Dieser Wein ist eine Preis-Leistungs-Bombe

Diskutiere Dieser Wein ist eine Preis-Leistungs-Bombe im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Wir haben vom Weingut Grosch mal den Jahrgang 2023 getestet. 12 Flaschen verschiedene Weißweine - alle trocken. Den Winzer kennen wir schon...

  1. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    1.809
    Wir haben vom Weingut Grosch mal den Jahrgang 2023 getestet. 12 Flaschen verschiedene Weißweine - alle trocken. Den Winzer kennen wir schon länger. Wir schätzen insbesondere den intensiven stachelbeerigen Sauvignon Blanc (unsere Referenz bei der Rebsorte) sowie den Gelben Muskateller.
    Wir sind mit dem Karton noch nicht durch, aber der Kerner ist der absolute Preis-/Geschmackskracher. Ein Literwein für € 6,10. Dazu noch trocken. Kerner ist mir bisher nur halbtrocken untergekommen.

    Eigentlich sind Literweine ja die günstigen Schlabberweine eines jeden Weinguts. Grosch sagt Zechwein :) . Aber hier hat man den Eindruck, man trinkt einen leicht säurebetonten frischen Riesling. Es gibt noch eine zweite Flasche als "Gegenprobe", falls die erste positiv verpanscht war. :D:D
    Aber ich denke, sicher eine glatte Empfehlung ! :)
    Weingut Grosch - KERNER
     
    Chiliöl und Svente gefällt das.
  2. #4002 Lafayette, 17.04.2024
    Lafayette

    Lafayette Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    818
    Das ist wohl so, vor allem wenn Du den Adler am Hals und/oder Falstaff als Orientierung brauchst ;)
    Aber wenn ich die Intention dieses Fadens richtig interpretiere, dann geht es doch darum, die guten Tropfen zu finden, die nicht hemmungslos überteuert, aber dennoch richtig gut sind ;)
     
    herr k, Philanthrop, Largomops und einer weiteren Person gefällt das.
  3. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    11.835
    Zustimmungen:
    26.016
    Immer wieder das gleiche, langweilige und sowas von eingefahrene „Spiel“: zumindest der Titel „Preis- Leitungs- Bombe“ lässt doch auch Weine in der Qualität jenseits der 5,- € und/ oder einem Jahrgangs- Fan-Tums eines einzigen (/ paar weniger) Lieblings- Winzer(s) zu, auch ohne völlig überteuert, reine Marketing- und Prestige- Produkte oder gar Spekulations- Objekte zu sein.
     
    Kaffee_Eumel, elwetritsch und Synchiropus gefällt das.
  4. #4004 sneaky_peter, 17.04.2024
    sneaky_peter

    sneaky_peter Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    1.619
    Wo hört denn günstig auf und wo fängt überteuert an?
    Eine Preis-Leistngsbombe kann ja durchaus auch ein Wein für 30€ sein. Wobei ich aus Prinzip nie soviel ausgeben würde, außer vielleicht mal im Restaurant. Meine Käufe liegen meist im Bereich zwischen 7-12€, wobei ich bei meinem Händler selten enttäuscht werde und mit dem Preis-Leistungsverhältnis zufrieden bin.
    Würde ich in einer Weingegend wohnen, hätte ich wohl auch meine Lieblingswinzer, bei denen ich immer wieder kaufen würde.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    Ich ignoriere den Preisaspekt im Titel und beschäftige mich einfach mit Wein.
    Wir tingeln auch ohne dort zu wohnen mindestes einmal jährlich durch Weinregionen, kaufen direkt bei bewährten Winzern und entdecken auch mal neue. Das ist ein jährliches Urlaubsritual für uns.
    Ob Prämiert, VdP oder auch nicht ist für uns egal, gefallen muss es uns.
     
    Lafayette gefällt das.
  6. #4006 Largomops, 17.04.2024
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    22.484
    Zustimmungen:
    11.857
  7. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.866
    Zustimmungen:
    4.644
    Riesling zu mögen und zu vertragen (!) ist ein Zeichen, dass wir noch nicht zum ganz alten Eisen gehören.
    Ich kenne einige, die gerne Riesling getrunken haben, dann aber irgendwann doch auf die Burgunder umgeschwenkt sind, da sie die Säure des Rieslings immer schlechter vertragen haben.
    Ein hartes Schicksal!:)
     
  8. #4008 Largomops, 17.04.2024
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    22.484
    Zustimmungen:
    11.857
    Ich hab da auch bissl Probleme. Der Hofstück ist was Säure betrifft (gefühlt) etwas zurückhaltender.
     
  9. #4009 turriga, 17.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2024
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    11.835
    Zustimmungen:
    26.016
    Darauf gibt es genauso wenig und schon gar keine digitale Antwort, wie bei Kaffeebohnen auch nicht. So wie es hier etwa auch Liebhaber von 12€/ kg - Bohnen geben mag (und jeder Cent mehr nur als völlig rausgeschmissenes Geld angesehen wird) oder aber um etwa 20- 35,-€/kg (wie die Basis- Produkte der meisten Kleinröster) oder eben auch noch deutlich (um Faktoren) mehr der Spezialitäten und Raritäten, wie es nun mal beliebt, was es einem einfach ganz persönlich wert ist und nicht nur eine Einfalt siegt!
    Und das ist ja auch dein gutes Recht, ich dagegen handhabe es einfach anders, mein Recht. Ich trinke lieber längere Zeit gar keinen Wein (oder auch kein Bier), um dann meist passend zum Essen mal „einen Besseren“ zu trinken. Meine persönliche Erfahrung ist die, dass die Qualitätssprünge bis etwa 30,- noch wirklich größer und dann darüber eben immer kleiner und feiner werden, es dann doch eher um Entwicklungs-, Reifepotenzial und Lagerfähigkeit geht. Daher trinke ich persönlich täglich auch lieber auch einen hochwertigen Fruchtsaft als einen sehr günstigen Wein, auch weil mit der Gedanke „Wein für jeden Tag“ ganz persönlich nicht so wirklich gefällt, auch wenn dies (noch) eine sehr mediterran gelebte Kultur darstellt.
     
    Technokrat, Kaffee_Eumel und Synchiropus gefällt das.
  10. #4010 Lafayette, 17.04.2024
    Lafayette

    Lafayette Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    818
    Warum triggert Dich das was ich schrieb so? Im Grunde sage ich doch auch nichts anderes.
    Meine Reaktion war alleinig gemünzt auf den Umstand, dass jemand VDP und/oder Falstaff als Qualitätsorientierung propagiert, und mir das ein wenig zu einfach, aber auch einen Hauch zu elitär erschien. Gebe ich zu.
    Es ist schon interessant, dass sich einige Leute ob meines Posts fast schon für ihr Kauf- und Konsumverhalten rechtfertigen.
    Ich finde, dass das nach zweihundert und einer Seite niemand mehr muss :)
    Jeder hat seine eigene Wein-Philosophie. Jeder definiert die Preis-Leistungs-Bombe etwas anders.
    Davon lebt dieser Faden doch!
     
    Technokrat gefällt das.
  11. #4011 Synchiropus, 17.04.2024
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    2.875
    Sollte man meinen. Wenn man den Thread verfolgt, dann geht es aber in erster Linie um Weine mit möglichst niedrigem Preis.
     
    turriga gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    Bei vielen, aber nicht bei allen. Hängt halt an den Teilnehmern, was sie posten.
    Ich weiß bei meinen Weinen im Keller oft gar nicht mehr, was ich mal dafür bezahlt habe.
     
  13. #4013 Lafayette, 17.04.2024
    Lafayette

    Lafayette Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    818
    Könnte es sein, dass sich ein paar Schelme genau daraus einen Spaß machen? ;)
    Und sich insgeheim über manch empörte bis versnobte Reaktion freuen? :p
    Könnte man glatt manchmal meinen ;)

    Lösungsvorschlag: Man nennt den Thread einfach um. Weinfaden ... irgendsowas, Preisnennung bleibt.
    Ich mag diesen Faden und finde die Beißreflexe stellenweise schade, habe aber nix gegen eine gute, kontroverse Diskussion, auch mal über Verbraucherverhalten.
    Die Challenge, einen guten Wein für einen akzeptablen Preis zu finden, ist doch okay. Ist doch niemand gezwungen das auch so zu handhaben. Und wenn ein Wein für 30 € einfach gigantisch schmeckt, und jemand den Genuss teilen möchte, dann ist auch das eine Preis-Leistungs-Bombe ;)
     
    Technokrat, Augschburger, Largomops und 3 anderen gefällt das.
  14. #4014 turriga, 17.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2024
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    11.835
    Zustimmungen:
    26.016
    Es war erneut ein zarter, fast schon naiver Versuch, in diesem „etablierten“ Weinfaden hier mal auch eine „andere“ Empfehlung zu erhalten (zu den selbst gemachten, im Urlaub, von Freunden, Restaurants, Fach- Magazinen und -Messen, Winzerbesuchen,…), wird wohl hier eher nicht mehr vorkommen! Und du triggerst mich weder, schon gar schreibst du das gleiche, sondern ganz im Gegenteil (siehe Zitat). Gerne bin ich dann auch in deinen Augen einer dieser Falstaff- lesenden Snobs, in diesem Fall bitte ich fast sogar darum.
    Auch das nichts Neues, Beissreflexe haben immer die Anderen, ausschließlich, nur halt seltsam (oder wiederum nicht), dass sich viele der Wein- Interessierten oder gar Profis sich selbst hier gar nicht mehr reinbegeben und den Fred inzwischen wohl eher meiden. Nur weil ein Herr aus Linz diese Schublade der Spekulanten und Snobs hier mal mehr als nur bedient und überstrapaziert hat, sind nicht alle, die bei einem ( fast immer gleichen) 5,-€-Wein eben nicht jedesmal in ekstatische Verzückung geraten, unverbesserliche, abgehobene und geldige Gourmets, die nur aus Prestige mehr zahlen wollen, nein sogar müssen. Da wäre theoretisch und ist auch real noch viel Luft für Vieles dazwischen! Aber genau diese Käufer gibt es hoffentlich doch auch noch, denn alles Andere wäre wohl das Ende für die meisten engagierten, qualitätsbewussten Winzer, deren Arbeit und Wissen man tatsächlich noch wertschätzt und beim Discounter nicht einfach nur verramscht, nach dem unsäglichen, aber weit verbreiteten Motto „Geiz ist geil“!
     
    jazzadelic, Technokrat, vultureway und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #4015 Synchiropus, 17.04.2024
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    2.875
    Nein.
     
    turriga gefällt das.
  16. #4016 elwetritsch, 17.04.2024
    elwetritsch

    elwetritsch Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    679
    Der und vom Gleichen der Müller Thurgau sind meine bevorzugten Schorle-Weine.
    Und mit dem Kauf sicherst du auch meinen Arbeitsplatz,weiter so
     
    flatulenzio, Largomops und Augschburger gefällt das.
  17. #4017 wurzelwaerk, 17.04.2024
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    6.218
    Ich hab grad Lugana für mich entdeckt und probiere mich da durch verschiedene - hier mein derzeitiger Favorit:
    Preispunkt: 63,95 für die 6er-Kiste
    IMG_2215.jpeg
     
    sneaky_peter, Oldenborough, fanthomas und 3 anderen gefällt das.
  18. #4018 Lafayette, 18.04.2024
    Lafayette

    Lafayette Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    818
    Ach @turriga, viele Worte, ... sei es drum. Im Endeffekt liegen unsere Wünsche gar nicht so weit auseinander. Jeder soll hier posten dürfen, was gerade ins Glas gekommen ist. Ein wenig Toleranz auf beiden Seiten wäre echt hilfreich.

    @Synchiropus, bitte schau Dir an wer bei Post #4013 den Gefällt-mir-Button gedrückt hat. Ein Schelm wer böses dabei denkt ;):)
     
    Augschburger gefällt das.
  19. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.866
    Zustimmungen:
    4.644
    Ich grätsche jetzt mal mit einer Zwischenfrage rein, für die ich aber noch keine Lösung gefunden hab:

    Welchen Wein kann man zu asiatische Essen trinken?

    Viele asiatische Küchen (vor allem indische) arbeiten ja mit recht starken Gewürzen und Aromen. Vietnamesisch geht da noch, das ist viel dezenter.
    Ich hab mich von europäischem Wein als Begleiter fast verabschiedet, da der mir da oftmals fast zu schade ist. Wein gibt es dann erst nach dem Essen. Trotzdem würde ich ab und zu gerne ein Schlückchen dazu trinken, habe aber irgendwie noch nichts gefunden, was dazu passen könnte.
    Vielleicht hat hier jemand einen Tipp!
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    Ein mineralischer Riesling mit prägnanter Säure geht für mich fast immer, der setzt sich schon durch.
    Wenn das Essen zu scharf wird, wird es schwierig, dann würde ich eher zu einem schweren roten greifen oder es bei indisch einfach lassen und das Essen solo genießen oder ein indisches Bier dazu trinken.
    Zum Essen muss man aufpassen, dass der Wein nicht zu anspruchsvoll ist und dem Essen die Show stiehlt. Dann kann die vermeintlich gute Wahl auch nach hinten losgehen.
     
    vfranky gefällt das.
Thema:

Dieser Wein ist eine Preis-Leistungs-Bombe

Die Seite wird geladen...

Dieser Wein ist eine Preis-Leistungs-Bombe - Ähnliche Themen

  1. Wozu dieser Schlauch (Bazzar A1 Livello) ?

    Wozu dieser Schlauch (Bazzar A1 Livello) ?: Hallo liebe Heißgetränkextraktionsfreunde, dies hier ist mein erstes Posting nachdem ich vor wenigen Wochen wie die Jungfrau zum Kinde zu den...
  2. Hilfe bei Identifizierung dieser Maschine: Elektra? Poccino?

    Hilfe bei Identifizierung dieser Maschine: Elektra? Poccino?: Guten Abend Bin auf folgende Maschine gestossen: [ATTACH] Mir ist die Elektra Semi Automatica durchaus bekannt und ich sehe eine Ähnlichkeit....
  3. Wie lautet die Bezeichnung dieser alten Gaggia mit zwei Hebeln?

    Wie lautet die Bezeichnung dieser alten Gaggia mit zwei Hebeln?: Hallo ihr Lieben, ich nutze eine Kaffeemaschine von einer Bekannten, um damit auf einem Markt ihren Espresso zu verkaufen. Beim Zweihebler kommt...
  4. Dieser Kaffee will nicht gelingen

    Dieser Kaffee will nicht gelingen: Liebe Kaffeegemeinde, ich wende mich heute mal ans Forum in der Hoffnung, noch Tipps zu bekommen, die mich in einem Problem weiterbringen. Vor...
  5. Lohnt sich dieser Kauf für einen Einsteiger? (Lelit Grace PL81T + William PL72)

    Lohnt sich dieser Kauf für einen Einsteiger? (Lelit Grace PL81T + William PL72): Guten Tag, ich habe den Wunsch mir eine erste Siebträgermaschine zu kaufen. Ich trinke jeden Tag ca. 3 Getränke ohne Milch, entweder Espresso...