Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

Diskutiere Der tägliche Lebensmittelwahnsinn im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn Und alles was auf den Etiketten steht sollte auch nicht einfach ignoriert werden! So könnte man zB...

  1. #41 ElPresso, 22.10.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Da ich das mit den Etiketten aufgebracht habe, vielleicht kurze Klärung, was ich meinte:

    - Der Apfel wirbt im Winter damit, aus der Region zu kommen und scheint deshalb viel ökologischer zu sein. Dann liest Du irgendwo, dass die Energiebilanz des Ganzjahres-Bodensee-Apfels unter Umständen wesentlich schlechter als die des Übersee-Apfels ist, weil die Kühlhäuser sehr viel Strom fressen.
    - Im wesentlichen bezog ich mich aber auf abgepacktes. "Original Extra Virgine Super Spezial Griechisches Olivenöl" für den dreifachen Preis des absolut gleich schmeckenden Noname-Öls. Im Kleingedruckten findest Du dann "Hergestellt aus Oliven aus EU- und Nicht-EU-Ländern".
    - Nudeln, die *genau so* schmecken, aussehen, riechen und kochen wie Noname-Nudeln, aber das dreifache dafür kosten, dass ein Marken-Name draufsteht. Das wissen doch die Hersteller auch. Woher soll das Vertrauen kommen, dass die Nudeln doch "irgendwie" unmessbar besser seien?
    - Klassisches Beispiel: Waschmittel, die nachweislich völlig identisch sind, aber aufgrund des unterschiedlichen Marken/Noname-Stylings stark unterschiedlich bepreist sind. Der Hersteller schöpft damit die unterschiedlichen Kundensegmente ab - also die, die sich was "gutes" leisten wollen und können, und die, die auch mit etwas "billigem schlechtem" zurechtkommen müssen.
    - Hauseigene Bio-Marken, die alle anderen Varianten im gleichen Regal preislich _unter_bieten, also auch die Nicht-Bio-Produkte. Huh?
    - Schokoladen-/Zuckerprodukte, die Gesundheit suggerieren (Kinderschokolade, gesüßte Getränke u.v.m); probiotischer Unsinn, wo noch nie irgendjemand irgendeine Wirkung nachgewiesen hat (aber mit jeder Menge Zucker für's Insulin...).

    Undsoweiter. Das Grundvertrauen in alle Aussagen, die Du im Supermarkt auf Etiketten oder sonstwo liest, ist (bei mir) völlig weg, "bio" halte ich für den größten Schwindel aller Zeiten.

    Ich wettere ja nicht generell gegen Supermärkte, ich bin auch Realist, und mit Tante-Emma-Läden würde es heute nicht mehr gehen. Bzw. wenn man ehrlich ist, waren Tante-Emma-Läden früher auch nicht besser, da sind halt andere Sachen passiert und was heute normal ist, war damals schierer Luxus.

    Aber ein Wahnsinn ist es alles doch, und benennen sollte man es.
     
  2. #42 Bonsai-Brummi, 22.10.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Der wird - wie ~80% der Weltproduktion - aus China kommen :roll:

    Aber Du hast ja nicht weit nach Frankreich, wo's fast überall einheimischen Knoblauch zu kaufen gibt - zur Not bei Match in Wissembourg :-D
     
  3. #43 Largomops, 22.10.2013
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.523
    Zustimmungen:
    5.330
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Das ist schon klar. Ich dachte nur es gibt einen chinesischen Knoblauchskandal und ich schaufle das Zeug in mich rein.
     
  4. #44 Bonsai-Brummi, 22.10.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Noch nix gehört - aber ob und inwieweit man Chinakram trauen kann...? :cool:

    Knoblauch: Kleine Warenkunde - Knoblauch - [ESSEN & TRINKEN] [​IMG]
     
  5. apogee

    apogee Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    298
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Lebensmittel aus China?
    Pfui Deifi.
     
  6. #46 Gandalph, 22.10.2013
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.632
    Zustimmungen:
    9.277
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    - nur einen Tip! Ich hole meinen Knoblauch immer beim Türken - die sind da Provis...!
     
  7. #47 Augschburger, 23.10.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    6.945
  8. #48 cafePaul, 23.10.2013
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    151
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    der gute Herr Pollmer ist v.a. ein Polemisierer um (sich) gut zu verkaufen.
    Er vermischt ein paar Halbwahrheiten mit haarsträubenden Folgerungen. Wirklich viel begriffen hat der gute Mann nicht.
    Dieses Interview würde ich als blanken Unfug auf Bild-Niveau bezeichnen.

    das sehe ich ebenfalls so.
    Ernährung wird bei uns eben im Bereich der Medizin angesiedelt, und das ist nunmal eine theologische Disziplin.

    die gute deutsche Erziehung.
    früher hat einem der Pfaffe irgendeinen Unsinn darüber erzählt was man zu tun und zu glauben hat, sonst droht Gott mit der Hölle.
    und jetzt erzählt es einem der Herr Wissenschaftler (der Journalist) irgendeinen Unfug, den er sich aufgrund einer beliebigen Studie aus einem Nasenloch zieht, was man zu tun und zu glauben hat, sonst droht der Organismus mit Krebs o.ä.

    statt dass man selbst lernt zu denken, sein Körpergefühl zu entwickeln und seinen gesunden Menschenverstand zu entwickeln. Der Körper wüsste es eigentlich.. (In dieser Grund-Aussage muss ich Pollmer zustimmen, wenn auch nicht in seinen unsinnigen Folgerungen)
     
  9. #49 cafePaul, 23.10.2013
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    151
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    über diese Thematik bin ich auch schon öfter gesolpert.
    wenn z.B. in Projekten versucht wird, Kinder zu einem Pausenbrot kommen zu lassen.

    mich würde interessieren, wie welchen Anteil an der Bevölkerung solche Kinder und Jugendliche haben.

    Das geht sogar noch tiefer.
    es geht um seelische (und damit auch körperliche) Gesundheit an sich.
    wenn man sich Zeit für etwas nimmt, und die "gewonnene" Zeit nicht mit TV, DVD, Facebook, Daddeln, Rumhängen ... totschlägt, dann entwickelt sich zum einen automatisch unbewusst ein Sinn für "Wert" an sich, und damit auch für den eigenen Wert und für Sinn. den man dann nicht in Selbsterfahrungs- oder ähnlichen Gruppen suchen, oder mit Antidepressiva kompensieren muss.
    vom den weiteren positiven Anspekten im Gegensatz zu den genannten Verblödungstätigkeiten noch gar nicht gesprochen...
     
  10. #50 muckefuck, 23.10.2013
    muckefuck

    muckefuck Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    15
  11. #51 Augschburger, 23.10.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    6.945
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Das war ja der Aufhänger für diesen Thread. ;-)
     
  12. #52 muckefuck, 23.10.2013
    muckefuck

    muckefuck Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    15
  13. #53 Capriccio, 23.10.2013
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    19
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    In dem Zusammenhang ist auch dieser Beitrag nachdenkenswert.

    Servicezeit - WDR Fernsehen

    Prinzipiell bin ich nicht gegen Lebensmittel aus anderen Ländern. Es gibt einen globalen Handel mit Lebensmitteln. Allein aus China werden Lebensmittel im Wert von 1,5 Mrd € importiert (Äpfel, Erdbeeren, Knoblauch usw.) Ich hätte nur gerne gewußt, wo das Zeug überall drin ist. ich möchte selbst entscheiden, ob ich chinesischen Apfelsaft oder "heimischen" trinke. Aber das genau ist nicht deklariert.

    Peter
     
  14. #54 svemarda, 23.10.2013
    svemarda

    svemarda Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    481
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Wisst Ihr eigentlich, wie glücklich wir uns schätzen dürfen, solche "Probleme" zu haben???
     
  15. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    641
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    [​IMG] [​IMG]
     
  16. #56 raschaa, 30.10.2013
    raschaa

    raschaa Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Ooops, sorry, keine Benachrichtigung bekommen...

    Ich verstehe die Frage allerdings nicht so richtig. Gehts um den Anteil der "Ernährungsgestörten" <25j. in % im Verhältniss zu aller Jugendlichen <25?
     
  17. #57 cafePaul, 30.10.2013
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    151
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    ja -(wobei mir dein begriff überhaupt nicht gefällt)


    na ja, wie man's nimmt...
     
  18. #58 raschaa, 30.10.2013
    raschaa

    raschaa Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Drum habe ich es bewußt in Anführungszeichen gesetzt...

    Die Zahl ist natürlich schwer zu quantifizieren. Ich sehe in meiner täglichen Arbeit natürlich die Spitze des Eisberges befürchte aber, dass wie es nun mal bei Eisbergen der Fall ist, der größere Prozentsatz "unter der Wasseroberfläche" sich verbirgt.

    Und natürlich dürfen wir uns glücklich schätzen solche Probleme zu haben, aber vielleicht führt ja gerade dieser kleine Schritt in Richtung "Problembewusstsein" dazu zu erkennen, dass das Problem weit aus größer ist als unser "Problemchen", und dass wir ein Teil dieses Problems sind....
     
    amigo gefällt das.
  19. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.216
    Zustimmungen:
    2.758
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Saft aus deutschen Früchten bieten einige Hersteller an, hier nur exemplarisch ein Beispiel:
    Brauweiler Fruchtsäfte - Über Uns
    Allerdings eher nicht erhältlich beim Brutto, Liedchen, Albrecht, etc.

    LG Thomas
     
  20. #60 strauch, 30.10.2013
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    AW: Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

    Lidl macht doch gerade Werbung mit einheimischen Säften, hab da neulich auf jeden Fall Apfelsaft bekommen. Gab da auch so Mischungen wie Apfel Rhababer.
     
Thema:

Der tägliche Lebensmittelwahnsinn

Die Seite wird geladen...

Der tägliche Lebensmittelwahnsinn - Ähnliche Themen

  1. mehr Schäden oder mehr Verkalkung bei längerer täglicher Laufzeit ?

    mehr Schäden oder mehr Verkalkung bei längerer täglicher Laufzeit ?: Ich lasse meine Maschine (Einkreiser Kupferkessel) gern mal länger eingeschaltet um die Wartezeiten des Aufheizens zu vermeiden. Kann das...
  2. Wassertank täglich reinigen.

    Wassertank täglich reinigen.: Hallo zusammen, nach diesem Artikel müsste der Wassertank auch eines Siebträgers täglich gereinigt werden. Ist da was dran? Kaffeemaschinen sind...
  3. Raritäten für den täglichen Gebrauch?

    Raritäten für den täglichen Gebrauch?: Moin, kann man die Raritäten bzw. alten Maschinen auch für den täglichen Gebrauch nutzen oder sind sie doch eher nur Deko Objekte für den...
  4. Kleine Helfer in der täglichen Kaffeezubereitung

    Kleine Helfer in der täglichen Kaffeezubereitung: Guten Abend zusammen, als ich mir eben einen Espresso gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich mir für die Kaffeezubereitung ein kleines...
  5. Siebträgermaschine für 2-4 Tassen täglich gesucht

    Siebträgermaschine für 2-4 Tassen täglich gesucht: Hallo zusammen, meine Freundin und ich sind auf der Suche nach einem guten Einstieg in die Siebträgerwelt. Sie hat bisher eine DeLonghi...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden