – The Unanswered Question (Original Version)
    Adolf Herseth: Trompeta
    Chicago Symphony Orchestra; conductor Michael Tilson Thomas
    Composer: Charles Ives
    Album: Holidays Symphony (1986) (track 5 & 7)


    Gruß, Sebastiano
    .
     
  8. #148 Sebastiano, 23.10.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    2.734
    Für möglicherweise nur Ein oder Zwei Interessierte:
    Auf Samtpfötchen wandelnde Streicher intonieren ein inspirierendes Klangwolken-Schauspiel…


    Somei Satoh: Kisetsu
    Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra
    Conductor: Tetsuji Honna
    Composer: Somei Satoh (1999)
    Album: Kisetsu (2004) (track 1)


    Gruß, Sebastiano
    .
     
  9. #149 Sansibar99, 18.01.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.612
    Zustimmungen:
    4.510
    Ist zwar leider kein Vinyl, aber trotzdem wunderbar:
    ECM veröffentlicht zum 50jährigen Jubiläum 50 richtungsweisende Aufnahmen der vergangenen 50 Jahre auf CD im Pappschuber nocheinmal neu:
    ECM Records

    Damit wird die "Touchstones"-Reihe fortgesetzt: zum 40jährigen gab es schon einmal 40 Wiederveröffentlichungen ;)
     
    Sebastiano gefällt das.
  10. #150 meepmeep, 04.02.2019
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    93
    Derzeit wohl das Maß aller Dinge, was den Ensemblegesang angeht: Voces8. Im Mai sind sie in Remscheid und Essen zu hören.

     
    Sebastiano gefällt das.
  11. #151 quick-lu, 16.02.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.112
    Zustimmungen:
    10.907

    Igor Levit
     
    Terranova, korbinian, Sansibar99 und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #152 korbinian, 16.02.2020
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    114
    Mit der Wiederauferstehung dieses Musikthreads dank @quick-lu, möchte ich an den leider ebenfalls fast vergessenen
    Mieczysław Weinberg
    erinnern und die Aufmerksamkeit lenken auf
    Mirga Gražinytė-Tyla,
    eine Dirigentin, von der man wohl künftig noch Gewichtiges hören wird:

     
    kenny gefällt das.
  13. #153 quick-lu, 24.10.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.112
    Zustimmungen:
    10.907

    Bach - Cello Suite #2
     
  14. #154 korbinian, 24.10.2020
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    114
    Copland/Bernstein/LAPO: Appalachian Spring



    Falsche Jahreszeit, aber zum sonntagmorgendlichen Aufwachen genial...
     
  15. #155 korbinian, 24.10.2020
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    114
    Ebenfalls "Aufwachmusik :) "
    Dvorak 9./Jansons/BRSO
     
Thema:

Der Kunstmusik-Thread: Referenzaufnahmen, Lieblingskomponisten, Lieblingssolisten

Die Seite wird geladen...

Der Kunstmusik-Thread: Referenzaufnahmen, Lieblingskomponisten, Lieblingssolisten - Ähnliche Themen

  1. Der Giannini-Erfahrungs-Thread

    Der Giannini-Erfahrungs-Thread: Hallo Herdkännchengemeinde! Hier im Forum gibt es ja viel Information über Herdkännchen, bevorzugt über die Bialetti in allen Varianten, allen...
  2. Suche Thread über 0820 lm1er Sieb

    Suche Thread über 0820 lm1er Sieb: Hallo, leider kann ich einen Thread über die Suchfunktion nicht mehr finden. Er handelt sich um den Umbau von LM1er , bzw. VST-LM1er Sieben für...
  3. Der Elektroauto-Thread

    Der Elektroauto-Thread: Ich starte mal diesen Thread, da das Thema vielleicht auch noch für andere Boardies von Interesse ist. Im September darf ich meinen alten 3er BMW...
  4. Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“

    Der Diskussions-Thread zu ,,Ich trinke gerade diesen Espresso“: Ich habe mir mal gedacht um den anderen Thread Ich trinke gerade diesen Espresso.... etwas Übersichtlicher zu gestalten, könnte man hier (bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden