Druckerfrage

Diskutiere Druckerfrage im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich drucke echt wenig, meist irgendwelche Dokumente, Tickets etc. Hab mir einen HP Laserjet mit Scanner und WLAN geholt (in 2021 ca.190......

  1. langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7.836
    Ich drucke echt wenig, meist irgendwelche Dokumente, Tickets etc. Hab mir einen HP Laserjet mit Scanner und WLAN geholt (in 2021 ca.190... mittlerweile Nachfolgemodel für 165€). Der ist für mich echt perfekt. Ist nicht beleidigt, wenn man ihn nicht nutzt... Dtucken übers Handy geht unproblematisch. Obwohl mir schon seit nem halben Jahr eine leere Toner-Kartusche angezeigt wird, duckt das Ding immer noch weiter...ne neue für 45€ liegt schon bereit. Natürlich nur in s/w. Scannen und Kopieren kann das Ding auch noch...die Bedienung läuft dann über ne Handy-App
     
  2. faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    1.406
    > dass ein stromloser Drucker nach dem Anschließen ... einen aufwändigen Reinigungsdurchgang startet ... glaube es war Epson

    Epson profitiert IMHO kaum von Immer-am-Netz. Zumindest mein XP-6005 nicht (für das Bedrucken von CD/DVD angeschafft). Der spült auch dann öfter, wenn er immer am Strom hängt. Deshalb musste der Resttintentank schon ersetzt werden. Ist mir aber egal, kostet nicht viel: Man bekommt für dieses Modell Auto-Reset-Patronen und da der Drucker den gleichen Druckkopf wie die Eco-Tank-Serie benutzt, kann man die günstige Epson-Originaltinte aus den großen Eco-Tank-Refill-Flaschen (der Serie 105 / 106 für EcoTank ET-7700) in die Auto-Reset-Patronen einfüllen.

    > Irgendwie habe ich auch im Kopf, das Laserdrucker sehr teuer in der Anschaffung sind

    (Farb-)Laser sind im Schnitt zwar teurer als Tintenstrahler - aber man merkt beim Hineintragen in's Haus auch, dass man im Vergleich zu den klapprigen Tintenstrahlern ganz andere Qualität bekommt. Man sollte sich eigentlich eher wundern, warum diese Büro-Boliden so billig sind.

    Die Auflösung ist, dass viele Laserdrucker wie Tintenstrahler über das Verbrauchsmaterial subventioniert werden. Es liegt oft nur noch "Startertoner" bei, der schnell verbraucht ist. Der nächste Tonersatz kostet dann u.U. fast so viel, wie der Drucker. Und wie bei Tintenstrahlern verschwindet magischerweise auch bei den Lasern regelmässig Toner im Nirgendwo: Ab und zu läuft eine geheimnisvolle "Kalibrierung" ab.

    Wenn man auf billigen Fremd-Toner schielt, sollte man übrigens keinen Kyocera Ecosys kaufen, da deren (eigentlich sehr gute) Drucker Dauertrommeln beinhalten, die auf das Druckerleben ausgelegt sind. Nicht zm Austausch vorgesehen. Die sind auf spezielle keramische Schleifpartikel im Toner angewiesen, um die Trommeln dauerhaft in Schuss zu halten. Dadurch ist Fremdtoner bei Kyocera ein Risiko.
     
    vfranky gefällt das.
Thema:

Druckerfrage