Durchlaufzeit Hario V60-2 bei 500ml

Diskutiere Durchlaufzeit Hario V60-2 bei 500ml im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, seit kurzem brühen wir unseren Kaffee mit einem HarioV60 Filter Größe 2 auf (in einen 800ml Range Server mit Hario Filtertüten)....

  1. #1 Dunringill, 28.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2016
    Dunringill

    Dunringill Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    seit kurzem brühen wir unseren Kaffee mit einem HarioV60 Filter Größe 2 auf (in einen 800ml Range Server mit Hario Filtertüten).
    Ich finde den Kaffee sehr gut, jedoch wollte ich bei Euch mal wegen der Durchlaufzeit nachfragen: Wenn ich 500ml durchlaufen lasse (mittelfein gemahlene Bohne), braucht das ganze inkl. Blooming auf jeden Fall seine 4 Minuten. Ist das zu lang?
    Natürlich schmeckt mir der Kaffee und man könnte sagen "hey, wenn er dir schmeckt, dann passt es". Aber vielleicht schmeckt er mir mit kürzerer Durchlaufzeit besser.
    Was meint ihr? Sind 4-5 Minuten zu lang?
    Danke schon mal und liebe Grüße,
    Dun
     
  2. #2 Aeropress, 28.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    ca. 3 Minuten passen am besten, alles andere ist natürlich auch Geschmackssache. Probier mal etwas gröber zu mahlen (oder anders zu gießen) um auf 3 Minuten zu kommen, dnan ziehst Du eben den vergleich was DIR b esser schmeckt. Wieviel Kaffee nimmst Du denn 30-35g je nach Sorte und Geschmack solltens bei 500ml schon sein.
     
  3. #3 Dunringill, 28.04.2016
    Dunringill

    Dunringill Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Chris, danke für Deine Antwort.

    30 Gramm.

    Ich werde mal deine Tipps zu Herzen nehmen und mit gröberem Mahlgrad und vielleicht anderer Aufgußtechnik experimentieren.
     
  4. gyolar

    gyolar Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    6
    Hallo @Dunringill

    Cool, dass du den Hario V60 benutzt. Meine Lieblingsmethode für Filterkaffee mit fruchtigen afrikanischen Kaffees. Achte darauf, dass du immer nur eine Variable gleichzeitig änderst. Das ist etwas aufwändig und vielleicht auch nicht ganz einfach zu vergleichen, weil du ja wahrscheinlich nicht 3 Liter Kaffee machen willst, bloss um zu sehen, wie sich der Geschmack verändert. Es ist aber ratsam, sich dafür etwas Zeit zu nehmen.

    Mahlgrad ist natürlich schwer zu beschreiben hier, aber bei 30g auf 500ml liegst du auf der Empfehlung. Meine Kenianer trinke ich lieber mit 7g / 100ml Wasser. Durchlaufzeit sollte zwischen 2:30 und 3:00 min liegen - das regelst du dann mit dem Mahlgrad. Ist ja aber letztlich auch Geschmackssache!

    Ganz ganz wichtig ist tatsächlich die Aufgusstechnik. Neulich hatte ich mal keine Zeit / Lust langsam und kreisend zu gießen und habe einfach "schnell reingegossen". Das Resultat war leider gar nicht lecker. Ich war selbst erstaunt, wie groß der Unterschied war, bin aber seitdem sehr diszipliniert beim Gießen. Die Temperatur des Wassers sollte zwischen 90 und 95 Grad liegen. Zu heiß, dann wird's bitterer, zu kalt, kann es sauer schmecken.

    Am Ende hilft nur Experimentieren ... :) Viel Erfolg!

    Lars
     
  5. #5 Dunringill, 19.05.2016
    Dunringill

    Dunringill Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lars,
    vielen Dank für Deine Tipps. Eine Frage hätte ich dann doch noch:
    Ich mahle meine Bohnen mit der Skerton Handmühle. Ich habe einen mittleren Mahlgrad bei der Mühle eingestellt, aber wenn ich den Kaffeesatz nach dem Aufgießen betrachte, fällt mir auf, dass sich in dem Satz zwar ein großer Anteil an groben Stücken befindet, aber auch sehr viel fein gemahlenes Pulver. Das Pulver bildet immer den unteren Teil im Kaffeesatz-Trichter, die gröberen Stücke lagern sich oben ab. Ist das normal? Läßt sich der Pulveranteil noch minimieren?

    Dun
     
  6. #6 Aeropress, 19.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    Für die Skerton ist das normal. Und ein Grund warum diese Mühle keine Empfehlung wert ist, das ist nämlich auch sehr wobhl geschmacksrelevant (im negativen Sinn). Du kannst etwas dran verbessern durch sieben des Mahlgutes um die fines Anteile zu verringern. Auf Dauer hilft da aber nur ne anständige Mühle und die gibts eben nicht für 30 EUR. ;)
     
  7. #7 Dunringill, 19.05.2016
    Dunringill

    Dunringill Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Gut. Schade. Ich wollte bei meinen ersten Gehversuchen bezüglich gutem Kaffeegenuss erst mal sehen, wie alles funktioniert und nicht mit einer 130 Euro-Mühle einsteigen.
    Aber ich verstehe natürlich, dass man im unteren Preissegment mit den fines leben muss (hätte ja auch sein können, dass ich etwas grundsätzlich falsch mache).
    Ich habe vor kurzem das Rafino Coffee Grind Refining System bei Indigogo unterstützt. Vielleicht werde ich ja auf diese Art meine fines los ;-)
    Welche Mühle benutzt Ihr denn, bzw. könnt ihr empfehlen?
    Danke für Eure Hilfe!
    Dun
     
  8. #8 Aeropress, 19.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    Ja das Ding fand ich schon in einem anderen thread lustig. Ist ja nun keine soo große Kunst und Innovation ein paar Siebe mit kleiner werdender Maschenweite übereinander zu stapeln. Sowas gibts auch schon länger in anderen Bereichen und kann man sich leicht selbst basteln. Beim Backbedarf gibts passende Siebe zum Kleieaussieben von selbstgemahlenem Mehl in diversen Maschenweiten. Da nimmst Du 3-4 immer enger werdende schneidest sie zurecht und befesgtigt sie in einem hölzernen rahmen übereinanander und Du hast genau das Gleiche. Wareneinsatz schätze ich 5-10 EUR.

    Aber das Prinzip funktioniert natürlich ob nun mit esoterischem Nerdzuschlag und Mehr als dran ist Design oder selber gefriemelt. :)
     
  9. #9 Werner Savernik, 29.05.2016
    Werner Savernik

    Werner Savernik Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    12
    Hallo zusammen!
    Sollte jemand (im Raum Wien) mal Lust haben, seine Brühergbenisse nicht nur geschnacklich, sondern in Punkto Extraktion zu messen (was ändern "fines", Durchlaufzeit oder Menge an der Extraktion) könnt ihr gerne einmal mit dem VST-Refraktometer genau nachmessen - kostenlos natürlich ;-)
    Einfach eine kurze Mail an werner.savernik@gmail.com
     
Thema:

Durchlaufzeit Hario V60-2 bei 500ml

Die Seite wird geladen...

Durchlaufzeit Hario V60-2 bei 500ml - Ähnliche Themen

  1. Hario v60: Durchlaufzeit, Mühleneignung etc..

    Hario v60: Durchlaufzeit, Mühleneignung etc..: Habe es schonmal in anderen Threads angemerkt, möchte da aber nicht zu sehr vom eigentlichen Thema ablenken daher neuer Thread: Ich bin seit...
  2. Durchlaufzeit bei größerer Menge

    Durchlaufzeit bei größerer Menge: Hallo zusammen, Ich bin seit kurzem auch in der Welt des Filterkaffees unterwegs und habe mir zu diesem Zweck V60 Filter und eine Comandante...
  3. Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit

    Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit: Ich habe bislang bereits gemahlender Supermarktkaffe für meine Filterkaffees verwendet. :rolleyes: Mit dem Ziel die Kaffee-Qualität in der Tasse...
  4. Durchlaufzeit wird immer länger (Comandante und V60)

    Durchlaufzeit wird immer länger (Comandante und V60): Ich habe ein besorgniserregendes Problem. Die Durchlaufzeiten werden bei gleichem oder sogar gröberem Mahlgrad immer länger. Gemahlen werden die...
  5. Zu starker Kaffee bei zu hoher Durchlaufzeit

    Zu starker Kaffee bei zu hoher Durchlaufzeit: Hallo zusammen :), ich les jetzt schon eine Weile rum und hab schon einiges versucht, bin aber derzeit mit der Qualität meines Espressos nicht...