Domobar/Demoka M 203-Espresso wird nichts, Kaffee zu grob?

Diskutiere Domobar/Demoka M 203-Espresso wird nichts, Kaffee zu grob? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Forengemeinde, zunächst mal hallo und eine kurze Vorstellung von mir. Mein Name ist Chris, ich komme aus Mainz und lese hier schon seit 10...

  1. #1 birdy80, 29.11.2018
    birdy80

    birdy80 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Forengemeinde,

    zunächst mal hallo und eine kurze Vorstellung von mir. Mein Name ist Chris, ich komme aus Mainz und lese hier schon seit 10 Jahren immer mal wieder rein. Anlass 2008 für meinen "Erstkontakt" mit dem Forum war der Kauf der genannten Ausstattung Vibiemme Domobar Maschine (läuft auf 9 Bar)/Demoka M 203 Mühle.

    Zwischenzeitlich habe ich dann als Heimröster mit verschiedenen Rohkaffees expermimentiert und so meine Erfahrungen gemacht.

    Nachdem ich lange meine Domobar nur für die Produktion von Lungos genutzt habe, verfalle ich zunehmend wieder dem Genuß eines guten Espresso. Leider ist das Resultat mit meiner Ausstattung nicht wirklich befriedigend. Eigentlich wird der Espresso nur was im Einzelsiebträger und wenn die Bohnen sehr frisch sind. Ansonten kommt es sehr häufig zu Channelling und im Doppelsiebträger schießt die Brühe nur so durch. Mein Kaffemehl kommt mir recht grob vor, auch in der feinsten Einstellungsmöglichkeit meiner Mühle. Nun frage ich mich ob das der Auslöser meines Problems ist und ich in eine neue Mühle investieren sollte.

    Was denkt Ihr? Ich habe viel gelesen, weiß mir aber nicht zu helfen.

    Danke vorab und Grüße
    Chris
     
  2. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    355
    Eindeutig ja.
    Sind deine Mahlscheiben noch scharf?
    Eine neue Mühle ist natürlich immer eine Option.
     
  3. #3 birdy80, 29.11.2018
    birdy80

    birdy80 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    So sieht mein Mahlergebnis aus...
     

    Anhänge:

  4. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    355
    Auf einem Foto ist so etwas schwer zu erkennen, sieht aber nicht sehr fein aus. Wie fühlt es sich an?
    Es sollte sich wie feines Mehl anfühlen wo man gerade noch die Körner spürt.
    Zwischen zu schnell und super liegen oft nur wenige Mikrometer bzw ein minimal feinerer Mahlgrad.
     
  5. #5 Bastelonkel, 29.11.2018
    Bastelonkel

    Bastelonkel Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Auch wenn ein Foto schwer zu beurteilen ist, vermute ich auch das muss feiner.
    Eine Frage zu deiner Demoka: Hast Du die Begrenzungsschraube noch in der Mahlgradverstellung?
    Ist bei mir nach nicht mal 6 Monaten schon ersatzlos rausgeflogen.
    Wieviel Kilo Bohnen hat die kleine denn schon gemahlen?
     
  6. #6 birdy80, 30.11.2018
    birdy80

    birdy80 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen und danke für die Antworten.

    Ja, die Begrenzungsschraube ist noch drin. Habe die Mühle gestern zerlegt. Ob die Mahlscheiben noch scharf sind ist ohne Referenz schwer einzuschätzen. Habe jetzt neue bestellt, dann kann ich vergleichen und diese ggf. direkt tauschen.

    Ich habe aber auch den Verdacht, das zwischen dem was die Begrenzungsschraube der Demoka zulässt und dem tatsächlichen Kontakt der Mahlscheiben aufeinander der optimale Mahlgrad verborgen liegen könnte.

    Grüße
    Chris
     
  7. #7 Espresso Patronum, 30.11.2018
    Espresso Patronum

    Espresso Patronum Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe auch die M203 und bin auch mit dem Mahlgrad über den der Begrenzungsschraube hinweg gegangen, um espressofähiges Mehl zu bekommen.
    Ich habe sie nach dem klassischen Prinzip: Mahlgrad so fein bis die Mahlscheiben schleifen wenn die Mühle leer ist und dann einen Tick gröber, Bohnen einfüllen und nach nach und nach ins Grobe reinarbeiten und ausprobieren bis der Espresso passend durchläuft.
    Als eventueller Anhaltspunkt: Ich habe ca. 5mm über die "Begrenzung" hinaus gedreht.
     
  8. #8 birdy80, 06.12.2018
    birdy80

    birdy80 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo nochmal in die Runde,

    das Problem ist gelöst, vielen Dank! Ich habe die Bergrenzerschraube der Mühle rausgenommen und konnte jetzt endlich den Mahlgrad espressotauglich einstellen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die neuen Mahlscheiben dürften zwar heute geliefert werden, einbauen muss ich diese zunächst nicht. Ich lege sie wohl in die Schublade als Reserve, Preis war um die 40€.

    Nochmal danke für den Input und beste Grüße
    Chris

    Der sich zum Spaß jetzt noch eine Handmühle gekauft hat und aktuell deutlich zu viel über eine Handhebelmaschine nachdenkt ;-)
     
    Espresso Patronum gefällt das.
Thema:

Domobar/Demoka M 203-Espresso wird nichts, Kaffee zu grob?

Die Seite wird geladen...

Domobar/Demoka M 203-Espresso wird nichts, Kaffee zu grob? - Ähnliche Themen

  1. Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.

    Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.: Hatte bisher so alle 10 Tage meinen Siebträger entfettet. Ich habe dazu Entfetterpulver ins Blindsieb gegeben und den Hebel nach oben gestellt.In...
  2. Sauren Kaffee zähmen...

    Sauren Kaffee zähmen...: Gerade habe ich mir mit dem Limu von Coffee Circle mal wieder Bohnen eingehandelt, die meinen Geschmack leider nicht wirklich treffen. Die Bohnen...
  3. Domobar FI fliegt trotz neuer Heizung

    Domobar FI fliegt trotz neuer Heizung: Hallo Fachleute, bei meiner Domobar fliegt beim heizen der FI raus. Ich natürlich hier nachgeschaut und gelesen, zu 99% ist die Heizung defekt....
  4. Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?)

    Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?): Hallo Kaffeefreunde, (wer nicht alles Lesen will springt gleich zum letzen Absatz) Ich hab mich jetzt mal im Forum angemeldet in der Hoffnung...
  5. "Making Italian Espresso, Making Espresso Italian"

    "Making Italian Espresso, Making Espresso Italian": Es freut mich sehr, folgenden Beitrag von Jonathan Morris, “Making Italian Espresso, Making Espresso Italian” mitzuteilen:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden