1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DIY Trommelröster mit Luftstrahlpumpe

Dieses Thema im Forum "Vom Rohkaffee zum Selbströster" wurde erstellt von nedab, 6. Januar 2017.

  1. nedab

    nedab Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Weyhe
    Ich habe den Thread über den DIYRÖv2 mit viel Interesse gelesen und bin angefixt.

    Gerade bin ich am Ende meiner Elternzeit, und es kommen die Ideen für Projekte, weil jetzt eine Routine da ist und unser Sohn auch etwas ruhiger geworden ist. Demnächst werde ich aber nicht nur wieder arbeiten, sondern auch meinen Arbeitsplatz wechseln, dazu kommt noch die Chili-Aussaat für dieses Jahr und das andere übliche mit jedem Frühling.

    So möchte ich vornehmlich die Luftstrahlpumpe diskutieren und etwas dokumentieren.

    Banggood.com wird liefern:
    • 12V 80 RPM Getriebemotor
    • K-Type Sensoren mit MAX6675 für Arduino
    • 12V Netzteil
    • Kugellager
    Und auf dem Schrottplatz habe ich fast alle Metallteile und Bleche für 10 EUR gefunden.

    Die Trommel hat einen Innendurchmesser von 11cm und eine Wandstärke von 4mm;
    ich wollte sie auf eine Länge von 20 cm bringen, so dass ich ca. 2 Liter Volumen habe.

    Für wie viele Bohnen das reicht? Konnte ich nichts konkretes finden, denke aber, dass es grob geschätzt bis maximal 400g möglich sind, oder?

    Das ganze Projekt wird weitestgehend verschweißt, da ich so besser Fehler korrigieren bzw. Teile an- oder abbauen kann. Habe dafür auch Materialdicken gewählt, welche ich mittels Elektroden verbraten kann.

    Die Hitzequelle soll später mein Wokbrenner sein.

    Jetzt die Bilder meiner bisherigen Skizzen:

    [​IMG]DSCN6852

    [​IMG]DSCN6853

    [​IMG]DSCN6850

    [​IMG]
    DSCN6851


    Mit dieser Konstruktion erhoffe ich mir die Vermeidung von Sieben oder Filtern,
    muss aber natürilch abwarten, was die Praxis zeigt.

    Die Idee mit dem Lüfter kam zufällig. Der Papst-Lüfter kostete mich nur 13 EUR, dazu kenne und benutze ich ab und an Wasserstrahlpumpen. Voila!

    Sollte der Sog groß genug sein, so würde die Luft aus dem Bereich zwischen Trommel und Mantel gesogen werden, also schon warm sein. Dazu noch die 4mm Trommelwand sollten ein gleichmäßiges Rösten erlauben.

    In der Trommel möchte ich jeweils zwei Schaufeln in die eine und andere Richtung haben.
    Und dann hatte ich hier ein Bild gesehen, wo dann noch AUF diesen Schaufeln nochmals eine Schaufel quer geschweißt war. Vielleicht probiere ich das auch aus, wird aber eng.

    Vielleicht klappt es, ansonsten muss ich eben noch etwas herumprobieren.

    PS: um erstmal starten zu können ohne viel Automatisierung werde ich den Lüfter sowie Motor über Potis und Transistoren regeln. Dazu als Thermometer entweder ein billiges Digitales oder ein Ofenthermometer. Möchte aber dann später mitm Arduino mehr machen.
     
    posmanet gefällt das.
  2. be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Giessen
    Hallo nedab. Ich wünsche dir viel Spass bin wirklich gespannt.
    Vor allem wie das mit der Luft funktioniert. Ich bin etwas skeptisch wie groß der Regelbereich bei der Luft ist, weil ich glaube dass du einen relativ großen Luftstrom brauchst für die Sogwirkung.

    Ansonsten würde ich erst schweißen wenn ich sicher bin - aber das ist persönliche Geschmackssache - und du hast bestimmt auch eine Flex ;).
     
  3. nedab

    nedab Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Weyhe
    Ich hoffe, dass demnächst meine Stahlblindnieten ankommen. Und vorhin habe ich ein altes 12V-Netzteil gefunden.
    Werde dann vielleicht mal proben wie das mit dem Sog so funktioniert.

    Gerade deswegen schweiße ich ja. Ein paar Punktnähte, zur Not ein paar Hammerschläge, und ja, ich habe und schätze meine Flex ;)
     
  4. nedab

    nedab Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Weyhe
    Heute hatte ich dann etwas Zeit, um mal sehr grob herumzubasteln; der Lüfter läuft anstatt 24V nur mit 12V.
    Ehrlich geschrieben habe ich mich beim Einkauf vertan und muss ggf. noch ein 24V Netzteil kaufen, aber die ca. 8 EUR machen den Braten nicht fett;
    der Lüfter hat auch so schon gut Power.

    Die Sogwirkung ist vorhanden, habe die Kerzenflamme jeweils farblich geändert:

    [​IMG]DSCN6857



    [​IMG]DSCN6856b

    Wenn ich die Kerze direkt vor die Öffnung stelle oder mit den Händen die Konstruktion verlängere, dann geht sie aus.
    Dabei ist der Sog natürlich nur ein Bruchteil dessen, was der Lüfter direkt als Gebläse leistet.

    PS: der Karton steht da, damit die ganze Konstruktion sich nicht verdreht aufgrund der Lüfterleistung.
     
  5. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Dortmund
    Ein Zyklon wirst du aber trotzdem brauchen um die Häutchen auszusondern.
    Oder wie willst du die Sammeln?
    Könntest vielleicht auch einfach ein T-Stück dran bauen oben geht dann die Abluft nach draußen und nach unten fallen die Häutchen z.B. in einen Eimer.
    [​IMG]
    Gunnar
     
  6. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Dortmund
    Ich würde Kühlung und Abluft aber trennen. Lieber zwei Lüfter dafür verbauen.
    Die Kühlung beeinträchtigt sonst immer die aktuelle Röstung.

    Gunnar
     
  7. nedab

    nedab Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Weyhe
    Das mit dem Zyklon versuche ich zu vermeiden, u. a. aus Platzgründen.

    Und die Haeutchen möchte ich dann mit dem Sieb und im Luftstrom abtrennen, sind ja nicht so viele bei meiner Menge.

    Danke fürs Mitdenken, @gunnar0815

    Gesendet von meinem thor mit Tapatalk
     
  8. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Dortmund
    Die Häutchen entstehen beim Rösten nicht erst beim Kühlen,
    Musst sie also beim Rösten aus der Abluft bekommen.
    Ich würde es denke ich so bauen.
    [​IMG]

    Gunnar
     
  9. nedab

    nedab Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Weyhe
    @gunnar0815
    so war es auch gedacht.

    Die Häutchen wollte ich einfach in den Garten blasen, also nicht über Siebe oder T-Stücke abtrennen;
    muss dann mal gucken, ob das praktikabel ist.

    Und mittlerweile bezweifle ich, dass die 6mm Gewindestange auch alles hält ohne sich mit der Zeit zu verformen.
    Werde ich mir mal im Baumarkt angucken.

    Momentan habe ich aber eh keine Lust und Energie zu schweißen und zu flexen, sondern warte auf Teile, dass ich mich an die PWM-Steuerung von Motor und Lüfter machen kann.
     
  10. posmanet

    posmanet Mitglied

    Beiträge:
    496
    Mein gut gemeinter Rat: Plane gleich einen Filter/Zyklon mit ein. Das Gefussel möchtest Du auf Dauer sicher nicht auf dem ganzen Grundstück haben - der Nachbar sicher auch nicht. ;) Nach 400g rösten ist meine Zyklondose volumenmäßig 1/3 bis 1/2 voll. Und die Häutchen fliegen echt überall rum - sicher auch gerne zurück in die Wohnung.
     
    gunnar0815 gefällt das.
  11. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Dortmund
    Und draußen Rösten ist im Winter auch nicht so toll.

    Gunnar
     

Diese Seite empfehlen