E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

Diskutiere E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo wertes Forum. In mehreren Beiträgen wird behauptet, E 61 und Dualboiler vertrage sich nicht. Ich habe jedoch noch nicht gelesen, wieso...

  1. #1 andyone, 15.09.2009
    andyone

    andyone Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    428
    Hallo wertes Forum.

    In mehreren Beiträgen wird behauptet, E 61 und Dualboiler vertrage sich nicht. Ich habe jedoch noch nicht gelesen, wieso und warum sich die beiden Konzepte nicht vertragen sollen (vielleicht habe ich auch nicht die passenden Beiträge gefunden).

    Falls jemand zur Klärung beitragen kann, wäre ich dieser Person sehr verbunden. Ich möchte nicht die Gerüchteküche anheizen, sondern hoffe auf fundierte Erklärungen (auch wenn ich vll nicht das nötige technische Verständnis besitze, um allen zu folgen :))

    Merci im Voraus

    Andy
     
  2. #2 scott zardoz, 15.09.2009
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Vorsichtig ausgedrückt: wenn ich einen separat heizbaren
    Boiler mit optimaler Brühtemperatur habe, was macht es
    dann für einen Sinn die Brühgruppe (E61!!!) von diesem
    abzukoppeln und via Thermosyphon wieder anzukoppeln?

    Eine sog. saturierte B.G. ist hier wohl das Optimum.

    Gruss


    Scott
     
  3. #3 cappufan, 15.09.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Hi,
    in der Praxis funktionieren die E61 Dualboiler jedenfalls gut :)
    Es gibt nicht umsonst viele zufriedene User der VBM/Izzo/Brewtus.

    Ob ein großer Brühkessel hilfreich ist? Ich empfand es so (1,4 l allein dafür - eine Größe, die einige 2Kreiser haben).

    Kritisiert wurde, wie ich hier gelesen habe, daß die E61 Nase (die beim 2Kreiser immer total heiß war) evtl. mit einem warming flush vor dem eigentlichen Bezug angewärmt werden sollte (wohingegen man die E61 ja beim 2Kreiser mittels cooling flush in variabler Länge auf moderate Brühwassertemperatur bringen muß).

    Im Alltag ist das jedoch kein Problem, da man (ich zumindest) vor dem Bezug mit Wasser aus der Brühgruppe die Tassen vorwärmt.
    Die Dauer dieses Leerbezugs reicht, um die "Nase" auf Temperatur zu bringen.

    Ich habe sogar erlebt, daß trotz Dualboiler die E61 Nase nach ganztägiger Standzeit total heiß wurde und ausnahmsweise ein kleiner cooling flush notwendig war. Sie kühlt also tendenziell nicht merklich aus.

    Die Kombi manuelle-E61 (mit echter Präinfusion u. Thermosyphon) und moderne PID Elektronik finde ich schon sehr gelungen.
    Die Vorteile meiner vorherigen manuellen 2Kreiser VBM blieben, in meinem Fall, erhalten und das PID eleminierte die Brühwassertemperaturschwankungen.

    Kann aber nur als Anwenderin mein Feedback geben (und ohne einen Vergleich mit einer LM GS/3 zu haben - der Preissprung ist ja auch nicht ganz ohne ;-) ).

    M.E. empfiehlt es sich, im Zweifelsfalle bei Gelegenheit einen praktischen Test vorzunehmen und einen Kaffee zu verkosten (der Laden wird Dich hoffentlich die Maschine selbst bedienen lassen), um sich ein realistisches Bild zu machen.
     
  4. #4 Dale B. Cooper, 15.09.2009
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    1.839
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Moinmoin,

    Ne normale Einkreis-Domobar hat auch einen u.U. mit PID geheizten Brühkessel, der den Thermosyphon befüllt. Wo liegt der Unterschied zum Dualboiler?

    Grüße,
    Dale.
     
  5. #5 gunnar0815, 15.09.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Ich denke einen Brühboiler direkt auf der Brühgruppe mit PID gesteuerter Temperatur besser geht es nicht. Die Brühgruppe hat so genau die Temperatur wie der Boiler. Ist die Brühgruppe abgekuppelt vom Boiler wie z.B. bei E 61 kämpft man eben mit den Thermischen Problemen (Boiler und Brühgruppe können unterschiedliche Temperaturen haben).
    Was das System nicht mehr so genau macht.
    Gunnar
     
  6. #6 Dale B. Cooper, 15.09.2009
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    1.839
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Ja,

    so wie bei der Vivaldi, aber die E61 hat halt so ne schöne einfache Pre-Infusion.. :) Theoretisch haben die Kritiker sicherlich stückweit recht, aber die Domobar wird auch recht viel gekauft und da sagt keiner was.. ;)

    Grüße,
    Dale.
     
  7. #7 gunnar0815, 15.09.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Die Vivaldi Festwasser hat eine bessere Preinfusion als eine Tank E 61. Und eine Preinfusion bei Tank über ein zweites Ex-Ventil (2 Bar) mit M-Ventil schaltbar ist auch konsequenter.
    Siehe unten „Preinfusion für Tank“
    Gunnar
     
  8. #8 Dale B. Cooper, 15.09.2009
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    1.839
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Klar ist die besser,

    in den Tests auf den einschlägigen Seiten ist man sich aber ja recht einig, dass man trotz sicherlich konsequenterer Technik bei der Vivaldi kaum Unterschiede in den unterschiedlichen Präinfusionseinstellungen schmecken kann..

    Wenn es mehr geniale Brühgruppen gäbe, wäre der DB-Markt sicherlich interessanter. Und natürlich ist es ein wenig albern, 3,5 kg Messing auf Espresso-Temperatur zu halten. Dass das besonders energiesparend ist, kann mir auch keiner erzählen.. :)

    Grüße,
    Dale.
     
  9. #9 scott zardoz, 16.09.2009
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung


    Nicht zu vergessen die Rohre des T.S. (Durchmesser, Länge PLUS ev. Reduktionsstücke,
    Nadelventile etc.) die einen WESENTLICHEN Einfluss auf die Temperatur der E61 B.G.
    haben können.


    Gruss


    Scott
     
  10. #10 Abu Kicher, 16.09.2009
    Abu Kicher

    Abu Kicher Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    10
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Ich würde sagen, eher nicht. Der E61 Brühkopf war ursprünglich (und auch heute noch) dazu da, durch relativ starke Wärmeabgabe einen gewissen Offset zu erzeugen und bei Zweikreisern die Temperaturdifferenz zwischen dem Wasser im Wärmetauscher (bzw. Thermosyphon) und der Kesseltemperatur aufrecht zu erhalten, also möglichst lange eine Überhitzung zu vermeiden. Dass dadurch parallel der Brühkopf optimal auf Temperatur gehalten wird (aber eben ein paar Grad unterhalb der Kesseltemperatur, nämlich auf der idealen Brühtemperatur), war ja das geniale am E61 Brühkopf.
     
  11. #11 Systermann, 16.09.2009
    Systermann

    Systermann Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Bei der Vibiemme / Brewtus und auch bei der Izzo hat der Brühboiler keinen Thermosyphon.
    Die Brühgruppe ist direkt am Kessel angeschlossen. Und das passt bei diesen Maschinen sehr gut.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas Systermann
     
  12. #12 nacktKULTUR, 16.09.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Wie das bei VBM und Brewtus aussieht, weiß ich nicht. Aber bei der Izzo liegst Du definitiv falsch:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Genauso, wie es auf obigen Bildern (von BellaBarista) aussieht, ist es auch in meiner Izzo Alex Duetto.

    nK
     
  13. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Das finde ich jetzt aber hochinteressant. Wir sprechen hier von der Brewtus und der VBM (Junior) Dual, richtig? Das wäre dann doch kein ursprünglicher E61 mehr, oder wird das Thermosyphon einfach nur nicht angeschlossen?

    Schönen Gruß,
    Tilli
     
  14. hawi

    hawi Gast

    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Für die Vibiemme und die Izzo kann ich das nicht beurteilen, aber das Operating Manual der Brewtus sagt laut dem Bild auf Seite 7 oben etwas anderes. Dort ist zu sehen, dass zwei Leitungen vom Brühboiler zur Brühgruppe gehen. Das sieht für mich nach einem Thermosyphon aus, was ja auch Sinn macht, da es eigentlich nicht möglich sein sollte, das viele Metall der Brühgruppe durch eine einzelne dünne Kupferleitung ohne Zirkulation aufzuheizen. Ich kann mir das jedenfalls nicht anders erklären.

    Aber ich muss bei unserer Brewtus demnächst eh mal den Dampfdruck etwas erhöhen, dann schaue ich auch gleich mal wg. Thermosyphon oder nicht nach. :)

    Grüße,

    hawi
     
  15. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Mal ne doofe Frage: Warum eigentlich nur zwei Leitungen? Müsste das Thermosyphon als Kreislauf sowie der Brühwasserausfluss nicht über drei Leitungen abgewickelt werden?
    Schönen Gruß, Tilli
     
  16. #16 nacktKULTUR, 16.09.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Der Pumpendruck wird auf den Brühboiler appliziert. Der Druck entweicht über beide Leitungen in die Brühgruppe, welche durch den Hebel zum Brühsieb hin geöffnet wird.

    Wozu eine dritte Leitung?

    nK
     
  17. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Also wenn ich dich richtig verstehe, reden wir hier vom Zulauf des Brühkopfsiebs und des Thermosyphons, wobei letzteres ja vermutlich auch ohne anliegenden Boilerdruck läuft. Was passiert aber mit dem Wasser im Thermosyphon des Brühkopfs, wird das zurückgeführt?
    Schönen Gruß,
    Tilli
     
  18. #18 scott zardoz, 16.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2009
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung



    Wenn das ein (Fach) Händler sagt der die Maschinen schon sehr
    oft zerlegt hat und auch Modifikationen anbietet wird es wohl so sein.

    Der Beweis (Bilder der betreffenden Brühgruppen) steht aber noch aus :)
    und solange bleibe ich bei meiner Aussage. PUNKT

    Bevor hier Animositäten aufkommen; es geht hier nur um die Konstruktionsmerkmale
    der E61 Brühgruppe bei D.B.Maschinen. Das diese Maschinen Ihre Besitzer sehr zufrieden
    machen, steht für mich ausser Frage.


    Gruss



    Scott
     
  19. #19 nacktKULTUR, 16.09.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Es heißt deshalb Thermosiphon, weil der Fluß durch die unterschiedliche Dichte des Wassers zustandekommt. Kaltes Wasser ist schwerer als warmes Wasser. Deshalb verläßt das (abgekühlte) Wasser den Brühkopf unten und fließt in den Boiler, wo es wieder erwärmt wird. Gleichzeitig fließt heißes Wasser oben in den Brühkopf nach.

    Du möchtest Dich auch noch hier und hier informieren.

    nK
     
  20. #20 nacktKULTUR, 16.09.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

    Ich glaub' ich fass' es nicht. Hast Du Dir wenigstens die beiden Bilder, die ich oben gezeigt habe, angeschaut?

    Ob Fachhändler oder nicht ist mir wurscht. Es genügt mir, was in meiner Küche steht und ich jederzeit anschauen kann.

    nK
     
Thema:

E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung

Die Seite wird geladen...

E 61 und Dualboiler - Wunsch nach Klärung - Ähnliche Themen

  1. Funktionsweise Dualboiler Maschine

    Funktionsweise Dualboiler Maschine: Hallo zusammen, ich würde mir gerne die ECM Synchronika zulegen. Hab aber deren Funktion noch nicht ganz verstanden. Meine Frage hierzu ist wie...
  2. Lämpchenreparatur Astoria CKX(E) (erledigt)

    Lämpchenreparatur Astoria CKX(E) (erledigt): Ich hatte heute mit meiner CKXE wieder ein bisschen Spaß, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Ich wollte heute die Tasten für einfachen und...
  3. [Maschinen] ProfiTec Pro 700, Dualboiler

    ProfiTec Pro 700, Dualboiler: Verkaufe eine Profitec Pro700 Mit ca 6 mon Gewähleistung Steht in Oldenburg, kann ggf nach Hamburg oder Leer gegen Aufpreis gebracht werden Preis...
  4. [Verkaufe] E 61 -2GR Hybrid

    E 61 -2GR Hybrid: Liebe Boardies, hier steht eine gebrauchte zweigruppige Espressomaschine zum Verkauf Ich habe sie kurz getestet, sie funktioniert soweit. In...
  5. 1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X)

    1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X): Liebes Kaffee-Netz, liebe Freunde und Freundinnen der gepflegten Handmahlerei, wie in einem anderen Thread bereits angedeutet habe ich mich in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden