Die immer gleiche Frage mal wieder:-)

Diskutiere Die immer gleiche Frage mal wieder:-) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Die Venus ist sicher eine solide Maschine älterer Bauart mit relativ großem Kessel, allerdings kein automatischer stop bei zu wenig Wasser im...

  1. #21 Kaspar Hauser, 11.01.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    148
    Das ist auf jeden Fall ein Vorteil!
    Die Bezzi bricht einfach den Bezug ab, wenn mir die Venus noch einen Espresso gegönnt hätte ;-)
    Größter Nachteil der Venus ist der fehlende Bypass.
     
  2. #22 Recyclo, 11.01.2017
    Recyclo

    Recyclo Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Mein Budget war genauso groß wie Deines und ich hab mich für die Lelit entschieden ... allerdings mit integrierter Mühle. Ich finde das Design sehr schön und mit 12 kg steht sie auch stabil. Die verbaute Mühle ist eine Iberica Challenge, die sehr fein und homogen mahlen kann. Hat mich 419 bei Amazon.it gekostet.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  3. #23 Espressissimo, 11.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    Also vielen Dank nochmal an Euch alle - waren viele Hilfestellungen dabei und ich werde das jetzt mal in Ruhe überdenken. Habe jetzt auf jeden Fall einige Optionen. Die Maverick nehme ich schonmal nicht, die Isomac-Mühlen auch nicht. Eher die Lelit, aber ich warte mal noch ab, ob sich bei den gebrauchten ein sehr attraktives Angebot ergibt. Solange ich da nicht zuviel investiere, wäre es auch ok, in zwei oder drei Jahren nachzulegen und ein neues Gerät zu kaufen. Die von Dir genannten 200, Arni, wären hier tatsächlich ein für mich zu verschmerzender Richtwert. Auch über die Kombigeräte denke ich nochmal nach, wobei ich schon zu zwei einzeln stellbaren tendiere.

    Kann jemand noch Erfahrungen zu der Apollo-Mühle teilen? Sind da die 255 € ein guter Preis (neu und mit Garantie!)?

    Danke und viele Grüße
     
  4. #24 svala0791, 12.01.2017
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    151
    Das ist seit ein paar Wochen nicht mehr möglich. Man kann nur noch verkaufen, wenn man längere Zeit Mitglied ist und auch ein paar Beiträge hat. Aber du hast natürlich trotzdem Recht damit, dass ein Gebrauchtkauf von privat immer ein Risiko birgt.
    Nach meinem Gefühl werden hier im Moment ungewöhnlich wenig Maschinen angeboten, wahrscheinlich wegen des kalten Wetters. Könnte sein, dass bei milderem Wetter plötzlich wieder gute Angebote da sind. Man liebäugelt ja immer selber mit einem Upgrade und beobachtet den Markt;)
    Könnte natürlich auch daran liegen, dass die ganzen 1-Beitragsverkäufer weg sind...
     
  5. #25 der kleine Muck, 12.01.2017
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    153
    Noch meine Meinung zur Mühle: Die Lelit PL043 bekommst du für unter 200€ neu in ordentlichen Shops (nix ebay oder so)...damit bin ich jetzt seit fast 2 Jahren sehr zufrieden. Mahlt ausreichend fein, ist fein und rasterfrei verstellbar, streut wenig, lässt sich gut reinigen...mein Tipp statt Graef Plastebomber!
     
  6. #26 cremofix, 12.01.2017
    cremofix

    cremofix Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    236
    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, doch ehrlich gesagt, beunruhigt mich diese Aussage etwas.

    "Esspresso-Zubereitung" ist ein kostspieliges Hobby. Das fängt schon beim Rohstoff an. Alle ST-Besitzer werden Dir zudem bestätigen, dass auf längere Sicht, die Anschaffung der Maschine, sofern es eine ordentliche ist, im Vergleich zu den Kosten für Kaffee und Milch gar nicht mehr so sehr ins Gewicht fällt.

    Man kann ein teures Hobby jedoch erschwinglich machen, wenn man bereit ist, sich selbst einzubringen, z.B. indem man Wartungs- und Reparaturarbeiten selber erledigt.
    Wenn Dir dazu die Zeit fehlt und darüber hinaus auch nicht genug Geld da ist (was ich, nur am Rande, in der Kombination übrigens eigenartig finde), solltest Du überlegen, ob das das richtige Hobby für Dich ist.
     
  7. #27 Espressissimo, 12.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    Ja, drum werde ich das jetzt auch nicht überstürzen, parallel bei ebay schauen und am Schluss hoffentlich eine gute und halbwegs günstige Kombi haben, die mir lange Freude bereitet....:)
    Danke für den Hinweis, die hatte ich schon garnicht mehr auf dem Schirm! Ist tatsächlich günstiger als viele, nach denen ich gerade Ausschau halte. Habe noch die Bezzera BB05 mit Timer im Auge, die immer mal wieder versteigert wird.
    Wenn Du meinen beruflichen Nochwerdegang kennen würdest, fändest Du überhaupt nichts eigenartig:Ddie Nespresso kam nicht von ungefähr (was die Zeit angeht). Und wie ich das ja schon geschrieben habe, ich bin (noch) nicht an dem Punkt, daraus ein Hobby machen zu wollen. Ich möchte aber trotzdem qualitativ guten Espresso für kleine Genusspausen daheim, ohne dauerhaft weiter Alukapseln entsorgen zu müssen. Von dem Espresso, den Vollautomaten servieren, bin ich z.B. nicht so angetan, jedenfalls bei den Automaten, die ich kenne. Da ich solche "Genusspausen" auch gerne wieder vermehrt einbauen möchte, bin ich auch motiviert, die Zubereitung ein wenig zu zelebrieren. Das schließt für mich aber nunmal keine Bastelarbeiten an Gerätschaften mit ein, so dass ich hier schon gerne zuverlässige Begleiter hätte...
     
  8. #28 Espressissimo, 13.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    Hallo nochmal an alle und vielen Dank für Eure tatkräftige Unterstützung bislang (sowie für all die Informationen, die ich mir hier auch selbst anlesen konnte)!

    Ich habe nochmal eine Menge recherchiert und Angebote sondiert. Da eine Erhöhung meines Budgets aktuell nicht möglich ist, habe ich mir aber eine andere Lösung überlegt. Ich tendiere dazu, mir einen neuen Siebträger über Monatsraten (0%-Finanzierung) zu holen und mir mit der Mühle Zeit zu lassen, bis ich ein gutes, gebrauchtes Schnäppchen machen kann. So lange muss dann eben entweder noch meine billige 20-€-Mühle von früher herhalten oder ich lasse mir kleine 250g-Packungen in der Rösterei gleich mahlen.

    Für mich stehen nun zwei Maschinen für die Finanzierung zur Auswahl, die mir geeignet erscheinen, preislich ein bisschen höher liegen als vorher und mich auch optisch ansprechen:
    - die Lelit Pl41 TEM oder
    - die Quickmill 3000 Orione.

    Die erste hätte natürlich die PID-Steuerung, was ich schon verlockend fände. Die zweite erscheint mir dafür insgesamt hochwertiger und hat ja auch einen größeren Kessel soweit ich weiß, so dass vielleicht die Temperatur auch so etwas stabiler wäre? Welchen Vorschlag würdet ihr präferieren?

    Als dritte Alternative hatte ich auch überlegt, die Lelit PL42 TEM mit integrierter Mühle zu nehmen, was die günstigste Möglichkeit wäre. Aber ich möchte eigentlich lieber zwei Maschinen.

    Es wäre toll, wenn ihr mir nochmal kurz Eure Meinung zu den Vorschlägen geben könntet, damit endlich der Espressogenuss bei mir Einzug halten kann:)

    Vielen Dank und liebe Grüße
     
  9. #29 Simsala, 13.01.2017
    Simsala

    Simsala Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    339
    Da zieht eine Maschine ein, nicht der Genuss.
    Ich zitiere mal die gute Gail von Seattle Coffee Gear:
    "Kauft Euch für 50 Dollar einen Siebträger und für 500 Dollar eine Mühle"
    Andersherum wird das nichts!
    Was Du da vorhast ist ein ganz fauler Kompromiss.
    Die meisten Einsteiger sind - so wie Du - was das betrifft blind und taub.
    Die Mühle ist viel wichtiger als der Siebträger.

    Vorschlag:
    Hole Dir eine gute Mühle und behelfe Dir mit einem Herdkännchen, bis Du dir die Maschine leisten kannst.
    Spar dir die Finanzierung der Maschine, denn, versprochen, das wird nichts!
     
    Welskador und Milchschaum gefällt das.
  10. #30 Espressissimo, 13.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    :confused:
    Nanana, an diese Internetkonversationen werd ich mich wohl nie gewöhnen:confused:
    Darf ichs nochmal deutlicher machen? Ich schaue ein, zwei Wochen nach guten Angeboten gebrauchter Maschinen und zwar qualitativ hochwertiger. Wird das nix, kaufe ich mir ne neue... qualitativ hochwertige...

    Die Maschine finanziere ich so, damit Geld für die Mühle da ist... ergo: eins von beiden wird gleich bezahlt, das andere auf Raten. Wie rum ist doch wurscht, wenn eh nur zwei Wochen zwischen den Käufen liegen.
     
  11. #31 Espressissimo, 13.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    Habe mir alle Ratschläge zu Herzen genommen und nun diese Lösung gefunden. Und mir gefällt Sie :)

    Ich habe bei Mühlen einfach mehr Vertrauen in gebrauchte Geräte als bei Siebträgern. Und neu ist halt teurer.

    Zurück zur Maschinenfrage?:)
     
  12. #32 Simsala, 13.01.2017
    Simsala

    Simsala Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    339
    Es war nur deutlich, oder möchtest Du Wischi-Waschi Antworten?

    Dann zitiere ich Dich mal -
    Das ist nicht ganz so deutlich, gelle? ;-)
    Und nochmal - jaaaaanz freundlich - finanziere Dir eine gute Mühle und warte mit der Maschine, bis Du ein gutes, gebrauchtes Schnäppchen ergattern kannst.
     
  13. #33 quick-lu, 13.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    3.518
    Wenn mit der zweiten die Quickmill gemeint ist, weißt du noch nicht so viel;), die hat einen Thermoblock und somit keinen Kessel/Boiler.

    Ach ja, ohne Mühle macht die Sache keinen Sinn! Auch nicht, wenn du nur zwei Wochen ohne Mühle rumprobierst.
     
  14. #34 Espressissimo, 13.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    Ups...:) ErwischtDas war jetzt konstruktive Kritik;-)
    Ok, geb ich zu, das war schnell runtergeschrieben - aber jetzt hab ich ja nochmal gesagt, wie es gemeint war. Werde eine der hier vorgeschlagenen Mühlen holen - trotzdem günstiger als die Maschine. Daher werd ich die finanzieren...:)
     
  15. pouni

    pouni Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    62
    Hallo,

    bin grad wieder drübergeflogen und hab noch ein paar Anmerkungen:
    • Die Quickmill ist eine Thermoblock-Maschine, würde ich nicht in Betracht ziehen.
    • Wenn du eine hochwertige Maschine kaufst, wirst du keinen Spaß damit haben, bis du auch eine Mühle hast. Kein Röster kann dir Kaffee im richtigen Mahlgrad für deine Maschine/Temperatur/Luftfeuchtigkeit etc. mahlen, das wird nicht funktionieren. Du brauchst eine Mühle, an der du den Mahlgrad exakt auf deine Gegebenheiten einstellst und auch alle paar Tage minimal nachjustierst... z.B. auch durch Alterung der Bohnen verursacht...
    • Eventuell wäre es eine Option, vorerst eine Maschine und eine 25€ Handmühle (z.B. Hario Mini Mill Slim) als Überbrückung zu nehmen. Klingt seltsam, funktoiniert aber aus meiner Sicht erstaunlich gut, wenn man bereit ist, eine Minute vor jedem Espresso kurbelnd zu zelebrieren
    • Die Bezzera BB005 ist tatsächlich eine gute Mühle mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis, die kannst du zum engeren Kreis zählen!
    Grüße Bojan
     
  16. Coff*

    Coff* Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Falls die Isomac noch ne Option ist, es gibt die Plus Version (also mit eingebauter Mühle) bei Rimprezza gerade als Sonddrangebot, gebraucht aber mit einem Jahr Garantie.
     
  17. #37 Espressissimo, 14.01.2017
    Espressissimo

    Espressissimo Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    12
    Danke für die Rückmeldung. Weshalb keine Thermoblock? Dampfbezug wäre für mich quasi egal. Meinst Du, weil die.Brühtemperatur schwer zu regulieren ist? Insgesamt kommen die Quickmills doch sehr gut weg, lder? Mein Fachhändler vor Ort schwört geradezu auf sie. Aber hab natürlich keine Erfahrung damit...du würdest also eher zur Lelit raten? Ja nach der Bezzera halte ich gerade genauso wie nach den anderen Ausschau. Ich warte jetzt mit dem Maschinenkauf einfach, bis ich eine Mühle gefunden habe. So lange tuts auch noch Nespresso.

    Danke für den Hinweis. Isomac hatten mir jetzt schon ein paar abgeraten, gerade auch von den Mühlen. Eigentlich werde ich immer verwirrter...:-DAber auch das Lelit Kombigerät wäre ja interessant, wenn es denn Kombi sein soll....
     
  18. pouni

    pouni Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2016
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    62
    Naja?, ih denke da gibt es erfahrenere Espressonisten als mich, die das vesser beantworten können. Als ich nach meiner Einstiegsmaschine vor nem halben Jahr recherchiert habe, habe ich Hinweise gefunden, dass Thermoblockmaschinen die Temperatur während des Bezugs nicht so konstant halten können wie Kesselmaschinen. Der Unterschied soll nicht gewaltig sein, aber schmeckbar. Dennoch kann man Thermoblöcke inbetracht ziehen, denn sie haben einen sehr niedrigen Energiebedarf und sehr kurze Aufheizzeiten... Und wenn man einen Thermoblock haben will, sind die Quickmill Maschinen glaube ich eine sehr gute Wahl... Quickmill ist übrigens meiner Meinung nach eine aehr gute Firma, die ja auch nicht nur Thermoblockmaschinen macht, sondern alles mögliche...

    Grüße Bojan
     
  19. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    5.747
    Zustimmungen:
    1.152
    So pauschal gesagt stimmt das nicht.
     
  20. #40 Kaspar Hauser, 14.01.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    148
    Welche Thermoblockmaschinen (Thermoblock fürs Brühwasser wohlgemerkt) kommen denn an einen durchschnittlichen Zweikreiser oder große Einkreiser heran?
     
Thema:

Die immer gleiche Frage mal wieder:-)

Die Seite wird geladen...

Die immer gleiche Frage mal wieder:-) - Ähnliche Themen

  1. Mein Puk hat immer den gleichen Schaden

    Mein Puk hat immer den gleichen Schaden: Hallo, ich denke Bilder sagen mehr als Worte, daher schaut euch das mal bitte an und sagt mir woran das liegen könnte. Ich habe dieses Problem...
  2. NEULING... und immer wieder das Gleiche

    NEULING... und immer wieder das Gleiche: Liebe Kaffeefanatiker, wie alle Neulinge hier, erstmal mein Respekt! Hier gibt es einige die wirklich mit viel Engagement und Know-How berichten...
  3. Domobar, Oscar........jaja, immer die gleichen Fragen! Aber:

    Domobar, Oscar........jaja, immer die gleichen Fragen! Aber:: ...ich trinke NUR Espresso und will NIE Milch schäumen. Und die beiden Maschinen gefallen mir BEIDE auch optisch, so komisch das klingt. Die...
  4. Wer noch einen tamper sucht.. - Für immer gleiches pressen

    Wer noch einen tamper sucht.. - Für immer gleiches pressen: Gerade durch Zufall gefunden: http://espressoparts2.zoovy.com/product/3006CL Ob man das braucht laase ich mal dahingestellt... Gruß Jörg
  5. WMF 2000 - Loch im Schwimmer

    WMF 2000 - Loch im Schwimmer: Hallo, ich wollte zur Party meine WMF 2000 mal in betrieb nehmen. Leider war der Schwimmer voll Wasser. Am Schwimmer ist ein kleiner...