Die größten Anfängerfehler

Diskutiere Die größten Anfängerfehler im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, da die SuFu diesbezüglich keinen Treffer warf, möchte ich gerne einen expliziten Thread für das Aha-Erlebnis der erfahrenen...

  1. #1 Pfauenauge, 17.06.2009
    Pfauenauge

    Pfauenauge Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    da die SuFu diesbezüglich keinen Treffer warf, möchte ich gerne einen expliziten Thread für das Aha-Erlebnis der erfahrenen Boardies einrichten.

    Welchen Fehler habt ihr erkannt, bevor es "Klick" gemacht hat? Bei mir waren es:

    Kaffee: Hebel-"Hochreißen" und keine Prä-Infusion gemacht.

    Milchschaum: Düse nicht um den "Schmatz-Punkt" rauf- und runterschieben sondern immer nur etwas anheben, so dass es konstant "schmatzt".
     
  2. #2 der Mart, 17.06.2009
    der Mart

    der Mart Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    AW: Die größten Anfängerfehler

    als ich nach einer Saison als "Barista" von einem Eiscafe in einen guten Coffeeshop gewechselt habe und man mir erklärt hat was "flushen" "Rückspülen" und "Latte Art" bedeutet;-)

    Und ich dachte vorher ich könnte Kaffee machen:roll:
     
  3. #3 Barista, 17.06.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich hatte lange versucht, der Milch während der Ziehphase ein sehr großen Volumen zu geben. Besser nicht so viel Volumengewinn und dann eine längere Rollphase (bei welcher ja auch oft noch etwas Volumen dazukommt). Meiner Meinung nach wird das oft falsch gemacht.
     
  4. #4 MarioAtJazz, 17.06.2009
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Meine Anfangsfehler waren vieeeel primitiver:

    Falsche Mühle (Solis 166), falscher Kaffee und zu wenig lange vorgeheizt (daher mein Faible zur Temperaturmessung).

    Das richtige Aha kam, als man mir erklärt hat, wieviel Kaffee in den Siebträger kommt: Soviel, daß der Abdruck der Schraube der Dusche im getamperten Kaffee gerade schon zu sehen ist.

    Mein letztes Aha (eigentlich logisch): Soviel Bohnen in die Mühle, als man in der nächsten Stunde mahlen wird.

    Mario
     
  5. #5 ChristianK, 17.06.2009
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich habe lange Zeit zu wenige Bohnen in die Mühle getan. Jetzt befülle ich sie immer mit 250g, so werden die Mahlschreiben richtig außeinander gedrückt und meine Ergebnisse sind konstanter.
     
  6. #6 MarioAtJazz, 17.06.2009
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Wie lange hast du diese Menge Bohnen in der Mühle?
    Eigentlich müßten die ätherischen Öle an der Luft oxidieren; also der Kaffee "ausrauchen" ?
     
  7. #7 ChristianK, 17.06.2009
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Hi,
    so max. eine Woche. Die Luftfreuchtigkeit ist auch wichtig. Hat man die Bohnen im Trichter, so sind sie immer gleichmäßig feucht und sie verändern sich nicht mehr ganz so stark.
    Holt man aber Bohnen aus einer Dose in der es sehr trocken war, dann passt der Mahlgrad nicht mehr.
    So zumindest meine Erfahrung.
    Gruß
    Christian
     
  8. floW

    floW Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Mein größter Fehler war, zu glauben, dass der Satz

    "Du brauchst eine Mühle!"

    nur übertriebenes Gehabe einiger Freaks wäre.

    floW
     
  9. #9 ChristianK, 17.06.2009
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich habe noch einen: Ich habe lange versucht die 25-30 Sekunden und die 7g zu genau einzuhalten. Heute pfeif ich auf die Werte und traue meinem Geschmack.
     
  10. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich habe solange die Bedeutung von frischem Kaffee unterschätzt, bis ich mal wirklich röstfrischen hatte!
    Über die Bedeutung von Präinfusion wurde ja viel diskutiert, ich hatte das damals mit meiner kleine Saeco druch kurzes Ausschalten während des Bezuges versucht, meine aber nicht wirklich einen Unterscheid ausgemacht zu haben...wie siehst du das?
     
  11. #11 espresso-prego, 17.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2009
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich glaube oft wird auch die Bedeutung der Bohnen/Röstungen verkannt. Mir ging es jedenfalls ganz zu Anfang so und einigen Kunden auch.
    Und auch dass der Wechsel der Bohnen eine Auswirkung auf die Mühleneinstellung hat.
     
  12. #12 Barista, 17.06.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Der beste Tipp! Am Anfang traut man sich halt nicht.
     
  13. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    31
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Was ihr da beschreibt, sind doch keine richtigen Anfängerfehler, sondern eher die Erfahrungen von Fortgeschrittenen.

    Ich will mich mal outen:

    1. Lange Zeit habe ich geglaubt, Röstkaffee in ganzen Bohnen sei im Ventilbeutel fast endlos haltbar. Und habe beherzt bei Sonderangeboten wegen überschrittenem MHD zugegriffen :shock:. Und ich habe aus dem Italienurlaub regelmäßig einen Jahresvorrat billigster Supermarktbohnen mitgenommen. :oops:
    2. Geiz ist geil. Wenn der Italienvorrat aus war, habe ich in Belgien kiloweise Segafredo Intermezzo eingekauft, weil der so billig ist. :oops:
    3. Dass man eine Mühle braucht, war mir frühzeitig klar, aber die von Tchibo reicht doch :oops:
    4. Perfekter Milchschaum bedeutete für mich eine möglichst hohe Mütze aus möglichst festen Bauschaum, verziert mit Kakao :oops:
    5. Warum aufwändig das Brühsieb abschrauben? Die Brühgruppe reinigt sich doch beim Bezug von alleine :oops:
    6. Kölner Wasser ist hart. Also jedes halbe Jahr mal Entkalkerlösung durch die Saeco durchlaufen lassen. Der Boilerinhalt bestand zum Schluss fast nur noch aus Kalkbröseln wegen dem Steigrohr :oops:
    Trotz alledem hat mir der Kaffee besser geschmeckt als im Café oder bei Freunden aus dem VA :oops:. Nur in Italien war es definitiv leckerer...
     
  14. #14 Ernie, 17.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2009
    Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich finde da wird viel Panik gemacht. Wenn man den Kaffee innerhalb von ca einer Woche aufbraucht ist das kein Problem.
    Zu frisch ist auch nicht das Wahre - gerade bei den Oliviers und Faustos ist Sauerstoff grad das Richtige. Und die zu geringe Befüllung hat auf viele Mühlen einen sehr negativen Einfluss, merke ich immer bei den letzten Shots.
     
  15. #15 florenz-k, 17.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2009
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    238
    AW: Die größten Anfängerfehler

    1. Kaffee-Netz und Kaffeewiki nicht kennen
    2. Die Suchfunktion nicht benutzen :roll:
    3. Den "Experten" nicht glauben
    4. Den Experten "blind" vertrauen, statt den eigenen Geschmack zu verfeinern
    5. Eine zu steile Lernkurve anstreben - die Gefahr ist angesichts der hohen Standards hier im Forum sehr groß

    Gruß
    Frank
     
  16. #16 ottensen01, 17.06.2009
    ottensen01

    ottensen01 Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    106
    AW: Die größten Anfängerfehler

    An der Mühle sparen.
    Alten Kaffee kaufen.
    Zuviele Parameter ändern, statt unter kontrollierten Bedingungen zu üben.
     
  17. tsurf

    tsurf Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    243
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Schlechten bzw. sehr alten Kaffee nehmen.

    Was an Araoma im Kaffee nicht drin ist, kann die beste Maschine nicht herausholen.

    Gruß, Thomas
     
  18. #18 meister eder, 17.06.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Die größten Anfängerfehler

    einer meiner größten fehler war, zu frische bohnen zu verwenden. der kaffee war sauer und lief ungleichmäßig. nach einer woche ab röstdatum gibt sich das, die säure verschwindet und der kaffee läuft gutmütiger. nach etwa zwei tagen im mühlenbehälter hat man den gleichen effekt.
    also: nicht krampfhaft versuchen, aus zu frischen bohnen durch überdosieren, hohen tamperdruck und hohe temperatur einen ordentlichen kaffee zu brühen, sondern lieber den verschlossenen beutel noch eine woche liegen lassen. dann ändert sich auch im verlauf von ein paar tagen im mühlentrichter nichts an der qualität, die einstellung können beibehalten werden. nach einer woche sollte er aber definitiv verbraucht sein. zu häufiges öffnen der tüte erzeugt auch kondensfeuchtigkeit auf den bohnen, wenn man die tüte im kühlschrank aufbewahrt und sorgt für eine gute luftzufuhr, was die alterung begünstigt...
    ein zweiter knackpunkt war die verwendung von unverschnittenem entkalkten wasser, das ebenfalls einen penetrant sauren geschmack verursachte.
    gruß, max
     
  19. #19 nobbi-4711, 17.06.2009
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.385
    Zustimmungen:
    1.117
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich habs lange auf Inkonstanz der Maschine geschoben, bis ich merkte, dass auch eine Mühle nach längerer Standzeit (besonders morgens) einen "Leerbezug" braucht. Da hilft alles Sparenwollen nix, das bereits gemahlene Pulver muss aus Auswurf und Mahlkammer....am besten, sich einfach mit dem (immer noch sehr niedrigen)Tassenpreis im Verhältnis zur Gastronomie trösten ;)

    Greetings \\//

    Marcus
     
  20. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    AW: Die größten Anfängerfehler

    Ich hab immer gedacht das die hier alle spinnen wenn sie schreiben das man sich was vom Röster direkt bestellen soll weils dann frischer ist. Ventilbeutel - geröstet vor 5-6 Monaten - muss doch auch ok sein...

    Bis ich dann mal durch Zufall einen Ventilbeutel hatte, der grad mal 4 Wochen alt war - mit einer Sorte die ich zu kennen glaubte. Da ging mir aber ein Flutlicht auf!

    Inzwischen bin ich leidenschaftlicher Vital Grill Selbströster - frischer gehts nicht. Leckerer gehts auch nicht ;-)
     
Thema:

Die größten Anfängerfehler

Die Seite wird geladen...

Die größten Anfängerfehler - Ähnliche Themen

  1. La Cimbali M 15 TC - die grösste

    La Cimbali M 15 TC - die grösste: Ich habe wahrscheinlich das grösste je hergestellte Exemplar der M 15 erstanden. Leider kann ich darüber im Web keine Infos auftreiben. Kann mir...
  2. Cassiopea - Anfängerfehler?

    Cassiopea - Anfängerfehler?: Hallo, ich bin ganz neu in diesem Forum aber auch im Bereich Barista und frage mal das Schwarmwissen...: Wir haben uns eine QM Cassiopea 3004...
  3. Blonding point erkennen / anfängerfehler Fausto Monaco

    Blonding point erkennen / anfängerfehler Fausto Monaco: vorab: ich bin ein blutiger Anfänger und alles was ich bisher in der Tasse hatte war scheinbar reines Glück. Die ersten Espressi mit der neuen...
  4. Rancilio Silvia - größtes Sieb

    Rancilio Silvia - größtes Sieb: Moin, was ist denn das größte Sieb, welches man in den Standard Siebträger der Silvia bekommt? Gruß und Dank Der Bär
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden