E.S.E. Maschinen - Persönlicher Erfahrungsbericht

Diskutiere E.S.E. Maschinen - Persönlicher Erfahrungsbericht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hat schon jemand was von der neuen Frog gehört? Ist da was dran? Habe auf Instagram ein paar Bilder gefunden. EDIT: Wurde wohl auf der Messe...

  1. madpat

    madpat Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hat schon jemand was von der neuen Frog gehört? Ist da was dran? Habe auf Instagram ein paar Bilder gefunden.

    EDIT: Wurde wohl auf der Messe vorgestellt und ist an November erhältlich. Ob es sich lohnt zu warten?
     
  2. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Link bitte
     
  3. madpat

    madpat Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Quelle: Instagram


    Wobei die mir optisch eigentlich noch schlechter gefällt und größer aussieht. Verlockend wäre nur, dass höhere Tassen drunter passen. Ich denke ich nehme trotzdem das aktuelle Modell.
     
  4. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Sieht lang aber nicht so hoch aus. Ob ich den Wasserbehälter gut finden soll, da bin ich mir nicht so sicher ...
     
  5. Ragazzo

    Ragazzo Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    18
    Echt jetzt?:eek: Es bleibt einem doch nichts erspart.
     
  6. madpat

    madpat Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich wusste es im Urlaub sehr zu schätzen, dass man da einfach eine PET oder Glasflasche reinstellen kann. Ich bestelle mir jetzt die aktuelle Frog und mache Nägeln mit Köpfen. 2 ESE-Maschinen an einem Tag ist doch eine ganz gute Quote. ;)
     
  7. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Die neue sieht so konventionell aus, der Leihe denkt es ist ehe Nespresso. Vielleicht bestelle ich auch die alte, sonst muss ich jetzt wieder ewig warten um mich dann doch dagegen zu entscheiden.
     
  8. #508 faustino, 21.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2019
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    654
    > Hat schon jemand was von der neuen Frog gehört?

    Das ist keine Frog. Das ist eine anderes Modell von Didiesse (Didì).

    > dass man da einfach eine PET oder Glasflasche reinstellen kann

    Die eckige 2l-Volvic-PET-Flasche nutzt den Raum gut aus.
     
  9. madpat

    madpat Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann war der Post auf Insta wohl falsch. Aber der Artikel klingt dennoch so, als sollte die Didi der Nachfolger der Frog werden.

    Mir egal - Ich hab mir jetzt die "alte" Frog bestellt.
     
  10. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich auch :)
     
  11. Schoggi

    Schoggi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe seit knapp 2 Wochen eine [email protected] von Panafe und bin zufrieden. Sie ist klein preis/leistung stimmt für mich.

    Gruss
    schoggi
     
  12. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ehrlich gesagt versteh ich nicht warum die das Design einer Kapselmaschine kopiert. Man darf schon sehen, dass es sich nicht um so ein Gerät handelt.
     
    flatulenzio gefällt das.
  13. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Meine Frog ist mittlerweile da und ich bin hin und weg, wie einfach und schnell das gehen kann, da ist die Gefahr groß mal einen zu viel zu trinken.

    Allerdings riecht die Maschine schon etwas nach Kunststoff wenn’s länger an ist. Ein Metallgehäuse bauen wäre echt nicht verkehrt.

    Ich hab zum Test einfach nach dem die Lampe aus ist 2min gewartet und dann das Pad rein. Sollte dann von der Temperatur in etw passen oder was meint ihr?
     
  14. madpat

    madpat Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Meine ist auch da. Leider ist die Grundplatte (ist aus Blech) total verbogen. Ich hoffe, dass jemand bei Caffeborbon Englisch spricht und die schnell Ersatz schicken. Jemand Erfahrungen mit deren Support gemacht?

    20191026_150345.jpg
     
  15. Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    510
    Ich meine nein. Tatsächlich wird auch bei ESE unterschätzt wie wichtig bzw. von Vorteil eine gut durchgeheizte Maschine/Brühgruppe ist. Mach einfach ne kleine Testreihe und achte neben der Durchlaufgeschwindigkeit eben auch auf den Geschmack und die Entwicklung der Crema. Ein Leerbezug schadet ebenso wenig und wärmt die Brühgruppe gut an.
     
  16. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich lass immer erst leer durchlaufen, wärme damit auch gleich die Tasse auf.
    Hab die 2min nicht darauf bezogen, dass ich 2min nach dem Einschalten gleich loslege, sondern sobald die Heizlampe aus geht, warte ich 2min um dann eine gute Temperatur zu haben. @faustino hat in einem Thread die Temperaturmessungen, nach dem Aufheizen ist es zu heiß, 2-3min später müsste die Temperatur passen. Oder was seht ihr als optimale Temperatur? Möglicherweise sinkt es dann beim Bezug ja auch schon zu schnell ab?
     
  17. lecomte

    lecomte Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    163
    Die Temperatur ist immer so eine Sache, da es mehrere Faktoren gibt:

    Heizung, Brühgruppe, Auslauf, Tasse​

    Meist sind die Tassen zu kalt oder heiß und da kannst das PID (das haben die ESE Maschinen nicht, soll nur als Beispiel erwähnt werden) aufs zehntel einstellen und es bringt nichts.

    Ich lasse auch meist die Maschine etwas laufen (beim Messing Padhalter sowieso notwendig) damit alles gut durchgewärmt ist und die Tassen liegen oben auf der Maschine unter einem Küchentuch zum vorwärmen. Meist lasse ich einen Leerbezug dann noch in die Tasse damit sie schön warm sind (68 °C Tassentemperatur hab ich mal gelesen wären ideal).

    Man sollte eben auch ein wenig genau "arbeiten" dann überzeugt das Ergebnis, wobei die Lösung mit Kaffeebechern auch funktioniert (die nicht aufgeheizt werden müssen) und in Italien hauptsächlich praktiziert wird.
     
    Alias gefällt das.
  18. #518 faustino, 28.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2019
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    654
    > hat in einem Thread die Temperaturmessungen, nach dem Aufheizen ist es zu heiß, 2-3min später müsste die Temperatur passen

    Du beziehst dich hier auf eine Temperaturmessung mit einem Sensor an der höchsten Stelle des - noch - thermostatgeregelten Thermoblocks. Das ist eine willkürlich ausgewählte interne Temperatur/Messposition (beim PID-Einbau kann man sich etwas Willkür bei der Wahl der Sensorposition leisten, da die PID-Einstellung Offset und Verzögerung ausgleichen kann) - und nicht die Wasserabgabetemperatur. Diese Messung kann man nicht direkt auf die Wasserabgabetemperatur übertragen. Unten ist noch die kleine 'Brühgruppe' im Spiel. Die Temperatur im Pad in Relation zum Thermostatzyklus müsste man messen, wenn man es wissen will - oder eben über den Geschmack gehen.
     
  19. b4iT_

    b4iT_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Genau das wurde naütlich alles bedacht als ich um 5:30 die Frog eingeschalten habe. ;-)
    Meine Annahme war, dass es gleich nach dem Aufheizen zu heiß sein könnte.
     
  20. lecomte

    lecomte Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    163
    Ich würde mir da ehrlich gesagt aber nicht so viele Gedanken machen, weil dann wird man ja gar nicht mehr fertig und kommt nie zum Espresso trinken :).

    Ein paar Minuten vorher einschalten, Tasse grob vorwärmen und genießen.
    Manchmal ist weniger einfach mehr und der Espresso soll auch etwas schwanken, weil sonst weiß man gar nicht mehr, wie es ist wenn er nicht so gut schmeckt :rolleyes:.
     
Thema:

E.S.E. Maschinen - Persönlicher Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

E.S.E. Maschinen - Persönlicher Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung, Maschine und Mühle

    Vorstellung, Maschine und Mühle: Hallo zusammen, ich möchte hier im Forum nicht nur von den Erfahrungen Anderer profitieren, sondern auch ein paar wenige eigene Erfahrungen, die...
  2. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  3. GCC: Neue Pumpe oder neue Maschine

    GCC: Neue Pumpe oder neue Maschine: Hallo, bei meiner GCC tropft Wasser aus der Pumpe (s.Bilder). Diese sieht eh ziehmlich fertig aus und ich würde diese mal austauschen. Ich würde...
  4. WMF 1000pro Display: Maschine heizt auf - passiert aber nichts.

    WMF 1000pro Display: Maschine heizt auf - passiert aber nichts.: Temp.Fühler- Dampf war defekt - bereits erfolgreich ausgetauscht. Temp.Fühler WW - 10 KOhm kalt m.E. i.O Beide Boiler selbst ca. 52 Ohm Problem:...
  5. Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch"

    Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch": Hi, nach langer Zeit habe ich mich entschieden meine alte "Tchibo Espresso Comfort" durch eine QuickMill Orione 3000 in Kombi mit einer Eureka...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden