Die Akte Aluminium

Diskutiere Die Akte Aluminium im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Einige werden es vielleicht gesehen haben, es lief auf mehreren Programmen. Ein eher unliebsames Thema mit einigen Kontroversen. Beweise, dass...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Terranova, 29.03.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    Einige werden es vielleicht gesehen haben, es lief auf mehreren Programmen.
    Ein eher unliebsames Thema mit einigen Kontroversen.
    Beweise, dass Aluminium giftig ist, gibt es zwar nach wie vor nicht, aber viele Anhaltspunkte die auf einen Zusammenhang mit u.a Alzheimer hindeuten.


    Ein Satz aus der Dokumentation, der sich bei mir besonders eingeprägt hat.

    [video=youtube;Ccnjg8jgf-c]https://www.youtube.com/watch?v=Ccnjg8jgf-c[/video]

    Am Ende fiel mir noch ein Zitat von C.F v Weizäcker ein


    Werden neue Hinweise gefunden, dann kann auch hier ein bereits freigesprochener Verdächtiger Jahrzehnte später wieder in den Fokus der Ermittler rücken.

    Alzheimer : Wie Aluminium Nervenzellen in den Tod treibt - Nachrichten Gesundheit - DIE WELT

    Für mich ist dieses Thema vor einiger Zeit wieder auf den Tisch / Kaffeeecke gekommen, eigentlich aus einem eher anderen Grund, der "Schädlichkeit" mit Aluminium.
    Da es einen kleinen Hersteller gibt, der mit "lebensmittelkonform" wirbt, aber jedes Aluminium Teil aus dieser Mühle bleihaltig ist ,ein Segen für den Dreher, aber nicht unbedingt für den "Hypochonder",
    (Bleihaltiges Aluminium lässt sich viel unproblematischer verarbeiten als lebensmittelkonformes Aluminium) aber das hat mit dem Bericht selber nichts zu tun.
     
  2. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.275
    AW: Die Akte Aluminium

    Jetzt schreckst Du die ganzen Gaggia-CC-Eigentuemer wieder auf und mich dann auch noch, hab Alu in einer Muehle.
     
  3. face

    face Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    379
    AW: Die Akte Aluminium


    Da muss ich aber mal widersprechen. Ich kann mir nicht vorstellen dass wir Quecksilber oder Plutonium zum Leben brauchen...


    Prinzipiell finde ich die Sache ganz interessant, praktisch aber für mich jetzt kaum relevant. Der hohe Produktionsaufwand (zum Beispiel im Bezug auf Strom) und die damit verbundene teils starke Umweltbelastung sollte einem eher zu denken geben...

    Der Artikel ist ganz gut geschrieben, vor allem im Bezug auf die Forschung: Alzheimer : Wie Aluminium Nervenzellen in den Tod treibt - Nachrichten Gesundheit - DIE WELT

    Ich sag natürlich nicht dass dieser Zusammenhang nicht besteht, nein man sollte das nicht kategorisch ausschließen nur weil es noch nicht bewiesen werden kann; doch es gibt halt noch locker schlimmere Umweltbelastungen denen wir so ausgesetzt sind, das ist einfach Lebensrisiko.
     
  4. #4 S.Bresseau, 29.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Die Akte Aluminium

    Die Riesensauerei ist doch eher, dass wir irre viel Energie in die Produktion von Alu stecken, einen an sich wunderbaren Werkstoff, um dann damit als Verpackung für ein paar Tage unsere Yoghurtbecher zu verschließen und auf den Müll zu werfen. Recycling funktioniert nur, wenn man strikt von Hand trennt oder automatisch trennen kann. Bei Alu und insbesondere beschichteten Verpackungen (Tetrapack) geht das im Nachhinein so gut wie gar nicht bzw. nur mit hohen Verlusten. Unsere Enkel werden uns verfluchen, weil wir diesen begrenzt vorkommenden Rohstoff so sinnlos verplempern.

    Die Bedenken wegen des Zusammenhangs zu Alzheimer stammt nach meinem Wissen von Partikeln, die man im Trinkwasser gefunden hat. Ob und wie stark diese Partikel in einem (verkalkten) Aluboiler gelöst werden können, ist nach meinem Wissen immer noch nicht geklärt.


    ed: ich muss mich wohl nochmal schlau machen wegen der Verfügbarkeit, nach meinem bisherigen Wissen ist Bauxit relativ selten.


    ed 2: lt Wikipedia werden jährlich 190 mio Tonnen der insgesamt verfügbaren geschätzt 25000 mio Tonnen abgebaut, der Vorrat reicht also bei gleichbleibendem Abbau noch für 130 Jahre
     
  5. #5 Terranova, 29.03.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    AW: Die Akte Aluminium

    Wenn man bedenkt, in welcher häufigkeit Quecksilber und Plutonium auftauchen und das die gesamte Erde incl. ihrer umgebenden Schicht (Erdkruste) in erster Linie aus Aluminium Silizium und Sauerstoff bestehen, vielleicht doch nicht irrelevant, den Zusammenhang aus Bestand und biologischem Nutzen kritischer zu betrachten.

     
  6. #6 Slurry_Mörkrost, 29.03.2013
    Slurry_Mörkrost

    Slurry_Mörkrost Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    41
    AW: Die Akte Aluminium

    Bis vor kurzem stand in der Wikipedia zu lesen:
    Da ich sehr viel Gemüse esse, bin ich davon ausgegangen, alleine durch die "gesunde" Ernährung pro Jahr 20-50 Gramm Aluminium zu mir zu nehmen. So korrosiv kann ein Aluboiler gar nicht sein, dass sich an diesen Zahlen nennenswert etwas ändert, sagte ich mir. Jedoch: Inzwischen steht im Artikel "Aluminium" etwas völlig anderes, nämlich:

    Da muss ich leider einsehen, dass auf Wikipedia auch kein Verlass ist (ein Boardie hatte mich vor kurzem erst eindringlich gewarnt, mich auf diese Quelle zu verlassen).

    Fazit: Ich werde hier weiter lesen in der Hoffnung auf Verlinkung von belastbaren Quelle,. Bzw. mich noch mal in die Studie des Bundesamtes für Risikobewertung vertiefen.
     
  7. #7 Terranova, 29.03.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    AW: Die Akte Aluminium

    Das recyclen von Aluminium ist durchaus lohnenswert und bedarf nicht annähernd der Energie, die es bei der ursprünglichen Herstellung braucht.
    Es sollte natürlich kein unterschwelliges Andeuten auf den Alukessel der Gaggia sein.
     
  8. #8 Augschburger, 29.03.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    6.571
    AW: Die Akte Aluminium

    Immer wieder erstaunlich, wie die Leute aufgeschreckt dementieren, wenn das Wort Aluminium im Zusammenhang mit Kaffeemaschinen auftaucht. :roll:

    Schaut euch die Doku mal an. Ich hatte seinerzeit auch im TV-Programm Thread drauf hingewiesen. Für mich ist Aluminium inzwischen Teufelszeug. Vor allem, weil es zum einen von der Industrie überall hineingemischt wird (z.B. Deos, Cremes, Impfstoffe) und zum anderen, weil es in der Lage ist, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden.
    Es ist so wie Frank sagte: Warum hat der Körper bisher nicht auf das reichlich vorhandene Aluminium zurückgegriffen? Und statt dessen das weitaus seltenere Eisen genutzt?
    Aluminium ist unbestreitbar ein Nervengift - und trotzdem wird es überall mit hineingemengt.
    Ein Satz aus der Doku ist mir noch hängen geblieben: Wir leben in der Aluminiumzeit. Eine eigene evolutionsgeschichtliche Ära, so wie die Stein-, Eisen- und Bronzezeit.
     
  9. #9 S.Bresseau, 29.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Die Akte Aluminium

    das steht ja nicht im Widerspruch zu dem, was ich gesagt habe, im Gegenteil. Das Herausfiltern und Recyclen von Verbundverpackungen und im Müll vertreut eingebrachten Joghurtbecherdeckeln ist ungleich schwieriger als z.B. das Wiederverwerten von Flugzeugteilen, die man en bloc einschmelzen kann. Oder kurz: Gaggiakessel gut, Alufolie schlecht. :)
     
  10. #10 Terranova, 29.03.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    AW: Die Akte Aluminium

    Oh, Du hast natürlich recht. Hab das falsch interpretiert mit dem recyceln.
     
  11. face

    face Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    379
    AW: Die Akte Aluminium


    Ah, sry. Hatte gedacht es ist die qualitative Anzahl von Elementen gemeint, nicht die Menge der einzelnen. Wichtig ist allerdings wie viel wir daraus aufnehmen... wir wachsen ja nicht in der Erde, sondern essen nur was darin wächst (da unterscheiden sich die Vorkommen der Spurenelemente ja teils enorm, zum Beispiel beim Eisen). Man sollte das dennoch nicht überbewerten; manche Dinge (einige) können Säugetiere halt nicht verarbeiten und Evolution ist auch nicht unbedingt ein logischer Prozess.
     
  12. #12 S.Bresseau, 29.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Die Akte Aluminium

    Das Argument, Aluminium sei schädlich, weil die uns bekannten Lebensformen es trotz hoher Verfügbarkeit nicht nutzen, hat sehr viel Charme, ich habe es aber noch nicht verstanden ;-) Alu hat nun mal gewisse chemische Eigenschaften, die für die Entwicklung des Lebens nicht nützlich waren. Warum sie deshalb gleich schädlich sein müssen kann ich nicht nachvollziehen. Noch dazu leben wir ja ganz gut in einer Umwelt, in der es so viel Alu gibt (wenn auch nicht in Reinform).
     
  13. #13 wolfzell, 29.03.2013
    wolfzell

    wolfzell Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    8
  14. #14 Terranova, 29.03.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    AW: Die Akte Aluminium

    Als Argument würde ich es nicht bezeichnen, allenfalls als Denkanstoss.
    Argumente gab es einige andere.



    Informativ mag sein, aber aktuell ist anders :cool:
    Die ersten Indizien über eine Verbindung von Aluminium und Alzheimer wurden übrigens erst nach 93 bekannt.

    Wenn man sich das Datum Deiner "Fakten" mal anschaut :-?

    Und mit dem aktuellen Link vergleicht,
    Alzheimer : Wie Aluminium Nervenzellen in den Tod treibt - Nachrichten Gesundheit - DIE WELT
    würd ich nicht mit ruhigem Gewissen behaupten können, alles Friede Freude ,Eierkuchen...
    Klar kann man Vogel Strauss spielen, bzw. sich nicht verrückt machen lassen.
    Ich will auch nicht grundsätzlich gegen Aluminium predigen (obwohl ich Aluminium weitgehendst vermeide ,wie auch Hans Jörg), es sollte dementsprechend jeder für sich entscheiden.
    Mein Vater der viele Jahre in der medizinischen Forschung gearbeitet hat, sowie seine unmittelbaren Kollegen, haben schon vor langer Zeit, sämtliche Aluminium Gadgets u.a Töpfe, Pfannen etc. entsorgt, natürlich ist das alles nicht repräsentativ, aber immerhin.

    Deine in China hergestellte HG One enthält wohl mehr Blei als Alu, deshalb brauchste Dir keine Sorgen machen :lol: (just kidding)
     
  15. #15 wolfzell, 29.03.2013
    wolfzell

    wolfzell Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    8
    AW: Die Akte Aluminium

    Also Lebensmittelanalysen konnte man damals schon ganz gut durchführen. Mehr würde ich da nicht rauslesen wollen. Alles was klar werden sollte, ist, dass wir unweigerlich jede Menge Aluminium mit unserer ganz normalen Nahrung aufnehmen. Dagegen sind die paar Mikrogramm Ionen aus einem Boiler, einer Impfung oder von der Verwendung von Alufolie ein totaler Klacks.

    Die Indizien sahen meines Wissens damals wie heute schon so aus, dass man in betroffenem Hirn-Gewebe eine erhöhte Alu-Konzentration feststellte.

    Ich hab's schon mal gesagt: Die Folgerung, dass somit Aluminium ursächlich für den Alzheimer ist, ist damit ungefähr so intelligent wie die Behauptung, man bekommt Beulen vom Wassertrinken, weil in Hämatomen der Wassergehalt höher ist als im restlichen Gewebe.

    Ich zitiere aus dem "DIE WELT"-Artikel auf den Du Dich hier beziehst: "Mehr Aluminium im von Alzheimer geschädigten Gehirn muss noch lang nicht heißen, dass dieses auch für das Sterben der Hirnzellen verantwortlich ist." Mit anderen Worten: wie üblich wird dann am Ende eines reißerischen Artikels wieder eingestanden, dass es keinerlei Hinweise auf eine kausale Wirkung gibt.

    Noch was als Denkanstoß: Ich wüsste auch nicht, dass Menschen mit Reflux-Krankheit (das sind nicht wenige!) ein signifikant höheres Alzheimer hätten, obwohl sie mit den üblichen "Schnellhilfe"-Medis wie Riopan etc. geradezu abenteuerliche Mengen an Alu-Dioxid regelmässig in sich rein schlabbern... DAS würde auffallen!

    Hauptsache "aktuell", was? Jaja, und "DIE WELT" von heute ist natürlich deutlich ernster zu nehmen als wissenschaftliche Magazine von 1985-1994 (die ausser Lebensmittelanalysen über die Menge von täglich aufgenommenem Alu eigentlich nichts aussagen sollten). Schon klar... :roll:

    Mal im Ernst: Wer irgendwie glaubhaft behauptet, er würde die Alzheimerforschung vorantreiben, hat es verhältnismässig leicht, Forschungsgelder einzutreiben. Schon deshalb bin ich bei solchen Artikeln immer sehr kritisch... An der Alu-Alzheimer-Connection wird nun schon wie Du selbst zugibst, seit 20 Jahren geforscht. Und immer noch gibt es keinen Hinweis auf eine kausale Wirkung von Alu...
     
  16. #16 Bonsai-Brummi, 29.03.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    941
    AW: Die Akte Aluminium

    Das Zeugs ist rezeptfrei - noch auffälliger wäre wohl eine regionale Alzheimer-Häufung in Gegenden, wo Alu-Herdkännchen seit Jahrzehnten millionenfach in Gebrauch sind ;-)
     
  17. #17 Terranova, 29.03.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    AW: Die Akte Aluminium

    @ wolfzell

    Ein Einwand meinerseits oder Warnung hinsichtlich Alu Boiler ist nicht gefallen.
    Anhand deines Textes ist für mich ersichtlich, dass du das Video (um das es hier geht, siehe thread überschrift) nicht angeschaut hast.
    Der zusätzliche link den ich gepostet habe, sollte als Hinweis gelten, dass eine erneute Untersuchung des Themas erfolgt und viele Indizien nicht so hingenommen werden.
    Wie schon erwähnt, es muss jeder für sich selbst entscheiden, ob pro oder Kontra Aluminium.
    Ich verzichte dankend :)
     
  18. #18 Sansibar99, 29.03.2013
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    2.961
    AW: Die Akte Aluminium

    Immerhin zeichnen sich diese Gegenden ja durch auffallend irrationales Wahlverhalten aus...
    ;)
    Fast schon pathologisch politisch.
    Aber ob es am Alu liegt?

    Jedenfalls Danke an Frank für die Denkanstöße!
     
  19. #19 Gemeinagent, 29.03.2013
    Gemeinagent

    Gemeinagent Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    AW: Die Akte Aluminium

    Warum ist das Leben aud der Erde eigentlich auf Kohlenstoff- und nicht auf Siliziumbasis?

    Sauerstoff ist ein Zellgift, das fliegt aber auch überall hier rum...
    Es kommt eben auch darauf an, wie es vorliegt. Reines Aluminium nehmen wir vermutlich kaum zu uns und Aluminiumoxid ist eher reaktionsträge. Gesunde Nieren scheiden überschüssiges Alu komplett aus.

    Generell ist der Artikel aus der Welt eher voll von "kann" und "wenn". Keine echten neuen Erkenntnisse also, nur etwas reißerische Presse (und das in der "Welt",sowas...)

    Wenn Du drauf achten willst, kein/kaum Alu zu Dir zu nehmen, dann mach das.
     
  20. #20 Augschburger, 29.03.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    6.571
    AW: Die Akte Aluminium

    Nochmal: Es ging um die Doku, die u.a. in arte lief. Und danke für den Tipp... :roll:
     
Thema:

Die Akte Aluminium

Die Seite wird geladen...

Die Akte Aluminium - Ähnliche Themen

  1. Kaffeevollautomat ohne Aluminium

    Kaffeevollautomat ohne Aluminium: Hallo liebe Community Und zwar suche ich einen Vollautomaten bei dem das Wasser nicht in Kontakt mit Aluminium kommt . Falls jmd sich damit...
  2. [Erledigt] ECM Tamperstation Aluminium poliert

    ECM Tamperstation Aluminium poliert: Hallo zusammen, da ich ja durch den Verkauf meiner La Pavoni Pub von 58mm weggehe, verkaufe ich all mein Zubehör für diese 'Plattform'. Ich...
  3. Gaggia Classic Alu Kessel entkalken mit Weinsäure

    Gaggia Classic Alu Kessel entkalken mit Weinsäure: Hallo zusammen, ich habe mich bereits einmal quer durch das Forum gelesen und konnte wirklich viele hilfreiche Informationen finden. Ich habe mir...
  4. Alternative zu Bialetti Brikka

    Alternative zu Bialetti Brikka: Liebe Forumsmitglieder, ich suche eine Alternative zu meiner heiß geliebten Bialetti Brikka. Da wir im Haushalt Aluminium vermeiden möchten muss...
  5. [Verkaufe] Tamperbase bf53 und bca56

    Tamperbase bf53 und bca56: Beide in äußerst gutem Zustand. Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich den 56er nie im Einsatz. Vielleicht für jemanden interessant, der sich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden