Die Mitica zieht demnächst bei uns ein

Diskutiere Die Mitica zieht demnächst bei uns ein im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Netzler, da unser viele Jahre treu dienender Siemens-Vollautomat am Samstag den Geist aufgegeben hat (man könnte ihn wohl noch...

Schlagworte:
  1. #1 Hermine, 27.08.2019
    Hermine

    Hermine Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    18
    Hallo liebe Kaffee-Netzler,
    da unser viele Jahre treu dienender Siemens-Vollautomat am Samstag den Geist aufgegeben hat (man könnte ihn wohl noch reparieren, aber vor 16 Jahren gebraucht gekauft und inzwischen im Anspruch gestiegen), habe ich mich für unseren Haushalt für die Bezzera Mitica S entschieden.
    Ich fand im ganzen Kaffee-Netz keinen Vorstellungsthread, darum mache ich das hier: ich komme aus Deutschlands Süden und bin Mitte 40. Eine Familie mit ein paar Kindern und ein Mann, der sehr gerne und täglich mehrere Tassen Kaffee trinkt, ergänzen mein Umfeld. Mein Mann war es auch, der mich auf den Boden der Tatsachen runterholte, dass wir keine Mitica Top brauchen und im Preissegment definitiv nicht noch höher gehen werden. Ein Anruf beim Maschienenvertreiber erbrachte, dass ich nun kein Bundle mit der neueren Eureka Silencio kaufe, sondern ein günstigeres mit der Mignon MCI. Die Specialità hätte ich genommen, aber irgendwie war dann finanziell doch mal die Schmerzgrenze erreicht und der Aufpreis wars mir nicht wert. So wird der Kaffee nun ein wenig lauter und ein wenig länger gemahlen und ich denke, als Neueinsteiger bewegen wir uns insgesamt auf einem guten Niveau.
    Soviel einfach mal zu mir.
    Ich möchte gerne im Kaffee-Netz mitlesen, ab und an mitschreiben und mehr und mehr über das Herstellen eines guten Espressos und Kaffees erfahren.
    Eine erste Anfängerfrage stellte sich uns bereits: wenn ich aus der Mühle den gemahlenen Kaffee herauslasse- muss ich da jedes Mal den Siebträger erstmal auf die Feinwaage stellen, um die Menge zu erfassen? Oder macht man das anders?
    Ich bin, wie Ihr merkt, noch sehr blauäugig (aber das stellt für mich ja auch einen Reiz dar, in Neues unbedarft einzutauchen und immer mehr zu lernen).
     
    multi321, Alias, teivos und 4 anderen gefällt das.
  2. #2 thomaskoch, 27.08.2019
    thomaskoch

    thomaskoch Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    46
    Hallo Hermine,

    willkommen! Ich bin ebenfalls neu hier und habe fast auf die Minute einen Vorstellungsthread zur fast identischen Espressomaschine gepostet. Bei mir ist es die Mitica Top geworden. Läuft seit heute morgen!

    Ich wünsche Dir viel Spaß. Ich habe die gleiche Mühle im Einsatz. Diese hat eine Timerfunktion. Damit muss man erst einmal etwas herumspielen, so wie auch beim Mahlgrad. Da der Siebträger nicht so gut auf die Feinwaage passt, nutze ich immer noch ein "Zwischengefäß" in der Ausprobierzeit. So hat es bei meiner alten Maschine immer gut geklappt.
     
    Alias, teivos, rebecmeer und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 espressionistin, 27.08.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.739
    Zustimmungen:
    5.401
    Hallo und willkommen @Hermine!

    Schöne Vorstellung! :)

    Ich würde mich ganz zu Beginn gar nicht groß mit der Feinwaage aufhalten, sondern erstmal grob die Gerätschaften justieren. Also Zweiersieb für einen Doppio nehmen, Sieb immer so voll mahlen, dass es glatt gestrichen in ungetamptem Zustand bis zur Siebkante voll ist, dann tampen, einspannen, beziehen und Zeit messen und ggf Mühle nachjustieren.
    Wenn du gern wiegen willst, nimm am besten ein passendes Gefäß, tariere die Waage, mahl in das Gefäß und wiege das dann.
    Umfüllen in den Siebträger kann man bei Bedarf mit einem selbstgebauten Trichter aus einem Joghurtbecher ohne Boden.
    Ich finde die Balanciererei mit Siebträger auf der Waage immer lästig.

    Auch wichtig: gib dir Zeit, die Gerätschaften zu justieren und geh bitte nicht zu sklavisch ran! Erlaubt ist, was schmeckt, und wenn du vom VA kommst, wird dich das, was da rauskommt, erstmal von den Socken hauen - so rein stärkemässig. Ich empfehle eine Brührate von 1:3 (also dreifache Menge Getränk in Gramm im Verhältnis zur Pulvermenge) und nicht, wie es nerdige Profis gern machen, 1:2.

    Viel Spaß mit dem Equipment!

    Sabine
     
    Hermine, rebecmeer, cbr-ps und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 Hermine, 27.08.2019
    Hermine

    Hermine Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    18
    Danke Ihr zwei! Thomas, Du scheinst schon einen kleinen Schritt weiter zu sein :) Ich habe vorhin die Versandbestätigung bekommen....;)
    Sabine: genau das haben wir vor: langsam ausprobieren und dem Genuss allmählich auf die Fährte kommen. Wir haben vorhin einen phantastischen Americano im Kaffee Fleck in RT getrunken und da gleich noch einen frisch gerösteten Kaffee (vor 10 Tagen geröstet) mitgenommen. Es geht bald los :)
     
    espressionistin, thomaskoch und rebecmeer gefällt das.
  5. #5 thomaskoch, 27.08.2019
    thomaskoch

    thomaskoch Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    46
    Halt uns auf dem Laufenden Hermine! Bin gespannt, wie Euch die Maschine gefällt!
     
  6. #6 rebecmeer, 27.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    159
    @Hermine
    Viel Spaß mit der schönen Kombi.

    Tipp von Anfänger zu Anfänger.

    Alles mit 2er Sieb testen.

    Kaffeemehl gestrichen voll. (Wie beim Backen:D)
    Da Du einen Berg drin hast, mit dem Finger glatt streichen. Dann tampern. Mit etwas Nachdruck aber nicht ins Zeug legen.
    Ich kreise vorher mit dem Tamperrand wellenartig, ca 2 x rund.
    Mit der Hand ans Sieb klopfen mache ich nicht mehr.

    Das Mahlen ist der schwierigste Punkt.
    Am einfachsten erst mal auf ganz fein stellen. Die Scheiben sollten dan klirren.
    Bitte nur extrem kurz. Piling und fertig.
    Dann Mahlgrad gröber stellen sis es paßt, dabei sehr fein arbeiten. Keine großen Schritte, nur minimal.
    Immer dran denken, das erst beim zweiten Durchgang der eingestellte Mahlgrad greift.
    Frische Bohnen erleichtern das Ganze ungemein.
    Frisch 2-12 Wochen nach Röstdatum.

    Falls Ihr unsicher seid, die ersten Schritte mit den Bohnenresten machen.
    Wenn der Punkt vage erreicht ist mit frischen Bohnen einstellen.
    Erster Schritt - nur um ein Gefühl zu bekommen.
    Zweiter Schritt mit dem teuren Zeugs.
    Die erste Einstellung ist aber zu 99% nich mit den guten Bohnen verwendbar.
    Das ändert sich immer zur letzten Bohne, mal mehr oder weniger.

    Für 2 angegebene Punkte werde ich hier gesteinigt. Aber jeder mach es halt etwas anders.
    Macht es genau so, wie es für Euch am besten klappt.

    Die ganzen Philosophien sind ganz nett, manchmal aber auch nicht hilfreich.

    Locker rangehen und vor allem etwas Zeit investieren.
    Bei mir ga es am Anfang immer einen Ruhetag im die Nerven zu schonen.:D

    Ihr könnt Euch ja abwechseln.

    Nach 2,5 Wochen habe ich 3 Kilo Kaffee durch.
    Jetzt klappt es halbwegs und kann nur noch besser werden.
    Heute den ersten ganz frischen Kaffee besorgt.
    Da freue ich mich schon auf das Wochenende.
    Ich muß akkurat arbeiten, denn es sind nur 2 verschiedene 125 g Tütchen.

    Wird schon.:)
     
    Alias und thomaskoch gefällt das.
  7. #7 thomaskoch, 27.08.2019
    thomaskoch

    thomaskoch Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    46
    Das stimmt. Zeit einplanen, ruhig bleiben. Es ist ganz normal, dass der Kaffee am Anfang nicht schmeckt.

    Wird schon. :)
     
    Alias gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.636
    Zustimmungen:
    8.660
    Nicht gesteinigt, aber widersprochen;)
    Die Spielerei mit irgendwelchen alten Bohnen halte ich für überflüssig und kontraproduktiv. Mit einigermassen strukturiertem Vorgehen kann man mit einer überschaubaren Anzahl Versuchen brauchbare Ergebnisse mit guten Bohnen erzielen und ist dann gleich nahe am Ziel Setup ohne mit neuen Sorten wieder von vorn anzufangen. Das sehe ich bei weit weniger als mehreren Kilo Durchsatz. Nur nicht von den Schwarzmalern verrückt machen lassen :D
     
  9. #9 Cappu_Tom, 27.08.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1.341
    Also du kennst Leute :D Dann doch lieber Schwarzbrenner ;)
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. #10 Hermine, 28.08.2019
    Hermine

    Hermine Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    18
    Mach ich hiermit: heute morgen um halb zwölf kam mit UPS die Maschine mitsamt Mühle, zwei Minuten später mit DHL die Sudschublade und ein Motta-Tamper. Wie gut, dass ich den bestellt hatte, denn der Plastiktamper, der mitgeliefert wird, ist erbärmlich.
    Nach langer Zeit des Auspackens, Folie abziehens und Aufstellens wartete ich auf meinen Mann, der heute früher von der Arbeit kam, um gemeinsam erste Probierversuche zu starten. Gegen vier starteten wir, nun vor einer halben Stunde bekamen wir einen guten Espresso mit Crema raus und beendeten zufrieden die Justierung. Wir hielten es wie rebecmeer: die Bohnen aus dem Kaffeevollautomat mussten für die ersten 7-8 Versuche herhalten, in denen wir überhaupt mal ein Gefühl für das blöde Justierrad der MCI bekommen sollten. Die Mahllautstärke stört uns kein bisschen und gestreut hat auch nix. Lediglich das Rad, welches so ganz nach Gefühl gedreht werden muss, war die Krux an der Sache. Letztendlich drehte ich mal während des Mahlens ganz vorsichtig bis zur feinsten Einstellung, sodass die Mahlscheiben zusammen kamen. Von dieser Stellung aus wieder hinein ins Grobe. Ich ließ die Plörre laufen und beobachtete den Druck, mein Mann stoppte die Zeit. Ihr kennt das längst. Als Menge, Druck und ein Hauch von Crema für uns passten, nahmen wir den gestern in der Rösterei gekauften Kaffee. Noch circa 5 Versuche, dann stimmte der Geschmack und eine Crema gabs auch. Verbrauch: geschätzt: höchstens 300g. Nun bin ich gespannt, ob das morgen früh noch alles klappt....In meinem Überschwang wollte ich am Schluss noch eine Milch aufschäumen. Aber das war dann doch zuviel: dies wird das nächste Projekt.
    Danke für Eure liebe Unterstützung und Anteilnahme, Ihr alten Hasen!
     
    Betty80, espressionistin, rebecmeer und 3 anderen gefällt das.
  11. #11 Betty80, 31.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2019
    Betty80

    Betty80 Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    56
    Milchaufschäumen am besten erstmal mit spüliwasser üben. Dazu kaltes Wasser so bis knapp zur Hälfte der Kanne, Tropfen Spülung rein und dann üben, üben, üben, üben. Besonders auf das Rollen der Flüssigkeit achten. Einfach mal ein paar Videos googeln. Es dauert, aber auch wenn man glaubt, man kann es, verknackt man es mal
     
  12. #12 Caffé Americano, 31.08.2019
    Caffé Americano

    Caffé Americano Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    65
    Herzlich Willkommen Hermine, bin auch noch Neuling und habe mich nach langem abwägen für eine Magica + Mühle entschieden, heute abgeholt und ich bin begeistert. Übe auch fleißig und es wird immer besser.

    Dir ganz viel Freude mit deinen Maschinen und viel Spaß!

    :) Steffi :)
     
    thomaskoch gefällt das.
  13. #13 halbstark, 31.08.2019
    halbstark

    halbstark Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Auch von mir .... Viel Spass mit der neuen Maschine.
    Ich bin mir sicher sie wird euch viel Freude (und perfekten Espresso) bereiten.
    Meine Mitica läuft seit sieben Jahren täglich, wurde noch nie gewartet, und läuft immer noch wie am ersten Tag.
    Gruß Tom
     
  14. #14 Hermine, 01.09.2019
    Hermine

    Hermine Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    18
    7 Jahre klingt gut!
    Zum Üben: ich glaube, unser Kännchen ist auch etwas klein. Ich habe nun ein größeres in 360ml Größe bestellt.
    -wenigstens eine noch, die sich gerade in die neuen Sphären der Kaffeewelt einfummelt :cool:
     
    Caffé Americano gefällt das.
  15. #15 Betty80, 01.09.2019
    Betty80

    Betty80 Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    56
    Es ist eine aufregende Sache. Und man lernt nie aus. Ich habe die Mitica seit 2013 und nicht ein Kaffee gleicht dem anderen. Es hängt von so vielen Faktoren ab.....aber das ist ja gerade das tolle an diesem Hobby
     
  16. #16 Caffé Americano, 01.09.2019
    Caffé Americano

    Caffé Americano Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    65
    Ja :D! Und ich bin echt begeistert, hätte nicht gedacht, dass es gleich so gut klappt. Klar, es gibt noch viel zu lernen, aber es macht Spaß und schmeckt!
     
    rebecmeer gefällt das.
  17. #17 Betty80, 01.09.2019
    Betty80

    Betty80 Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    56
    Super!!!!!
     
Thema:

Die Mitica zieht demnächst bei uns ein

Die Seite wird geladen...

Die Mitica zieht demnächst bei uns ein - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Mitica Top und das Thema Pflege

    Bezzera Mitica Top und das Thema Pflege: Guten Morgen liebes Forum, ich lese hier schon seit knapp 2 Jahren immer mal wieder mit und habe mich vor ein paar Monaten angemeldet. Letzte...
  2. Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr

    Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr: Liebe Leute, nachdem ich seit Jahren die Silvia in Betrieb habe - stets brav entkalkt - ist in letzter Zeit immer öfter das Problem aufgetreten,...
  3. Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr

    Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr: Hallo, mal wieder, ich brauche eure Hilfe. Ich schildere eben mal was los ist: meine Frau hat heute morgen noch zwei Cappuccini zubereitet, als...
  4. Frage zur Bezzera Mitica...

    Frage zur Bezzera Mitica...: ...die noch dazu echt peinlich ist. :rolleyes: Habe sie seit drei Jahren und bin sehr zufrieden. jetzt war ich länger weg und hatte den Wassertank...
  5. Bezzera MITICA - Kesseltemp. erhöhen

    Bezzera MITICA - Kesseltemp. erhöhen: Hallo, nur eine kurze Frage um wirklich sicher zu gehen. Mein Röster hat mir empfohlen, die Röstung etwas heißer zu extrahieren. Dazu würde ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden