Downgrade - ein kurzer Erfahrungsbericht

Diskutiere Downgrade - ein kurzer Erfahrungsbericht im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Vor knapp 2 Wochen habe ich nach rund 10 zufriedenen Jahren meine Livia verkauft. Irgendwie war es mal Zeit für etwas anderes und nachdem sich...

  1. #1 Barista, 03.11.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Vor knapp 2 Wochen habe ich nach rund 10 zufriedenen Jahren meine Livia verkauft. Irgendwie war es mal Zeit für etwas anderes und nachdem sich auch meine Trinkgewohnheiten verändert haben (mehr Brühkaffee), habe ich beschlossen, es zunächst einmal mit einem Downgrade bei der Maschine zu versuchen.
    Mir gefallen schon seit Jahren die Thermoblockmaschinen von Quickmill und gefühlt gibt es da auch viele zufriedene User. Bei meiner Livia (bzw. bei Zweikreisern generell) nervte mich immer die lange Aufheizzeit. Oft passierte es, dass ich nach dem Essen Lust auf einen Espresso bekam, die Maschine anschaltete und dann in der Folge schlicht vergaß, dass ich noch einen Espresso trinken wolle. Alternativ habe ich oft darauf verzichtet, mir einen Espresso zu machen.

    Seit dem Wochenende steht daher nun folgende Kombi bei mir:

    [​IMG]

    Eine Quickmill 0820, gebraucht gekauft und in gutem Zustand. Wird seit Jahren gebaut und ist technisch wohl ausgereift.
    Das Maschinchen ist völlig unproblematisch zu bedienen, Bezüge klappen schnell. Schon der erste Cappu sah recht gut aus (ich bin nicht so der Latte-Art-König):

    [​IMG]

    Ich bin jetzt mal gespannt, ob ich mit so einer Low-Budget-Kombi auf Dauer genauso glücklich werde, wie mit meiner Livia. Es ist keine Frage, dass ein 20kg-Zweikreiser netter anzufassen ist. Die Dampfpower ist deutlich höher und es läuft alles etwas flüssiger (den Workflow mit der QM muss ich allerdings erst noch etwas verinnerlichen).

    Bisher sieht aber alles sehr gut aus. Meine Hauptbedenken liegen immer noch bei den Dampfqualitäten. Ich trinke doch meist Cappus und einen homogenen cremigen Schaum zu produzieren wird das Ziel. Ich merke jetzt schon, dassman bei der QM wegen der Dampfleistung am besten kleine Kännchen verwendet. Ein kleines Tchibo-Kännchen, das ich bei der Livia kaum nutzen konnte, ist bei der QM optimal. D.h. am Besten auf 0,2l-Kännchen runter gehen.

    Ich meine, dass der Downgrade-Gedanke auf hier im Forum ein wenig Fuß fasst. Ich denke da immer an den alten Smart-Slogan "reduce to the max". Mal gespannt, wie sich das bei mir entwickelt?


    René
     
    the_motorman, quick-lu, Lucilius und 9 anderen gefällt das.
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.756
    Zustimmungen:
    898
    erstmal glückwunsch zum downgrade... sieht ja ganz nett aus, ist aber nicht mit der Livia vergleichbar...:)
    einen downgrade nur wegen der aufheizzeit würde ich nicht machen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    egal, viel spaß mit der neuen, gebrauchten ausstattung.


    sind das socken oder baumwollhausschuhe und kein rosa geschirrtuch.. auch ein d-grade ;)??
     
  3. #3 infusione, 03.11.2014
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.175
    Zustimmungen:
    1.920
    Hi Rene,

    auch wenn ich vom Downgrade noch weit entfernt bin (du bist ja schon 10 Jahre länger dabei): Ich finde die kleine für dein Anforderungsprofil sehr stimmig. Hast du die Mühle auch gedowngraded? Hattest du nicht eine Mazzer mini? Die hätte doch zur QM auch gepasst.

    Gruß, Stefan
     
  4. #4 Barista, 03.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Auf den Kommentar zur Fußbekleidung habe ich schon gewartet! :p
    Das sind meine Barista-Schuhe von Tidaka! Gibt es mit 6, 12 und 18 cm-Absätzen, passend zur Höhe der Arbeitsplatte. Wiegefunktion ist eingebaut, damit kann man den Tamperdruck kontrollieren. Mein Channeling hat sich deutlich verbessert!


    Die Graef-Mühle habe ich schon länger. Da würde sogar vielleicht irgendwann ein Upgrade anstehen (die Eureka finde ich für zuhause ganz nett. Eine Mazzer Mini hatte ich nie).

    Die Aufheizzeit ist nicht der einzige Grund. Irgendwie stand mal eine Veränderung an und generell mag ich es, Ballast los zu werden.
    Es könnte durchaus auch passieren, dass doch irgendwann mal wieder eine größere Maschine her muss. Ich will halt mal ausprobieren, ob man nicht mit deutlich weniger genauso (oder zumindest fast so) glücklich werden kann.
     
    Mirsei87 gefällt das.
  5. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    Die Espressoqualität war mit der Livia vergleichbar?
    Muss man dazu temperatursurfen?
     
  6. #6 Barista, 03.11.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Zu dem Downgrade muss ich auch anmerken, dass ich nicht derjenige bin, der mit Zentelgrammwage, Tamper mit Druckanzeige usw. arbeitet. Beim Geschmack kann ich auch nur grob unterscheiden. Ich fahre keine Testreihen, sondern orientiere mich einfach daran, welcher Espresso mir auf Dauer gut gefällt. Auf diese Weise finde ich dann meist die Sorten, die zu meiner Maschine (und der Temperatur) passen.
     
    quick-lu, dharbott und cup29 gefällt das.
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.756
    Zustimmungen:
    898
    das war doch wie eine einladung für meinen kommentar.... :)

    ich hatte mit meiner qm 3000/3004 immer gute espressi, also warum sollte das nicht mit der deiner QM klappen?
    ich bin auf dem handhebeltrip im moment... ist schon was was anderes als nur knöpchen drücken oder hebel umstellen.
     
  8. #8 Barista, 03.11.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Bei den Espressi habe ich auch weniger Bedenken. Beim Aufschäumen muss ich mal sehen. Handhebel ist auch eine sehr schöne Sache. Beim Boardtreff konnte ich mal mit einer Strega spielen, das hat schon Spaß gemacht.
     
  9. #9 Barista, 03.11.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Diee externen Miniboiler wären mir zuviel. Bevor ich dann zwei geräte aufbaue, hole ich mir doch lieber gleich einen 2K. Von Nespresso gibt es auch so einen Milchaufschäumer. Sieht aus wie ein kleiner Wasserkocher. Der erhitzt und rührt gleichzeitig die Milch. Habe aber keine Ahnung, was dabei raus kommt.
    Ich habe früher mal mit so einem Quirl gearbeit. Milch mit der Maschine erhitzen und dann die Bauschaumblasen mit dem Quirl schön unterarbeiten. Danach habe ich aber gemerkt, dass es einfacher ist, gleich ordentlich aufzuschäumen! :)
    Mal sehen, ich habe die QM ja erst seit drei Tagen und bin noch in der Optimierungsphase.
     
    Sebastiano gefällt das.
  10. #10 mag_espresso, 03.11.2014
    mag_espresso

    mag_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    242
    Glückwunsch zu der Entscheidung, und viel Spaß damit. Ein downgrade ist es ja nicht mal unbedingt, wenn der Espresso immer noch genauso gut schmeckt. Es zählt ja was in der Tasse ist.
     
    Five Roasters und Barista gefällt das.
  11. Gioia

    Gioia Gast

    @Barista ,

    es überrascht mich, dass Du eine Thermoblockmaschine gekauft hast, wenn Du meistens Cappuccino trinkst. Wegen der geringeren Dampfleistung wird in diesem Fall ja hier auch von mir immer davon abgeraten.

