Diverse Probleme mit Manometer und nach Bezug

Diskutiere Diverse Probleme mit Manometer und nach Bezug im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, leider schlittere ich mit meiner Bezzera (Galatea Domus II, BJ 2012) von einem ins nächste Problem und komme mittlerweile nicht...

  1. n3X

    n3X Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    leider schlittere ich mit meiner Bezzera (Galatea Domus II, BJ 2012) von einem ins nächste Problem und komme mittlerweile nicht mehr weiter.
    Vor ein paar Monaten flog beim Einschalten die Sicherung und ich musste den Heizstab wechseln. Im Zuge dessen habe ich nach 8 Jahren Betrieb die Maschine endlich mal vollständig zerlegt und Rohre und Kessel entkalkt. Leider bestehen einige Probleme immer noch und ich weiß nicht, was ich sonst noch tauschen könnte.

    Aktuelle Probleme:
    1) Während des Bezugs lief dauerhaft & viel Wasser aus dem Ablassventil, Bezugshebel hakte und der Espresso war sauer:
    -> alle Ventile + Dichtungen an der Brühgruppe getauscht
    -> Problem besteht immer noch, aber Wasserfluss etwas reduziert
    2) Manometer verhält sich seltsam. Beim Bezug zittert es zwischen 12-14 Bar, danach bleibt es bei 16 bar stehen und steigt dann weiter bis über die Skala. Beim nächsten Bezug springt es wieder zurück.
    -> Manometer + Kapillarrohr getauscht, Expansionsventil entkalkt
    -> kein Unterschied
    3) Nach einem Bezug mit "Gegendruck" (Espressobezug oder Blindsieb) fließt kein Wasser. Der Hebel hakt etwas, man hört ein leises Surren, aber der Bezug startet erst nach einigen (20-30) Sekunden. Das Verhalten ist nicht immer nachstellbar und tritt am häufigsten auf, wenn die Maschine aufgeheizt ist.
    -> Brühgruppe zerlegt und gereinigt, neue Pumpe
    -> kein Unterschied

    Das Verhalten sieht man am besten in folgenden Videos:
    Espressobezug:

    Verhalten nach Bezug:


    Vielleicht hat jemand eine Idee, was das Verhalten verursachen könnte?
    Wäre für jeden Hinweis dankbar!

    Beste Grüße
    Jacqueline
     
  2. n3X

    n3X Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    würde mich wirklich freuen, wenn irgendjemand dazu eine Idee hätte.
    Ansonsten werde ich wohl oder übel im Nebel stochern und alle möglichen Teile nach und nach ersetzen, bis ich die Fehlerursache gefunden habe... :(

    Beste Grüße
    Jacqueline
     
  3. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    1.459
    Der hohe Druck entsteht nachdem Abschalten der Pumpe, weil sich der Druck durch Hitze weiter aufbaut (ohne Pumpe), da sind Wege versperrt oder nicht geöffnet die den Weg entlasten. Die Pumpe läuft nicht oder verzögert an, weil vermutlich der Druck noch ansteht gegen den sie es nicht schafft wieder anzuspringen.

    Du hast beim Zusammenbau nach dem Zerlegen irgendetwas nicht korrekt zusammengebaut, das wäre meine Vermutung.
    Die Gruppe vorne entlastet, das hört man, dann steigt der Druck aber an.
     
  4. #4 ccce4, 11.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    68
    Die Galatea hat ja eine Vibrationspumpe, die mit 50Hz-Netzfrequenz hin und her schwingt, das ist das was du auch im Manometer siehst. für mich sieht es so aus, als wäre das Bypassventil an der Pumpe ausser Gefecht oder verstellt, das regelt den Brühdruck auf 8-10 bar und leitet Überdruck zurück in den Wassertank. normalerweise dämpft das auch die Spitzen der Vibrationspumpe etwas und es sollte nicht am Manometer mit 50x/s zwischen 8 und 10 bar schwingen. Wo misst das Manometer den Druck denn? Am Boiler, oder? Evtl deswegen auch das viele Wasser aus dem Expansionsventil in die Abtropfschale, dass dann reagieren muss.

    Edit: das Bypassventil heisst oft auch OVP / overpressure valve. Hattest du das mit zerlegt (falls ja evtl nun verstellt) oder gar nicht angefasst (evtl durch Kalkbrösel verstopft)? Normalerweise kannst das durch rein/rausdrehen der Schraube am Tankausgang einstellen, einfach Blindsieb rein und solang einstellen bis der Brühdruck zB. 9,5bar hat. Ist etwas fummelig, jedesmal Schlauch ab, bisserl drehen, wieder drauf + testen aber machbar. Das einer Lelit pl41plus sitzt zB hier am Ende als kleine Madenschraubendüse einstellbar versteckt:

    IMG_20210211_231101_051.jpg
     
    Benny2 gefällt das.
Thema:

Diverse Probleme mit Manometer und nach Bezug

Die Seite wird geladen...

Diverse Probleme mit Manometer und nach Bezug - Ähnliche Themen

  1. WMF Combination S diverse Probleme

    WMF Combination S diverse Probleme: Hallo, ich habe mir eine WMF Combination aus der Bucht geholt da im Haus wirklich viel Kaffee konsumiert wird. Die Maschine funktioniert soweit...
  2. Diverse Probleme mit neuer Vibiemme domobar junior

    Diverse Probleme mit neuer Vibiemme domobar junior: Hallo zusammen, im April letzten Jahres habe ich mir eine neue Vibiemme Domobar Junior hx gekauft. Generell bin ich sehr zufrieden, weiß gar nicht...
  3. Oscar heizt nicht, diverse Probleme und generelle Fragen

    Oscar heizt nicht, diverse Probleme und generelle Fragen: Ich habe mir gerade für relativ wenig Geld eine Oscar gekauft, denn meine Frau will jetzt auch ordentlichen Kaffee im Büro. Jetzt kann sie...
  4. Macchina caotica - Diverse druck-probleme

    Macchina caotica - Diverse druck-probleme: Hallo zusammen, meine neue (gebrauchte) Zweikreismaschine macht mir etwas Sorgen, was diverse Druck-Dinge angeht. 1. Heute morgen habe ich...
  5. Welcher Onlineshop mit diversen Marken

    Welcher Onlineshop mit diversen Marken: Hallo zusammen, welchen Onlineshop könnt ihr empfehlen bei dem man frische Bohnen verschiedener Händler bekommt. Ich finde ja Aromarico ganz...