Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis

Diskutiere Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi zusammen ... Bin mir nicht ganz sicher, ob die Vorgehensweise gem. Handbuch bei meiner [Rocket] a) NUR die Grund-Inbetriebnahme...

  1. #1 *PJonLiner*, 03.02.2011
    *PJonLiner*

    *PJonLiner* Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    Hi zusammen ...

    Bin mir nicht ganz sicher, ob die Vorgehensweise gem. Handbuch bei meiner [Rocket]
    a) NUR die Grund-Inbetriebnahme beschreibt?
    ... oder ...
    b) grundsätzlich jede Inbetriebnahme der [Rocket] nach dem täglichen Einschalten?
    ... oder ...
    c) wenn im laufenden Betrieb wegen Wassermangels die Maschine dann blinkend ihre "Arbeit" einstellt ?

    Hier geht es mir hauptsächlich um den Passus der "Kesselentlüftung", die ja verhindern soll, dass Flüssigkeit ( i d R Milch) die aufgeschäumt/erhitzt werden soll, in den Heizkessel gesaugt wird und somit evtl teure/größere Servicarbeiten nachsich zieht.

    Selber habe ich mir daher angewöhnt, IMMER das Dampfventil fünf Sekunden zu öffnen und dann wieder zu schließen.

    Frage: Ist meine Vorgehensweise übertrieben oder wirklich zwingend erforderlich.

    Besten Dank !
    ...
     
  2. #2 Micha293, 03.02.2011
    Micha293

    Micha293 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    4
    AW: Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis

    Hi,

    machst du schon ganz richtig, allein um das Kondenswasser rauszulassen. Du musst es aber nicht direkt nach jedem Anschalten machen, sondern vor dem Dampfen und nach dem Dampfen zum Ausblasen von Milchresten reicht.

    Die einzige Situation, in der Milch über ein Vakuum in den Kessel gesaugt werden könnte, wäre, wenn du die Dampflanze im Milchkännchen vergessen würdest und die Maschine, womöglich aus Wassermangel, abschaltet und durch das Abkühlen ein Unterdruck im Kessel entsteht. Ansonste bräuchtest du dir keine Sorgen machen.

    Aber wo du schreibst, dass du auch ne Rocket hast. Hast du mal beobachtet, ob sich an der Oberseite des Bezugshebels, da wo dieser gegen den Pumpenschalter drückt bzw. an diesem entlangläuft, auch eine "Laufrille" bildet? Bei mir kratzt der bereits seit knapp eineinhalb Monaten irgendwie.

    Gruß
    Micha
     
  3. #3 *PJonLiner*, 03.02.2011
    *PJonLiner*

    *PJonLiner* Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    AW: Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis

    Hi @Micha293 ...
    Danke für Dein Feedback, dann wird mir das jetzt auch einwenig klarer; denn so wie du das auch beschreibst - Ablassen von evtl angesammeltem Kondenswasser - , habe ich das auch immer schon (ein)gehalten beim Betrieb meiner alten SAECO und da war das wirklich zwingend erforderlich.

    Bei der [Rocket] habe ich beim Ablassen fast immer gleich Luft und kein Wasser, aber das Handling nach dem Schäumen halte ich auch immer genau so: Rohr abwischen und ausblasen der Milchreste.

    Zu deiner Nachfrage:
    Wusste erst nicht genau was du mit der "Laufrille" meintest, aber habe sie jetzt auch entdeckt, zurzeit aber noch NUR eine leichte Abnutzungs-Linie des Chroms! , wird sicherlich auf länger Zeit hin zur Rille "mutieren", aber ich denke das sind wohl legitime Genbrauchsspuren, mache mir da keine Sorgen: "wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich späne"

    An die Rocket-Nutzer: VORSICHT - Der Bereich dort oben am Steuerhebel ist mehr als HEISSS !!! - nicht im laufenden Betrieb anfassen oder reichlich kaltes Wasser in reichweite halten ;-)
     
  4. #4 Micha293, 03.02.2011
    Micha293

    Micha293 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    4
    AW: Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis

    Ok, vielen Dank. Rille ist vielleicht wirklich etwas übertrieben, aber der Chrom ist dort wirklich schon etwas angekratzt. Manche Maschinen haben statt dem Schalter mit dem Metallstift an der Stelle nen Schalter mit nem Rädchen. Das sollte deutlich leichtläufiger sein. An der Stelle hätte man jetzt nicht unbedingt sparen müssen find ich. Aber gut, dass das nicht nur bei mir so ist :)

    Gruß

    Micha
     
  5. #5 *PJonLiner*, 03.02.2011
    *PJonLiner*

    *PJonLiner* Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    AW: Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis

    In der Nachbetrachtung muss ich dir sogar unbedingt beipflichten, aber ich kenne leider nicht sogut die anderen Maschinen, aber vielleicht ist das ja auch einfach NUR "LI(K/TH)E Made IN ITALIA" :-?
     
Thema:

Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis

Die Seite wird geladen...

Die Inbetriebnahme,"x" näher beleuchtet zum eigenen Verständnis - Ähnliche Themen

  1. La Marzocco - Leva X 1GR

    La Marzocco - Leva X 1GR: Hallo zusammen, auf der Host wird gerade eine Leva mit einer Brühgruppe vorgestellt! Kommt wohl mit Wassertank und Rotationspumpe. Kostenpunkt...
  2. Inbetriebnahme BZ10 - zieht kein Wasser

    Inbetriebnahme BZ10 - zieht kein Wasser: Hallo zusammen, ich hoffe dieses Thema ist nicht schon des Öfteren gefragt worden. Leider konnte ich in der Suche nichts dazu finden. Ich habe...
  3. Tipps für Festwassseranschluß- Nuova Simonelli Mac Cup V

    Tipps für Festwassseranschluß- Nuova Simonelli Mac Cup V: Werte Kaffeeliebhaber, bin Neuling hier auf dieser Plattform. Liebe schon seit seit den 80ern den Geschmack von Kaffee wie man ihn in Südeuropa...
  4. Lelit Pl41TEM Inbetriebnahme - Ansaugschlauch

    Lelit Pl41TEM Inbetriebnahme - Ansaugschlauch: Hallo zusammen, nach einigen Wochen stillen Mitlesens habe ich mir eine Lelit Anna Pl41TEM zugelegt, deren Inbetriebnahme mich etwas verunsichert...
  5. [Erledigt] Tassen - Acme | Kinto | Loveramics x Dale Harris | Cup&Saucer x Andraschko

    Tassen - Acme | Kinto | Loveramics x Dale Harris | Cup&Saucer x Andraschko: Hallo Liebe KNler, ich habe mal wieder zu viele Tassen angesammelt und alles was nicht benutzt wird muss raus. Alle hochwertigen Tassen sind im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden