Druck im Wärmetauscher entweicht nach Kaffeebezug nicht

Diskutiere Druck im Wärmetauscher entweicht nach Kaffeebezug nicht im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, seit ein paar Wochen habe ich eine etwas ältere (Baujahr 1999) 1-gruppige Brugnetti Modell C. Es handelt es sich dabei um einen klassischen...

  1. #1 cyclocross, 05.05.2016
    cyclocross

    cyclocross Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    seit ein paar Wochen habe ich eine etwas ältere (Baujahr 1999) 1-gruppige Brugnetti Modell C. Es handelt es sich dabei um einen klassischen zweikreisigen Aufbau mit Wärmetauscher. Die Maschine war beim Kauf eigentlich gut in Schuss. Nur ein Phänomen bekomme ich nicht ganz in den Griff und konnte es auch durch intensive Recherche in anderen Threads nicht klären:
    Die Maschine heizt normal auf. Wenn man dann Wasser über die Brühgruppe bezieht, geht das Pumpenmanometer nicht mehr zurück Richtung "0" oder dem normalen Wasserdruck, sondern bleibt manchmal bei 5 bis 8 bar stehen und steigt oft sogar dann langsam auf über 10 bis 12 bar an.
    Ich habe ein zusätzliches Rückschlagventil an der Wasserzuleitung eingebaut, so dass der Druck auch nicht über die Leitung entweichen kann. Bezieht man nochmals Wasser, dann wird während des Bezugs der eingestellte Pumpendruck (ca. 9 bar, Rotationspumpe) angezeigt. Anschließend steigt der Druck allerdings häufig wieder.

    Im Prinzip wären nach meinem Verständnis drei Problemquellen denkbar:
    • Das interne Rückschlagventil, das zwischen Pumpe und Manometer eingebaut ist. Wenn aber der Kessel Wasser zurück in die Leitung drücken würde, dann wundert mich der hohe Druck am Pumpenmanometer, der weit über dem Kesseldruck liegt (1,1 bar).
    • Das Expansionsventil, das am Abfluss des Wärmetauschers angebracht ist. Dieses habe ich ausgebaut, zerlegt und entkalkt - eigentlich müsste das funktionieren. Außerdem hat das doch vor allem die Aufgabe, Überdruck abzuleiten und bei etwa 12 bar "aufzumachen".
    • Das Magnetventil an der Brühgruppe. Vielleicht leitet dieses den überschüssigen Druck nach dem Bezug nicht korrekt ab. Ich hatte z.B. das Gefühl, dass bei Blindsiebeinsatz relativ wenig Wasser in die Abflußwanne läuft.

    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar! Viele Grüße
     
  2. #2 The Rolling Stone, 05.05.2016
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    2.110
    Und wo ist jetzt das Problem?
    Du hast ein Magnetventil in der Zuleitung, eines für die Kesselfüllung und eines am Ausgang zu Brühgruppe - und im Stillstand sind alle geschlossen. Wo soll der Druck hin? Es herrscht also der Druck des letzten Bezuges (abzüglich einem kleinen Teil der im Moment des Schließens der Ventile und Abschalten der Pumpe noch irgendwo hin entweicht, jedes mal ein wenig anders). Das Wasser im Hx erwärmt sich, der Druck steigt. Bis 12 bar, dann öffnet das Expansionsventil. Der Vorgang scheint mir bei dieser Konstellation nicht anders möglich.

    Das Magnetventil an der Brühgruppe leitet den Druck aus der Brühgruppe ab - und verschließt die Zuleitung - aus dieser wird nix abgeleitet.
     
  3. #3 cyclocross, 05.05.2016
    cyclocross

    cyclocross Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Hi, ich versuche es nochmal deutlicher zu machen. Das Manometer zeigt nicht nur den letzten Druck an. Es fällt erst ein Stück ab und steigt dann wieder an. Dabei durchaus auch mal auf über 12 bar. Dieser zusätzliche Druck entweicht nur über erneuten Bezug, baut sich dann aber wieder auf.
     
  4. #4 kölner, 05.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2016
    kölner

    kölner Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    220
    @cyclocross
    Willkommen im Club. Meine Bruni C1 ist von 2001 :)
    Ich hatte das gleiche Problem. Siehe: Brühdruck geht nach Bezug nicht auf Null zurück.
    Ich hatte das interne Rückschlagventil durch ein RV anderer Bauart ersetzt. Weil ich die Maschine mit einem externen Tank (5-Liter Glasflasche) betreibe und diese Anfangs zu tief stand ist mir der Zulaufschlauch gelegentlich leer gelaufen. Ich vermutete einen Defekt im RV. Insbesondere der Gummiring darin. Aber das alles war es nicht ich habe dann irgendwann herausgefunden, dass die Glasflasche höher stehen muß.

    Ich würde an Deiner Stelle das zusätzliche RV wieder ausbauen. Ich habe noch nicht erlebt dass die Maschine Wasser in den Zulauf zurück drückt. Das würde ich in der Glasflasche sehen und auch am erhitzten Zulaufschlauch merken.

    EDIT: Ich habe noch nicht erlebt dass aus der Maschine Wasser in den Zulauf zurück läuft wenn die Glasflasche nicht zu tief steht.
    Bei Festwasser verhindert das der Druck in der Wasserleitung.

    @The Rolling Stone
    Am Maschineneingang ist das RV. Es gibt ein MV für die Kesselbefüllung und es gibt das 3-Wege-Ventil an der Brühgruppe. Sonst keine MVs
     
  5. #5 cyclocross, 05.05.2016
    cyclocross

    cyclocross Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Tatsächlich - externes rückschlagventil entfernt - Tank etwas umgebaut (fester Anschluss statt nur "reinhängen") und es scheint so, als wäre das behoben.

    Danke!!!
     
  6. #6 kölner, 05.05.2016
    kölner

    kölner Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    220
    Prima! Viel Spaß noch mit der Maschine :)
     
Thema:

Druck im Wärmetauscher entweicht nach Kaffeebezug nicht

Die Seite wird geladen...

Druck im Wärmetauscher entweicht nach Kaffeebezug nicht - Ähnliche Themen

  1. Zweikreiser Kessel und Wärmetauscher abdrücken ?

    Zweikreiser Kessel und Wärmetauscher abdrücken ?: Hallo zusammen, Habe kürzlich eine Bazzar A3 erstanden, diese hat einen augenscheinlich desolaten Kessel. Hat mal jemand in den Schraubstock...
  2. druck wärmetauscher

    druck wärmetauscher: hallo freunde des guten espressos, ich hätte da mal eine frage..... die pumpe baut bei einem zweikreiser im zweiten wasserlaufkreis ca.9 bar...
  3. Alte ECM Classika Temperatur und Druck einstellen

    Alte ECM Classika Temperatur und Druck einstellen: Ciao Zusammen Als langjähriger Pavonibenutzer habe ich mir gestern eine alte ECM Classika gegönnt: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] Nun würde ich...
  4. Quickmill 3004 Cassiopea: Druckabfall nach 1-2 Sekunden Bezug

    Quickmill 3004 Cassiopea: Druckabfall nach 1-2 Sekunden Bezug: Hallo liebe Kaffeetrinker, ich bin bisher nur interessierter Leser gewesen, habe aber jetzt ein Problem, welches ich nicht gelöst bekomme....
  5. ECM Synchronika: hoher Brühtankdruck beim Aufheizen

    ECM Synchronika: hoher Brühtankdruck beim Aufheizen: Hallo werte Forengemeinschaft! Seit meiner (ersten) Entkalkung der ECM Synchronika ist mir aufgefallen dass beim Aufheizen des Brühtanks die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden