Der schnelle Frage & Antwort thread !!

Diskutiere Der schnelle Frage & Antwort thread !! im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Das Zeug löst sich ziemlich schnell auf. Ich fülle immer ein paar Gramm ins Blindsieb, lasse aus der Dusche Wasser reinlaufen und rühre mit dem...

  1. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    691
    Das Zeug löst sich ziemlich schnell auf. Ich fülle immer ein paar Gramm ins Blindsieb, lasse aus der Dusche Wasser reinlaufen und rühre mit dem Finger durch. Erst dann spanne ich ein und Spüle rück. So hab ich nach ein paar Spülvorgängen keine festen Brocken mehr im Blindsieb.
     
    Anfaenger. gefällt das.
  2. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    284
    Kurze Frage: habe mir als Mini-Spaß-Projekt eine defekte Nemox Lux gekauft, um diese per 3D Mods und Totraumreduzierungen auf Single Dosing umzurüsten. Die Mühle funktioniert inzwischen wieder, das defekte Bauteil habe ich ausgetauscht.

    Da ich die Mühle ähnlich wie eine Niche nur über den An/Aus Schalter an der Seite steuern möchte und den Siebträgerhalter mit Taster vorne an der Mühle gegen eine 3D Halterung für einen Dosing Cup tauschen möchte, habe ich gerade den Taster ausgebaut. Dieser war ganz normal mit 2 Kabelschuhen angeschlossen - nach meinem Verständnis muss ich ja nur diese beiden Kabel dauerhaft verbinden, (= Taster dauer-ein), um die Mühle mit dem Hauptschalter steuern zu können.
    20210913_004509.jpg

    Deshalb habe ich einfach die beiden Kabelschuhe mit ausreichend Restkabel abgetrennt (um sie evtl später wieder verbinden zu können), und die beiden Kabel mit einer Lüsterklemme verbunden.
    20210914_111555.jpg

    Das funktioniert soweit, jedoch funktioniert scheinbar aus welchem Grund auch immer der Hauptschalter nicht - egal auf welcher Position dieser steht, sobald die Mühle Strom bekommt, dreht sie sich. An der Verkabelung dieses Schalters habe ich nichts geändert. Außer die Überbrückung des Tasters ist die Elektronik exakt so, wie ich sie bekommen habe. Der Vorbesitzer hatte die Mühle nicht mal zum Reinigen geöffnet, also sollte die Verkabelung des Schalters ab Werk so sein. Habe ich hier gerade irgendetwas übersehen, oder ist der Schalter defekt? Den habe ich leider in seiner Ursprungsform nicht getestet.
     
  3. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    1.718
    Deine Lüsterklemme überbrückt den Schalter, von da her wundert das nicht.

    Vermutlich ist das gar kein Hauptschalter, sondern einer der alternativ zum Taster die Mühle dauerhaft einschaltet.

    Unterbrich mal die Verbindung mit deiner Lüsterklemme und schau ob es dann wie gewünscht funktioniert.

    Die dann freien Kabelenden gut isolieren, entweder mit Schrumpfschlauch oder je einer Lüsterklemme. Einfach Isolierband drum wickeln wäre mir zu riskant.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  4. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    284
    Du hast natürlich recht, das ist kein Hauptschalter, sondern ein Dauer-Ein Schalter, habe ich falsch gedacht. Getrennt, Ordnungsgemäß verpackt, funktioniert. Vielen Dank dir! :)
     
    FRAC42 gefällt das.
  5. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.195
    Ich nehme gerade eine La Spaziale in Betrieb, Festwasser.
    Der Brühboiler wurde befüllt, heizt und ich kann beziehen, in den Dampfboiler bekomme ich aber kein Wasser.
    Ich habe bereits recherchiert finde aber nichts dazu. Evtl. kann mir jemand die richtige Tastenkombination sagen oder welchen Fehler ich gemacht habe.
     
  6. #6986 Augschburger, 15.09.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    14.102
    Die bezieht von alleine bei Niedrigwasser. Erstmal Heizung abstecken, bis Du sicher bist, dass genügend Wasser drin ist.
    Dann zieh mal den Stecker von der Niveausonde ab - Pumpe muss anspringen auch bei vollem Kessel. Stecker an den Kessel drücken, Pumpe muss ausgehen.
    Danach schau Dir die Sonde an - kann man IMHO durch Lösen der inneren Mutter herausziehen, hab ich aber nie gemacht.

    Eine Besonderheit ist, dass auf der rechten Seite innen an der Außenwand ein (naja, eigentl. 2) Schalter ist, mit dem einen aktiviert man den zusätzlich zu erwerbenden Timer, mit dem anderen die Heizreihenfolge.
    1: keiner Timer eingebaut, Schalter steht falsch, Vivaldi tut blöd. Umschalten, läuft.
    2: Entweder heizt erstmal nur der Brühboiler und anschließend der Dampfboiler (besser bei schwachen Leitungen) oder beide gleichzeitig.

    Lesestoff: LaSpaziale S1 Vivaldi II

    Aber: Die o.g. Schalter haben IMHO nix mit Deinem akuten Problem zu tun, das müsste an der Sonde oder der Gicar liegen. War nur mal prophylaktisch erwähnt, weil der Timerschalter echt fies ist.
     
    S.Bresseau und quick-lu gefällt das.
  7. Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1.078
    Das hast Du ja wahrscheinlich schon so gemacht:

     
    quick-lu gefällt das.
  8. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.195
    Danke euch beiden, ich werde mal schauen.
     
  9. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.195
    So, ich hatte gestern auch noch Stress mit einer lecken Leitung, deshalb kann ich erst heute in Ruhe nach der Maschine schauen.
    Es ist ja die Erst-Befüllung, es sollte bei einer neuen Maschine kein Wasser im Boiler sein, denke ich. Aktuell blinkt auch die Boiler-LED, der Kessel bleibt kalt. Der Brühboiler wurde allerdings schon befüllt und er wird auch beheizt.
    Wenn ich beide Tasten 3s gleichzeitig betätige, blinken Boiler-, eingestellte Temperatur-LED, on/off-LED leuchtet dauerhaft. Drücke ich dann noch einmal beide Tasten für drei Sekunden blinken alle drei., der Dampfboiler wird aber nicht befüllt.
    Ein control light empty habe ich in der Beschreibung nicht gefunden.
     
  10. #6990 Augschburger, 16.09.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    16.369
    Zustimmungen:
    14.102
    Ahso, nee - da bin ich raus, konnte ich mir nur gebraucht leisten. :oops:
     
  11. Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1.078
    Man soll ja den ON/OFF Knopf zusammen mit dem HOTWATER Knopf gedrückt lassen, bis die Boiler gefüllt sind. Lass die mal lange zusammen gedrückt und überprüfe ob die Pumpe angeht. Wenn ja lass die Knöpfe weiter gedrückt, bis Wasser aus der Gruppe läuft.

    Eventuell muss die Maschine erst im Standby sein, bevor man die beiden Knöpfe drückt.
     
  12. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.195
    Nein, springt leider nicht an. Es sollte sich ja auch das Magnetventil öffnen, was ebenfalls nicht der Fall ist.
     
  13. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.195
    Meine Lieben, danke nochmal für eure Unterstützung.
    Das Problem stand wie so oft vor der Maschine:rolleyes:
    Ich war etwas übervorsichtig und von der undichten Wasserleitung wohl etwas zu sehr abgelenkt (und 6 Jahre Achille gehen wohl auch nicht spurlos an einem vorbei)
    Die Maschine funktioniert einwandfrei, ich mache mir dann jetzt erst mal meinen ersten Espresso, mal sehen, wie's wird:)
    Übrigens, die Maschine heizt sensationell leise auf, ganz anders als das Knacken und Knistern der Achille;)
     
    Augschburger, Pappi und Gerwolf gefällt das.
  14. Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1.078
    Toll, dass sie läuft! Was war denn im Endeffekt das Problem?
     
    quick-lu gefällt das.
  15. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.195
    Ich:D
     
    Lancer gefällt das.
  16. Danzr

    Danzr Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    25
    Gibt es flüssige Amidosulfonsäure die ich für meine Stretta benutzen kann?
    Finde nur Pulver, mir wäre aber Flüssigkeit lieber.
    Oder doch lieber Zitronensäure wie bei der Anleitung der kaffeezentrale?
     
  17. #6997 S.Bresseau, 18.09.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.480
    Zustimmungen:
    9.657
    Ist denn das Aufdrehen des Wasserhahns und Auflösen des Pulvers so anstrengend?

    Ja klar gibt es sowas, mit Zusatzchemie (Korrosionsinhibitoren), z.B. Durgol oder ein hier im Forum vom Vertrieb beworbenes Produkt, dessen Name mir nicht einfällt.
    Kann man kaufen, wenn man die Zusatzstoffe und Plastikmüll haben will.
     
  18. Danzr

    Danzr Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    25
    Ich hatte diesen Beitrag im Kopf der bei Vibrationspumpen vom Pulver abriet.
    Aber ich kann auch Pulver verwendet.
     
  19. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    1.718
    Amidosulfonsäure in warmen Wasser auflösen und sehr, sehr gründliche verrühren. Prüfen, ob wirklich kein kleines Krümmelchen mehr ungelöst ist, ggf. weiter rühren oder durch einen Kaffeefilter schicken. Und es mit der Dosierung nicht übertreiben.

    Das Zeug gibt es übrigens als "Domol Schnellentkalker" inkl. Inhibitor zu 0,49 € für 2 Tütchen bei Rossmann. Ideal, ums erst mal auszuprobieren oder wenn es schneller gehen muss, als ein Onlinehändler liefern kann, aber so ein Drogeriemarkt in der Nähe ist.

    Wenn's dann gefällt kann man immer noch ein Kilo für kleines Geld online bestellen.
     
    Danzr gefällt das.
  20. #7000 S.Bresseau, 18.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.480
    Zustimmungen:
    9.657
    Der Kollege zitiert einen Händler, der ihm teures Durgol empfiehlt, weil angeblich Pulver die Pumpenmembran* schädigt.
    Ich frag mich, wie lange wohl auflösbares Pulver an einer von Wasser durchströmten Stelle ungelöst haften bleibt. Das ist doch kein Quarzsand. Da halte ich normale Kalkbrocken für wesentlich gefährlicher.


    * Ed sagt mir gerade, dass er nicht weiß, wo bei einer normalen Vibra im Espressomaschinenbereich eine Membran sein soll. Die üblichen Pumpen bestehen aus einem Stößel, einem Ventil und Dichtungen. Evtl. ist Letzteres gemeint.
     
    braindumped und Danzr gefällt das.
Thema:

Der schnelle Frage & Antwort thread !!

Die Seite wird geladen...

Der schnelle Frage & Antwort thread !! - Ähnliche Themen

  1. Schnelle Frage ... kurze Antwort :-)

    Schnelle Frage ... kurze Antwort :-): ECM Technika lll gerade komplett überholt vom Service oder Quickmill Rubino von 2017 ? Preis ist jeweils 750€ .
  2. Schnelle Frage - kurze Antwort

    Schnelle Frage - kurze Antwort: Ich hab grad mal kurz durchgeklickt und hab bisher noch nichts vergleichbares gefunden. In den zwei weiteren Foren die ich regelmäßig besuche...
  3. Schnelle Frage, schnelle Antwort

    Schnelle Frage, schnelle Antwort: Ok, das Thema ist sooooooooo was von ausgelatscht :oops: , aber ich brauche zur Überzeugung meiner besseren Hälfte schnelle konkrete Aussagen ohne...
  4. Frage: Baut alter Kaffee nach dem Öffnen schneller ab?

    Frage: Baut alter Kaffee nach dem Öffnen schneller ab?: Hallo zusammen! Ich habe in letzter Zeit bei verschiedenen Kaffeesorten folgendes beobachtet: Ich öffne eine 250g Beutel (mit Aromaventil),...
  5. Schnelle Frage: Rotationspumpe testweise ersetzen durch Vibrationspumpe?

    Schnelle Frage: Rotationspumpe testweise ersetzen durch Vibrationspumpe?: Hallo, nur mal schnell zur Vergewisserung, dass ich keinen Denkfehler mache: Wollte heute abend meine neue (alte) Astoria AEP1 (mehr dazu später...