    Eine Entwicklung back to the roots bzw. zu Maschinen, die dem Trinkverhalten entsprechen, finde ich aber sehr gut.
    Deshalb liebäugle ich auch immer mit einem schicken Handhebler. :)
     
  12. FLM66

    FLM66 Gast

    von mir auch Glückwunsch zur 0820.

    ich habe sie in rot und daneben eine Eureka in chrom.

    ich bin mit der Qualität des Espresso sehr zufrieden. sie ist schnell heiß, immer frisches Wasser aus dem Tank. Der Dampf ist bei Bedarf nach 10 sek. startklar.
    für mich ein sensationelles Maschinchen. Und in vielerlei Hinsicht vernünftig.

    Viel Freude damit.
     
  13. #13 Bob de Cafea, 04.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1.828
    ....das Ergebnis kannst du im Vergleich zur Dampflanze vergessen. Man landet stets in der Region Bauschaum. Ich hatte anfangs so ein Ding, da ich einen Einkreiser hatte, um auch Gäste bewirten zu können. Für Laien ne gute Sache gerade die Induktionsaufschäumer aber die Geräte gelangen bei steigenden Ansprüchen schnell an ihre Grenzen. Haben aber, wie gesagt, durchaus ihre Daseinsberechtigung.

    Finde ich eine sehr gute Einstellung heutzutage! Weg mit allem was du nicht effektiv brauchst, denn das ist nur emotionaler Ballast und nimmt Platz weg. Vom eventuellen Erlös kann man ja die Frau schön ausführen. :D
     
    Sebastiano und Gioia gefällt das.
  14. #14 Barista, 04.11.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Dank einer Magen-Darm-Grippe lebe ich seit ein paar Tagen ohne Koffein. Und das gerade dann, wenn man ein neues Maschinchen hat. :(
     
  15. #15 mag_espresso, 04.11.2014
    mag_espresso

    mag_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    242
    Gute Besserung. Scheint ja im Moment umzugehen.
     
  16. j.f.b.

    j.f.b. Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Geile Sache! Mir gefällt der QM 0820 auch. Vielleicht werde ich irgendwann ein Upgrade machen, aber zurzeit bin ich sehr zufrieden mit meinen Ergebnissen. Glückwunsch und viel Spaß. Grüß georg.
     
  17. #17 Frodo123, 05.11.2014
    Frodo123

    Frodo123 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Kurze Frage an die QM-User: mit welchen Kaffees ( konkretes Produkt) erzielt ihr gute Ergebnisse? Und wie würdet Ihr diese beschreiben? Vielleicht ist es ja sinnvoll dieses Wissen kurz zusammenzutragen, da die QM wohl nicht mit jeder Bohne zurechtkommen soll...? Oder braucht es hierzu ein eigenes Topic?
     
  18. #18 infusione, 05.11.2014
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.175
    Zustimmungen:
    1.920
    Wenn die QM in der Nähe von Hockenheim steht, bietet sich Bonafede an.
     
  19. #19 mag_espresso, 05.11.2014
    mag_espresso

    mag_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    242
    Woran liegt das denn ?
    Oder wolltest du in diesen Thread posten: http://www.kaffee-netz.de/threads/urbane-maschinen-mythen.84522/ ?
     
    infusione gefällt das.
  20. #20 Sebastiano, 05.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2014
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.302
    Zustimmungen:
    1.697
    Nein, es kommt im Prinzip qualitativ das unten raus, was Du oben an Qualität reintust… ;-)

    Wenn Du Dich hier im Forum ein bisschen intensiver umschaust wirst Du feststellen, dass genau Dein Gedanke des Zusammentragens von Informationen zu diesem Thema hier bereits umfassend Realität ist… Vielleicht auch im Kaffee-Wiki mal einlesen oder die sehr hilfreiche Suchfunktion des Forums nutzen.

