Dual Boiler selber entkalken??

Diskutiere Dual Boiler selber entkalken?? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Bin etwas verwirrt.:shock: Es gibt Behauptungen, dass Dual Boiler auf keinen Fall selber entkalkt werden könne. (Rückstände etc.) Andere...

  1. #1 baswolo, 21.03.2013
    baswolo

    baswolo Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Bin etwas verwirrt.:shock:
    Es gibt Behauptungen, dass Dual Boiler auf keinen Fall selber entkalkt werden könne. (Rückstände etc.)

    Andere behaupten, dass dies sehr wohl möglich ist und es keinen Unterschied gibt zwischen Dual Boilern und Zweikreiser Systemen.
    Mann könne dann mit einem PH-Streifen kontrollieren ob alles wieder raus ist.

    Ich möcht eigentlich unbedingt die Rocket R58 Dual Boiler:-D, habe aber keine Lust diese ca. alle 2 Jahre für XX Euro zu entkalken.
    Dann doch lieber die Rocket evoluzione v2??:roll:

    Wäre Super wenn mir jemand von seinen Erfahrungen berichten könnte.
    Vielen Dank:lol::oops:
     
  2. primat

    primat Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    37
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    Hallo,
    natürlich kann man selbst entkalken. Einfach Boiler ausbauen und ab in die Säure.
    Grüße
     
  3. #3 baswolo, 21.03.2013
    baswolo

    baswolo Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    Danke
    Es gibt aber Stimmen, dass man beim Dual-Boiler System die Säure eben nicht mehr richtig rausbringt.
    Danke und Gruss
     
  4. #4 Gandalph, 21.03.2013
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    10.271
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    hallo...

    bei einem Zweikreiser hast du beim Kaffeebezug einen Durchlauf ( head exchanger )! Den kannst du also bei einer Entkalkung ohne Ausbau des Kessels rückstandfrei entkalken, da du da beliebig nachspülen kannst!
    Für den service-boiler der Maschine gilt das allerdings nicht! Den kannst du nur über Druck entleeren, und dabei bleiben geringe Rückstände im Kessel, die sich mit dem neu zugeführtem Wasser mischen! Je öfters du entleerst und dann wieder befüllst, um so weniger werden die Rückstände und umso schwächer das Gemisch von der unschädlichen, aber evtl. zu erschmeckenden Zitronensäure!

    Das Gleiche gilt für die Kessel des Dualboilers - dabei kannst du aber auch den Brühboiler nicht völlig rückstandslos spülen, da immer ein kleiner Rest Wasser im Kessel zurückbleiben wird ( durch den Druck wird nicht alles Wasser rausbefördert ) , der sich dann wieder mit dem zugeführten Frischwasser vermischt!

    Aus diesem Grunde, und auch, weil durch Entkalkung oft Kalk-Gries bzw. Rückstände Ventile und dergleichen in ihrer Funktion stören können, werden die Kessel oft ausgebaut und separat entkalkt ! Der Turnus des Entkalkens ist abhängig vom Grad des Kalkgehaltes im Wasser und der Benutzung, und kann oft mehrere Jahre dauern, bis eine totale Entkalkung im ausgebauten Zustand fällig wird.

    ECM empfiehlt für ihre Maschinen z.B. eine regelmäßige Entkalkung mit Spülen des Kessels. Es ist also Ansichtssache, wie man es hält mit seiner Entkalkung. Entweder regelmäßig mit ausreichender Spülung des, oder der Kessel - oder längerer Abstand, und dann die Maschine zerlegen und separat Alles entkalken!

    Ich nheme nur BWT gefiltertes Wasser und werde meine Maschine im jährlichem Rhythmus ohne Zerlegen entkalken, da ich eventuelle Rückstände im service-boiler nach x-maligem Spülen vernachlässige! Sollte ich Probleme bekommen mit Ventilen oder Funktionsstörung, dann kann ich immer noch zerlegen! Außerdem ist es mir egal,ob da minimalste Spuren von Zitronensäure sich noch vermischen, weil gerade beim Zweikreiser dies sich dann nur für das Heißwasser und den Dampf auswirkt - wie gesagt den Wärmetauscher kann man ja ausreichend und rückstandfrei spülen!

    Mein Tip :
    - wenn du unbedingt die R58 haben willst, dann laß dich nicht davon abbringen - diese Maschinen werden immer subjektiv gekauft ! Das mit der Entkalkung ergibt sich dann schon ! - du hast ja nicht die Einzige derartige Maschine :)

    lg
     
    HabDaEineFrage und M.Brede gefällt das.
  5. #5 baswolo, 21.03.2013
    baswolo

    baswolo Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    Mann, dass ist ja mal ne Antwort. :shock:
    Ich danke Dir wirklich vielmal für deine umfangreiche Kommentar.
    Bei den Verkäufern weiss man ja nie so genau, ob der Verkauf im Vordegrund steht,:-?
    deshalb ist mir deine Stellungnahme sehr wichtig und hat mich glaube ich überzeugt....

    GO FOR ROCKET R58 :-D

    Vielen Dank und lieber Gruss :lol:
     
  6. hawi

    hawi Gast

    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    Ich hatte letztens mal die Idee, unsere Brewtus zu entkalken, indem ich die beiden Boiler oben aufschraube (da gibt es genügend Öffnungen), dort die Entkalker-Lösung einfülle und die dann wieder absauge. Das kann man ggf. (je nach Verkalkungsgrad) mehrmals wiederholen. Anschließend sollte man auch gemütlich mehrmals mit genügend Wasser spülen können, jeweils mit minimalen Restmengen, die im Boiler verbleiben, und vor allem, ohne die Pumpe zu killen.

    Hat jemand schon mal sowas probiert? Wenn es funktionieren würde, wäre es eine komfortable Alternative dazu, die Maschine komplett zu zerlegen.
     
  7. #7 Augschburger, 21.03.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    13.222
    Zustimmungen:
    8.757
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    @hawi: Das ist auch mein Plan, wenn die 2008er Oscar mal eines Tages zickt.
    Worst case muss ich halt noch die Magnetventile aufmachen und reinigen.
     
  8. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    377
    Nach meinen Erfahrungen ist das Entkalken bei weiten nicht so häufig nötig, wie man oft vermutet.
    Wenn man gefiltertes Wasser aus Brita bzw. BWT Filtern verwendet hat man eigentlich erst mal einige Jahre Ruhe.

    Wir haben ja auf dem Board-Treffen 2012 meine Vivaldi (Bj. 2009) zerlegt und entkalkt und es war kaum etwas darin zu sehen. Die wäre glatt nochmal 3 Jahre so weiter gelaufen.

    Alle 5-6 Jahre eine Maschine dann mal
    komplett zu zerlegen finde ich deshalb absolut vertretbar wenn sonst nichts daran zu tun ist.
     
  9. #9 Dale B. Cooper, 21.03.2013
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    2.107
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    Moin!

    Systermann hat mal ne Brewtus-Entkalungsanleitung veröffentlicht, das war ganz geschickt gemacht. Vor allem zum regelmäßigen Entkalken... Hätte ich mal machen sollen. Kesselaus- und Einbau bei der Brewtus bringen gar keinen Spaß. Hab das Ding mal komplett auseinander gehabt, entkalkt und wieder zusammengesetzt - da ist man schon ein wenig am Basteln...

    Das Nervigste war aber die Tatsache, dass die Brewtus-Kessel völlig abwegig verschraubt werden - die gingen wirklich nur mit brachialster Gewalt auf. Außerdem war der eine von außen ge"kittet". War bei etwas mehr Druck auch undicht. Pfusch das...

    Grüße,
    Dale.
     
  10. #10 Gianni, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    Gianni

    Gianni Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    9
    AW: Dual Boiler selber entkalken??


    Hallo, ich hatte vor zwei Jahren dazu einmal eine Anleitung ins Netz gestellt, für die VBM DB. Funktioniert gut, bin mittlerweile bei einem 2-Jahresrythmus.
    Fred unter http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/34178-schnellentkalkung-dualboiler.html?highlight

    Die Rocket und die Brewtus sind ja ähnlich aufgebaut, sollte also hier funktionieren (anders: die Vivaldi).
    Saluti
    Gianni
     
  11. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    141
  12. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    218
    AW: Dual Boiler selber entkalken??

    So würde ich es auch machen... und die Leitungen gleich dazu... wenn dann komplett...

    P.S. Halbbesoffen ist rausgeschmissenes Geld... :D
     
Thema:

Dual Boiler selber entkalken??

Die Seite wird geladen...

Dual Boiler selber entkalken?? - Ähnliche Themen

  1. Schwarze Partikel nach Entkalkung

    Schwarze Partikel nach Entkalkung: Hallo wertes Forum, ich benutze seit 2016 intensivst meine DeLonghi ECAM Magnifica S. Vor ein paar Tagen hat die Wasserpumpe (Wapu) den Geist...
  2. Bitte um Hilfe: Ascaso Steel Uno-3 bioler, prof,BJ 2013 auf ESE pads umbauen

    Bitte um Hilfe: Ascaso Steel Uno-3 bioler, prof,BJ 2013 auf ESE pads umbauen: Guten Tag zusammen, Nach der Recherche im Forum (es gibt eine lange Diskussion im Forum angefangen in 2012) bin ich leider nicht klüger geworden,...
  3. erinnerungstaste bei marchesa 850 von graef

    erinnerungstaste bei marchesa 850 von graef: Hallo, habe eine marchesa von graef ich musste eine entkalkung vornehmen habe dies nach Anleitung gemacht hat nicht funktioniert da sollten zwei...
  4. Heizspirale Kombidampfgarer entkalken

    Heizspirale Kombidampfgarer entkalken: Hallo zusammen! Hat jemand von Euch vielleicht eine Idee, wie ich diese Heizspirale entkalken könnte? Verglichen mit dem Kalk, die ich neulich...
  5. SUCHE kl. Kessel/Boiler a la ISOMAC Zaffiro oder Ähnliches

    SUCHE kl. Kessel/Boiler a la ISOMAC Zaffiro oder Ähnliches: Moin, Suche o.g. Kessel/Boiler. Größe ist begrenzt, da es in das Chassis der Zaffiro passen muss (Eigenbau) BG
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden