Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

Diskutiere Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Nachdem ich meine Liebste damit geschockt habe, die alte, eingestaubte Personen-Waage aus dem Keller zu holen und auf dem Tresen zu plazieren - um...

  1. #1 Benefit, 17.02.2009
    Benefit

    Benefit Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich meine Liebste damit geschockt habe, die alte, eingestaubte Personen-Waage aus dem Keller zu holen und auf dem Tresen zu plazieren - um als Neuling den Tamperdruck zu perfektionieren - kam mir der Gedanke, dass dies doch auch eigentlich eleganter zu lösen sei,...;-)
    Daraufhin machte ich mich im Netz auf die Suche - und fand die nicht ganz billigen Dynamometrischen Tamper.
    Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?
    Lohnt sich die Anschaffung, oder hat man den gleichmäßigen, kontrollierten Druck sowieso nach einigen Wochen drauf?

    Grüße in die Runde von Erik
     
  2. #2 finsterling, 17.02.2009
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    88
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Ich habe mir einen gekauft.
    Und jetzt liegt er in der Schublade und da bleibt er auch.

    Wenn man handwerklich nicht vollkommen neben sich steht, ist das richtige Gefühl schnell vorhanden.
     
  3. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    4
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Ist denn die Auslösung sanft genug um nicht ähnlich zu wirken wie ein seitliches an das Sieb Klopfen?
     
  4. #4 meister eder, 18.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    so groß ist der einfluss vom anpressdruck nun auch wieder nicht. sicher macht es einen unterschied, ob man leicht, handfest oder mit vollem körpergewicht anpresst, aber genauer muss man es meines erachtens nicht machen. der anpressdruck wirkt sich vor allem auf die ersten sekunden des bezugs aus, "hinten raus" hat er kaum einfluss, da machen es mahlgrad und menge. ich drücke eher leicht bis handfest an, um die schnelle und gleichmäßige durchfeuchtung des pucks zu begünstigen und mein handgelenk zu schonen. das fängt sonst schnell an zu zwicken ;)...

    gruß, max
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    909
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    ich hatte das glück ihn mal auszuprobieren... kaufen würde ich mir das dingens nicht..
    nach dem hundersten espresso hast du den druck raus...spätestens.:lol:
     
  6. #6 Bluemountain2, 18.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2009
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Hallo Erik

    Das wichtigste beim Tampen ist eine horizontale Fläche zu erstellen, die genug verdichtet ist, dass sie nicht vom Wasser aufgespült oder zerschossen wird und der Kuchen auf der ganzen Fläche den gleichen Wiederstand bietet. Der Vorteil an den Klick-Tampern ist weniger der genau exakte Druck als vielmehr die Konstanz.
    Wer seine Maschine exakt im Griff hat (Temperatur, Mahlgrad und -menge etc) und konstant gleichmässige Shots ziehen kann, der kann gut ohne das Ding sein (hab aber auch schon Barista-Competitors gesehen damit). Wer aber noch unsicher ist und viele offene Variablen hat, dem kann das Teil eine Hilfe sein.

    Konzipiert wurde er aber wie vieles wohl eher für den Gastrobetrieb - hier ist es von Vorteil, wenn man sich 100 Probeschüsse eines neuen Mitarbeiters sparen kann... ;-)

    Gruss
    BM
     
  7. #7 Benefit, 18.02.2009
    Benefit

    Benefit Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Mir leuchtet ein, dass der erfahrene Amateur- oder Profi-Barista den Druck im Schlaf parat hat. Ich bin nun aber mal noch im Anfangsstadium.
    Die alte Waage aus dem Keller hat sich auf jeden Fall schon gelohnt, da jeder eine andere Einschätzung von handfest, oder kräftig tampen hat.
    Ohne Waage habe ich nämlich - wie ich im Nachhinein feststellte - mit viel zu hohen 30kg getampt :shock: (siehe unten)
    Nach meiner aktuellen Testreihe hatte dies erhebliche Auswirkungen:

    Folgende Konstanten:
    - Rancilio Silvia + Rocky SD
    - 2er-Siebträger mit Original-2er-Sieb
    - Espressobohnen frisch aus der Rösterei
    - Bezugszeit 25 Sekunden
    - Bezugsmenge 50ml

    Die Variablen:
    - Tamper-Druck
    - Mahlgrad

    Ergebnis:
    - Bei 30 kg-Druck: Mahlgrad 04
    - Bei 20 kg-Druck: Mahlgrad 02

    Jetzt ratet mal, welcher Espresso besser war?!

    Deswegen habe ich auch das Thema aufgemacht. Die alte Personenwaage fällt neben Silvia+Rocky design-mäßig etwas ab! :lol:
    Der Nachteil an den Dynamometrischen Tampern ist aber der festgelegte Durchmesser. Mit meinem 1-er von LM (41mm) bräuchte ich ja sogar 2 von den Dingern.
    Oder gibt es eine kleine schicke Waage, die man für diesen Zweck nutzen könnte? Leider hat meine Küchenwaage nur 5kg.
    Ich stelle mir da eine kleine runde Waage vor, die z.B. eine Maximallast von 25kg aufnehmen kann - im Idealfall mit einer Gummiauflage versehen.
    Ich habe zwar auch eine Tamperstation gefunden, die das kann, aber die kostet knapp 300 Euro :lol:.


    Grüße in die Runde von Erik
     
  8. #8 finsterling, 18.02.2009
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    88
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    hier im Board hat jemand mal einen Tamper angeboten mit Durchmesser nach Wahl. Einstellbar wie ein Drehmomentschlüssel und gekostet hat der so um die 30 Euro.
    Ist ein massiver Edelstahltamper, für das Geld voll okay.
     
  9. #9 finsterling, 18.02.2009
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    88
  10. #10 S.Bresseau, 18.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2009
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.433
    Zustimmungen:
    5.173
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    hallo Erik,

    es gibt auch sehr ernsthafte und erfahrene Espresso- Liebhaber, die sich nicht ausschließlich auf ihr Gefühl verlassen wollen. Schau Dir mal das Equipment auf espresso-blog.de an, die haben eine Macaps CPS.

    Ich selbst fände eine solche Bohrständer- bzw. Saftpressen-ähnliche Station toll, weil ich gelegentlich aus Unkonzentriertheit (oder ist es Unfähigkeit?) ganz leicht schief tampere - das gehört dann der Vergangenheit an, und um seine Handgelenke muss sich dann auch keine/r mehr Sorgen machen. Der Preis steht aber in keinem Verhältnis zum Wert meines übrigen Equipments.

    Ein wichtiges Argument wurde schon angesprochen: In vielen Haushalten gibt es neben dem begnadeten Hobbybarista auch noch Normalsterbliche, die ohne intensives Üben mit dem vorhandenen Fuhrparkt einen brauchbaren Kaffee zubereiten wollen.

    Für das Problem der unterschiedlichen Durchmesser kenne ich keine Lösung, man bräuchte sowas wie ein Schnellwechselsystem für die Platten. Der Concept Art technic hat auswechselbare Scheiben, ich glaube aber nicht, dsss man das mal eben zwischen zwei Shots machen kann oder will.

    Eine Waage sind sicher nicht der beste Lösung, und die perfekte Waage habe ich leider nirgendwo gefunden. Sie müsste nicht nur kompakt, sondern auch sehr trägheitsarm sein, damit man beim Tampern nicht über den gewünschten Zielwert hinausschießt.Am ehesten geeignet fand ich die MyWeigh Ultraship U2 - mal auf ebay.com(!) und amazon.com(!) suchen

    Aber vielleicht geht es ja auch viel einfacher? Kennst Du den "Attento Click"?

    http://wallinweb1.web.pin.se/modx/?id=4017

    gibt es aber wohl leider nicht in DE:

    http://wallinweb1.web.pin.se/modx/index.php?id=10


    Viele Grüße

    Stefan
     
  11. #11 S.Bresseau, 18.02.2009
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.433
    Zustimmungen:
    5.173
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?


    Ich hab vor einiger Zeit mit dem Shopbetreiber gemailt. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der Tamper sehr simpel aufgebaut, ohne "Klick". Man drückt einfach so fest, bis die Scheibe auf dem Siebträgerrand aufsitzt. Durch den Einstellmechanismus wird lediglich die Vorspannung einer Feder eingestellt.

    Viele Grüße

    Stefan

    edit: Ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Ich hatte mal von folgenden Herstellern dynamometrsiche Tamper gefunden, mit unterschiedlichen Funktionsprinzipien:

    Ascaso
    Casado
    Clicker Tamp
    Concept Art
    Espro
    Macap
    "TSE-Shop"
     
  12. #12 meister eder, 18.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    bei solchen tampern wie dem von tse ist der anpressdruck abhängig von der fülllhöhe. solange man also eine konstante pulvermenge hat (timer an der mühle), ist auch der druck konstant. eigentlich eine nette erfindung.

    aber wie gesagt, auf 1-2kg kommt es wirklich nicht an. wer sich anfangs noch unsicher ist, kann sicherheitshalber fester andrücken, da sind die schwankungen geringer. wer den druck so langsam ins gefühl bekommt, kann sich auch mit leichterem andrücken versuchen. das nette beim leichten andrücken ist, dass man bei sonst gleichen parametern nur den den anpressdruck einen ristretto oder einen espresso erzeugen kann. dafür muss man aber schon verdammt leicht andrücken. eigentlich nur glätten.

    gruß, max
     
  13. #13 Benefit, 18.02.2009
    Benefit

    Benefit Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Hallo Stefan,
    zunächt einmal vielen, vielen Dank für die zahlreichen Anregungen :):):)!
    Die Macaps CPS hatte ich auch entdeckt - aber die 300 Euro sind mir die Perfektion dann doch nicht wert. Durch deinen Tip mit espresso-blog habe ich aber eine tolle Seite entdeckt! Die vielen Espresso-Tests sind super :-D! Da läuft einem ja richtig das Wasser im Munde zusammen.
    Außerdem war dein Vorschlag mit der MyWeigh Ultraship U2 echt klasse.
    Die gibt es bei ebay für 55 Euro - finanziell also wirklich noch im Rahmen.
    Ich denke noch ein paar Tage darüber nach.

    Noch mal vielen Dank! ;-)

    Erik
     
  14. #14 Benefit, 18.02.2009
    Benefit

    Benefit Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Hallo Max,

    Ich möchte mich als Neuling, der gerade mal eine Woche Espressoluft schnuppert, ja nicht mit Giganten des Kaffe-Netzes anlegen :oops:
    Aber: Ich habe gerade noch mal nachgelesen. Beim Ristretto gibt es per Definition etwa 2/3 der Wassermenge eines normalen Espressos. Heisst das dann also nicht eher: noch fester tampern, als beim Espresso?!:roll:
    Ich entschuldige mich natürlich vorab schon mal für meine Respektlosigkeit - und hoffe, nicht der Gemeinde verwiesen zu werden... ;-)

    Gruß von Erik
     
  15. #15 plempel, 18.02.2009
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.397
    Zustimmungen:
    4.514
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Das sagt er doch, der Max, irgendwie ... impliziert! Zumindest meint er es so, nehm' ich an. :)

    Gruss
    Plempel
     
  16. #16 meister eder, 18.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    naa, das hat mit respektlosigkeit ja nix zu tun.

    sagen wir mal, ich habe meine einstellungen so gemacht, dass ich für einen espresso eher sacht andrücken muss, maximal mit ein paar kg. wenn ich jetzt bei einem einzelnen schuss mal auf 15kg hoch gehe, läuft dieser am anfang so langsam, dass in der gleichen zeit, in der sonst 25ml fließen, nur 15ml in der tasse landen.

    dass ich so nicht auf einen ml genau zielen kann, ist mir auch klar, aber darauf kommt es ja auch nicht an. in diesem forum wird vieles in zahlen gefasst, was sicher hilfreich ist, wenn man nach referenzen sucht, nur leider macht man sich selten eine vorstellung davon, mit welchen toleranzen diese werte behaftet sind. am ende ist es doch der geschmack, der zählt.

    gruß, max
     
  17. #17 S.Bresseau, 18.02.2009
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.433
    Zustimmungen:
    5.173
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Hi Dirk

    freut mich, dass ich Dir helfen konnte! Auf Ebay US und Amazon US kostet die Waage jeweils ca 30 USD, das ist unverhältnismäßig billiger als bei uns. Es gibt noch die billigere Vorgänger-Version (ohne U2), die ich aber ziemlich scheußlich finde - außerdem gefällt mir die Möglichkeit, die "U2" per USB an an den PC anschließen zu können (wer weiß wozu man sowas mal braucht ;-) )

    In DE habe ich sie für 50 EUR gefunden:

    MyWeigh Ultraship U-2 - 27kg + USB-Schnittstelle - 49,00*€ : lipoly.de, Alles für den Elektromodellflug.

    Mir persönlich ist sie noch zu groß, und außerdem ist sie aus Plastik, aber sie war die Waage, die meinen Vorstellungen noch am nächsten kam. Ideal fände ich so etwas wie die "tomopol g2000" (hab ich bereits für's Pulver)

    Feinwaagen

    mit einem Messbereich bis ca 30 Kg.



    Ich glaube ja immer noch, dass dass man das Prinzip des Macap CPS für relativ wenig Geld ziemlich leicht nachahmen können müsste, durch ein Gebilde aus

    Bohrständer + dynamometrischer Tamper + ST-Halter

    oder

    Bohrständer + Standard-Tamper + ST-Halter + Klick-Unterlage

    oder (am variabelsten, aber auch am wenigsten komfortabel)

    Bohrständer + Standard-Tamper + ST-Halter + Mini-Waage

    Ob das Ding dann allerdings höchsten ästhetischen Ansprüchen genügt, bezweifle ich ;-)

    Ich finde zwar immer noch:

    (keine Ahnung welcher Satz das eigentlich mal werden sollte, die Grammatik ist jedenfalls hochinteressant ;-) )

    aber solltest Du die Waage kaufen, wäre ich sehr an einem kleinen Erfahrungsbericht interessiert.


    Viele Grüße

    Stefan
     
  18. #18 meister eder, 18.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    über so eine bohrständer-geschichte hab ich hier in meinen anfangs-tagen mal diskutiert, aber da ist nix draus geworden.
    wollte man wirklich einen konstanten anpressdruck, müsste man einen klicktamper verbauen. die teile sind aber ziemlich teuer, nicht einstellbar und hindern den unbedarften nutzer nicht daran, über den druckpunkt hinaus zu gehen.
    nimmt man einen mit feder, ist der zwar einstellbar, der anpressdruck aber von der füllhöhe abhängig.
    technisch perfekt wäre ein bohrständer, unter dem eine bewegliche tamperauflage angebracht ist, die von einem seilzug mit umlenkrolle am oberen ende des ständers oben gehalten wird. am anderen ende des seils müssten wie in der mucki-bude gewichte anzubringen sein.
    drückt jetzt der tamper von oben auf den st in der auflage, so weicht diese nach unten aus, sobald der tamper mit mehr gewicht als den angehängten gewichten darauf drückt. der mögliche hub des tampers muss so eingestellt werden, dass der st immer ein stück weiter ausweichen kann.
    unpraktikabel wird das ganze nur durch die größe. ein geschickter bastler könnte sowas aber in einen unterschrank integrieren....
    es gibt übrigens auch den prototyp eines pneumatischen tampers, möglicherweise hat versalab ihn sogar in serie gehen lassen....

    gruß, max
     
  19. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Ein bisschen zu viel Aufwand fürs Tampern, wo es doch mit leichtem Andrücken auch geht, wenn der Mahlgrad stimmt!
     
  20. #20 S.Bresseau, 18.02.2009
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.433
    Zustimmungen:
    5.173
    AW: Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

    Hallo max,

    ich dachte mir schon, dass ich nicht der Erste mit der Idee bin ;-) ich hab auch einen der Threads gefunden: http://www.kaffee-netz.de/zubeh-r/10145-geniale-idee-oder-koffein-halluizinationen.html

    Wie ist das denn nun mit den Klick-Tampern: ich dachte, der Druck lässt schlagartig nach, wenn die Grenze überschritten ist? Im Vergleich zu den Tamperstationen (ca. 300 Euro) halten sich selbst die hochwertigen (und einstellbaren!) dieser Tamper preislich im Rahmen, den Concept Art technik hab ich schon für 75 Euro gesehen.

    Die Idee mit dem Gegengewicht find ich sehr clever, wäre da nicht das Volumen (20 Kilo Eisen = 2.5 Liter)

    Über eine pneumatische Lösungen hab ich auch schon kurz nachgedacht, dazu hab ich aber keinen Thread gefunden. Bildlich gesprochen bräuchte man wohl eine Art Fahrradpumpe mit Manometer.

    Viele Grüße

    Stefan
     
Thema:

Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon?

Die Seite wird geladen...

Dynamometrischer Tamper - Was haltet ihr davon? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Spaziale Zubehör - Bodenloser ST, Tamper, Board-Trichter

    La Spaziale Zubehör - Bodenloser ST, Tamper, Board-Trichter: Servus zusammen, da ich Maschine und Brühgruppendurchmesser gewechselt habe, steht noch Zubehör für La Spaziale Vivaldi und co. zum Verkauf: -...
  2. [Verkaufe] 58,5mm Tamper inkl. Holzgriff

    58,5mm Tamper inkl. Holzgriff: Hallo zusammen, da mittlerweile die Mänge der Tamper überhand nimmt, möchte ich mich von diesem Tamper trennen. Es ist ein Tamper von unserem...
  3. [Zubehör] Suche 58,5 oder 58,4 mm konvex Tamper oder Base

    Suche 58,5 oder 58,4 mm konvex Tamper oder Base: Ich bin auf der Suche nach einem 58,4 oder 58,5mm konvexen Tamper. Alternativ auch nur eine Base. Möchte für neue Siebe das passende Werkzeug ;-)...
  4. [Zubehör] 51mm Tampingbase& Termpraturstreifen

    51mm Tampingbase& Termpraturstreifen: ich suche diese Tampingbase: Base Flat Oder 51mm Tamper ich suche Tempraturstreifen zum Aufkleben auf die BG 60-100 Grad Für kleines Geld
  5. [Erledigt] Tidaka LEGGERA Tamper 58.5mm konvex

    Tidaka LEGGERA Tamper 58.5mm konvex: Hallo zusammen, da ich ja durch den Verkauf meiner La Pavoni Pub von 58mm weggehe, verkaufe ich all mein Zubehör für diese 'Plattform'. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden