Dünner Espresso

Diskutiere Dünner Espresso im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich habe eine Gastroback Advanced Pro G. Nun habe ich das Problem, dass bereits einige Sekunden nach dem Start des Bezugsvorgangs nur noch...

  1. inkihh

    inkihh Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Gastroback Advanced Pro G. Nun habe ich das Problem, dass bereits einige Sekunden nach dem Start des Bezugsvorgangs nur noch fast klares Wasser herauskommt. Was könnte ich falsch machen? Muss ich fester tampern? Muss das Sieb so voll sein, dass der Kaffee quasi eingequetscht wird, wenn ich den Siebträger eindrehe? Brauche ich so einen "Quirl" und einen Tamper mit geriffelter Oberfläche? Mahlgrad ist sehr fein.

    Danke und Grüße,
    Ingmar
     
  2. #2 mr.smith, 01.10.2022
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.618
    Zustimmungen:
    2.000
    Um dir helfen zu können brauchen wir ein paar Infos.

    Welchen Kaffee verwendest du ?
    Wie alt ist der (ab Röstdatum) ?
    Wieviel g Kaffee ?
    Welches Sieb ? (doppelwandiges Cremasieb oder richtiges einwandiges?)

    Das die Maschine nicht die beste ist weisst du wahrscheinlich schon.
    Aber halbwegs braunes Wasser sollt sie können.

    Die ganzen Zusatztools brauchst du im Moment nicht.

    .
     
    benötigt gefällt das.
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    4.600
    Hatten wir das nicht schon mit Deiner Fragestellung mehr oder weniger?

    Nimmst Du immer noch "billige" und evtl. auch zu alte Bohnen?
    Das Stichwort lautet: Röstdatum, wie Dir bereits im April vermittelt wurde.

    Du bist nun bereits seit 2015 hier im KN angemeldet. An sich solltest Du genügend Zeit gehabt haben, die entsprechenden Threads zu studieren und zu einer gewissen Erkenntnis zu kommen. Mit Verlaub.
    :rolleyes:
     
    Kaffee_Eumel, benötigt und joost gefällt das.
  4. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.822
    Zustimmungen:
    8.681

    mein Vater sagte immer, er habe zu wenig Geld, um sich was richtig Pilliches zu kaufen.
    You ´ve got what you paid for.. sry.
     
    vectis gefällt das.
  5. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    4.600
    Vielleicht liegt es auch an der Mühle, die in dem erwähnten Gerät integriert zu sein scheint.
    Dieses Gerät scheint der TE ja immerhin bereits seit 2015 zu verwenden. Ob unter diesen Gegebenheiten das Mahlwerk noch tauglich ist, dürfte schon zu erörtern sein.

    Hier für den TE noch die Basics aus der KaffeeWiki:
    Espresso für Einsteiger – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Frische Bohnen (Röstdatum...) und eine taugliche Mühle sind das A und O, abgesehen von der Maschine und deren Bediener.
    ;)
     
  6. #6 benötigt, 01.10.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.788
    Zustimmungen:
    5.438
    Ist "nun" zeitlich tatsächlich auf 2015 einzugrenzen (wobei die Maschine mit 7 Jahren schon ein Methusalem wäre)? Oder ist das Problem erst kürzlich aufgetaucht? Es klingt zumindest so, als hättest Du schon mal bessere Zeiten mit der Maschine erlebt.
    Darum unabhängig von den richtigen Aussagen zu Bohnen folgende Fragen, die auch zu einem zu groben Mahlgrad führen können: Wie viele Kilo haben die Mahlscheiben inzwischen durch? Hast Du die Mühle mal einer Grundreinigung unterzogen? Liesse sich die Mühle noch wesentlich einer einstellen?
     
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    4.600
    Wie so oft finden sich durchaus gute Informationen in der KaffeeWiki sowie in älteren Threads:

    Gastroback Advanced Pro G 42612 – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
    und hier dieser link dort:
    GB 42612 Mühle justieren

    Das Mahlwerk scheint nicht so ganz "ohne" zu sein (Plastikzahnrad:eek:) Es scheint auch mit einer Art Mahlscheibe und einem Mahlkegel zur arbeiten. Siehe diesen post:
    Nur wissen wir leider nicht ob und was der TE seit 2015 an Wartung etc. der Maschine und dem Mahlwerk hat angedeihen lassen. Vom Alter der verwendeten Röstung mal abgesehen.
     
    benötigt gefällt das.
  8. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    3.871
    Wie bereits gesagt: Faustformel für vernünftige Espressobohnen liegt bei 2 Wochen < Röstdatum < 12 Wochen. Lieber am unteren Ende als am oberen. Umso älter, umso feiner musst du mahlen, bis es irgendwann bei Einstiegsmühlen einfach nur noch durchrauscht. Das ist der Effekt, den du gerade hast.

    Kaffeebohnen, die ausreichend röstfrisch geliefert werden und 20€/kg und weniger kosten:
    Und das wichtigste: Kaufe keine überalterten Bohnen! Wie du merkst: Alte Bohnen funktionieren mit einwandigen Sieben NICHT. Und auch wenn ein Kilo davon nur 10€ kosten sollte, sind das 10€ rausgeschmissenes Geld, für Bohnen, die nicht funktionieren! Das Geld hätte man auch in röstfrische Bohnen investieren können. Lieber 500-750g von Bohnen, die auch in der Lage sind Druck im Sieb aufzubauen, als 1000g Bohnen, die du aber nicht verwenden kannst!
    Sollte der Preis für die oben genannten Bohnen noch zu viel für dich sein und du auf Supermarktware angewiesen bist, MUSST du dich mit dem MHD auseinandersetzen. Zum Beispiel gibt Lavazza 2 Jahre MHD ab Röstdatum. Das bedeutet, dass Bohnen mit MHD 09/2024 aktuell sehr gut verwendbar sind. 08/2024 sollte man auch noch verwenden können. Älter würde ich aber nicht kaufen, da du die Bohnen ja auch noch verbrauchen musst! Wenn du jetzt Bohnen kaufst, die glatte 3 Monate alt sind, sollte man zwar Anfangs noch nen Espresso zum Laufen kriegen - bis du die Packung aufgebraucht hast, wird es aber immer schwerer, Druck im Sieb aufzubauen.

    Zusammenfassung:
    • Wenn möglich, bestell frische Bohnen. Günstige, brauchbare Optionen sind verlinkt.
    • Wenn die noch zu teuer sind, mach dir eine Liste, wie lange deine verfügbaren Röstereien im Supermarkt MHD ab Röstdatum geben.
    • Vor jedem(!) Supermarktbohnenkauf das MHD zurückrechnen.
    • Kauf KEINE Bohnen, die älter als 2 Monate sind. Bis du die Packung leer hast, wirst du langsam an die Frischegrenze geraten, in der du noch nen guten Bezug zustande bekommst.
    • Jeder Euro, der in überalterte Bohnen investiert wird, ist ein verschwendeter Euro!!! Auch wenn der Preis noch so verlockend ist. Wenn die Bohne im Angebot nur 7€/kg kostet ist das zwar im ersten Moment für dich sehr gut - wenn die Bohnen dann aber ein Jahr alt sind und keinen Druck aufbauen können, hast du 7€ in den Sand gesetzt.
    Dinge, die du mit überalterten Bohnen noch machen kannst:
    • Coldbrew. Wird es pur ein Hochgenuss? Nein. Kriegt man mit einem Schuss Milch und (je nach Geschmack) einem Schuss Karamellsirup (den man übrigens sehr günstig selbst machen kann) aber ein koffeinhaltiges, trinkbares Kaffeegetränk hin? ja.
    • Rezept: So grob wie möglich mahlen. Dosierung 60g/Liter. In ein abschließbares Gefäß füllen, mit kaltem Leitungswasser aufgießen, im Kühlschrank 12-24h lang ziehen lassen, filtern.
     
    joost gefällt das.
  9. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    3.871
    Oh und zur Beantwortung der Fragen noch:

    Zu grob mahlen. Wenn du schon am Schleifpunkt bist und es trotzdem noch durchrauscht sind deine Bohnen zu alt.

    Nein. Deine 10-20kg Tamperkraft sind irrelevant, da das Wasser bei seinen 9 Bar Brühdruck etwa 250kg auf den Puck ausübt. Ob du da mit 5kg mehr oder weniger drückst ist erstmal egal. Hauptsache gerade tampen.

    Nein! Der Kaffeepuck braucht beim Einspannen noch Abstand von der Dusche. Wenn der Puck anstößt beim Einspannen, wird die Oberfläche aufgerissen und es kann sich Channeling bilden. Wenn du dir unsicher bist, was die korrekte Füllmenge ist, such mal nach "Münztest" hier im Forum.

    Nein, absolut nicht! Rausgeschmissenes Geld, investier das Geld lieber in brauchbar frische Kaffeebohnen.

    Wenn das Wasser durchrauscht: nicht fein genug.
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.822
    Zustimmungen:
    8.681
    dazu kommt: die GB Mühle ist etwas mies für eine echte Espressoextraktion aus dem Einwandsieb. Wenn das Bohnenmaterial nicht hochwertig ist, wird das Mahlgut schnell inhomogen -> Plörre.

    Besser wirds mit guter, röstjunger Bohne und einer ordentlichen externen Mühle
     
Thema:

Dünner Espresso

Die Seite wird geladen...

Dünner Espresso - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silvia, es Läuft viel zu schnell durch, dünner Espresso, kaum Crema

    Rancilio Silvia, es Läuft viel zu schnell durch, dünner Espresso, kaum Crema: Bin neu hier, und habe über die Suche auch nix gefunden, Also, bisher hatten wir eine kleine Kenwood SIebträgermaschine. Geschmacklich kam das...
  2. Gaggia Classic dünner Espresso

    Gaggia Classic dünner Espresso: Liebe Espresso-Experten, ich habe eine Gaggia Classic (Bj. 2008) erstanden und habe trotz Ausprobieren verschiedener Kaffeesorten und Mahlgrade...
  3. Nespresso Jura N3 dünner Strahl

    Nespresso Jura N3 dünner Strahl: Hallo, bin ganz neu hier und hab gleich 'ne Frage: Habe eine schon etwas betagtere Jura N3, die allerdings nicht oft benutzt wurde. In letzter...
  4. Dünner Espresso

    Dünner Espresso: Liebe Leute! Ich bin "glücklicher" Besitzer einer ascaso Espressomaschine DREAM und einer Kaffeemühle "ROMA" elektronisch (sjg-sports |...
  5. Espresso tropft aus siebträger - Erst dünner strahl dann tropft es

    Espresso tropft aus siebträger - Erst dünner strahl dann tropft es: Hallo, woran kann es liegen, dass der Espresso nach dem Einschalten der Pumpe erst in einem dünnen Strahl in die Tasse läuft und dann nur noch...