    Ganz im Ernst, einen Kaffee an die Maschine anpassen wäre ja schon ein wenig abstrus. Wir sind hier nicht bei Nespresso oder 'dieser Kaffee ist für Vollautomaten geeignet'… Du kannst/solltest stets die Zubereitungsfaktoren durch die Optionen Deiner Maschine so wählen/verändern, dass sie für Deinen jeweiligen Lieblings-Kaffee 'passen' und ein – für Deinen Geschmack, und nur dieses Kriterium sollte letztlich der Maßstab sein – optimales Ergebnis in der Tasse landet. Dass Deine Bohne/Röstung eine möglichst hochwertige Qualität haben sollte, die Du eben nicht unbedingt in jedem Supermarkt findest, versteht sich von selbst.

    Ich habe es in diesem Forum schon mehrfach gepostet, aber da diese Frage gerade von Neueinsteigern immer wieder auftaucht, also auch hier nochmal der Hinweis auf einige entscheidende Faktoren, speziell aber den Faktor Brüh-Temperatur, mit dem Du das Beste aus einer guten Bohne herausholen kannst. Und das gilt eigentlich für jede Maschine, nicht nur für die QuickMills. Mit den Modellen, die den 1er Thermoblock haben geht aber z.B. das Temperatursurfen besonders gut.

    Da die Veränderbarkeit der Brühtempetaratur auch ein entscheidendes Kriterium für eine Kaufentscheidung darstellt – und von Neueinsteigern mangels Erfahrung noch nicht so richtig bewertet werden kann – hier einige Punkte zur Bedeutung des Einflusses der Temperatur auf die Extraktion. Das ist zwar für ‘alte Hasen’ längst Routine, aber selbst mancher Fortgeschrittene lernt erst mit der Zeit die wahren Vorteile der Temperaturveränderung schätzen. Darum auch Für Dich als Neueinsteiger der deutliche Hinweis darauf. Hier berichtet übrigens auch ein Neueinsteiger über seine ersten Erfahrungen und kommt recht schnell zu dem Schluss, dass die Temperatur für ihn der entscheidende Faktor war, um aus seinem Kaffee ein leckeres Elixier zu zaubern.

    Vielleicht hilft Dir das in die richtige Richtung weiter.

    Beste Grüße
    Sebastiano
     
Thema:

Downgrade - ein kurzer Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

Downgrade - ein kurzer Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Schnelle Frage ... kurze Antwort :-)

    Schnelle Frage ... kurze Antwort :-): ECM Technika lll gerade komplett überholt vom Service oder Quickmill Rubino von 2017 ? Preis ist jeweils 750€ .
  2. Kurz vor Verzweiflung ...

    Kurz vor Verzweiflung ...: Moin Moin, ich habe seit Anfang des Jahres eine QM 0820 gegen eine Rocket Appartamento getauscht, und war soweit auch zufrieden. Seit nun einiger...
  3. Kurze Manöverkritik zum Bezug gewünscht!

    Kurze Manöverkritik zum Bezug gewünscht!: Hallo kaffeetrinkende Gemeinde! Da ich mich weit von dem Titel Profi entfernt wähne, möchte ich einmal in die Runde fragen, wie ihr den Bezug so...
  4. Kurze Bezugszeit trotz feinem Mahlgrad - Warum?

    Kurze Bezugszeit trotz feinem Mahlgrad - Warum?: Hallo zusammen, Vorweg: Ich bin neu in diesem Forum und habe seit kurzem meine erste Siebträgermaschine zuhause stehen. Eine Bezzera BZ10 und...
  5. Kurze Vorstellung mit vielen Fragen

    Kurze Vorstellung mit vielen Fragen: Hallo alle zusammen, ich heiße Sascha bin 47 Jahre alt und leben seit 13 Jahren mit Familie in Italien. Zuhause trinken wir guten Deutschen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden