Der Verein für Kaffeefreunde

Diskutiere Der Verein für Kaffeefreunde im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebes Forum, ich würde gerne etwas Feedback und evtl. sogar Anregungen zu meinem aktuellen Projekt bekommen. Viele von euch kennen ja das...

  1. #1 Rubespresso, 18.01.2012
    Rubespresso

    Rubespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich würde gerne etwas Feedback und evtl. sogar Anregungen zu meinem aktuellen Projekt bekommen.

    Viele von euch kennen ja das Problem, nachdem der versierte Kaffeegenießer beim Italiener genüßlich die Tagliatelle al tartufo verspeist hat, lehnt er gelassen den Espresso ab(im Hinterkopf die Angst, enttäuscht zu werden).

    Seit 2008 bin ich dem Kaffee-Netz sehr verbunden, meine beiden Maschinen habe ich hier erworben und auch mein Wissen verdanke ich dem Kaffee-Netz. Es ist also Zeit etwas zurückzugeben:

    Kaffeefreunde!

    Ich bin gerade dabei einen Verein zu gründen, der sich nur der Zubereitung, Herstellung und natürlich dem Genuß von Kaffee widmet, damit der grottige Espresso bei so manchen Anbieter einfach nicht mehr akzeptiert wird!

    Warum ein Verein? Ich möchte daraus keinen Profit schlagen, sondern nur Wissen weitergeben. Natürlich dient der Verein auch der Wissensvertiefung und als Netzwerk.

    Meine Vision ist ein Verein in ganz Deutschland, der sowohl privat als auch in der Gastronomie hoch angesehen ist.

    Vielleicht kann mir jemand Tips geben, was zu beachten ist, da ich relativ grün hinter den Ohren bin(studiere grad mal im 5. Semester) und mich im Thema Vereinsgründung nicht wirklich auskenne. Vielleicht ist die Idee ja auch Quatsch oder es gibt solch einen Verein schon und ich kenne ihn nicht, über jegliche Anregung bin ich froh!

    Lieben Gruß,
    Ruben:cool:
     
  2. #2 gebi_de, 18.01.2012
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    61
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Ich denke, der Verein existiert schon und heisst "Kaffee-Netz" und dessen Mitglieder missionieren bereits, so gut es geht :)

    Nein im Ernst, ob sich da mittels eines Vereins in Deutschland wirklich was bewegen lässt bezweifele ich eher. Gibt eh schon zu viele Vereine in diesem Land...

    Ich denke, dass Hinweise auf das KN und das Kaffee-Wiki da den besten Beitrag leisten können.

    Ist aber nur meine persönliche Meinung.

    gebi_de
     
  3. #3 Rubespresso, 18.01.2012
    Rubespresso

    Rubespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Danke für die schnelle Antwort! :)

    Es geht mir auch nicht drum von heute auf morgen in Dt. nur noch perfekten Espresso zu trinken. Das Ganze seher ich eher als eine Art Hobby an. Ich könnte mir vorstellen, dass z.B. in Berlin(da wohne ich:cool:) Schulungen sehr großen anklang finden würden. Es wäre sozusagen eine Art Netzwerk:)roll:), aber in der realen Welt...

    Das Kaffee-Netz ist imho unantast- und unerreichbar. Auch ich konnte schon meinen Vater, Onkel und drei meiner Freund abhängig machen. Nur fehlt halt oft das Wissen und die Nerdigkeit, damit sich die Leute 8h im KN tummeln.:cry:

    Im meinem Freundeskreis und dem meiner Eltern gibt es (klaro) viele Kaffeetrinker. Doch warum sollte man sie dem Elend, was sie da süffeln, überlassen?

    Wie gesagt, ist nur eine Idee und zudem auch keine Business-Idee, weshalb ich das alles sehr locker sehe!

    Nochmals danke für die ehrliche Meinung!:-D

    Gruß
    R
     
  4. #4 Joe-die-Hyäne, 18.01.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Dann gründe doch eine Partei. Dann kannst du später auch noch Bundespräsident werden (obwohl, geht wohl auch ohne Partei, theoretisch...).
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.778
    Zustimmungen:
    912
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    setz dich doch mal mit dem kaffeemuseum in berlin in verbindung. könnte mir vorstellen, das es von da etwas input gibt und/oder unterstützung.
     
  6. #6 Holger Schmitz, 18.01.2012
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.239
    Zustimmungen:
    1.656
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Ich halte es für ziemlichen Unsinn.
    Unter Profis wird das KN eher müde belächelt (ok, für so eine Äußerung und vor allem was ist ein Profi habe ich hier schonmal gut Haue kassiert).

    Der wirklich Kaffee-Affine Gastronom, der es Ernst meint, stellt mit seiner Kaffeebar etwas tolles auf die Beine, in Berlin, Hamburg (und auch Mönchengladbach) gibt es da ja mittlerweile eine gute Hand voll von. Die brauen auf einem Top-Niveau. Desweiteren gibt es die SCAE

    Der Gastronom dem das Thema nicht Ernst ist serviert halt Plörre und die kann man ja meiden. Mit "Belehrungen" kommt man bei denen nicht weiter...

    Grüße
    Holger
     
  7. #7 Rubespresso, 18.01.2012
    Rubespresso

    Rubespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Hä? Was hat das mit dem Thema zu tun?
     
  8. #8 Rubespresso, 18.01.2012
    Rubespresso

    Rubespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Ich merk schon, der Ansturm von Begeisterung lässt noch auf sich warten.Ghostface

    Fokus ist auch auf private Kreise, die sich fürs Thema interessieren. Klar kann man auch Kaffee/Barista-Seminare belegen, aber für so manchen Studenten zählt jeder Euro. Da ist so ein lockerer Verein evtl. das Richtige.

    Vielleicht ist das Kaffee-Netz auch nicht der richtige Ort so etwas zu diskutieren. Meine Idee richtet sich wohl eher an Studenten.

    Der Tip mit dem Kaffeemuseum ist bei mir gut aufgehoben, danke. :)

    Gruß
    R
     
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.778
    Zustimmungen:
    912
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    dazu fällt mir folgendes ein:
    unter blinden ist der einäuige der könig (Profi)
     
  10. #10 Holger Schmitz, 18.01.2012
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.239
    Zustimmungen:
    1.656
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Aber das KN bietet doch genau dafür eine gute Basis, alleine der praktische Austausch untereinander oder bei den ganzen lokalen Treffs ist immens. Mir ist der Mehrwert eines "Vereins" nicht klar.

    Grüße
    Holger
     
  11. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.778
    Zustimmungen:
    912
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    das ist eben typisch Deutsch... es muss ein verein her,
    obwohl ich denke, was so alles in berlin z.B. angeboten wird, ist ausreichend, man muss nur mal etwas rumhören.
     
  12. #12 Rubespresso, 18.01.2012
    Rubespresso

    Rubespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Mehrwert des Vereins:

    Für den sozialaffinen Kaffeegenießer erspart sich das gequäle am Bildschirm.
    *duck und weg*...
     
  13. #13 Baristova, 18.01.2012
    Baristova

    Baristova Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    362
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Was würde der Verein denn konkret machen sollen, vor allem deutschlandweit?
    Lobbyarbeit?

    Gruß
    Olga
     
  14. #14 Rubespresso, 18.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2012
    Rubespresso

    Rubespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Hpmf. Bevor die Idee in die falsche Ecke gedrängt wird:

    Es geht nur darum, ähnlich wie das KN, Wissen zu vermitteln.

    Wen so ein Verein nicht interessiert oder für Schwachsinn hält, der muss ja nicht mit diskutieren. Sicherlich braucht man nicht für alles einen "e.V.", dass das hier als typisch "Deutsch" abgestempelt wird, finde ich jedoch nicht fair.

    Es geht doch nur um eine positive Idee, die sogar unterstützend fürs KN wirken kann.

    Wem die Idee gefällt, der bereite mir Feedback, wem sie nicht gefällt, der kann gerne Gründe die da gegen sprechen äußern.

    Sich über die Ideen anderer lustig zu machen ist arm.:cool:

    Gruß
    R
     
  15. #15 domimü, 18.01.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.961
    Zustimmungen:
    3.090
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Entschuldige, aber ich finde die Nachfrage von Olga schon eher konstruktiv als deine Reaktion.
    Geht es darum, Gastronomen und Röster mit Flyern zu informieren oder eher darum, im persönlichen Gespräch was zu erreichen? Oder sollen zunächst die Kunden für "schlechten Espresso" sensibilisiert werden? Wie sähen die Verbesserungen aus, wenn wir uns hier im KN in vielen Dingen nicht einig sind? Beispiel ist die 25s-Regel oder auch wie sinnvoll der Einsatz von Feinwaagen ist (und da reden wir noch nicht über die richtige Menge!).
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Ok das Kaffee-Netz ist sicher nicht der Nabel der Kaffeewelt und es hat halt den Nachtei, dass man dauernd am Bildschirm sitzen muss, was nicht jedermanns Sache ist. Ich habe schon mehreren Bekannten den Tip vom KN gegeben. Wenn ich dann nachfrage sagen die meisten, dass sie da ab und zu reinschauen, aber keinen Beitrag reinstellen würden.
    Ein Verein an einem Ort wäre natürlich etwas anderes. Man könnte sich treffen, Erfahrungen austauschen, so ähnlich wie die jählichen Boardtreffen, nur dass man dazu nicht 100 km anreisen müsste. Ich persönlich lege darauf keinen Wert, aber wer das möchte, warum nicht?
    So gesehen fände ich die Idee von einem Kaffeeverein grundsätzlich gar nicht schlecht.
     
  17. #17 thulschen, 19.01.2012
    thulschen

    thulschen Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Also ich antworte hier mal als Student/in, die sehr gerne Kaffee trinkt und die Zubereitung dessen durchaus, als ihr Hobby betrachtet:
    Ich denke es ist nicht notwendig (vor allem in Berlin), hier gibt es sooo viele Kleinröster, die auch entsprechende Schulungen, Seminare etc anbieten und auch offen sind für einen Austausch...ich sehe in der Idee keinen Mehrwert für etwaige Mitglieder....und die Schulungen kann man auch günstig besuchen (so als Info von Student zu Student ;-) )

    viele Grüße

    juliane
     
  18. Janda

    Janda Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    23
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Also ich finde die Idee mit dem Verein gut, und wenn nur um mal bei regelmäßigen Treffen (z.B. monatlich) mit anderen Kaffeefans in der realen Welt zu diskutieren und sich auszutauschen. Wenn es in Düsseldorf so etwas geben würde, hätte ich Interesse!!!

    LG Janda
     
  19. #19 Bauerwood, 19.01.2012
    Bauerwood

    Bauerwood Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    24
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Ich halte das für eine gar nicht so schlechte Idee!

    Ich schiele mal zu den lokalen Fußballvereinen hier bei uns auf dem Land. Jeder kleine Dorfverein verfügt über einen penibel gepflegten Trainingsplatz und ein Vereinsheim mit beinhalteter Vereinsgaststätte. Es werden den Mitgliedern optimale Bedingungen geboten. Finanziert wird das ganze durch Mitgliederbeiträge, Spenden, Vereinsfeste und staatliche Zuschüsse, die soweit ich weiss jedem Verein in einem gewissen Maß zustehen.

    Ich hätte bei mir am Ort gerne ein Kaffeevereinsheim!
     
  20. #20 Valentino, 19.01.2012
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    4
    AW: Der Verein für Kaffeefreunde

    Mir ist immer noch nicht klar, was so ein Verein bewirken soll? Missionieren?

    Ich fürchte, das bringt nichts: wer Interesse an dem Thema hat - egal, ob Verbraucher oder Anbieter - hat jetzt schon genügend Möglichkeiten.
    Und die, die's nicht interessiert, die erreicht auch keine wie auch immer geartete Organisation, gleich ob KN, SCAE oder Verein.
     
Thema:

Der Verein für Kaffeefreunde

Die Seite wird geladen...

Der Verein für Kaffeefreunde - Ähnliche Themen

  1. Kaffeefreunde im Norden

    Kaffeefreunde im Norden: Moin zusammen, mich hat es letztes Jahr nach Nordfriesland verschlagen und seitdem bin ich auf der Suche nach weiteren Kaffeebegeisterten im...
  2. Vereinigung Coffee Consulate

    Vereinigung Coffee Consulate: Hallo zusammen, hat jemand schonmal von dieser vereinigung gehört? Coffee Consulate. Und hat da schonmal jemand ein Seminar besucht, bzw....
  3. Hallo Kaffeefreunde!

    Hallo Kaffeefreunde!: Kann mir jemand etwas über die Mühle (Cunill) berichten? Ist es eine gute Wahl? [IMG] Ist man als Einarmiger überhaupt in der Lage, so eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden