Der Weg zum perfekten Espresso - Ohne Magie

Diskutiere Der Weg zum perfekten Espresso - Ohne Magie im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Was macht die Mahlkönig denn "magisch"? Schau dir einfach den Thread an: Erfahrungsaustausch EK43: Schwerpunkt Alignment / Ausrichtung

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    23.279
  2. #22 yoshi005, 07.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    2.690
    Bei der EK43 musst Du beim Espressobezug jede Portion einzeln abwiegen. Eine Hoppermühle mit Timer ist zu Beginn für die Partnerin sicher besser zu vertragen. Wobei meine Frau auch abwiegt und rührt, kein Problem.
     
  3. #23 quick-lu, 07.05.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.051
    Zustimmungen:
    13.254
    Und mit gbw wäre es dann noch ein bisschen weniger Magie:D
     
    Lancer und yoshi005 gefällt das.
  4. #24 FluffyGTX, 08.05.2021
    FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2017
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    10
    Für nen Hopper wechseln wir gefühlt etwas oft die Bohnen und unser "Trinkprofil" ist da durchaus wechselhaft, da wir öfter mal weg sind. Da ist gefühlt im Hopper zu viel Kaffee, der da rumoxidiert. GBW klingt ja fantastisch. Aber ok, Mühlen sind da glaube ich eher ein extra Thema :)
     
  5. #25 FluffyGTX, 18.05.2021
    FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2017
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    10
    Danke für Euren Input soweit. ich habe mir die Hinweise zu Herzen genommen und nochmal sehr kritisch meine Prozesse hinterfragt. Meine momentane Erkenntnis aus viel sorgsam bereiteten Shots:
    - Sorgsames "Geraderütteln" und aufklopfen um das Mehl zu verdichten, hilft auf jeden Fall, ein gleichförmiges Ergebnis zu erhalten
    - Wenn das sorgsam durchgeführt wird, hilft Rühren bei mir nicht wirklich dabei, die Qualität der Shots zu verbessern

    Trotzdem gerate ich immer mal wieder an die Grenzen und weiß nicht so recht, woran es liegt. Die VST-Siebe haben geholfen und die Technikoptimierung auch ein wenig (vorher habe ich auch schon darauf geachtet, aber jetzt ist es sicher besser, danke!). Aber es bleibt ein wenig das Problem:
    - Beispiel der fantastische "Black Unicorn" von der Röstbar Münster: Absolut channelfrei, obwohl recht helle Röstung. Konstanter Bezug, alles super.
    - Der Test einer dunklen Röstung vom Viktualienmarkt war schlimm, das lag aber an den total öligen, überrösteten Kaffeebohnen. Hoffentlich war das ein Röstfehler und das ist nicht immer so.
    - Der St. Eustachio aus Rom: Eigentlich eine italienische, dunklere Röstung, Leichtes Channeling am Anfang, das nicht weggeht. Ratio ist ok, Geschmack gut, aber die zugespritzte Tasse bekomme ich nicht in den Griff. Das ist das Problem, das ich beschrieben habe: Wenn ich mich dem vermeintliche richtigen Mahlgrad nähere, komme ich nicht ohne Channeling raus.
    - Die helleren Röstungen von Vits: Deutliches Channeling.

    Das passt ja zu den allgemeinen Beobachtungen. Aber kriegt man das vielleicht doch besser mit einer anderen Mühle oder Scheibe in den Griff?

    Grüße
    Gerd
     
  6. #26 Achim_Anders, 18.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2021
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    225
    Ich steuere dann mit mehr in und gröberen Mahlgrade dagegen. Die Durchlaufzeit bleibt dabei konstant, sowie die Brew-Ratio, aber das Channeling wird vermindert.
    Ich hatte auch eine 250g Packung La Granja von Schamong, den ich einfach nicht hinbekommen habe. Manchmal funktioniert es leider einfach nicht... Kaffee ist immer noch ein Naturprodukt und ich bin Amateur und kein Profi. Wobei ich damals noch nicht bewusst das von mir oben skizzierte Vorgehen durchgezogen habe...
     
Thema:

Der Weg zum perfekten Espresso - Ohne Magie

Die Seite wird geladen...

Der Weg zum perfekten Espresso - Ohne Magie - Ähnliche Themen

  1. Die verzweifelte Suche nach der perfekten Espressomaschine

    Die verzweifelte Suche nach der perfekten Espressomaschine: Guten Abend zusammen, ich bin seit Monaten stiller Mitleser, langsam wird es aber Zeit ein für mich geeignetes Setup zu finden. Mein liebstes...
  2. Weiter iterieren zum perfekten Espresso

    Weiter iterieren zum perfekten Espresso: Hallo, Ich habe mir nun eine Espressomaschine gekauft. Habe mir direkt Bohnen vom lokalen Röster besorgt. Diese frisch gemahlen. Und.. Der Kaffee...
  3. [Vorstellung] Geisinger – Espresso in Perfektion (Thermometer für den perfekten Espressogenuss)

    Geisinger – Espresso in Perfektion (Thermometer für den perfekten Espressogenuss): Ein wesentlicher Faktor für guten Espresso wie auch für einen perfekten Mikroschaum der Milch ist die Temperatur. Darum haben wir uns auf...
  4. Wie darf ich mir den "perfekten" Espresso vorstellen?

    Wie darf ich mir den "perfekten" Espresso vorstellen?: Hallo zusammen, bin nun mit mitte 40 auf den Geschmack gekommen, obwohl ich eigentlich die letzen 25 Jahre keinen Schluck Kaffee oder ähnliches...
  5. Wie viel Mühle braucht man für den perfekten Espresso?

    Wie viel Mühle braucht man für den perfekten Espresso?: Hallo liebe Community, nachdem ich mittlerweile viele spannende Beiträge hier gelesen habe wollte ich jetzt gerne selber mal einen Thread...