Drehmoment Schraube Kesseldruck-Kapillare BZ10

Diskutiere Drehmoment Schraube Kesseldruck-Kapillare BZ10 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Servus zusammen, nachdem ich neulich beim Reinigen des Kessel danach die Schraube für die Kesseldruck Kapillare "normal" mit Steckschlüssel...

  1. #1 Crossdrop, 13.01.2020
    Crossdrop

    Crossdrop Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Servus zusammen, nachdem ich neulich beim Reinigen des Kessel danach die Schraube für die Kesseldruck Kapillare "normal" mit Steckschlüssel angedreht habe, war danach das Gewinde im Arsch. Ich habe gedacht, dass ich einfach schief aufgesetzt habe und daher das Gewinde kaputt ist. Heute habe ich die neue Kapillare angeschlossen, darauf geachtet, dass sie gerade drauf sitzt, und wieder mit (sehr mäßigem) Drehmoment angedreht. Jetzt ist schon wieder das Gewinde hin und die Verbindung undicht. So ein Mist!

    Bei genauem Hinsehen wird mir auch klar, warum: Der Weg ist durch die Flachmetalldichtung begrenzt, und an dem Moment, wo diese schließt, wird durch überdrehen natürlich das Gewinde geschädigt. Dass das allerdings durch so geringe Kraft passiert, verwundert mich. Nun dennoch die Frage, wie fest man diese Verbindung ziehen soll: Handfest scheint mir echt wenig für eine Verbindung mit 1,5 bar Überdruck, und 1/4 Umdrehung weiter geht's dann dahin...

    Danke schonmal,
    Felix
     
  2. #2 Espressojung, 13.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    585
  3. #3 Crossdrop, 13.01.2020
    Crossdrop

    Crossdrop Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Hi, handfest heißt mit der Hand. ;-)

    Also ich hab wie gesagt nicht stark mit dem Steckschlüssel gedreht. Weißt du welche Verbindung das ist? Es ist auf jeden Fall 1/8 Zoll...aber Dichtung...keine Ahnung wie der Code heißt. Ist auf jeden Fall eine teine Metalldichtung...
     
  4. #4 Iskanda, 13.01.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.434
    Zustimmungen:
    9.912
    Ja, sehe ich auch so. Das sollte Messing sein und sollte durchaus was an Krafteinwirkung aushalten. Handfest reicht nicht.

    Was ich versuchen würde: Flüssigdichtung (wie Loxeal 58-11) auf das Gewinde, handfest anziehen und dann 1/8 Umdrehung mit dem Schlüssel. Das muss für die Dichtung reichen.
     
  5. #5 Crossdrop, 13.01.2020
    Crossdrop

    Crossdrop Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Flüssigdichtung ist natürlich eine weitere Möglichkeit...

    Sobald die neue Kapillare da ist, werde ich einfach handfest anziehen, die Maschine starten, und wenn es nicht dicht ist solange drehen, bis es eben dicht ist. Da soltle man ja irgendwann zwischen den Extremen nicht fest genug und Gewinde kaputt sein.
     
  6. #6 Espressojung, 13.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    585
    Für 1/8" gibt Festo ein Drehmoment von 7Nm an. ==> das wird so falsch nicht sein.
     
  7. #7 Crossdrop, 16.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2020
    Crossdrop

    Crossdrop Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Also, Kapillare ist heute gekommen. Mit der Hand festgezogen und dann noch ca. 1/8 Umdrehung macht das ganze in der Tat so dicht, dass nichts pfeift und sifft. Leider habe ich bei meiner Aktion Anfang der Woche auch am T-Stück das Gewinde etwas geglättet. Die Maschine funktioniert ohne Zischen, allerdings fällt der Druck relativ schnell ab, sodass der Relais alle 100 - 120 Sekunden ungefähr für 10 Sekunden die Heizung einschaltet. Das ist schon oft im Vergleich zu vorher, wo die Heizung seltener und Länger an war, weil da die Temperatur im Kessel abgefallen ist. Hier sieht es jetzt nach Druckabfall aus. Ich habe aber etwas Angst davor, noch weiter zu drehen. Ich werde noch ein wenig Teflonband rumwickeln, wenn das auch nicht hilft kommt auf Dauer noch ein weiteres T-Stück (das wäre dann das 2. T-Stück mit der jetzt bereits 3. Kapillare wegen eines unnötigen Lösens einer Mutter. Argh!)

    Edit: Falls jemand noch eine BZ10 hat, wäre es klasse, wenn derjenige evtl. mal die Zeiten posten könnte, in denen sein Relais auslöst. Das wäre ein interessanter Vergleich!
     
Thema:

Drehmoment Schraube Kesseldruck-Kapillare BZ10

Die Seite wird geladen...

Drehmoment Schraube Kesseldruck-Kapillare BZ10 - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10 kein Dampf, kein Druck

    Bezzera BZ10 kein Dampf, kein Druck: Bei meiner vier Jahre alten BZ10 gibt es seit heute folgendes Problem: Nach dem EInschalten der Maschine fehlt das bekannte kurze Pumpgeräusch....
  2. ECM Mechanika III Druck während einschalten steigt+steigt

    ECM Mechanika III Druck während einschalten steigt+steigt: Servus miteinander, habe seit kurzem ein problem wo ich Ursache nicht finden kann. Maschine war 11/2019 in Reparatur weil ich unten an der...
  3. Bezzera BZ10 - es läuft kein Wasser mehr aus derBrühgruppe

    Bezzera BZ10 - es läuft kein Wasser mehr aus derBrühgruppe: Hallo, hab seit Tagen das Problem, dass die Maschine gefühlt einige Minuten braucht bis der Kaffeebezug startet und dann auch nur ganz schwach,das...
  4. Brauch ich die Schraube? - DeLonghi Siebträger

    Brauch ich die Schraube? - DeLonghi Siebträger: Hallo! Nachdem ich den Siebträger wieder von der Maschine rausgenommen hab steckte eine kleine Schraube im Kaffeepuck. Sie kommt aus dem Filter...
  5. Bezzera BZ10 - Dampfventil schief

    Bezzera BZ10 - Dampfventil schief: Liebe Forengemeinde, bei meiner Bezzera BZ10 kommt seit der Auslieferung das Dampfventil und das Dampfrohr schief (siehe Foto) aus dem Gehäuse....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden