Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

Diskutiere Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; So... ...ich habe also einen Siebträger mit Kontrollmanometer eingehängt und so lange an der Pumpe gezwirbelt bis der Druck zunächst so bei 9,5...

  1. moishe

    moishe Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    So...

    ...ich habe also einen Siebträger mit Kontrollmanometer eingehängt und so lange an der Pumpe gezwirbelt bis der Druck zunächst so bei 9,5 bar innehält. Kurze Zeit danach steigt er aber weiter (bis so 12 bar). Ist das normal?

    Ich sagte ja, dass es eine dumme Frage wird.
     
  2. #2 meister eder, 21.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

    ich kenne deine maschine nicht, aber wenn nach dem ventil, an dem du gedreht hast, noch ein rückschlagventil vor dem wärmetauscher kommt und der durch ein zweites expansionsventil geschützt wird, das bei 12-13bar öffnet, dann erklärt das das verhalten der maschine. genau so sieht es nämlich bei mir aus. die pumpe baut den druck bis 9,xbar auf, dann fließt kein wasser mehr. das rv macht dicht. das kältere wasser im hx dehnt sich aus, kann durch das mv nicht zurück und lässt den druck steigen, bis das sicherheits-exventil öffnet. deshalb steigt der druck erst auf 9,x, dann langsam auf 13 und bleibt dort stehen. der schleichende druckanstieg findet aber nur statt, wenn kein wasser fließt. beim normalen bezug steigt der druck also nicht über die marke von 9,xbar.
    gruß, max
     
  3. #3 Ländlesachse, 21.02.2009
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    133
    AW: Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

    Hallo moishe,
    • an meiner La Cimbali Junior ist eine Rotationspumpe verbaut (wie bei Deiner auch?! Hast ja an der Pumpe rumgerödelt...)
    • Druck baut sich nach Drücken Bezugstaste gleichmäßig auf
    • nach Erreichen Max-Wert 9,5 bar verändert sich min. 5 sec. lang nix (dann ist´s auch Zeit Bezug wieder auszuschalten)
     
  4. #4 Ski_Andi, 21.02.2009
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    78
    AW: Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

    Das Druckverhalten wäre für ein eingebautes Manometer normal, da sich erst der Staudruck durch die Verrohrung und die kleine Bohrung der Düse aufbaut.
    Ist das Blindsieb gefüllt und es findet kein Wasserfluss mehr statt, dann baut sich der Druck entsprechend Bypasseinstellung auf.

    Wenn Du ein Siebträgermanometer verwendest, siehst Du das in ähnlicher Weise. Nur dass evtl. erst die Luft komprimiert wird und der Druckanstieg eben flacher ist.

    Wenn sich dann der Brühdruck aufgebaut hat sollte er stabil bleiben.

    Hättest Du ein verkalktes Bypassventil, würde sich sofort ein zu hoher Druck einstellen, der evtl nachläßt wenn der Schieber doch losbricht.

    Würde das Überdruckventil aufmachen, bleibt es auch offen und der Druck nimmt nicht wieder zu.

    Für mich sieht das aus als ob ein Speichervolumen gefüllt wird, das einen näherungsweise konstannten Rückstau verursacht. Z.B. wie bei E61 Brühgruppen, wo erst das Vorbrühvolumen mit Feder gefüllt wird (ca. 7-9 Bar) und dann erst der Brühdruck am Puck oder Siebträger aufgebaut wird.

    Könnte natürlich auch sein, dass das Überdruckventil aufmacht, und der Ablauf verkalkt ist und sich dadurch Rückstau ergibt.
    Habe bei einer Maschine auch schon mal einen voll verkalkten Abfluß über das Magnetventil gesehen. Wenn das Ventil dann nicht mehr richtig schließt, füllt sich erst das Voumen im Ventil (weniger Druck) und dann kann das Wasser nicht über die verkalkte Leitung entweichen.

    Aber schau mal wo so ein Totvolumen gefüllt werden könnte.

    Andi
     
  5. #5 meister eder, 21.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

    liegt der vorbrühdruck nicht bei e61 anfangs noch niedriger? ich meine, die würden erstmal für ein weilchen bei 3-4bar bleiben. allerdings nur bei den originalen mit hebel und exzenter. dann kommt der anstieg auf den am bypass eingestellten druck und zuletzt steigt der druck im statischen fall noch weiter bis zum öffnungsdruck des expansionsventils (in diesem fall nicht einstellbar und nur dazu gedacht, den hx im stillstand nach dem bezug vor dem platzen zu bewahren).
    wie gesagt, läuft alles, wie's soll. wenn du mal ein st-mano mit einstellbarer flussrate hättest, würdest du sehen, dass schon bei wenigen tropfen durchfluss der langsame druckanstieg auf 12-13bar ausbleibt.
    gruß, max
     
  6. #6 Bubikopf, 21.02.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

    Meß doch mal bei kalter Maschine, dann merkst Du schnell das Max im oberen Post recht hat.
    Gruss Roger
     
  7. moishe

    moishe Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

    ok...alles sehr lehrreich wieder. vielen dank.

    im kalten zustand bleibt der druck konstant.
     
Thema:

Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen

Die Seite wird geladen...

Dumme Frage - Brühdruck mit Kontrollmanometer einstellen - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ 10 - Brühdruck baut sich nur noch langsam auf

    Bezzera BZ 10 - Brühdruck baut sich nur noch langsam auf: Hallo, bei meiner BZ 10 wurde wegen Druckschwankungen eine Wartung durchgeführt und eine neue Pumpe eingebaut. Dabei wurde das Expansionsventil...
  2. Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen

    Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen: Hallo Kenner der Gastro-Mühlen Bis das Mella-Projekt konkret wird (?) hätte ich Lust, mal eine große Gastro-Mühle auszuprobieren. „groß“ meint ab...
  3. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  4. Der „Neue“ hat 3 Fragen

    Der „Neue“ hat 3 Fragen: Hallo zusammen, um endlich einen guten Espresso/Cappuccino zu genießen, habe ich mir folgende Kombination zugelegt: Bezzera Magica S MN Eureka...
  5. Grundlegende Fragen bzgl Espresso

    Grundlegende Fragen bzgl Espresso: Hallo, ich bin ganz frisch auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und habe natürlich auch gleich ein paar fragen. Stiller Leser des Forums bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden